EGV automatisch verlängert, ohne Unterschrift (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

ericsson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
25
Bewertungen
0
Guten Morgen,

ich bin beim durchsuchen des Forums leider nicht schlauer geworden was folgende Frage angeht:
Ich hatte eine EGV unterschrieben Anfang 2013. In der steht gültig bis 5.2014 "soweit inzwischen nichts anderes vereinbart wird".
Ich wüsste nicht, dass ich eine Neue unterschrieben hätte.
Allerdings sehe ich gerade das in der Jobbörse eine aktuelle EGV in den "Dokumenten" liegt.
Unterschrieben habe ich die aber nicht.
Ist die neue EGV in der Jobbörse gültig und verpflichtend?
Hintergrund ist eine zugewiesene Maßnahme, die ich machen soll.
Könnt ihr mir da bitte weiterhelfen?

Grüße
ericsson
 

Couchhartzer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.537
Bewertungen
9.765
Allerdings sehe ich gerade das in der Jobbörse eine aktuelle EGV in den "Dokumenten" liegt.
Unterschrieben habe ich die aber nicht.
Ist die neue EGV in der Jobbörse gültig und verpflichtend?
Wenn sie mit dir niemals inhaltlich verhandelt wurde, nur im Datensystem abgelegt ist, du sie niemals unterschrieben hast und sie auch nicht als VA erlassen und dir nachweislich auch dann als VA zugestellt wurde, kann sie gar NICHT gültig sein, denn alle diese genannten Dinge sind durch Gesetz und Rechtssprechungen vorgeschrieben, damit sie überhaupt eventuell mal eine Gültigkeit erlangen könnte.
 

elo237

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
ein Vertrag geht nur mit einer 2 seitigen Willenserklärung

vielleicht ist er ja auf dem Postweg zu dir oder verlorengegangen :icon_hihi:
 

ericsson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
25
Bewertungen
0
Ich habe keine neue EGV unterschrieben.

Wie könnte sich ein Gespräch mit der SB in Hinsicht auf die nicht unterschriebene
EGV aussehen?
Ich habe sie gerade mal digital aufgemacht, gültig bis 22.12.14.

Ich möchte die zugewiesene unsinnige Maßnahme nicht machen.
Und würde gerne noch 3 Monate weiter ALG I bekommen, danach ist egal.

Danke und Gruß
 

Anhänge:

Gerda M

Elo-User*in
Mitglied seit
19 Oktober 2014
Beiträge
22
Bewertungen
8
die EGV ist ja schon hart, da sollten mal die Profis drüberschauen...

ist aber ja nicht unterschrieben.

Vorschlag Maßnahme:
beantrage bei Deinem SB SCHRIFTLICH ein Antrag auf Weiterbildung, NICHT per e-mail, mit detaillierten Kursnageboten, die für Dich sinn machen (ein wenig begründen),
dann das Ganze an das JC schicken (geht auch per FAX!), mit Bitte um SCHRIFTLICHE Antwort

von der geplanten Massnahme weisst Du ja nichts (konkretes), da diese in Deiner Akt. EGV nicht drinsteht, oder ?, sondern nur in der nicht-unterschriebenen !?

MASSNAHME ist momentan ein ganz heisses Eisen
 
S

silka

Gast
Unterschrieben habe ich die aber nicht.
Ist die neue EGV in der Jobbörse gültig und verpflichtend?
Hintergrund ist eine zugewiesene Maßnahme, die ich machen soll.
Könnt ihr mir da bitte weiterhelfen?

Grüße
ericsson
Wieso fragst du?
Was nicht unterschrieben ist, ist nicht gültig.
Was nicht unterschrieben ist, und deswegen nicht gilt, kann auch nicht verpflichtend sein.
Hintergrund kann man nicht lesen. Keine Zuweisung zu einer Massnahme erkennbar.
Denkbar:
1.Die EGV aus Juli ist die Vorbereitung gewesen. Dann kam was dazwischen und niemals hat man dir in einem Termin eine neue EGV versucht, aufzuschwatzen.
Fragen:
1. Aus welchem Grund schaust du gerade jetzt in die Jobbörse?
2. Wann hattest du den Termin, wo über eine Massnahme gesprochen wurde?
 

ericsson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
25
Bewertungen
0
@Gerda M
Weiterbildung hatte ich schon.
Auf Grund dieser Weiterbildung, bin ich nun dabei, mich bei potentiellen AG zu bewerben. Und ich möchte eine Selbständigkeit vorbereiten.
Es geht mir um die Zeit bis Februar, dann ist Schluss mit ALG.

@gelibeh
Ich stelle die Zuweisung mal hier rein
 

Anhänge:

S

silka

Gast
Ich stelle die Zuweisung mal hier rein
Hast du die hier per Post bekommen?
Warum fängst du dann mit einer EGV aus der Jobbörse an?

Eine Zuweisung kann auch ohne EGV erteilt werden. Ja. Und sie ist verbindlich und verpflichtend.
Aber trotzdem kannst du dich rechtlich dagegen wehren.
Ein ganzes Jahr hast du Zeit, da keine RBB dabei steht.

Da steht in der RFB ganz unten was zu Sperrzeiten nach § 31 SGB II---völliger Hirnriss.

Wann solls losgehen mit der Ganzheit in Vollzeit?
 

ericsson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
25
Bewertungen
0
Es gibt eine EGV von 11/13 bis 5/14.
Danach war ich für 4 Wochen bei einer REHA und bei der Arbeitsagentur abgemeldet.
Dann hatte ich wieder ALG I beantragt und im Juli einen Termin mit"Besprechung der beruflichen Situation".
In keinster Weise wurde dort von oder über Maßnahmen gesprochen.
Auch keine neue EGV vorgelegt. Die fand ich ja im Datenteil der Jobbörse.

@silka
Ich schaue fast täglich in die Jobbörse, heute erst bin ich mir der EGV dort bewusst geworden, ich suche in der Regel nicht im Ordner Dokumente rum, sondern Jobangebote.

Kein Termin für Maßnahme gehabt.
 
S

silka

Gast
Es gibt eine EGV von 11/13 bis 5/14.
Danach war ich für 4 Wochen bei einer REHA und bei der Arbeitsagentur abgemeldet.
Dann hatte ich wieder ALG I beantragt und im Juli einen Termin mit"Besprechung der beruflichen Situation".
In keinster Weise wurde dort von oder über Maßnahmen gesprochen.
Auch keine neue EGV vorgelegt. Die fand ich ja im Datenteil der Jobbörse.

@silka
Ich schaue fast täglich in die Jobbörse, heute erst bin ich mir der EGV dort bewusst geworden, ich suche in der Regel nicht im Ordner Dokumente rum, sondern Jobangebote.
Kein Termin für Maßnahme gehabt.
Aha.
Und wann und wie hast du nun diese Zuweisung bekommen?
Und wann geht die Massnahme los?
 

ericsson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
25
Bewertungen
0
@silka
ich habe bisher nicht mit diesem Thema zu tun gehabt. Beim einlesen in die Thematik bin ich immer wieder bei der EGV hängengeblieben.

"Eine Zuweisung kann auch ohne EGV erteilt werden. Ja. Und sie ist verbindlich und verpflichtend."

Danke. So etwas habe ich gesucht.
Ich habe die Zuweisung gestern mit der Post bekommen.
Anfang November soll es starten.
Es ist noch ein Entwurf mit geschickt worden, den ich unterschreiben soll. Das hänge ich mal ran. Merkblatt 3, wie dort vermerkt, habe ich nicht gesehen.

Ich erhoffte mir Argumentationshilfen für ein Gespräch, dass ich hoffentlich noch mit meiner SB haben werde. Ist nicht so leicht in der Füller der Infos die passenden zu finden. Hast du einen Tipp für ein passendes Thema hier im Forum?
 

Anhänge:

ericsson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
25
Bewertungen
0
Ich glaube es nicht:
Ich hatte meine SB nach einem Termin gefragt. Als Antwort kommt:
Einen Termin im Dezember könnte sie mir anbieten.
"Ihre berufliche Situation können und sollen sie mit xxx (der Maßnahmefirma) besprechen."

Im Anschreiben zur Zuweisung stand ja: Zur Unterstützung bei ihrer Arbeitssuche habe ich XXX eingeschaltet. Bitte melden sie sich da.

Ohne jedes Gespräch wurde ich weitergereicht an einen Dritten? Das kann doch nicht sein?
 
S

silka

Gast
Ohne jedes Gespräch wurde ich weitergereicht an einen Dritten? Das kann doch nicht sein?
Aber das ist genau (leider) der Sinn und Zweck einer "Zuweisung".
Das ist keine 2seitige und mehr oder weniger freiwillig vereinbarte EGV mit einigen Pflichten...
sondern das ist ein verbindlicher Verwaltungsakt---Sorry.

Auf Grund dieser Weiterbildung, bin ich nun dabei, mich bei potentiellen AG zu bewerben. Und ich möchte eine Selbständigkeit vorbereiten.
Es geht mir um die Zeit bis Februar, dann ist Schluss mit ALG.]
Was hat das mit dem Ende von ALG zu tun? Ich meine, gar nichts.
Mir fällt leider nichts ein, was dich von dieser Massnahme befreit...ausser Krankenschein.
Ein Widerspruch hat keine aufschiebende Wirkung, d.h. du müsstest da erstmal hin, um eine Sperrzeit zu vermeiden. Ob die Zuweisung an sich formale oder inhaltliche Fehler hat, werden andere hier herausfinden.

Ich kenne eine solche "Ganzheit" in Teilzeit auch. Die war für jemanden, der nach mehr als 1 Jahr noch immer arbeitslos war. Ob die Zeit das Kriterium ist?

Welche "Weiterbildung" hattest du denn? Seit wann ist die vorbei?
Und warum möchtest du erst die Selbständigkeit vorbereiten, warum hast du damit noch nicht gleich in 5/13 begonnen?
Gibts wichtige Gründe? Die könnten dich evtl. jetzt von der Massnahme befreien...
evtl., vielleicht, unter Umständen...
 

ericsson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
25
Bewertungen
0
Mich stört die Art und Weise, wie hier mit einem Arbeitssuchenden Menschen umgegangen wird. Ist mir fremd so etwas.
 

ericsson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
25
Bewertungen
0
Welche "Weiterbildung" hattest du denn? Seit wann ist die vorbei?
Und warum möchtest du erst die Selbständigkeit vorbereiten, warum hast du damit noch nicht gleich in 5/13 begonnen?
Gibts wichtige Gründe? Die könnten dich evtl. jetzt von der Massnahme befreien...
evtl., vielleicht, unter Umständen...
Ich durfte in meiner Branche Zertifikate erlangen, die mich nach langem beruflichem Hamsterrad, wieder etwas auf den aktuellen beruflichen Wissensstand brachten.
 

ericsson

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2014
Beiträge
25
Bewertungen
0
...Welche "Weiterbildung" hattest du denn? Seit wann ist die vorbei?
Und warum möchtest du erst die Selbständigkeit vorbereiten, warum hast du damit noch nicht gleich in 5/13 begonnen?
Gibts wichtige Gründe? Die könnten dich evtl. jetzt von der Massnahme befreien...
evtl., vielleicht, unter Umständen...
Die Weiterbildung dauerte 2 Wochen.
Selbständigkeit habe ich immer als letzten Schritt gesehen, wollte gerne erst schauen ob nicht einen Job für mich gibt. Man schiebt es vor sich hin...

Was mich an dieser Maßnahme nervt ist auch, dass ich schon letztes Jahr in einer "Bewerbungsmaßnahme" war, die "Besonderheiten der E-Mail Bewerbung" muss ich auch nicht unbedingt haben, Gesundheitsorientierung durch AktivA Training? Ich war 4 Wochen in einer REHA, was wollen die mir erzählen? Präsentationsveranstaltungen von Arbeitgebern
GEmiA nennt sich die MN.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.050
Schon mal das Zusatzblatt nicht unterschreiben. Ich sehe keinen Zwang das zu tun.

Du kannst nur beim Maßnahmeträger standhaft bleiben, dir die Unterlagen, die Du eventuell unterschreiben sollst, sofort einstecken und dann sagen, dass Du das in Ruhe prüfen willst. Das Recht hast Du, da in D immer noch Vertragsfreiheit herrscht. Kann sein, dass der Träger dann nicht mit Dir arbeiten will. Kann auch sein, dass das Amt dann mit einer Sperre drohen wird. Die müsste man dann abwehren.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.668
Bewertungen
8.758
Mich stört die Art und Weise, wie hier mit einem Arbeitssuchenden Menschen umgegangen wird. Ist mir fremd so etwas.
Richtich!

Eine EGV im System abgelegt bedeutet manchmal gar nix. Die bleibt da und wird erst gültig, wenn sie Dir auf Papier vorliegt und Du das Teil unterschreibst.

Egal ob Du ne gültige EGV hast oder nicht, Du hast ne Zuweisung.
Da solltest Du erscheinen und in die Anwesenheitsliste schreiben: "Anwesend: ericsson".
Alle anderen Zettel bitte einsacken und hier einstellen. Meist ist ohne Unterschrift schon das Ende sehr nahe.

Eines: bei der AfA will man offiziell alles, was zumutbar ist nur möchte man alle Zettel stets prüfen. Es geht zur Vereinfachung immer darum, dass man den MT dazu bringt, einen nicht mehr im Hause haben zu wollen. Dafür kann man dann ja nix.

Eine Diskussion mit den SBs lohnt dann nicht, wenn die zu viele Wundertüten eingekauft haben und die Leuts noch schnell da einpöppen möchten.

Ich sehe auf Blatt 2 der Zuweisung unter Hinweise was vom selektiven Datenzugriff und "Für Daten zu Ziffer 4 der Anlage zu diesem Schreiben erfolgt das nur mit Ihrer Zustimmung".
Was ist das für ne Anlage?
 
Oben Unten