EGV grundsätzliches

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

belphegore

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juni 2008
Beiträge
176
Bewertungen
7
Hallo,

was ist eigentlich daran, das ohne EGV nichts mehr geht (seit 2009)?

Also mein Sachbearbeiter und nachdem er mich heute zur Fallmanagerin übergeben hat, meinte auch diese, ohne EGV wäre gar nichts mehr zu machen. Von Reisekosten, Bewerbungskosten bis hin zu 1 Euro Job, Maßnahmen und sonstigen Weiterbildungen. Stimmt das eigentlich so?

Ciao belphegore
 
E

ExitUser

Gast
Na, ich kann mir den Hintergrund dieser Aussage schon denken.

Seit 1.1.09 ist ein neues Gesetz da. Durch eine Gesetzeslücke lassen sich Zuweisungen ohne vorherige EGV nicht mehr sanktionieren.

Bewerbungskosten könnten die dir auf Antrag auch ohne EGV genehmigen, es sei denn, hausintern besteht eine andere Regel.
 
E

ExitUser

Gast
Die §§ 48 bis 56 SGB III, die u.a. die Mobilitätshilfen, aber auch die Bewerbungskosten und Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen regelten, und auch für ALG II Empfänger galten, sind ersatzlos gestrichen worden. Die jeweiligen Arbeitvermittler/Fallmanager erhalten jetzt eine Art persönliches Budget, über welches sie weitestgehend frei verfügen können. Im Prinzip kann also der Fallmanager jetzt alles mögliche fördern, wenn es nur irgendwie die Eingliederung in Arbeit förderlich ist. Der Phantasie sind da fast keine Grenzen gesetzt. Auch Bewerbungskosten können aus diesem Budget bestritten werden. Es bleibt halt abzuwarten, wie die Fallmanager das Ganze anwenden werden.Gerade vor diesem Hintergrund wird besonders wichtig, dass die HE darauf achten, dass die Verpflichtung der ARGE zur Kostenübernahme für bestimmte Dinge, wie z.B. Bewerbungen, verbindlich in der EGV festgeschrieben wird.
ALG II - Änderungen zum 01.01.2009 Sozialrecht und staatliche Leistungen Forum 123recht.net
 

JAMBALAJA

Elo-User*in
Mitglied seit
25 September 2008
Beiträge
192
Bewertungen
10
Wie soll man das verstehen ich muss eine EGV unterschreiben bevor ich die Bewerbungskosten erstartet bekomme ???? das ist doch reine Erpressung !!

oder verstehe ich das Falsch !!
 
E

ExitUser

Gast
Wie soll man das verstehen ich muss eine EGV unterschreiben bevor ich die Bewerbungskosten erstartet bekomme ???? das ist doch reine Erpressung !!

oder verstehe ich das Falsch !!

so wie es aussieht, sind diese Kosten in diesem Budget drin und wenn der SB/FM das in eine EGV schreibt, hat er das Geld auch zu zahlen (wenn kein "kann" dabei ist). Also "vertraglich Festgelegt".

Das persönliche Budget muss dann anscheinend so eingesetzt werden, das das Geld bis zum Jahresende halten soll.

da wurde aber hier im Forum auch einiges dazu geschrieben
 
E

ExitUser

Gast
Wie soll man das verstehen ich muss eine EGV unterschreiben bevor ich die Bewerbungskosten erstartet bekomme ???? das ist doch reine Erpressung !!

oder verstehe ich das Falsch !!

Beantrage sie einfach ohne EGV. Ich sehe das nicht so, dass das nur mit EGV geht. Die Erstattung der Bewerbungskosten ist ja nicht ausschl. eine EGV-Leistung. Damit schmücken sich die Ämter nur, weil sie sonst nichts anbieten können.
 
E

ExitUser

Gast
Beantrage sie einfach ohne EGV. Ich sehe das nicht so, dass das nur mit EGV geht. Die Erstattung der Bewerbungskosten ist ja nicht ausschl. eine EGV-Leistung. Damit schmücken sich die Ämter nur, weil sie sonst nichts anbieten können.

und nach welchem §?

Die sind jetzt im Vermittlungsbudget drin.
 

tunga

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2008
Beiträge
948
Bewertungen
119
und nach welchem §?

Die sind jetzt im Vermittlungsbudget drin.

Also ich habe bei meinem letzten Termin einfach danach gefragt und bekam einen:

Antrag auf Gewährung einer Förderung aus dem Vermittlungsbudget gem. § 16 Abs. 1 Sozialgesetzbuch - Zweites Buch - (SGB II) i.V. m. § 45 Sozialgesetzbuch - Drittes Buch - (SGB III)
und eine:
Anlage zum Antrag auf Gewährung einer Förderung aus dem Vermittlungsbudget gem. § 16 Abs. 1 Sozialgesetzbuch - Zweites Buch - (SGB II) i.V. m. § 45 Sozialgesetzbuch - Drittes Buch - (SGB III)
Bewerbungskosten: pauschalierte Erstattung


...und damit ist schon fast das halbe Blatt vollgeschrieben :icon_hmm: - also nicht mehr viel Platz zum Ausfüllen.
Und ich habe keine (gültige) EGV - aber bei meinem SB weiss man nie so genau ob´s Hirn funzt. :icon_eek:
 
E

ExitUser

Gast
Also ich habe bei meinem letzten Termin einfach danach gefragt und bekam einen:

Antrag auf Gewährung einer Förderung aus dem Vermittlungsbudget gem. § 16 Abs. 1 Sozialgesetzbuch - Zweites Buch - (SGB II) i.V. m. § 45 Sozialgesetzbuch - Drittes Buch - (SGB III)
und eine:
Anlage zum Antrag auf Gewährung einer Förderung aus dem Vermittlungsbudget gem. § 16 Abs. 1 Sozialgesetzbuch - Zweites Buch - (SGB II) i.V. m. § 45 Sozialgesetzbuch - Drittes Buch - (SGB III)
Bewerbungskosten: pauschalierte Erstattung


...und damit ist schon fast das halbe Blatt vollgeschrieben :icon_hmm: - also nicht mehr viel Platz zum Ausfüllen.
Und ich habe keine (gültige) EGV - aber bei meinem SB weiss man nie so genau ob´s Hirn funzt. :icon_eek:

§ 45 Förderung aus dem Vermittlungsbudget

(1) Ausbildungsuchende, von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende und Arbeitslose können aus dem Vermittlungsbudget der Agentur für Arbeit bei der Anbahnung oder Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung gefördert werden, wenn dies für die berufliche Eingliederung notwendig ist. Sie sollen insbesondere bei der Erreichung der in der Eingliederungsvereinbarung festgelegten Eingliederungsziele unterstützt werden. Die Förderung umfasst die Übernahme der angemessenen Kosten, soweit der Arbeitgeber gleichartige Leistungen nicht oder voraussichtlich nicht erbringen wird.
(2) Nach Absatz 1 kann auch die Anbahnung oder die Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung mit einer Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden wöchentlich in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union, einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder in der Schweiz gefördert werden.
(3) Die Agentur für Arbeit entscheidet über den Umfang der zu erbringenden Leistungen; sie kann Pauschalen festlegen. Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts sind ausgeschlossen. Die Förderung aus dem Vermittlungsbudget darf die anderen Leistungen nach diesem Buch nicht aufstocken, ersetzen oder umgehen.
ist der Neue, nach dem hast Du den Antrag gestellt oder nach dem alten 45er?
 

tunga

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2008
Beiträge
948
Bewertungen
119
ist der Neue, nach dem hast Du den Antrag gestellt oder nach dem alten 45er?

na da fragste was....:icon_eek:
ich habe einfach nur gesagt, dass ich einen Antrag für Bewerbungskosten haben will, und da hat SB zwei Seiten ausgedruckt mit dem dicken schwarzen Titel
 
E

ExitUser

Gast
Die EGV ist eine Leistung nach § 16 SGB II. All diese Leistunge müssen nicht in Verbindung mit einer EGV sein. Eigentlich hat die ARGE gar keine "EGV-Leistungen" zu bieten und die gesamte EGV ist Schwachsinn.
 
E

ExitUser

Gast
Die EGV ist eine Leistung nach § 16 SGB II. All diese Leistunge müssen nicht in Verbindung mit einer EGV sein. Eigentlich hat die ARGE gar keine "EGV-Leistungen" zu bieten und die gesamte EGV ist Schwachsinn.

Das SGB2 hat deswegen keine Leistungen zu bieten, weil da nach SGB 3 verfahren wird. Wenn es nach Deinen Vermutungen geht, gäbe es auch keine Bewerbungskosten zum beantragen, denn die waren im SGB 3.

Mal schauen, was als nächstes kommt. :icon_rolleyes:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten