egv in zukunft nicht mehr unterschreiben (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

danbler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 September 2012
Beiträge
30
Bewertungen
1
Hallo an alle hier im elo Forum,


Zu mir , bin ü25 und beziehe seit dem 12.01.2012 Arbeitslosengeld für insgesamt 1 Jahr (bewilligt).


Bis jetzt hab ich die EGV immer unterschrieben denn da stand ja nichts über aus schlimmes drinn.
Seit Anfang des Jahres habe ich drei solche EGV's erhalten und auch immer unterschrieben.
auch eine sperre habe ich schon erhalten, weil ich mich auf eine stelle nicht innerhalb von 3 tagen (siehe egv) beworben habe.naja!(erstmal).

In der Zukunft will ich dieses Blatt jedoch nicht mehr unterschreiben.
Also muss ich mit einem VA (Verwaltungsakt ) rechnen.
So weit so gut.
Wenn der Verwaltungsakt kommt, könnten dort unliebsame Dinge drin stehen.
Wehren ist vorerst nicht möglich.
Ich frage mich dann nach dem Sinn, wenn eine Klage dagegen meist abgelehnt wird.? Oder besser nach den Vorteilen eines Verwaltungsaktes.
 

Anhänge

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
20.810
Bewertungen
21.163
Gegen einen Verwaltungsakt kann man Widersprich einlegen, gegen eine unterschriebene EGV ist man machtlos.
 

danbler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 September 2012
Beiträge
30
Bewertungen
1
wenn der wiederspruch nicht akzeptiert wird? und quasi die inhalte der EGV per VA erzwungen werden? was genau dann?
 

danbler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 September 2012
Beiträge
30
Bewertungen
1
das habe ich gelesen! jedoch hat sich ja so manches ab dem 1.04.2012 geändert! der beitrag wurde am (27.03.2012 um 10:53 Uhr) geändert .
was sich genau geändert hat kann ich nicht nachvollziehen.bzw. ob genau das was dort steht immernoch so stimmt wie es da steht.

bsp. zumutbare beschäftigung bis 31.03.2012 §121 ab 01.40.2012 §140

und irgendwo stand das ich keines falls der zusammenarbeit FÜR eine EGV ablehnen darf???!! oder?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
bsp. zumutbare beschäftigung bis 31.03.2012 § 121 ab 01.40.2012 § 140
Hier hat sich nur die Nummerierung geändert.

Du bekommst noch ALG1, wenn ich das richtig verstehe?

Man kann versuchen, seine Wünsche in die EGV-Gestaltung mit einfließen zu lassen, aber ein SB muss sich nicht darauf einlassen. Dass man aber verpflichtet ist, bei der EGV-Gestaltung mitzuwirken ist mir nicht bekannt.
 

danbler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 September 2012
Beiträge
30
Bewertungen
1
Du bekommst noch ALG1, wenn ich das richtig verstehe?
JA

nun , sagen wir mal dann kommt der VA... und dort steht sowas sinnfreies wie (ich muss jeden morgen um 08:00 in freiburg pilze suchen!) dann muss ich mich ja est mal daran halten ,wie ich das verstanden habe. wie lange dauert solch eine klage beim SG?
 
Oben Unten