EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigkeit

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Falwalla

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
364
Bewertungen
42
Hi, bitte seid so nett und schaut mal rein.

Anhang anzeigen EGV - Gesundheit.pdf


Vorab:
16.01. zum 17.01.13 Aufenthalt KH.
18.01.13 Einladung/Termin - EGV abgelaufen, berufliche Situation klären.
Meldung per Telefon durch Tochter am 16.01.13, Krankschrift ab 18.01. und Liegebescheinigung am 18. raus.
Nun ja, erhielt Folgeeinladung mit Androhung Sanktion und falls Nichtwahrnehmung mit ärztlicher Bescheinigung nachweisen. In diesem Schriebs stand was von 5 Euro und ping würde ich erstattet bekommen. Ok, alles ordnungsgemäß eingereicht mit entspr. Text von mir.

Dann erhielt ich, nachdem der SB meine Unterlagen erhielt einen netten Anruf. Tja, die 5 Euro, dass ist ja nur eine Quittung, müsste erst beantragt werden...(?) - keine Rechnung. Weiteres: Sanktion natürlich nicht, da ich ja alles ordnungsgemäß belegt habe.

SB meinte, EGV abgelaufen, müsste neue erstellen, System würde ja immer wieder melden "keine EGV" piep, piep.

Also er schickte mir dieses Ding (siehe oben PDF). Habs noch nicht unterschrieben.

Muss nächste Woche wieder ins KH (OP). Hab noch Zeit bis 18.02. zu antworten. Na ja.

Danke im voraus.

LG F.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.322
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Telefonnummer löschen lassen! Bist doch schon 'ne Weile dabei?! Solltest du doch wissen?! Inhalt ist rechtswidrig. Deshalb VA kommen lassen und dann wieder melden.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.322
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

[...]
16.01. zum 17.01.13 Aufenthalt KH.
18.01.13 Einladung/Termin - EGV abgelaufen, berufliche Situation klären.
Meldung per Telefon durch Tochter am 16.01.13, Krankschrift ab 18.01. und Liegebescheinigung am 18. raus.
:icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral: Unfassbar, dass jemand, der seit 2010 hier angemeldet hat, so einen Quatsch dem JC glaubt und auch noch beschafft. Vielleicht mal öfters AKTIV mitmachen und reinschauen, dann wird man auch weniger verschaukelt! Zu diesem Thema gibt es nämlich diverse Informationen. z.B. hier:
==> https://www.elo-forum.org/alg-ii/101730-sanktion-wegeunfaehigkeitsbescheinigung.html

==> https://www.elo-forum.org/alg-ii/102890-neue-erkenntnis-wegeunfaehigkeitsbescheinigung.html

==> https://www.elo-forum.org/alg-ii/94260-sanktion-wegen-fehlender-fantasiebescheinigung.html

Echt zum :icon_kotz:, dass sowas immer und immer wieder durchgekaut werden muss!
 
E

ExitUser

Gast
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Ich wiederum würde unterschreiben.

Keine Eingliederungsbemühungen in der EGV bezeichnet, kein Verstoß dagegen möglich, Sanktionen von vorn herein ausgeschlossen.

Freifahrtscheine kann man ruhig mal unterschreiben. :biggrin:

Habe bereits vier mal EGVen mit fast identischen Texten unterschrieben. Ergebnis, ich hatte vier mal für sechs Monate totale Ruhe.

Natürlich kann man den VA abwarten und dann dagegen klagen.
Aber was konkret bringt einem der gewonnene Prozess?
Nichts.
 
E

ExitUser

Gast
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Warum so nervös heute, Paolo?

Eine Liegebescheinigung ist keine Erfindung übereifriger SBs.
Dieses Teil kriegst du, wenn du aus dem Krankenhaus entlassen wirst.

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vom Leibarzt rückwirkend ist generell möglich, aber nicht für Zeiten der stationären Betreuung, weil für diese Zeit Krankenhaus zuständig.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Hallo,

wessen Erfindung ist denn eine "Liegebescheinigung"?

ich hab nun jahrzehntelang bei einer KK gearbeitet...eine "Liegebescheinigung" ist mir noch nie vorgelegt worden...

was soll das sein?

"Patient muss liegen"´´???

dann hätte ich aber als ALG II-Bezieher mir eine gültige AU-Bescheinigung ausstellen lassen...wenn ich in Arbeit gewesen wäre, hätte ich die doch auch gebraucht...

das nur mal am Rande erwähnt...
 
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
2.070
Bewertungen
423
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Hallo,

wessen Erfindung ist denn eine "Liegebescheinigung"?

ich hab nun jahrzehntelang bei einer KK gearbeitet...eine "Liegebescheinigung" ist mir noch nie vorgelegt worden.


Das ist keine Erfindung sondern eine Bestätigung wie lange man im Krankenhaus gelegen hat.:biggrin:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.322
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Das ist keine Erfindung sondern eine Bestätigung wie lange man im Krankenhaus gelegen hat.:biggrin:
Wer's glaubt:icon_party:Würde mich nicht wundern, wenn du uns jetzt auch noch bestätigst, dass die Erde hohl ist und in der Arktis das Neuschwabenland zu finden wäre:icon_neutral:Eine Liegebescheinigung gibt es nicht. Verlässt man ein KH, dann bekommt man einen vorab Entlassungsbericht für den Hausarzt und ggf. eine AU + eine Fantasiebescheinigung, wenn man an JC-Märchen der argen Spezies glaubt.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Hallo,

muß ich auch sagen..eine "Liegebescheinigung" gibt es nicht...wofür soll die gut sein? was macht die für einen? nichts..!!

eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung..ob nun Krankenhaus oder Arzt..die hilft mir, indem sie mich von der ARbeit befreit, weil ich derzeit nicht arbeiten kann..oder von Maßnahmen und Terminen usw...

eine Liegebescheinigung..: Icon_lol:

die KK kann höchstens Interesse daran haben, zu wissen, wie lange ein Patient nun stationär war...aber das kriegt die KK automatisch mitgeteilt..weil KH ja Geld will...
der HA bekommt, wie Paolo bereits richtig angemerkt hat, einen ordentlichen Entlassungsbericht...

wozu um Himmelswillen muß ich eine Liegebescheinigung haben und dafür auch noch Geld ausgeben...

xxxxxx

jetzt fällt mir was ein..kann es sein, dass es sich um einen alten Begriff aus dem ehemaligen Sozialrecht der ehemaligen DDR handelt? kann ja sein, dass es damals so etwas gegeben hat...

wenn das so ist, dann will ich mal Unwissenheit nach 23 Jahren noch unterstellen...

xxxx

im übrigen ist auch ein Krankenhausarzt in der lage eine reguläre AU-Bescheinigung auszustellen...dazu sind sie sogar verpflichtet..was soll denn jemand machen, wenn er länger als 6 Wochen im Krankenhaus ist?
eine liegebescheinigung bei seiner KK einreichen?
nein, für den Anspruch auf KG muß es eine vorgeschriebene ordentliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sein und dann, nach 6 Wochen, bekommt man einen Auszahlungsschein..
 
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
2.070
Bewertungen
423
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Wer's glaubt:icon_party:Würde mich nicht wundern, wenn du uns jetzt auch noch bestätigst, dass die Erde hohl ist und in der Arktis das Neuschwabenland zu finden wäre:icon_neutral:Eine Liegebescheinigung gibt es nicht. Verlässt man ein KH, dann bekommt man einen vorab Entlassungsbericht für den Hausarzt und ggf. eine AU + eine Fantasiebescheinigung, wenn man an JC-Märchen der argen Spezies glaubt.

O Du Kleingläubiger,Google fragen oder Liegebescheinigung - so erhalten Sie das Dokument :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Also das einzige was ich gefunden habe ist eine "Bescheinigung über stationäre Behandlung" die das KH ausstellt..ansonsten rückwirkend der HA...
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.314
Bewertungen
26.833
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Hallo,

Rechtsgrundlage?
Es gibt keine.
Normaler Ablauf ist, dass KKH informiert KK über den Aufenthalt .... wenn der AG nicht warten kann, dann kann man sich diese Liegebescheinigung holen, oder wenn man etwas für die private KKH-Tagegeld-Versicherung braucht...


Edith sagt, ich solle den Unsinn entfernen.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

und ganz ehrlich...

das JC gehts ja auch nen feuchten Dreck an, in welchem Krankenhaus jemand gelegen hat und wie lange und weshalb..

deswegen gibt es doch die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen und die dazu gehörenden Arbeitsunfähigkeitsrichtlinien..

ich könnte mir vorstellen, dass es diese "Liegezeitenbescheinigung" für eine privat Krankenhaustagegeldversicherung gibt...da wird man so etwas vorlegen müssen..

und da das so bequem ist, oder Doktorchen im Krankenhaus nicht weiß, wie man au-Bescheinigungen ausstellt. malt er mal eben eine Liegezeitenbescheinigung...

:icon_neutral:
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Hallo,

die KK darf niemals!! den AG darüber informieren, dass ein Kunde im Krankenhaus liegt...
das verstößt ja heftigst gegen den Datenschutz...

wenn Kunde ins Krankenhaus muß, dann muß Kunde oder Angehöriger vom Stationsarzt eine Au-Bescheinigung ausstellen lassen und dann nimmt alles seinen normalen Gang..

Liegebescheinigung kennt die gesetzliche KV nicht...
 
Mitglied seit
6 Oktober 2012
Beiträge
2.070
Bewertungen
423
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

und ganz ehrlich...

das JC gehts ja auch nen feuchten Dreck an, in welchem Krankenhaus jemand gelegen hat und wie lange und weshalb..

Sicher aber dann passiert das https://www.elo-forum.org/alg/83772...au-bescheinigung-nachweis-eingang-sperre.html

Denn ein Krankenhaus kann nicht krank schreiben :icon_evil:

Anna B. meinte:
Liegebescheinigung kennt die gesetzliche KV nicht...

Ist nicht für die KV sondern für den Arbeitgeber also das JC in meinen und eueren Fall :biggrin:
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.020
Bewertungen
3.815
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Das Sächsische Krankenhaus Altscherbitz zum Thema "Liegebescheinigung":

Sie erhalten einen Kurzbrief mit allen erforderlichen Informationen für den Nachbehandler sowie eine Liegebescheinigung.
Letztere gilt als Krankenschein für Ihren Arbeitgeber.
Entlassung | Sächsisches Krankenhaus Altscherbitz



Die Klinik Zschadraß zum selbigen Thema:
Benötigen Sie für Ihren Arbeitgeber eine Aufenthalts-/Liegebescheinigung, so wird Ihnen diese von der Patientenaufnahme ausgestellt.
Aufnahme und Entlassung
 
E

ExitUser

Gast
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

@ham1...... Spielverderber:biggrin:..war gerade spannend..sind wir uns einig,das wir uns nicht einig sind...:biggrin:
 

obi68

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
1.516
Bewertungen
1.940
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Das Sächsische Krankenhaus Altscherbitz zum Thema "Liegebescheinigung":

Jau, und jetzt nähern wir uns ja auch langsam der Vermutung von Anna B.:

Anna B. meinte:
jetzt fällt mir was ein..kann es sein, dass es sich um einen alten Begriff aus dem ehemaligen Sozialrecht der ehemaligen DDR handelt? kann ja sein, dass es damals so etwas gegeben hat...

wenn das so ist, dann will ich mal Unwissenheit nach 23 Jahren noch unterstellen...

Das Wort klingt auch schon so altertümlich, ebenso wie die unsägliche "Bettlägrigkeitsbescheinigung".
 
E

ExitUser

Gast
AW: EGV neu - Stabilisierung d. Gesundheitszustandes; Feststellung der Erwerbstätigke

Habe jetzt mal geguckt. Nach meinen stationären Behandlungen habe ich jeweils folgendes bekommen:

"Bescheinigung über Krankenhausaufenthalt (Liegebescheinigung)"


Mein Hausarzt hatte mir nach dem ersten stationären Aufenthalt gesagt, die AU für die Zeit des Krankenhausaufenthaltes gibts nicht, das Krankenhaus wäre zuständig.

Das Krankenhaus hatte mir jeweils obige Bescheinigung ausgestellt. Zu den Gelben Scheinen haben die immer gesagt, dürfen sie nicht.

Zur Rückdatierung:
Eine Rückdatierung des Beginns der Arbeitsunfähigkeit auf einen vor dem Behandlungsbeginn liegenden Tag ist ebenso wie eine rückwirkende Bescheinigung über das Fortbestehen der Arbeitsunfähigkeit nur ausnahmsweise und nur nach gewissenhafter Prüfung und in der Regel nur bis zu zwei Tagen zulässig.
Details*- Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB)[backPid]=360&cHash=20e671c9e6afc6d797fd342aeed034f3
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten