EGV, konnte mich nicht bewerben da keine Job angebote (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

dennis_reg

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
64
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe letztes Jahr eine EGV unterschrieben mit der Aufforderung, mindestens 2 Bewerbungen im Monat zu schreiben (ohne Vermittlungsvorschläge). Soweit kein Problem, im ersten Monat konnte ich direkt 2 Bewerbungen absetzen doch dann gab es nichts mehr, es gab nur noch stellen bei denen Qualifikationen gefordert wurden, welche ich nicht habe. Führerschein habe ich auch keinen, der Nahverkehr hier ist sehr ungünstig. Kann ich sanktioniert werden? Mein nächstes Gespräch habe bei einem neuem SB, mein alter SB kannte die Probleme und war immer sehr menschlich.. habe angst das mein neuer mir da ein Strick drauß drehen kann..
 

Stonehol

Elo-User*in
Mitglied seit
20 November 2014
Beiträge
149
Bewertungen
37
EGV unterschrieben? Wenn ja, dann können Sie. Um es kurz und schmerzlos zu machen.
Kannst Du belegen das Du Dich bemüht hast, offene Stellen zu finden? Z.B. mit Zeitungsanzeigen für freie Stellen in denen nichts für Dich drin steht, oder mit Angabe in welchen Stellenbörsen Du gesucht hast um Deine Suche nachzuvollziehen? Es kommt bei vielen SBs halt auch drauf an, ob man erkennen kann das man selbst etwas unternimmt und man im Moment einfach keine passende Stelle findet. Ich würde mich auf ein Gespräch mit meiner SB entsprechend vorbereiten, Beispiele anführen wann ich wo und was gesucht habe.
 

dennis_reg

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
64
Bewertungen
0
Hallo,

gültig ist die EGV noch bis mitte Februar. Initiativbewerbung nicht direkt, habe damit schon echt schlechte Erfahrung gemacht :( und wurde oft schon am Telefon angemault weil die nicht mehr wissen wohin mit den ganzen Blindbewerbungen..
 
T

teddybear

Gast
Hallo,

ich habe letztes Jahr eine EGV unterschrieben mit der Aufforderung, mindestens 2 Bewerbungen im Monat zu schreiben (ohne Vermittlungsvorschläge).
Einfach nur Bewerbungen schreiben oder gezielte Bewerbungen zu deinem Beruf? Wenn Letzteres die EGV wegen Unerfüllbarkeit aus wichtigem Grund aufkündigen. Andernfalls hättest du Initiativ-Bewerbungen ins Blaue machen müssen.


mein alter SB kannte die Probleme und war immer sehr menschlich..
Sachen gibt’s!

Sicher arbeitet der deshalb auch nicht mehr im Jobcenter bzw. war dein SB! Ein Mensch ist nämlich als Jobcenter-Mitarbeiter völlig ungeeignet! Das wäre so sinnvoll als würde man von einem Eunuchen ersnthaft erwarten, dass er Kinder macht! Die brauchen in den Jobcentern nach meiner Meinung allenfalls hochqualifizierte Kräfte aus der SM und oder SPD Szene!
 

Stonehol

Elo-User*in
Mitglied seit
20 November 2014
Beiträge
149
Bewertungen
37
Okay, also keine Initiativbewerbungen, weil schlechte Erfahrungen. Keine freien Stellen in Deiner "Arbeitsklasse", da dürfte es schwierig werden sich gegen eine Sanktion zu wehren wenn es das JC darauf anlegt. Wie oft und wo hast Du denn nach Stellenanzeigen gesucht? Vielleicht hätte man sich auch ans JC wenden können, mit der Bitte um Hilfe bei der Stellensuche wenn man selber keine passenden Stellen findet? Und gibt es bei Dir keine olle ZAF wo man sich hätte proforma bewerben können, wenigstens um die 2! Bewerbungen im Monat voll zu bekommen? (Sich aus der Bewerbung wieder rausreden, falls es zu einem VG kommt, hätte man ja sicherlich auch noch, dazu gibts hier massig entsprechende Beihilfen.
 

AnonNemo

Super-Moderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.593
Bewertungen
6.483
Hallo dennis_reg,

[Durchgestrichen]hat Deine EGV eine Rechtsfolgenbelehrung (RFB) wo Sperren/Sanktionen aufgezählt werden?

Im ALG1(!!!)-Bezug wird oft eine EGV vorgelegt die keine RFB bezüglich Sperren bei Fehlverhalten enthält. Da wird mit dem "psychologischen" Druck des Halbwissens und Angst von Arbeitslosen gearbeitet/spekuliert.

Deshalb ist die generelle Antwort; "Ist die EGV unterschrieben, dann wird auch immer bestraft wenn zu wenig Bewerbungen geschrieben wurden." so nicht ganz richtig.[/Durchgestrichen]
Ok, so wie es aussieht bist Du wohl im ALG2-Bezug!


[...] und wurde oft schon am Telefon angemault weil die nicht mehr wissen wohin mit den ganzen Blindbewerbungen.
... was ist denn das für ein Verhalten?
Blind-/Initiativbewerbungen können von der Firma problemlos in den Papierkorb wandern! Ist so ähnlich wie bei Werbeprospekten/Hochglanzkatalogen.
Die Initiativbewerbung wurde - ohne Aufforderung durch die Firma - vom Bewerber versendet. Deshalb hat der Bewerber kein Recht auf Antwort oder Rücksendung seiner Unterlagen.

AnonNemo
 
E

ExitUser

Gast
Initiativbewerbung nicht direkt, habe damit schon echt schlechte Erfahrung gemacht
Welcher Art?

und wurde oft schon am Telefon angemault, weil die nicht mehr wissen wohin mit den ganzen Blindbewerbungen ...
Wo ist das Problem? Läßt Du in Zukunft Deine Telefonnummer weg, dann ruft auch keiner an. Und wie AnonNemo schon schrieb: An den rotem Aufkleber auf Deinem Briefkasten stört sich auch keiner, der wird munter weiter als Papierkorb mißbraucht. Also werden die es wohl noch schaffen, im Outlook Deine mail wegzuklicken. Das schaffen sie doch bei den Haar- und Pen**verlängerungen auch.
 
Oben Unten