EGV mit AG aushebeln?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

cirq

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juni 2009
Beiträge
37
Bewertungen
0
Hallo Leute!

Ersteinmal tausend Dank für diese Board ! Habe mit eurer Hilfe schon zwei Begleitungen organisieren können. !

Also:

Ich habe eine EGV am 27.04.09 unterschrieben !

Dann habe ich einen neuen Termin bekommen und mir wurde die EGV vom 25.06.09 vorgelegt, inclusive Einladung zur Vorstellung bei der AG -Stelle zum 05.08.09, die ich nicht unterschrieben habe !

Daraufhin habe ich geschrieben 02.07.09.

Woraufhin ich noch eine Einladung zum 30.08.09 erhielt, zu der ich in Begleitung gegangen bin.Dort hieß es dann, mann wolle nur sichergehen ob ich auch den Termin am
05.08.09 wahrnemmen werde. Dort bin ich dann mit einer anderen Begleitung gewesen und habe auf mein Schreiben verwiesen. Mann wollte nicht eintragen, das ich aus gesundheitlichen Gründen (ich weiß ja nicht was ich noch machen kann [Karpaltunnel])
nicht zu vermitteln bin, sondern hat mir einen neuen Termin zum 03.09.09 mitgegeben.

Nun habe ich nix mehr gehört und frage mich wie es am bestem weiter geht.

Mich hat diese Variante sehr angesprochen und würde gerne wissen ob das noch aktuell ist?

Mit bestem Dank
 
E

ExitUser

Gast
Schließe mich dem Posting 23 von Paolo Pinkel an!

Nur zu deiner Info:

§ 33 und § 35 SGB II betreffen die Verwaltungsakte, und nicht Infos der ARGE. Frage mich, wer so verkehrt ins Gesetzbuch schauen konnte!

§ 13 bis 16 SGB ! betreffen tatsächlich die Auskünfe der ARGE. Da steht aber nciht drin, dass man dich schriftlich informieren muss.

Die Qualifikation des SBs unterliegt nicht der Kompetenz des "Kunden", sondern betrifft die Personalabt. der ARGE. Außerdem betrifft die Auskunftspflicht nach § 13 - 16 SGB I deine Leistungsangelegenheiten und nicht hausinterne Probleme der ARGE.

Wenn ein SB kein Profiling und kein Chancen-Risikoabwägung durchführt, solltest du dich freuen, denn er ist seiner Dienstanweisung nicht nachgekommen und hat deine Daten nicht. Hast du eine Ahnung, was er mit deinen Daten macht? Auf ein Profiling besteht man nur, wenn Einschränkungen vorliegen. Die muss der SB berücksichtigen, weil du sonst ein Problem bekommst.

Stell dir doch nicht selbst ein Bein!!!
 

cirq

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juni 2009
Beiträge
37
Bewertungen
0
räusper

in eurem Tread steht

m Brief gemäß §§ 33 und § 35 SGB X in Verbindung mit § 13 bis 16 SGB I zur schriftlichen Stellungnahme darüber aufzufordern,

so habe ich das auch formuliert

nochmal als Anhang

Meint Ihr es kommt sowieso ein EGV per AV ?

Ich habe doch schon eine EGV
 

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.087
Meint Ihr es kommt sowieso ein EGV per AV ?

Ich habe doch schon eine EGV

das kommt drauf an wie fähig dein SB ist, die meisten haben aber keine ahnung von dem was sie da treiben, von daher kannst du damit rechnen.

wenn der kommt, legst du dagegen widerspruch ein....
 

cirq

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juni 2009
Beiträge
37
Bewertungen
0
Schließe mich dem Posting 23 von Paolo Pinkel an!

Nur zu deiner Info:

§ 33 und § 35 SGB II betreffen die Verwaltungsakte, und nicht Infos der ARGE. Frage mich, wer so verkehrt ins Gesetzbuch schauen konnte!

§ 13 bis 16 SGB ! betreffen tatsächlich die Auskünfe der ARGE. Da steht aber nciht drin, dass man dich schriftlich informieren muss.

Die Qualifikation des SBs unterliegt nicht der Kompetenz des "Kunden", sondern betrifft die Personalabt. der ARGE. Außerdem betrifft die Auskunftspflicht nach § 13 - 16 SGB I deine Leistungsangelegenheiten und nicht hausinterne Probleme der ARGE.

Wenn ein SB kein Profiling und kein Chancen-Risikoabwägung durchführt, solltest du dich freuen, denn er ist seiner Dienstanweisung nicht nachgekommen und hat deine Daten nicht. Hast du eine Ahnung, was er mit deinen Daten macht? Auf ein Profiling besteht man nur, wenn Einschränkungen vorliegen. Die muss der SB berücksichtigen, weil du sonst ein Problem bekommst.

Stell dir doch nicht selbst ein Bein!!!

frage mich dann wozu dieser thread

wie jetzt ? Stell dir doch nicht selbst ein Bein!!!
 

cirq

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juni 2009
Beiträge
37
Bewertungen
0
Ich habe dir bereits erklärt, weswegen diese Aussagen nicht auf deinen Fall zutreffen. Es bleibt dir trotzdem überlassen, was du aus deiner Sache machst.

sorry - habe ich immer noch nicht verstanden, in meinem Schreiben -so es dann einer gelesen hat, sind die richtigen §§ angegeben !

Also nur EGV zurück da EGV besteht und der Termin am 03.09 ?
 
E

ExitUser

Gast
Also nur EGV zurück da EGV besteht und der Termin am 03.09 ?

Richtig, nehme das Schreiben von Paolo aus dem Posting 23.

Und mach dir vorher eine Kopie der EGV für deine unterlagen, bevor du sie zurückschickst!

Es kann sein, dass du danach nichts mehr hörst. Es kann sein, dass du aber auch einen Verwaltungsakt bekommst. Eine Sanktion ist nicht möglich.

Wenn du einen VA bekommst, kannst du ihn hier reinstellen. Da schreiben wir einen Widerspruch.
 

cirq

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juni 2009
Beiträge
37
Bewertungen
0
Sehr geehrte/r ARGE-Futzi

anbei erhalten Sie, zu meiner Entlastung, Ihre EGV vom 25.06.2009. Bitte beachten Sie, dass seit 27.04.2009 eine gültige EGV besteht.

Mit freundlichen Grüßen

So - habe ich das jetzt abgeschickt - muß ich den nun nochmal den Termin am 03.09 wahrnehmen ?
 
E

ExitUser

Gast
Hat der Termin vom 3.9. eine Rechtsfolgebelehrung?

Oder war es evtl. eine "Einladung nach § 59 SGB II"?

Wenn nein, brauchst du nicht hinzugehen. Kannst ja vorher anrufen und absagen, mit der Begründung, dass du in diesem letzten Schreiben schon alles gesagt hast.
 

cirq

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juni 2009
Beiträge
37
Bewertungen
0
ich habe zu der AG die EGV II vom 25.06.2009
sowie 2 Einladungen erhalten

Eine Einladung 25.06.09: Rückseite Anfahrtskizze
2te Einladung 25.06.09: Rückseite Rechtsfolgebelehrung

zum 05.08.09, dort hat meine Begleitung auch protokolliert.

Ich habe auf mein Schreiben verwiesen. Mann wollte nicht eintragen, das ich aus gesundheitlichen Gründen nicht zu vermitteln bin.Ich weiß ja nicht was ich noch machen kann - Karpaltunnel - wird eigentlich operiert*; geht auch langsam weg mit Schiene!

*OP - und dann mind. 8 Wochen krankgeschrieben - da sagt der am 05.08.09 dann machen Sie das doch !

Naja - sollte das mit meinen SB klären und gab mir:

letzte Einladung 05.08.09 Rückseite Nix
 
E

ExitUser

Gast
Kannst du bitte beantworten, ob die Einladung für den 3.9. auf der Rückseite oder auf einem separaten Blatt eine Rechtsfolgebelehrung hat?

An diesem Termin will man dir nämlich einen EEJ zuweisen.
 

gnom123

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Januar 2009
Beiträge
357
Bewertungen
2
Das zu nicht mehr zu vermitteln bzw erwerbsunfähig im Sinne des SGB II bist,muss der Amtsarzt der ARGE dir attestieren das du weniger als 3 Stunden am Tag arbeiten kannst.

Aber glaub mir:Bevor es soweit ist musst du halb tot sein.Da kommen Leute mit ganz anderen Krankheiten/Behinderungen und die gelten als erwerbsfähig.

Natürlich absoluter Schwachsinn das ganze.

Wenn der Wisch vom 05.08. keine RFB hat wie du schreibst,brauchste nicht hin.
 

cirq

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juni 2009
Beiträge
37
Bewertungen
0
Hallo !

Die Einladung hatte keine Rechtsbelehrung - sie resultiert auch aus der 2. EGV die ich nicht unterschrieben habe - trotzdem wird jetzt geprüft ob ich zu sanktionieren bin, da ich dort nicht erschienen bin!

was ist das denn - die ignorieren und übergehen doch alles !?

Im oktober läuft die ertse ab - wie gehts es weiter ?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten