EGV Bekommen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Carmaro

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2013
Beiträge
29
Bewertungen
0
Hallöchen, ich habe eine neue EGV bekommen nach langem diskutieren mit meinem SB. Hoffe ich das ich doch etwas erreicht habe.
Ich weiß nur nicht ob mich das jetzt wirklich schützt vor Maßnahmen etc.
Es wäre also sehr nett wenn mal jemand drübergucken kann.
 

Anhänge

  • Vereinbarung_Seite_1.jpg
    Vereinbarung_Seite_1.jpg
    85,9 KB · Aufrufe: 100
  • Vereinbarung_Seite_2.jpg
    Vereinbarung_Seite_2.jpg
    220 KB · Aufrufe: 94
  • Vereinbarung_Seite_3.jpg
    Vereinbarung_Seite_3.jpg
    139,8 KB · Aufrufe: 74

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
388
Handelt es sich bei der Sache mit dem Bewerbungscenter um ein reines Angebot oder eine Verpflichtung?

Bewerbungskostenübernahme ist nicht ausreichend konkretisiert, davon abgesehen läuft das nicht mehr i. V. m. § 45 SGB III sondern § 44 SGB III.

Hinsichtlich der Angabe von "Änderungen in persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen", existieren bereits gesetzliche Regelungen, weshalb so etwas nicht in eine EGV gehört.

Bewerberprofil nur anonym aufnehmen lassen.
 

Carmaro

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2013
Beiträge
29
Bewertungen
0

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
388
also unter dem schwarzen steht nur eine Adresse. Also meine ich nur ein angebot. Bei uns bekommt man halt einfach kein geld mehr sonder soll dort hingehen.

Wenn es sich hierbei nicht um eine konkrete Verpflichtung oder Zuweisung handelt, würde ich vermuten dass Du das möglicherweise nicht nutzen musst. Aber dazu schreibt bestimmt noch jemand was.

Hoffe ich konnte trotzdem ein wenig helfen.
 

Carmaro

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2013
Beiträge
29
Bewertungen
0
Also ich war da auch schon mal und habe Bewerbung gedruckt und abgeschickt und das steht dort seid 1,5 Jahren ca drine. Was ich damit sagen will das ist keine Maßnahme.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Also ich war da auch schon mal und habe Bewerbung gedruckt und abgeschickt und das steht dort seid 1,5 Jahren ca drine. Was ich damit sagen will das ist keine Maßnahme.
Hast du Fahrtkosten dahin? Und wenn ja, werden die übernommen?

Unter 1. hat er den Rest von "Ich ünterstütze Ihre.." gelöscht.
Unter deinen Bemühungen steht nur das wozu du sowieso gesetzlich verpflichtet bist. Also hast du so gesehen durch die EGV keine zusätzlichen Bemühungen. Besser gehts ja nicht.

Da du keine Bewerbungen machen musst, entstehen dir auch praktisch nur geringe Bewerbungskosten, wenn du denn VVs bekommen solltest. Also wenn du ab jetzt immer so ne EGV bekommst, kannst du bedenkenlos unterschreiben.
 

Carmaro

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2013
Beiträge
29
Bewertungen
0
Also wenn du ab jetzt immer so ne EGV bekommst, kannst du bedenkenlos unterschreiben.

Also meinst du ich kann das jetzt auch schon unterschreiben? Aber was ist mit ner Zuweisung zu einer Maßnahme? So musste ich nämlich in die letzte. Hatte mich gütig auf 3 Bewerbungen und dann karm ne zuweisung und 1 monate später Termin mit neuem SB(Fallmanager).


würde dann vll reinschreiben unterschrieben untervorbehalt das meine änderung (das mit dem anonyme) anerkannt wird. (so in der art)

oder erstmal nicht unterschreiben und auf Gespärch warten?

Ich soll die halt nur Abgeben/Einsenden.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Ne Zuweisung ist nicht von einer EGV abhängig. Du kannst du immer bekommen. Da must du dann separat gegen vorgehen.
Ich würd die unterschreiben und beim nächstenmal merkst du dann an, das dort anonym mit rein sollte. Du brauchst mit dieser EGV doch gar nichts machen - Bewerbungen wie du lustig bist.
 

Just1

Elo-User*in
Mitglied seit
20 August 2013
Beiträge
96
Bewertungen
95
@sixthense: Bewerbungskosten sind nicht ausreichend konkretisiert? Also ich hab nicht mal nen Hauch einer Erwähnung gefunden!
Es wurde also garnichts besprochen.

@all: Wieviel Kosten (Euro) kann ich "verlangen" (drauf bestehen) für Tel /Fax/Mail/schriftlich/persönlich?

Nehme an, die bieten 1 Euro für schriftliche B., kann ich dann sagen, nein lt. Gesetzt stehen mir für schriftliche B. soundso...Euro zu und verlangen das sie (SB) das so reinschreibt?

EDIT: Ich lese immer Zustimmung zur Ortsabwesenheit....
also wenn ich jetzt wieder aufs GG poche (Freizügigkeit), dann muss ich denke ich bescheid sagen, aber wenn der SB mich nicht mag, weil ich ihm dauernd Schwierigkeiten mache, und er dann ablehnt...
Muss er nun zustimmen, oder nur in Kenntnis gesetzt werden?
 

Carmaro

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2013
Beiträge
29
Bewertungen
0
Soll ich eine EGV überhaubt unterschreiben?
Kann ich gegen eine Zuweisung überhaubt vorgehen wenn ich eine EGV unterschreibe oder geht das nur wenn ich einen VA habe?
Gibts eine Einspruchfrist bei eineem VA oder kann ich erst mal abwarten was kommt und wenn was kommt dann erst Einspruch einlegen?
Ich bin mir da irgenwie noch nicht ganz schlüssig.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Was hattest du denn gegen die EGV?
Bewerbungskosten brauchst du doch gar nicht wenn überhaupt keine Bewerbungen verlangt werden.
Oh man, wenn man die neue EGV nicht wieder deine 3 Muss-Bewerbungen oder schlimmeres enthalten.
 

Carmaro

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2013
Beiträge
29
Bewertungen
0
Ich habe einfach Angst wieder 6 monate in eine sinnlose Maßnahme zu müssen und nix tun zu dürfen.

Da ich bei meinem alten SB auch ans gute geglaubt habe und mich mit dem auf 5 Bewerbungen geeinigt hatte und plötzlich wieder in einer Maßnahme saß.
Will ich einfach kein Risiko mehr eingehen!
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
In deiner zurückgegebenen EGV stand ja nix von irgendwelchen Maßnahmen. Maßnahmen können auch ohne EGV zugewiesen werden.

Kann ich gegen eine Zuweisung überhaubt vorgehen wenn ich eine EGV unterschreibe oder geht das nur wenn ich einen VA habe?
Zuweisung ist nicht abhängig von einer EGV oder VA. Es ist ein eigenständiger VA gegen den man direkt mit Widerspruch usw. vorgehen kann.

Soll ich eine EGV überhaubt unterschreiben?
Ja, kann man, wenn wie bei deiner nichts gefährliches drinsteht. Jetzt kannst du nur abwarten, was dein SB dir anbietet oder ob er dir einen VA schickt.

Gibts eine Einspruchfrist bei eineem VA oder kann ich erst mal abwarten was kommt und wenn was kommt dann erst Einspruch einlegen?
VA mit Rechtsbehelfbelehrung - 1 Monat, ohne - 1 Jahr. Gegen das was dann noch kommt(Sanktion) kannst du auch wieder separat Widerspruch usw. erheben.
 

Carmaro

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2013
Beiträge
29
Bewertungen
0
Viel dan an euch das hier hat mir sehr geholfen und mir nicht alt soviel den Kopf zu zerbrechen.
Ich werde jetzt wohl mal abwarten was nächsten Termin passiert den er mir mit der EGV auch gleich mit gegeben hat und mich gegebenenfalz wieder zu worte melden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten