EGV gültig ohne das sie mit mir besprochen wurde oder ich sie überhaupt gesehen habe? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Smex89

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juli 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Guten Tag alle miteinander, bin gerade neu hier und auch frisch arbeitslos seit Mitte diesen Monats.

Man hört ja immer die unglaublichsten Geschichten über die Agentur für Arbeit und jetzt kommt wohl auch eine von mir.

Hatte in der abgelaufenen Woche einige Vorstellungsgespräche und einen Termin bei meiner Beraterin, der ging vielleicht 5-10 Minuten mehr auch nicht.

Dort ist nie das Wort EGV gefallen, hatte ihr nur eine Liste mit meinen Bewerbungen gegeben und mehr nicht.

Jetzt stöberte ich durch Zufall durch mein online Profil und musste feststellen das dort eine EGV vermerkt ist allerdings wie gesagt ohne Unterschrift.

Aufgrund der gegebenen Tatsachen sollte diese doch keine Gültigkeit haben ohne Unterschrift oder ?
Habe die mal im Anhang gesetzt, auch das mein Profil veröffentlicht wird war die Gegenstand des Gespräches.

Da jetzt in der RFB ganz unten nicht drin steht das ich mich auf stellen von denen bewerben muss ist das doch eh nicht oder ?
Ich sehe da jetzt keinen Nutzen von dieser EGV Dir ich nie gesehen habe.
Hinzufügen muss ich auch noch das ich seit diesem Termin ziemlich oft unbekannt angerufen wurde von Mittwoch Nachmittag bis Freitag Nachmittag obwohl meine Nummer eigentlich nicht öffentlich sein sollte. Das ganze gebaren ist mir leibhaftig sehr suspekt.

Vielleicht hätte ja der eine oder andere Erfahrung damit und kann mir mal seine persönlichen Erfahrungen mitteilen 🙂
 

Anhänge:

Zuletzt bearbeitet:

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.061
Bewertungen
11.762
EGV gültig ohne das sie mit mir besprochen wurde oder ich sie überhaupt gesehen habe?
Nein

Da jetzt in der RFB ganz unten nicht drin steht das ich mich auf stellen von denen bewerben muss ist das doch eh nicht oder ?
Kommt drauf an, ob die dir zugeschickten VV eine eigene rfb haben.

Ich habe in 2 Jahren ALG I nicht einmal mein Profil in der Jobbörse genutzt.

Alles was wichtig ist, muss eh per Post kommen.
 

Smex89

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juli 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Kommt drauf an, ob die dir zugeschickten VV eine eigene rfb haben.

Das hatte ich auch schon gelesen, danach werde ich mich auch richten.

Alles was wichtig ist, muss eh per Post kommen.
Werde sich nur darauf reagieren

Das Gespräch war auch sehr schnell beendet da direkt meine erste Frage war wie sieht es mit SAP Kursen aus, da es ja bei großen Firmen Überall gefordert ist.
Darauf sagte sie nur ich hätte schon einiges an Bewerbungen geschrieben und 7 Gespräche in den letzten 2 Wochen gehabt daher sieht man so Kurse nicht für mich vor und man würde mich Ende Oktober wieder einladen. Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Im Grunde würde so ein SAP Beraterzertifikat mir auch jede Tür öffnen als IT Techniker.
 

Stauer

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
406
Bewertungen
907
Hallo, :welcome:
mir ist aufgefallen, das Du per E-Mail und per Telefon benachrichtigt wirst. Beides ist vom Inhalt schwer nachweisbar.
Du bist nicht verpflichtet, Deine E-Mail und Deine Telefonnummer anzugeben. Dazu empfehle ich Dir einen Antrag auf Datenlöschung zu beantragen.
Antrag auf Löschung meiner bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten ( §84 Abs.2 SGB X).
Bitte maile auch Deinerseits nicht mehr. Der Inhalt der E-Mail ist später nicht nachweisbar. Am Telefon Gesprochenes wird oft abgestritten. Mache bitte alles schriftlich, da Du bei evtl. Widerspruch oder auch Klage beim SGB Beweise brauchst.
Wenn ein VA kommt, begründest Du Deinen Widerspruch so, das Du keine Kenntnis über eine EGV hast und bei Deinem letzten Termin nicht darüber gesprochen wurde.
Kommt aber keiner, reagiest Du nicht darauf, denn was das JC gemailt hat, können die nicht nachweisen.
Zu unbekannten Anrufen: solange Du nicht weißt, wer da anruft, erwähne die Anrufe nicht beim SB.
 
Oben Unten