EGV Änderung JOB Speed Dating / Widerspruch Jobcenter

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Mimmi21

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 April 2019
Beiträge
12
Bewertungen
14
Hallo ich habe heute vom Jobcenter eine neue EGV erhalten da der Inhalt geändert wurde

Ich wollte sie nicht unterschreiben, da meinte die Sachbearbeiterin das ich das aber Muss ! sonst leitet Sie es an Verwaltungsakt...
Dann meinte sie noch nehmen sie die Vereinbarung mit und bringen Sie mir es morgen um 11 uhr unterschrieben zurück!
Ich möchte nicht am Speed Dating teilnehmen und deswegen auch nicht unterschreiben
Was mache ich jetzt ?
 

Anhänge

  • 333A3A16-E86E-47B0-AEBB-14EEA81A2255.jpeg
    333A3A16-E86E-47B0-AEBB-14EEA81A2255.jpeg
    146,8 KB · Aufrufe: 166
  • 3F82DB78-9E93-43D7-B612-CFD9B8E6ABA1.jpeg
    3F82DB78-9E93-43D7-B612-CFD9B8E6ABA1.jpeg
    227,1 KB · Aufrufe: 159
  • E08FF750-3198-46D6-9AAB-63683AD5CE60.jpeg
    E08FF750-3198-46D6-9AAB-63683AD5CE60.jpeg
    138 KB · Aufrufe: 143

bLum

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2008
Beiträge
457
Bewertungen
1.362
Hallo Mimmi21,

Was mache ich jetzt ?

Erst mal gar nichts. Du wartest ab, bis das Ding als Verwaltungsakt eintrudelt, und dann stellst du den hier in diesem Thread erneut ein.
Bisher steht da ja noch nicht wann dieses Speeddating statt finden soll, sondern es wird nur erwähnt, dass du teilnehmen sollst.
Sobald eine richtige Zuweisung mit Ort und Datum kommt stellst du das auch hier ein, und dann melden sich schon die Leute um dir damit zu helfen.

Wichtig ist jetzt nur, dass die oder der SB diese komische EGV jetzt als Verwaltungsakt rauhaut, damit du Widerspruch einlegen kannst.
Die wird, so wie sie ist, sowieso keinen Bestand haben.

edit: hat sie dir für morgen 11 Uhr eine ordentliche Einladung in die Hand gedrückt, Meldeterminmäßig?
und noch mal edit: es wäre auch sehr hilfreich den Wisch komplett abzufotografieren. Da fehlt ja ne ganze Menge an Infos!
 
E

ExitUser 55598

Gast
Ich war schon mal bei einem Job Speed Dating und fand das total schlimm.
Ich hatte zwar Gespräche mit den Arbeitgebern, aber das war alles nicht so toll. Ich fragte z.B. nach dem Stundenlohn, da guckte man mich nur doof an und meinte, das könnte man mir nicht sagen (LOL), da aktuell Tariverhandlungen stattfinden.
Vorallem regte mich auf, das die Arbeitgeber sagten, sie melden sich bei mir und man käme "höchstwahrscheinlich" zusammen, und dann haben sie sich nie wieder gemeldet.

Ich musste damals meine Telefonnummer und E-mail angeben, sonst hätte ich nicht teilnehmen können, stand auch so in einem Blatt was ich beim MAT unterschrieben habe.

War für mich aber damals okay, weil ich das mal mitmachen wollte.

Achja, am Anfang gabs ne Ansprache vom JC Chef, der meinte "wir haben hier 1000 Arbeitslose und die Arbeitgeber suchen Mitarbeiter für 1500 (!) Arbeitsstellen, jeder müsste heute also Arbeit finden".

Arbeitgeber waren übrigens zu 70 % Leihbuden und der Rest normale AGs. Selbst das JC selber hatte da einen Stand und suchten nach neuen Mitarbeitern, meine Bewerbung lehnten sie aber ab, da ich kein Studium habe ;)

Also unterschreibe in der Maßnahme nichts und gebe keine weiteren Kontaktdaten an, dann bist du für die unbrauchbar.

EGV würde ich nicht unterschreiben, das meiste davon ist viel zu unbestimmt oder es steht schon im SGB drin, wie z.B. Arbeitsunfähigkeit oder Ortsabwesenheit.
Du könntest aber Gegenvorschläge machen.
 

Mimmi21

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 April 2019
Beiträge
12
Bewertungen
14
Habe jetzt alles nochmal hochgeladen
( Hatte keine schriftliche Einladung das ich die EGV um 11 uhr abgeben soll -nur mündlich
 

Anhänge

  • 9096DF93-509E-4A13-AD00-930EF992AA96.jpeg
    9096DF93-509E-4A13-AD00-930EF992AA96.jpeg
    138 KB · Aufrufe: 132
  • 0A226F44-ABEE-4564-A1C9-498D3F2DF6F1.jpeg
    0A226F44-ABEE-4564-A1C9-498D3F2DF6F1.jpeg
    188,2 KB · Aufrufe: 134
  • D590475B-7294-4BE8-9C9C-3C836AD6EA40.jpeg
    D590475B-7294-4BE8-9C9C-3C836AD6EA40.jpeg
    198,9 KB · Aufrufe: 118
  • F549EB1E-FA69-4FA2-AA1B-12BFD038833A.jpeg
    F549EB1E-FA69-4FA2-AA1B-12BFD038833A.jpeg
    139 KB · Aufrufe: 113
  • 91406111-8A13-436B-8C08-EF8F29F1CFF1.jpeg
    91406111-8A13-436B-8C08-EF8F29F1CFF1.jpeg
    195,8 KB · Aufrufe: 110

darkenangel77

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Mai 2016
Beiträge
158
Bewertungen
198
Hier steht auch wieder bietet an am Speed Dating teilzunehmen.

Anbieten ist keine Zuweisung, solange es keine ZuweisungUnterlagen dazu gibt.

Der §45 SGBIII hat viele Möglichkeiten der Förderung u.a. auch einen Gutschein. AVGS.

Vielleicht kann man anhand der Maßnahmenummer noch was rausfinden.

Auf alle Fälle nicht um 11Uhr dahin gehen, wenn es keine schriftl Einladung mit Rechtsfolgenelehrung gab.
Du hast 10-14Tage Zeit zu prüfen.
 
E

ExitUser 55598

Gast
Seite1: bis auf weiteres-zu unbestimmt. Hast du die EGV von Ende Juli 2018 unterschrieben?
Seite2: Eigenbemühungen Liste bei der nächsten Vorsprache oder auf Verlangen ist zu unbestimmt. Schaffst du 4 Bewerbungen im Monat überhaupt vom deinem regionalen Stellenmarkt her?
Stempelvergabe auf Eigenbemühungen vom Arbeitgeber finde ich ungewöhnlich, hat das eine Vorgeschichte?
Hast du die Liste bekommen? Wie es dort steht?
Maßnahme zu unbestimmt, da muss schon genau stehen ob jetzt Vollzeit oder Teilzeit ebenso die genauen Zeiten, und was dich genau bei der Maßnahme erwartet.
Arbeitsunfähigkeit und Ortsabwesenheit ist bereits im SGB geregelt und hat nichts in einer EGV zu suchen.

Wie oben schon geschrieben, nicht unterschreiben, Gegenvorschläge machen und nicht morgen dahin gehen.
 

darkenangel77

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Mai 2016
Beiträge
158
Bewertungen
198
Und unter Punkt 6 (Teilnahme an Maßnahmen) steht dann sehr deutlich nachlesbar die Selbstverpflichtung daran auch teilzunehmen, was dann rechtswirksam gültig wäre, wenn man diese EGV mit Unterschrift erst einmal anerkannt hat. ;)
Noch gab es keine Unterschrift und ich habe anhand der Maßnahmenummer noch kein Zertifikat gefunden.
Ähnlich wie in meinem Fall.
 

Mimmi21

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 April 2019
Beiträge
12
Bewertungen
14
Ja die EGV habe ich im
Juli unterschrieben . Und gestern wollte ich die Abänderung nicht unterschreiben... Die Vermittlerin meinte dann direkt das ich aber MUSS! Stellen hatte sie nicht mehr nachgeschaut für mich ... Das Gespräch ging 10 min... Keine Hilfe ... nur Drohungen

Zur 2 Frage : ja schaffe die Eigenbemühungen ... Stempel hatte ich nie abgegeben.. es wurde auch noch nie danach gefragt
Nur ne Liste wo ich notieren
soll , wo ich mich beworben habe ,, was die auch kontrollieren.., aber da ist alles ok
 

bLum

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Februar 2008
Beiträge
457
Bewertungen
1.362
Schaffst du 4 Bewerbungen im Monat überhaupt vom deinem regionalen Stellenmarkt her?

Ich habe vor Jahren mal eine Liste für meinen SB gemacht, mit den Stellen, die annähernd in Frage kamen mit Begründung warum nicht, weil ich echt nix gefunden hatte, was passte und keine bewerberischen Eigenbemühungen vorlegen konnte, hihi. Hatte er so akzeptiert.
Vorher hatte ich in meinem Gegenvorschlag festgesetzt er solle mir monatlich mindestens 3 passende, sozialversicherungspflichtige VVs zukommen lassen.
Das kam natürlich nicht in die EGV, weil er es nicht erfüllen konnte. Aber das nur nebenbei.

Dein SB gibt dir einen Tag zum prüfen. Da lohnt es sich nicht Gegenvorschläge zu machen.
Das ist gut und schlecht zugleich. Schlecht deswegen, weil man dir unterstellen kann du hättest dir mehr Zeit zur Überprüfung und Formulierung eines Gegenvorschlags erbitten können, und gut, weil du das im Widerspruch dennoch erwähnen kannst, jenachdem wie zügig jetzt der VA kommt.
Je schneller der VA bei dir ist, desto schwerer wiegt das als Nebenargument.

Jetzt drehen wir aber erst mal Däumchen und trinken nen Kaffee (_)° *Pot Kaffee rüber reicht* :)
Wenn dein VA da ist können wir richtig loslegen.

Ich habe da selbst nicht sooo viel Erfahrung drin. Meine letzte EGV ist wegen einer fehlenden Prüfung der Erwerbsfähigkeit nicht zustande gekommen und dann hatte ich jahrelang keine EGV und keinen Stress mehr mit dem JC. Von daher werde ich nicht super viel helfen können, wenn dann dein VA da ist, aber es gibt hier ja noch andere Leute, die das viel besser können als ich, die sich dann sicher zu Wort melden.

Das sind die Punkte, die meinem Laineauge entgegen springen:

- Die Gültigkeit deiner EGV ist so nicht in Ordnung, aber ich kann dir jetzt nicht die genauen Bestimmungen sagen.
Da zücken hier andere die Paragraphen viel geübter :D i.d.R. soll die maximal für 6 Monate gelten.

- ausgewogen ist sie auch nicht. Die Pflichten des JC sind deutlich kaum vorhanden.

- Was ist mit Fahrtkosten zu Bewerbungsgesprächen? Und wie sieht es mit der Kostenerstattung der Bewerbungen und den Kosten bei möglichen VVs aus?
Wenn man nachrechnet, was die dir da zugestehen, reicht das nicht. 4 Eigenbemühungen im Monat, 4 € pro Bewerbung ... damit liegst du schon über den 180€ im Jahr, die sie dir maximal zusagt.

- Ich glaube der Punkt, sich ein Erscheinen bei Eigenbemühungen von einem potentiellen AG auch noch abstempeln lassen zu müssen, ist so auch nicht in Odnung.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Helia

Gast
ExitUser 55598
Maßnahme zu unbestimmt, da muss schon genau stehen ob jetzt Vollzeit oder Teilzeit ebenso die genauen Zeiten, und was dich genau bei der Maßnahme erwartet.
Das sehe ich auch so. Ich würde mich darüber auch sehr wundern und mal nachhaken. 3 Tage hintereinander in Vollzeit Speed-Dating als Maßnahme?? So etwas habe ich noch nie gehört. Wie stellen die sich das denn vor. Angenommen pro "Date" 10 Minuten (bei Speed) wären das ca. 40 Dates pro Tag, wenn man mal ein paar Pausen berücksichtigt. Das ergäben dann ca. 120 Dates für die 3 Tage, wow.

Warum schickt dir das Amt nicht einfach ein Stellenangebot/Vermittlungsvorschlag, wenn in deiner Gegend der Arbeitsmarkt so blüht?

Also ich würde - um keine komplette "Verweigerungshaltung" wegen der EGV-Unterzeichnung an den Tag zu legen - das Jobcenter ganz höflich SCHRIFTLICH nach dem Schulungs- und Stundenplan für diese Maßnahme fragen in einem einfachen "Einzeiler". Ganz schlicht. Schriftlich und nachweisbar wohlgemerkt.

Da kommt bestimmt sowieso keine Antwort aber das stärkt deine Position für die weiteren Schritte, wenn die EGV als Verwaltungsakt kommt.

Mimmi21
Und gestern wollte ich die Abänderung nicht unterschreiben... Die Vermittlerin meinte dann direkt das ich aber MUSS! Stellen hatte sie nicht mehr nachgeschaut für mich ... Das Gespräch ging 10 min... Keine Hilfe ... nur Drohungen
Ja das ist ja klar, dein Jobcenter hat diese Maßnahme eingekauft und muss die auf biegen und brechen vollkriegen. Das ist aber nicht DEIN Problem. Du HAST eine gültige EGV und das reicht. Lass sie Mordio zetern und lass dich nicht einschüchtern sondern die EGV ruhig als VA kommen. Dann kannst du gut dagegen vorgehen.
 

darkenangel77

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Mai 2016
Beiträge
158
Bewertungen
198
Also Punkt 5 erklärt sich mir echt nicht.
Aus welche Grund muss das JC einem Praktikum/ Probearbeitstag zustimmen?
Ich denke, solange ich dem Leistunsgträger alle relevanten Einnahmen nenne, kann ich ein Probearbeiten bei wem ich möchte und es bedarf keiner Zustimmung. Es sei es ginge hier um eine Unfallversicherung? Aber ist man dann nicht bei der jeweiligen Stelle versichert im Falle eines Falles?

Ist die Benennung eines Umkreises in dem ich mich bewerben soll zulässig? :unsure:

Also anbieten tu sich ja viel unter vorbehalt... tztztzz

" Ich biete Ihnen an, sofern mir alle Unterlagen zur der von Ihnen angedachten Maßnahme vorliegen, unter der Voraussetzung, dass die von Ihnen angebotenen Zusagen nach Ihrer Prüfung meine im Bedarfsfall entstanden Kosten mein Konto erreicht haben sollten, dass ich diese Maßnahme antreten könnte. Sofern ich nach Prüfung feststellen muss, dass nicht alle Unterlagen vorliegen und/ oder diese Maßnahme nicht meinen individuell Förderbedarf tangiert und/ oder die Weisungen des Trägers mich in meinen Rechten einschränken könnte, dann könnte ich u.U. von Ihrem Angebot dieser Maßnahme absehen und würde diesen Platz sehr gern einem anderen Interessenten überlassen:" ;)
 

Mimmi21

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 April 2019
Beiträge
12
Bewertungen
14
Gesagt hatte mit die Vermittlerin das in dem Zeitraum vom 8.4- 30.4 ich vom Tüv Nord eingeladen werde ( für 3 tage ) als vorbereitung fürs job speed Dating ... was am
6 Mai stattfindet
 

darkenangel77

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Mai 2016
Beiträge
158
Bewertungen
198
also zum Thema Bewerbungscoaching hab eich folgenden LINK

hier wird geschrieben, dass ein AVGS ausgestellt wird.
Einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein kann aber vom Kunden selbst eingelöst werden bei einem Anbieter seiner Wahl...
Ich würde glaube den TÜV anschreiben und doch nachfragen, ob sie Bewerbungscoaching anbieten und unter welchen Voraussetzungen man daran teilnehmen kann. Alles schriftlich machen.
 
H

Helia

Gast
Gesagt hatte mit die Vermittlerin das in dem Zeitraum vom 8.4- 30.4 ich vom Tüv Nord eingeladen werde ( für 3 tage ) als vorbereitung fürs job speed Dating ... was am
6 Mai stattfindet
Ach gesagt hat sie das. Na dann... :icon_tonne:

entspann dich, deine SB hat anscheinend Druck das ist nicht DEIN Problem! Ich würde mir bei so einem Chaos einen Tee kochen und die Füsse stillhalten bzw hochlegen und abwarten und kommen lassen;)
 
E

ExitUser 55598

Gast
h vom Tüv Nord eingeladen werde ( für 3 tage
Als ich das Job Speed Dating hatte musste ich insgesamt zwei Tage zu einem MAT, aber nicht hintereinander sondern ein mal monatlich.

Bei ersten Mal wurden nur meine Daten aufgenommen und ich musste diese Datenschutzerklärung unterschreiben.
Beim zweiten wurden dann das Foto gemacht, für den Bewerbungsflyer und ich musste mit einem Jobcoach trainieren mich vorzustellen etc.
Das war am schlimmsten.
Dieser Jobcoach war ein schleimiger Typ. Der putzte mich erstmal runter, weil ich angeblich nur wenig gearbeitet habe und damit könnte er doch nichts anfangen...
Als er erfuhr das ich seit 3 Jahren arbeitslos bin, meinte er nur, wenn ich bis ende des Jahres nichts habe, werde ich nie etwas finden.

Und dann kam irgendwann so eine komische Frage, ob ich gerne koche. Ich so...richtig kochen ist schwer mit dem niedrigen Regelsatz.
Jobcoach so....zum gut kochen reicht Hartz IV doch aus, gibt doch sogar ein Hartz IV Kochbuch..das sollte ich mir mal holen...

Dann erzählte der noch eine Anekdote aus seinen Hartz IV Maßnahmen, wo eine Teilnehmerin immer eingeschlafen ist beim Unterricht und dann bei dem Praktika aufgeblüht ist und übernommen wurde.
Und das sei das schöne an seinem Job, man wüsste nie, wie die Arbeitslosen sich in den Praktikas anstellen

Ich musste mich die ganze Zeit zusammenreissen, das ich dem nicht auf seinen Tisch kotze, da ich halt unbedingt daran teilnehmen wollte.

Für das JC bekam ich sogar einen Essengutscheine und Getränkegutscheine, als Essen stand zur Auswahl: Bretzel und Apfel-kein Scherz ;)
Getränke: Cola oder Wasser ;)

Workshops hatte ich aber nicht. Auch gingen die Gespräche nicht maximal 10 min, also war zeitlich nicht begrenzt.
 

Matt45

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2016
Beiträge
971
Bewertungen
2.003
Ich könnte bei solchen Gesprächen nicht ruhig bleiben. Allerdings nicht zu verwechseln mit aggressiv werden oder Gewalt anwenden! Auch ich kenne im Gespräch bestimmte Rhetorik Tricks bedingt durch das Arbeitsleben.

Ich hatte mal vor Jahren so etwas ähnliches erlebt, nach kurzer Zeit "grätschte" ich dazwischen.
Danach wurde es etwas professioneller, weil ich nicht mehr im "Kindergarten" bin.

Bretzel und Apfel. Dafür bezahlt der Steuerzahler bestimmt 9,50 für das Essen.
 
H

Helia

Gast
Ich bleibe total ruhig und entspannt, lenke aber dass Gespräch in eine andere Richtung.
Ich schreie auch nicht usw. Vielleicht wird es nun deutlicher.
nee sorry, richtig souverän geht anders, wenn ich mich da mal einklinken darf.

Ich bleibe nicht nur ruhig und entspannt - als Grundvoraussetzung - NEIN ich "lenke" auch erst einmal kein "Gespräch".

Ganz im Gegenteil, ich warte erst einmal ab. "Einlenken" tue ich höchstens, sobald ich merke, dass da meiner Ansicht nach irgendwas schräg läuft.

Im Anschluss daran lasse ich mir den Verbis-Ausdruck überreichen. Falls dieser nicht stante pede vorhanden sein sollte, schnapp ich mir einen Zettel und Stift und lass die/den SB sagen, was da drin stehen sollte.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.126
Bewertungen
21.793
Seite1: bis auf weiteres-zu unbestimmt.

Ich habe da selbst nicht sooo viel Erfahrung drin. .......
Das sind die Punkte, die meinem Laineauge entgegen springen:

- Die Gültigkeit deiner EGV ist so nicht in Ordnung, aber ich kann dir jetzt nicht die genauen Bestimmungen sagen.
Da zücken hier andere die Paragraphen viel geübter :D i.d.R. soll die maximal für 6 Monate gelten.

Dann muss man sich ein wenig "Erfahrung" anlesen - gerade in den letzten Tagen wurde zu dem Thema "bis auf weiteres" sei unbestimmt oder gar "rechtswidrig" einiges an aktueller Info im Forum nachgeschoben. Hier liegt noch ein Vorgang auf Termin beim Bundessozialgericht Verhandlungstermine - - was dieses Thema klären soll.

siehe:
Durch die Änderungen des § 15 SGB II zum 1.8.2016 soll ua die Laufzeit der Eingliederungsvereinbarung nicht mehr regelhaft auf sechs Monate festgelegt werden; dies soll vielmehr im Interesse eines kontinuierlichen Eingliederungsprozesses der späteste Zeitpunkt für eine Überprüfung und Aktualisierung der Vereinbarung sein (vgl BT-Drucks 18/8041 S 37).

Demgemäß ist es rechtlich nicht zu beanstanden, wenn ein "bis auf weiteres" geltender Verwaltungsakt von hinreichenden Ermessungserwägungen getragen ist. Rechtlich zu beanstanden ist hier jedoch, dass die angefochtenen Verwaltungsakte entgegen § 15 Abs3 Satz 1 SGB II keine konkreten Regelungen hinsichtlich der Überprüfung und Fortschreibung ihrer Inhalte treffen und insbesondere keinen spätesten Zeitpunkt dafür benennen.



3 Tage hintereinander in Vollzeit Speed-Dating als Maßnahme?? So etwas habe ich noch nie gehört. Wie stellen die sich das denn vor.

Diese 3 Tage sollen eine VORBEREITUNG / Coaching auf das dann folgende Speeddating sein.

Aus welche Grund muss das JC einem Praktikum/ Probearbeitstag zustimmen?
Ich denke, solange ich dem Leistunsgträger alle relevanten Einnahmen nenne, kann ich ein Probearbeiten bei wem ich möchte und es bedarf keiner Zustimmung. Es sei es ginge hier um eine Unfallversicherung? Aber ist man dann nicht bei der jeweiligen Stelle versichert im Falle eines Falles?

Eben aus diesen Gründen ... muss eine Zustimmung erfolgen. Es kommt kein Arbeitsvertrag zustande - es besteht keine Versicherungspflicht durch den AG - und es gibt auch i.d.R. KEINE KOHLE.
Das Bestehen einer priv. Haftpflichtversicherung wäre also vonnöten.
"Praktikum" und "Probearbeit" sind auch zu unterscheiden. "Probearbeit" ist meist für 1-2 ein "Einfühlungsverhältnis". Das Jobcenter muss dem zustimmen.


Zum THEMA - es lautete:
EGV Änderung JOB Speed Dating / Widerspruch Jobcenter


Wenn sich Mimmi21 dann durch die vielen "Gespräche" hier gewühlt hat:

Natürlich könntest du die EVG vorliegend ÄNDERN und alles raus streichen, was du NICHT unterschreiben WILLST. Leider habe ich bisher noch von keinem SB gehört, dem das gefallen hätte ... je nach Verhältnis zu deinem SB und dem was in DEINEM INTERESSE liegt (was wir hier nicht wirklich kennen - aber offensichtlich bestehen ja gewisse "Absprachen" zu deiner beruflichen Richtung) kannst du Gegenvorschläge unterbreiten.
Selbstverständlich kann man auch anzweifeln, dass man ein "Coaching" für eine Speed-Dating-Selbstdarstellung BENÖTIGT (wissen wir hier auch nicht, kennen dich nicht ...) - ebenso kann man sicher auch ein Speed-Dating ablehnen, wenn man seine Meinung gut vertreten kann, dass man mit dieser Art einer "Schnellvorstellung" nicht konform geht - es für eine irrwitzige "Modeerscheinung" hält, die wohl eher in Singletreffs angebracht ist - aber einem eben auch viele Chancen VERSAUEN kann, wenn man eben nicht für so einen "Schnellschuß" geeignet ist und sich evtl. nicht so "knackig" präsentieren kann - andererseits dies aber nichts über eine berufliche Qualifikation und Fertigkeiten aussagt.

Nicht jeder ist für die gleichen Strategien geeignet - ob man dennoch zu solchem Unfug "genötigt" werden kann, entzieht sich meiner Kenntnis.

Da du wohl gestern NICHT beim SB warst mangels EInladung, ist zu vermuten, dass ein VA schon am Wochenende - wie meistens - deinen Briefkasten zieren wird. Dann bitte dies hier vermelden - es SOLLTEN dann KONKRETE Punkte genannt werden, die bei einem Widerspruch hilfreich sein könnten.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.126
Bewertungen
21.793
Einige gesammelte Infos zum Thema Speed Dating - bzw. "Arbeitgebermessen" und ähnliches, an die man
mit einer Lösungsmöglichkeit anknüpfen kann, sobald Mimmi21 eine neue Info über den Fortgang ihrer Sache hat.

Nach einiger Recherche wurde Ähnliches wohl zumeist als "Meldeaufforderung" verschickt - was aber nicht koscher ist, und KEINE Sanktionen zur Folge hatte.

Hierzu gibt es einige Beiträge und auch Urteile.

z.B. LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 10. Februar 2014 - Az. L 7 AS 1058/13 B
"Das ergibt sich unmittelbar aus dem Gesetzestext des § 32 SGB II, der Meldeversäumnisse beim Grundsicherungsträger bzw. bei einem ärztlichen oder psychologischen Untersuchungstermin sanktioniert, nicht aber eine unterbliebene Meldung bei potentiellen Arbeitgebern. Zwar kann der Besuch einer Arbeitgebermesse als Information über den aktuellen Arbeitsmarkt für Empfänger von Grundsicherungsleistungen durchaus sinnvoll sein. Diese muss aber im Rahmen einer Eingliederungsvereinbarung nach § 15 SGB II geregelt bzw. durch einen diese ersetzenden Verwaltungsakt durchgesetzt werden. §§ 59 SGB II, 309 SGB III eignen sich dafür nicht."
----------------------------------------


In diesem Faden im Dez. 18 hatte @Ozymandias (nicht 1) (the one and only Ozy :peace:) einige erhellende Dinge beigetragen:

Einladung zum Vorstellungsgespräch im Jobcenter

Bisher habe ich noch keine konkrete Info gefunden, dass speziell die Teilnahme an einem SPEED-Dating in irgendeiner Weise erzwungen werden KANN.

Also ist es ratsam, wenn man grundsätzlich KEIN "Speed Dating" wünscht, dies dem SB klar so zu sagen - oder die EGV nicht zu unterschreiben, wenn er nicht mitzieht oder "droht".
Kommt dann die (hier erfolgreich mit einer vorgeschalteten "Coachingmaßnahme" getarnte Action) als VA - müsste man gezielt dieses Dating weg-argumentieren UND geschickter weise noch sonstige "Mängel" am VA aufzählen, um diesen zu pulverisieren.

Nun KÖNNTE es ja auch sein, der SB weiß, dass er auf dünnem Eis läuft und macht KEINEN VA und lässt auch das Thema EGV unter den Tisch fallen - und schickt einfach die "Maßnahme Bewerbungscoaching" als ZUWEISUNG - dann wäre es höchst fraglich, ob man die Coachingmaßnahme zur "Vorbereitung" auf das Dating in einer Zuweisung KOPPELN könnte - denn ein Speed Dating an sich ist ja keine Maßnahme!

Es müsste dann eigentlich, wenn ich richtig liege, getrennt erfolgen: Zuweisung zum TÜV - Bewerbungscoaching und dann das Dating als "Meldeaufforderung" - was aber wie oben angeführt, wohl nicht ginge!
Und ein Coaching zu einer "Folgeveranstaltung", die man nicht WILL - wäre natürlich auch Schmarrn :icon_kinn:

Man müsste also sachlich anzuerkennende Gründe, die zum einen im persönlichen Bereich und in der (möglichen?) Wahlfreiheit, WIE ich mich einem Arbeitgeber präsentieren MÖCHTE (und auch KANN) anführen gegen diese "nicht-sexuell-motivierte-Schnell-Annäherung" ... und dem, was argumentativ in dem Bremer Urteil geschrieben wurde:

"Hierzu könnte es passen, dass der Kläger aufgefordert wurde, Bewerbungsunterlagen mitzubringen. Dafür ist allerdings ein Besuch von Arbeitgeberinfoständen nicht erforderlich, weil der Vermittlungsvorschlag und das Arbeitsangebot nur von der Behörde, nicht aber durch Dritte erfolgen dürfen (BSG, SozR 3-4100 § 119 Nr. 21). Ferner muss der Leistungsberechtigte die Möglichkeit erhalten, vor der Vorstellung beim Arbeitgeber die Zumutbarkeit des Arbeitsangebots zu überprüfen."

Umgewandelt in: Vermittlungsvorschläge und Arbeitsangebote haben nur von der Behörde, nicht aber durch Dritte zu erfolgen ....... Auch hat der Leistungsberechtigte bei einer solchen, auf Geschwindigkeit und Zeitlimit ausgerichteten Vorstellung bei einem Arbeitgeber nicht die Möglichkeit, die Zumutbarkeit des Arbeitsangebotes zu überprüfen.
-------------------------------------------------------

WAS man "persönlich" an dieser Atmosphäre bemängeln könnte, ergibt vielleicht auch ein Blick auf das HIER.
Veranstaltung

Interessant auch ein älterer Artikel, der auch den "Erfolg" beleuchtete - aber auch darauf hinweist, dass gerade bei Langzeitarbeitlosen dieses "Event" zu einem Massen-Event ausarten kann ...

In zehn Minuten zur neuen Stelle

so wie hier: Speeddating: Kölner Jobcenter lädt Arbeitslose ins Stadion - WELT

- wo ich mich ernsthaft auch frage, wie allein der Datenschutz gewährleistet sein soll?
- dass es offensichtlich auch vorkommt, dass der Bewerber nicht weiß, welche Firmen vertreten sind
- folglich im Rückschluss auch nicht, ob SEIN Berufsfeld dabei ist?

Aber wie der Bayer sagt: Wenn's schee macht ...
 
E

ExitUser 55598

Gast
Hier liegt noch ein Vorgang auf Termin beim Bundessozialgericht Verhandlungstermine - - was dieses Thema klären soll.
Es gibt doch bereits ein Urteil vom Bundessozialgericht zum Thema :


WAS man "persönlich" an dieser Atmosphäre bemängeln könnte, ergibt vielleicht auch ein Blick auf das HIER.
Veranstaltung
So ähnlich wie auf dem Bild, verlief mein Job Speed Dating auch, es gab dazu auch noch teilweise lange Schlangen an den einzelnen Ständen.
Jediglich Leihbuden und Friseurketten blieben einsam;)

Mein JSD war auch freiwllig und ohne Sanktionandrohung.

wo ich mich ernsthaft auch frage, wie allein der Datenschutz gewährleistet sein soll
Gute Frage, ich musste ja eine Datenschutzerklärung unterschreiben, aber die Bewerbungsflyer könnten natürlich auch in fremde Hände gelangen.

dass es offensichtlich auch vorkommt, dass der Bewerber nicht weiß, welche Firmen vertreten sind
Ich erfuhr das erst am Tag des Job Speed Dating, vorher durfte angeblich nichts gesagt werden.
Bei der Anmeldung bekam dann jeder eine Tüte mit diversen Sachen, wie Block, Namensschild, Essensgutschein und ein Plan, wo sich die jeweiligen Arbeitgeber mit Berufsfeld in dem Gebäude befinden.
folglich im Rückschluss auch nicht, ob SEIN Berufsfeld dabei ist?
Mir wurde gesagt, von "allem etwas ist dabei" stimmte aber auch tatsächlich.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten