egv eilt / die zweite

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
S

scum1

Gast
hallo.....

ich nehme auf mein altes posting bezug ( vor ein paar tagen), und bin diesbezüglich weitergekommen

nun aber erhielt ich heute per fax die 2 gutachten, der ärzte.

bin momentan ein wenig planlos, und würde mich über weitere tipps sehr freuen, da ihr wie schon erwähnt einfacht topp seit.:icon_daumen:


1 zum gutachten des are amtsarztes.

dieser findet immer neue krankheiten die mir nicht bekannt sind ??
wie zb. hochtonhörminderung ???
diese amtspfeife hatt diesbezüglich keinerlei tests gemacht, und auch bei einen facharzt war ich nicht in behandlung, zu diesem zeitpunkt.
die hochtonhöhrminderung wurde erst vor ein paar tagen festgestellt. zudem wurde der amtsarztpfeife die schweigepflichtsendbindungserklärung
entzogen.mit der anrohung wen er ab dem datum weitere infos einholt sei erfällig mit ner anzeige,

desweiteren hätte ich "zeitweise" erhöhte leberwerte ?? hallo zeitweise !!
dies wurde schon 1999 von meinen hausarzt festgestellt und von einem fachartzt.. die werte sind durch die bank durch fast gleich...
(ein schelm wer hier denkt da ist alk im spiel) nö ist er nicht, geht wegen
berufssparte nicht.

die frechheit an sich ist die " angedichtete persönlichkeitstörung )??
( kurze erklärung hierzu... wenn man von den " netten ARGE mittarbeitern"
unter druck gesetzt und genötig wird, leidet man " unter Persönlichkeitsstörung" ) na die ursache war halt die, nach einem " erpressungsversuch von seiten der ARGE" fegte eine sturmböe :icon_mrgreen: durch die bude und die tür knallte etwas sehr laut zu.
ich sagte dan zu den verdutzten netten arge mittarbeitern, sorry hatt eben etwas gezogen, bei den offenen fenstern:icon_razz::icon_razz:
schwupps tage später hatte ich den termin bei der psycho tante.

diese bekamm selbstverständlich keine infos von mir, nur das notwendigste.
dies wurde aber nicht gehört sondern nur was die tante hören wollte.
die beurteilung ist der hammer, den jetzt ist man schon paranoid wen man vors arbeitsgericht zieht. !! das wurde ihr auch gesagt, aber die hatte anscheinend gehörganverstopfung..
zu erwähnen wäre noch das die psycho tante für das gespräch eine std geplant hatte, die aber in 10 min über die bühne ging.

soweit so gut,
1. welche schritte würdet ihr einleiten bezüglich des amtsarztes der arge ??
wiederspruch / klage oder ??

2 . wie siehts mit der psycho tante aus ?? sollte ich die nicht angehen

für infos währe ich ganz dankbar
 

Anhänge

  • aa1.pdf
    89,6 KB · Aufrufe: 137
  • aa2.pdf
    73,8 KB · Aufrufe: 102
  • pfeffer1.pdf
    56,6 KB · Aufrufe: 110
  • pfeffer2.pdf
    79,5 KB · Aufrufe: 102
E

ExitUser

Gast
Bei Herrn" liegt eine Persönlichkeitsaktzentuierung mit paranoid querulatorischen Zügen auszugehen, die durchaus Konflikte im'beruflichen bZW'. sozialen Umfeld fördert
:icon_twisted:

Pöhser Pube Du.
 
E

ExitUser

Gast
Solange du noch zu einer Psycho-Tante gehen musst, kann man dir keine EGV vorlegen (zumindest "darf" man das nicht; du kannst sie ablehnen, weil das Profiling ncoh nicht erstellt wurde). Vielleicht ist die Psycho-Tante ja auch etwas cleverer.

Wenn du mit dem Befund des Amtsarztes nicht zufrieden bist, dann bespreche das doch bitte mit deinem Arzt. Es ist immer schwer, gegen die Diagnose eines Amtsarztes anzugehen. Da muss nämlich ein Gegengutachten erstellt werden und das ist eine Kostenfrage. Ist auch eine gute Frage, ob sich das lohnt. Schlecht ist nur, wenn man irgend eine Einschränkung von dir einfach weggelassen hat, denn dann braucht die deine SB bei der Vermittlung nicht berücksichtigen.
 
S

scum1

Gast
Solange du noch zu einer Psycho-Tante gehen musst, kann man dir keine EGV vorlegen (zumindest "darf" man das nicht; du kannst sie ablehnen, weil das Profiling ncoh nicht erstellt wurde). Vielleicht ist die Psycho-Tante ja auch etwas cleverer.

Wenn du mit dem Befund des Amtsarztes nicht zufrieden bist, dann bespreche das doch bitte mit deinem Arzt. Es ist immer schwer, gegen die Diagnose eines Amtsarztes anzugehen. Da muss nämlich ein Gegengutachten erstellt werden und das ist eine Kostenfrage. Ist auch eine gute Frage, ob sich das lohnt. Schlecht ist nur, wenn man irgend eine Einschränkung von dir einfach weggelassen hat, denn dann braucht die deine SB bei der Vermittlung nicht berücksichtigen.

hi

nicht öfter gehen :icon_evil: ne das war ne einmalige vorstellung
 
S

scum1

Gast
Solange du noch zu einer Psycho-Tante gehen musst, kann man dir keine EGV vorlegen (zumindest "darf" man das nicht; du kannst sie ablehnen, weil das Profiling ncoh nicht erstellt wurde). Vielleicht ist die Psycho-Tante ja auch etwas cleverer.

Wenn du mit dem Befund des Amtsarztes nicht zufrieden bist, dann bespreche das doch bitte mit deinem Arzt. Es ist immer schwer, gegen die Diagnose eines Amtsarztes anzugehen. Da muss nämlich ein Gegengutachten erstellt werden und das ist eine Kostenfrage. Ist auch eine gute Frage, ob sich das lohnt. Schlecht ist nur, wenn man irgend eine Einschränkung von dir einfach weggelassen hat, denn dann braucht die deine SB bei der Vermittlung nicht berücksichtigen.


hmmmm.....:confused::confused: was tun...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten