• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

EGV nach Wunsch

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

highlight

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Mrz 2009
Beiträge
61
Bewertungen
0
Also, eine Person A ( ALG1-Bezug) wird in ein paar Tagen eine EGV unterschreiben müssen, werden, sollen. An sich auch vermittlunsgbereit, grad arbeitslos geworden im September..Chancen auf Arbeit bestehen, wenn, weil Urlaubsort die Saison nächtes Jahr wieder beginnt..vermutlich Anfang März...

Problem stellt sich in sofern da, in EGV wird sicherlich stehen, 3 Wochen Ortsabwesenheit ok, davon muss Person A aber bereits jetzt zwei nehmen, beantragt und auch genehmigt wegen familiären Höhepunkt.

Bleibt eine Woche übrig ... oder gilt die OA erst ab Unterschreiben der EGV ...aber die 2 Wochen würden auch nächste Woche beginnen...kann man die EGV auch danach unterschreiben , ohne Konsequenzen ? Ich hab jetzt die vorgeschlagene EGV von Erwerbslosenforum im Auge...und Person A hätte dann wieder 3 Wochen OA ?

Könnte man es irgendwie schaffen, den Bereich der Erreichbarkeit zu erweitern ?

Hintergrund wäre. Person A hat seit 2 Monaten eine Fernbeziehung mit Person B (nich reich, arbeitet, aber es reicht grad so für einen) und könnte viel besser und schöner Teile ihrer Zeit bei Person B verbringen, allerdings will sie keine finanzielle Last sein, sondern halbwegs auf eigenen Beinen stehen.

Briefkasten würde immer geleert ..und Person A könnte in 8 Stunden zur Verfügung stehen, online und telefonisch auch sofort...zumal keine Aktivität seitens der Agentur vorliegt.

Heirat , Umzug kann natürlich nach 2 Monaten nicht bestätigt werden , dass dauert sicherlich zu Recht noch.

Erwähnenswert sicherlich noch, das aufgrund der weiten Entfernung und der schlechten Anbindung ( wirklich schlecht) auch nur mit dem Dauerspezial der Bahn oder Mitfahrgelegenheiten gefahren werden kann, ansonsten kostet die einfache Fahrt mit der Bahn oder die Kosten für ein Transportmittel und Benzin mehr als 100 Euro.

Das ALG1 der Person A beträgt ca 700 Euro plus Wohngeld , also auch nicht grad viel, da muss Person A schnell, auf Angebote reagieren.

Gesucht werden Ideen, die quasi das junge Glück nicht durch solchen Quatsch wie 3 Wochen OA kaputtzumachen.

Für Hilfestellung wäre ich dankbar

Gruß high
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Da wirst Du wohl kein Glück haben.......
ich habe das gerade hinter mir.....
Null Chance fürchte ich :icon_sad:
 

highlight

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Mrz 2009
Beiträge
61
Bewertungen
0
Árbeitslosen wird also das Führen einer Fernbeziehung verwehrt !!
Wenn ich mal davon ausgehe , das beantragbare 3 Wochen OA , 21 Tage sind, wären die nach 4 Monaten aufgebraucht, wenn man jeden Freitag anmeldet. Kann man Überstunden als Arbeitsloser machen ? Als Arbeitnehmer geht das , Montag bis Donnerstag 10 Stunden ..und Freitag frei....

Person A is 24 Stunden am Tag arbeitslos ( hat aber bis September 10 Jahre gearbeitet und EINgezahlt) ....und hat daher ja in 2 Tagen bereits 48 Stunden hinter sich ... ( wenig hilfreich , ich weiss , )

Je mehr man sich mit der OA beschäftigt, um so mehr bekommt man den Eindruck, dass man keine Fussfessel für Kriminelle braucht , sondern diejenigen einfach der Arbeitsagentur unterstellt.
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Für die Wochenenden ist keine Abmeldung nötig, SA hat ja die ARGE nicht offen, also wenn die Entfernung nicht soooo riesig ist :icon_smile:
In meinem Fall sind es ja über 500km, da ist dann für ein Wochenende mehr Streß als Freude angesagt.
 

highlight

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
10 Mrz 2009
Beiträge
61
Bewertungen
0
Hm , ja ...

aber , neue Idee , kann man sich als ALG1 - Empfänger nicht einfach in der anderen Stadt anmelden und bekommt sein ALG1 einfach dort weiter ?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten