EEJ-Zuweisung, bitte um Rat

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Protest

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juli 2005
Beiträge
102
Bewertungen
1
Hallo,

habe gestern eine Zuweisung zu einem EEJ bekommen:

"Sehr geehrter Protest,

ich freue mich, Ihnen folgende Arbeitsstelle vorschlagen zu können:

Tätigkeit: Hilfsarbeiter ohne nähere Tätigkeitsangabe

Betriebsart: Altenpflegeheim

Anforderungen: Mithilfe bei der Pflege der Aussenanlagen, Laub sammeln, Parkplätze sauber halten, Strauchschnitt, Rasen mähen, Grünanlagen säubern, unterstützende Schneeräumdienste, Leergut sammeln, Müll sorteieren/entsorgen
Zumutbare Arbeitsgelegenheit nach § 16 Abs. 3 SGB II

Arbeitszeit: Teilzeit

Lohn/Gehalt: 1,50 Eur

Zu besetzen ab: 23.01.06

Bei: Evang. Alten- und Pflegeheim (der Diakonie angehörend)"

Ja, meine Frage ist, sind denn diese Tätigkeiten, die ich machen soll gemeinnützig und im öffentlichen Interesse oder nehme ich da einem Hausmeisterhelfer die Arbeit weg?

Und: Wie sollte man am besten vorgehen um diese getarnte Schwarzarbeit nicht ausführen zu müssen?
Ich habe nämlich keine Lust mich ausbeuten zu lassen, wenn Arbeit, will ich auch davon leben können ohne ALG II.

Wäre für Tips recht dankbar,
Grüsse
Protest
 
E

ExitUser

Gast
Nimm den Vorstellungstermin bei dem Job-Anbieter vorsichtshalber wahr. Schließlich kannst du sicherlich nicht riskieren, dass dir das Jobcenter erst mal flugs deine spärlichen Allmosen um dreißig Prozent kürzt, weil es dir mangelnde Arbeitsbereitschaft unterstellt.

Frage im Vorstellungsgespräch den Job-Anbieter, welche Eingliederungschance er für dich mit seinem Job-Angebot verbinden kann.

Du sollten am Ende des Vorstellungsgesprächs weder ablehnen noch annehmen, sondern um Bedenkzeit bitten und darauf hinweisen, dass du noch keine Eingliederungsvereinbarung hast.
 

Protest

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juli 2005
Beiträge
102
Bewertungen
1
Nun, die Sache ist die, ich habe die Zuweisung erst gestern bekommen und habe heute meine Bewerbungsunterlagen persönlich abgegeben mit der Bitte um einen Vorstellungstermin.
Nun ist ja morgen Freitag und am Montag solls ja schon losgehen (23.01.).
Wenn ich nun bis Samstag keinen Termin bekomme, was dann?
Montag früh zum Jobcenter und sagen, noch keinen Termin zum Vorstellungsgespräch bekommen?
Telefonisch mache ich werde mit dem Jobcenter noch mit irgendwelchen Ausbeutern etwas aus, nur schriftlich.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.611
Bewertungen
4.296
Ein Argument wäre auch, dass es sich um einen Tendenzbetrieb handelt und Du mit religiösen Einrichtungen rein gar nichts zu tun haben wills. Geht aber nur, wenn du entweder streng römisch kath. ausgerichtet bist (Stichwort Bischof Lefebvre klick hier ) oder gar nicht in der Kriche bist (nachweisbar!)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten