EGV Bestimmtheit?? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

klopsch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2011
Beiträge
20
Bewertungen
1
Hallo erst mal an alle bin neu hier und freue mich euch gefunden zu haben :)
Nun aber zu meinen Anliegen und zwar, war ich so dumm eine egv zu Unterschreiben,in der folgendes steht!(Habe nur das was mich Interressiert abgetippt.)
Sofern die Teilnahme in Teilzeit möglich ist,bietet er ihnen die Teilnahme an der Maßnahme Aktivcenter nach §16abs.1 sgb II IvM §46sGB III
an.Die genauen Daten werden ihnen noch mitgeteilt.

Das steht mit auf der ersten Seite der Egv.

Sie nehmen an der Maßnahme Aktivcenter nach §16abs.1 sgb II IvM3$& sGB III teil sofern sie zugewiesen werden
Sie nehmen den Vorstellungstermin beim cjd....wahr,sofern sie von dort dazu Eingeladen werden.

Dieses auf Seite 2.

Nun zu meiner Frage meine Frau ist Berufstätig Schichtdienst,Verdienst ca 1250 Euros im Monat 3 Kinder 14,16,7
Beginn der Maßnahme währe in meinem fall 9:00 Uhr ende 11:20
Farhzeit ca 40 Minuten mit öv.
Meine Jüngste ist in der 2.Klasse Schulzeit bis ca 12:00 uhr.
Das heisst ich würde ständig in gefahr laufen das die kleine alleine vor der tür steht da ich einen Bus erst um 11:28 nehmen könnte plus ca 5 Minuten Fussweg nach Hause.
Nun meine Frage muss ich diese Maßnahme annehmen?
Ich habe viel über Bestimmtheit gelesen aber die kann ich in dieser Egv im bezuge auf die Maßnahme nicht finden,kann mir da bitte jemand einen fundierte Antwort geben:?

mfg:Klopsch
 
E

ExitUser

Gast
AW: EGV Was soll ich davon halten?

Eine Zweitklässlerin sollte man wohl noch nicht zu lange allein lassen........ hmm, hier geht es um 13 min warten vor der Tür... mittags. Das scheint nicht sehr lange. Solange muß man auch in oder vor der Schule mal warten.

:icon_kinn:

Vielleicht ist ja auch die ganze EGV ungültig.

Damit die Experten hier das checken können, wäre es gut, das Ding mit geschwärzten Namen einzustellen.
 

klopsch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2011
Beiträge
20
Bewertungen
1
Hallo danke für die schnelle Antwort:smile:.
Ja 13 Minuten sind nicht Lange aber meine Tochter macht sich gerne selbständig,habe keine Lust das was Passiert!
Ausserdem halten sich die Busse hier nicht immer exat am Fahrplan.
Einscannen kann ich Text Leider nicht habe keinen Scanner :redface:.
Ich dachte die 2 Passagen reichen aus?!
mfg:klopsch
 
E

ExitUser

Gast
Naja, noch bist Du ja nicht zugewiesen, wenn ich das richtig lese.......

Hast Du mit Deiner SB darüber gesprochen, daß es Zeiträume ohne Betreuung für die Tochter gibt u. was sagt die SB dazu?
 

klopsch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2011
Beiträge
20
Bewertungen
1
Naja, noch bist Du ja nicht zugewiesen, wenn ich das richtig lese
Das ist es ja am Mittwoch habe ich Termin beim cjd zum kennenlernen
und für erste Fragen.
Ja die Sb weiss das wohl mit meiner Tochter aber die kennt den busfahrplan wohl nicht :icon_motz:wird ihr aber wohl eh exkrement egal sein,mag gewiss gerne kohle kürzen obwohl wir alle nur geld für die Unterkunft erhalten.
mfg:klopsch
 

klopsch

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Januar 2011
Beiträge
20
Bewertungen
1
So habe mal ein bisschen die egv abgetippt,das ist fast alles ausser halt die Rechtsfolgebelehrung


Ziele
Arbeitsaufnahme einer geringfügigen oder Teilzeitbeschäftigung vormittags
zunächst Heranführung an eien Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt

1.Ihr Träger für Grundsicherung---------unterstützt sie mit folgenden Leistungen zur Eingliederung
Er unterbreitet ihnen Vermittlungsvorschläge soweit geignete Stellenagebote vorliegen.
Er nimmt ihr Bewerberprofil in www.arbeitagentur.de auf.
Sofern die Teilnahme in Teilzeit möglich ist bietet er ihnen die Teilnahme an der Maßnahme Aktivcenter,
nach § 16abs.1 sgb II IvM § 46sGB III an.
Die Maßnahme soll ihre berufliche Eingliederung durch eine Heranführung an den Ausbildung und Arbeitsmarkt unterstützen.
Die genauen Daten werden ihnen noch mitgeteilt.
Für die Dauer der Teilnahme an der Maßnahme wird dem Träger CJD ein Zugriff auf ihre selektiven Bewerberdaten von dem Träger der Grundsicherung in dem Vermittlungs-/Beratungs und Informationssytems Verbis eingeräumt.
2.Bemühungen
Sie Bewerben sich Zeitnah dh spätestens am dritten Tag nach erhalt des Stellenangebotes.
Sie nehmen an der Maßnahme Aktivcenter nach §16 abs 1.Sgb II i.v.m §46 SGB III beim CJD in ....teil sofern sie zugewiesen werden.
Sie nehmen den Vorstellungstermin beim CJD in .... wahr,sofern sie von dort dazu eingeladen werden.


mfg klopsch
 
E

ExitUser

Gast
Hättest Du z.B einen geringfügigen Job, bräuchtest Du die Msaßnahme nicht antreten, weil der wegen der Verringerung der Hilfsbedürftigkeit immer Vorrang hat.
 

Huibu

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2010
Beiträge
32
Bewertungen
10
Hallöchen, :smile:
würde das mal mit dem Maßnahmeträger besprechen,
wenn Du eine halbe Stunde früher gehen kannst, was nicht immer
gut ankommt,bzw.nicht gern gesehen wird, was aber letztlich egal ist, dann wäre allen gedient.
Wenn nicht, dann würde ich klarstellen, daß die Schule keine Betreuung hat, bzw. keine Ganztagsbetreuung zur Verfügung steht, und somit die Tochter täglich vor der Türe steht.
Das aber ist auf keinen Fall zu Verantworten, denn das Kind ist das nicht gewöhnt, Sie kann noch nicht allein gelassen werden, schon garnicht auf der "Gasse". :icon_motz:
Die Zeit muß also dringend abgeklärt werden. Man hat mich damit immer total unter Druck gesetzt: ihr Kind kann doch alleine bleiben, Ihr Kind ist ja schon groß, ihr Kind dies oder das und haben sie nicht ein Netzwerk, Großeltern - Nachbarn ect.
Nein, hab ich nicht. - :icon_razz:
Leider Tatsachen. Mein Sohn ist heute 15 und ich hab immernoch den gleichen Trouble, die gleichen Sprüche.
Aber da muß es doch jemanden geben? (TelefonÜberwachung).
Also kämpfe, es kommt noch schlimmer. :redface:
 
Oben Unten