EGV die 8te oder doch schon 9te ?!?!?!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

RBMer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 März 2009
Beiträge
59
Bewertungen
4
Hallo,
der RBMer mal wieder. Nachdem der letzte Sachbearbeiter wohl aufgegeben hat, ich habe nie wieder etwas von seiner EGV gehoert, versucht sich nun ein neuer Sachbearbeiter an mir.
An der Ueberschrift erkennt man schon das man mich in den letzten Jahren mehrfach genoetigt hat eine Unterschrift unter eine EGV zu bekommen. Die letzten Versuche konnte ich mithilfe des Forums und einigen Gemeinheiten meinerseits erfolgreich im Keim ersticken. Jetzt probiert sich mal wieder eine junge Dame an dieser Sisyphosaufgabe und sie gibt sich auch sichtlich Muehe mir entgegenzukommen. Aber mir geht es da ums Prinzip.

Will nur kurz meine weitere Vorgehensweise auf den neusten Stand bringen.
Also Unterschreiben werde ich auf keinen Fall da ich bei einer EGV per VA bessere Karten habe dagegen vorzugehen. Die von mir hochgeladene EGV ist eigentlich sehr human aber hat durchaus Formfehler (Ortsabwesenheit gehoert nicht rein, jedenfalls war es mal so)
Ist das soweit richtig ?
Und was gibt es noch zu bemaengeln ?
 

Anhänge

  • 20130128_140526.jpg
    20130128_140526.jpg
    160,3 KB · Aufrufe: 85
  • 20130128_140540.jpg
    20130128_140540.jpg
    188 KB · Aufrufe: 76
  • 20130128_140549.jpg
    20130128_140549.jpg
    141,4 KB · Aufrufe: 64
  • 20130128_140558.jpg
    20130128_140558.jpg
    103,6 KB · Aufrufe: 63
E

ExitUser

Gast
Hallo..Also interessant finde ich ja die Sätze:"die EGV behält solange die Gültigkeit,solange sie hilfebedürfdig sind"..und an allen Maßnahmen teilnehmen die dir vorgeschlagen werden?:icon_party:
 

KARLderWEHRER

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
563
Bewertungen
184
Hart bleiben, einfach nicht unterschreiben und ggf. den VA abwarten.

Denn eine EGV unterschreibt man nicht! niemals!

Wenn deine neue SB hübsch ist, dann sag ihr doch, dass sie dich mal ranlassen soll und dass du dann vielleicht die EGV unterschreibst :biggrin:

Also ich würde es gerna mal ausprobieren, jedoch ist meine SB leider nicht ganz mein Typ :biggrin:

Ja, ja Deutschland ist wirklich sexistisch geworden. So eine Sauerei! Rainer B. von der FDP lässt grüßen

Spaß beiseite!
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
(Ortsabwesenheit gehoert nicht rein, jedenfalls war es mal so)
Ob sie wohl deswegen auch nur ausserhalb des Feldes für die Pflichten des Hilfeempfängers, lediglich als Hinweis auf die bestehende gesetzliche Regelung, aufgeführt wurde, ohne exiplizit als verpflichtender Regelungsgegenstand in die angebotene EGV aufgenommen zu sein?! :icon_kinn:
 

RBMer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 März 2009
Beiträge
59
Bewertungen
4
Also damit das junge Dame nicht falsch verstanden wird fehlt ein wenig der Kontext.

Davor hatte ich einen maennlichen SB, der mir beim ersten Termin etwas vom Pferd erzaehlen wollte (Zeitarbeit ist toll, gibt ein haufen IT Jobs in Berlin). Er/Ich wurde etwas lauter und ich hab mich auch nicht mit Kommentaren zurueckgehalten. Ergebniss EGV wurde nicht per VA erlassen, kein erneuter Termin bei ihm und wohl Anmerkungen in meiner Akte oder im System (Kannte ich noch nicht das so etwas geht, weiter unten mehr).

Dann habe ich auf einmal einen neuen Termin, bei einer Frau. Der Kollege hat wohl irgendwo Kommentare hinterlassen und sie hat mir indirekt zu verstehen gegeben das sie Angst vor dem Termin mit mir hatte und am Ende war sie auch sichtlich erleichtert. Die war halt ziemlich jung und hat mir ehrlich gesagt etwas leid getan. Puls wegen der Bemerkungen ihres Kollegen auf 180 und dann bin ich auch noch 2 Koepfe groesser als sie und merke wie sie jedem Aerger aus dem Weg geht.
 

RBMer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 März 2009
Beiträge
59
Bewertungen
4
Ob sie wohl deswegen auch nur ausserhalb des Feldes für die Pflichten des Hilfeempfängers, lediglich als Hinweis auf die bestehende gesetzliche Regelung, aufgeführt wurde, ohne exiplizit als verpflichtender Regelungsgegenstand in die angebotene EGV aufgenommen zu sein?! :icon_kinn:

Wird dadurch aber nicht weniger Vertragsbestandteil oder ?? Und ist somit doppeltgemoppelt.
 

RBMer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 März 2009
Beiträge
59
Bewertungen
4
Hab mich nochmals informiert.
Ortsabwesenheit ist wen sie in meinem Pflichten "Kaestchen" (Text im schwarzem Rahmen) steht nicht ok. Nach meinem Pflichten "Kaestchen" bzw ausserhalb ist wohl ok.
Mir ist gerade aufgefallen das auf Seite 2 in meinem Pflichten "Kaestchen" 4 Bewerbungsbemuehungen pro Monat verlangt werden aber dort wird nur von Ausbildungsplaetzen und schullichen Berufsausbildungsplaetzen gesprochen. Ich habe eine IHK Ausbildung und bin naechste Woche 40. Was soll das ?!?!?!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten