EGV Änderungen veranlassen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

CasaRomeo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
3
Bewertungen
0
Erst einmal Hallo euch allen,

ich bin IT-Kaufmann und wurde zu der Teilnahme an einer Maßnahme aufgefordert, welche meinen Bewerbungsbemühungen helfen sollen. Jedoch war ich bereits vor weniger als einem Jahr in deiner solchen Maßnamhe und anschließend hatte ich 6 Monate befristeten Arbeitsvertrag. (durch eine Bewerbung die ich nicht dort ausgefüllt habe neben bei)

Meine gesamten Bewerbungsunterlagen sind Aktuell und nach DIN-Norm verfasst. Natürlich bereits zuvor!

Jetzt hatte ich den Fallmanager gebeten das wenn ich schon an dieser (Sinnlosen in meinem Fall) maßnahme teilnehmen soll das ich doch bitte die Termin auf 2 statt 4 in der Woche ändere, mit folgender Begründung:

- Arbeitsmarkt momentan schlechte aussichten (Belegbar mit eingefügten Stellen im Zeitraum der letzen 3 Monate bei der Jobbörse)
- Meine Unterlagen sind komplett, ich habe einen IT-Beruf gelernt und bereits mehrere Bewerbungen verfasst.
- Die gebotenen Leistungen sind in folgenden Bereichen für mich Überflüssig da ich diese bereits besitze:
- besserer Drucker
- bessere Hardware
- Fertige Bewerbungsunterlagen (sprich erstellung nicht Notwendig)
- EDV Kenntnisse vermitteln ( Ich bin IT-Kaufmann die können mir nichts mehr vermitteln)
- Bewerbungsmaterial bereits erworben vor der besagten Maßnahme.

Desweiteren wenn ich die Vereinbaarung richtig lese, ist dort keine Angabe die Aussagt wie viele Bewerbungen ich zu schreiben habe.

Auch nicht wieviel ich an Fahrtkosten erstattet bekomme (Muss das nicht da rein?)

Dann gefallen mir die wagen Formulierungen nicht und zu guter letzt wurde keine Ordentliche Potenzialsanalyse erstellt, sprich in einem Telefont mit dem Fallmanager ging dieser von Aussagen auch die ich vor meiner letzeten Arbeitsstelle getroffen habe (war verzweifelt hab gesagt würde auch am Band arbeiten aber nur wenn ich nichts finde).

Das würde doch bedeuten das er nicht mal auf meine Vorhandenen persönlichen fähigkeiten eingeht.

Meinen Vorschlag trotz begründung hat er abgeleht mit der Begründung, bezüglich meiner Aussagen vom letzen mal. Jetzt kommt der Hammer! Letztes mal hat er es erlaubt und es ist in Arbeit resultiert.

SO, meine Frage sind meine Annahmen richtig? Und ist diese EGV in irgend einer weise nicht korrekt. Nebenbei habe ich diese beim Maßnahmenträger erhalten nicht von dem Jobcenter direkt.

Danke für die Hilfe!
 

Anhänge

  • CCF06092018.jpg
    CCF06092018.jpg
    298,7 KB · Aufrufe: 35
  • CCF06092018_0001.jpg
    CCF06092018_0001.jpg
    389 KB · Aufrufe: 25
  • CCF06092018_0002.jpg
    CCF06092018_0002.jpg
    368,7 KB · Aufrufe: 27
  • CCF06092018_0003.jpg
    CCF06092018_0003.jpg
    378,1 KB · Aufrufe: 25
  • CCF06092018_0004.jpg
    CCF06092018_0004.jpg
    95,8 KB · Aufrufe: 22
  • CCF06092018_0006.jpg
    CCF06092018_0006.jpg
    122,6 KB · Aufrufe: 24

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.774
Bewertungen
4.400
Moin @CasaRomeo, :welcome:

Gibt es momentan noch eine gültige EGV (EGV-VA)?
Ist der jetzige SB der Selbe wie vorher?
Es besteht keine Verpflichtung eine Eingliederungsvereinbarung abzuschließen.
Wurden vorher überhaupt die Inhalte/Verpflichtungen der neuen EGV mit dir verhandelt
Wurde dir erklärt, warum gerade diese zusätzliche neue Maßnahme dich weiter bringen soll, obwohl schon eine Maßnahme ähnlichen Inhalts von dir kürzlich absolviert worden ist.
Womit/worauf begründet es deshalb der SB, dass du zwingend an dieser neuen Maßnahme teilzunehmen hast.

Schaue auch mal hier rein:
https://www.elo-forum.org/2238401-post12.html
https://www.elo-forum.org/weiterbildung-umschulung-sinnlose-massnahmen/
- Arbeitsmarkt momentan schlechte aussichten (Belegbar mit eingefügten Stellen im Zeitraum der letzen 3 Monate bei der Jobbörse)
Entscheidend ist nicht was in der Jobbörse steht. Wie sich momentan der Arbeitsmarkt innerhalb deines Berufs darstellt ist erst einmal sowieso sekundär zu betrachten. Du musst eh jede zumutbare Arbeit annehmen, die dich aus dem Leistungsbezug bringen könnte.
- Die gebotenen Leistungen sind in folgenden Bereichen für mich Überflüssig da ich diese bereits besitze:
- besserer Drucker
- bessere Hardware
Ob du privat bessere Hardware als die des Maßnahmeträgers besitzt stellt keinen Grund dar, dort nicht teilnehmen zu müssen.
- EDV Kenntnisse vermitteln ( Ich bin IT-Kaufmann die können mir nichts mehr vermitteln)
Kennt der SB überhaupt deinen beruflichen Werdegang?
 

CasaRomeo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
3
Bewertungen
0
Frage 1: Theoretisch gibt es keine gültige EVG mehr da diese Älter als ein halbes Jahr wäre.
Frage 2: Ja es ist der selbe SB.
Frage 3: Eine Verhandlung fand nicht statt ich hatte einfach die Aufforderung bzw. (zwangs Einladung) im Briefkasten.
Frage 4: Begründet wurde die Maßnahme nicht. Wie gesagt war einfach im Briefkasten.
Frage 5: Persönlich gesprochen habe ich mit dem Sachbearbeiter nicht jedoch liegen alle meine Unterlagen was meinen Werdegang betrifft vor. z.B. Gesamte Bewerbungsunterlagen und bei Beantragung habe ich dies mit einer Sachbearbeiterin besprochen nicht der selbe, Daten wurden weitergegeben.

Die Links habe ich mir angeschaut und ich denke das ich einiges was dort steht auch gerne vom Sachbearbeiter beantworten lasse. Nebenbei noch habe ich nichts unterschrieben!
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.774
Bewertungen
4.400
Sollte hier die Gültigkeit der momentanen EGV „Bis auf weiteres“ lauten, hätte diese EGV erst einmal schriftlich begründet gekündigt bzw. aufgehoben werden müssen. Der SB hätte dich auch vor der Ausstellung einer neuen EGV einladen müssen, um die EGV-Inhalte mit dir besprechen bzw. verhandeln zu können. So einfach mal eine unbegründete neue EGV nach seinem eigenen Gusto veranlassen zu wollen geht mMn nicht.

Schon mal gut ist, dass du hier noch nichts dir Verpflichtendes unterschrieben hast. Entweder du lässt es jetzt auf einen EGV-VA ankommen (nur dann ist auch ein Widerspruch möglich), oder du forderst erst einmal nachweislich schriftlich von deinem SB an, warum gerade diese Maßnahme dich besser in „Lohn und Brot“ bringen soll, als die von von dir kürzlich bereits absolvierte. Weise hier auch darauf hin, dass du gerne deine aktuellen Bewerbungsunterlagen zur Ansicht/Begutachtung vor Ort vorgelegen könntest (keine Kopie für die Akte), und dass du auch, bedingt durch deine Ausbildung, keinen Bedarf für eine Auffrischung deiner Kenntnisse innerhalb des IT-Bereichs mittels dieser Maßnahme als erforderlich ansiehst.
 

CasaRomeo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 September 2018
Beiträge
3
Bewertungen
0
In ordnung ich wollte Ihm ehh einige Fragen stellen, dann werde ich damit beginnen. Danke für die Antworten. Ich werde mitteilen was daraus wird.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten