• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

EEJ wichtiger als 1. Arbeitsmarkt?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

sowatt

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Mrz 2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

ich bin nun wirklich ratlos! Mein Fall:
ALG2 zur Zeit in einer Integrationsphase der HAB um für einen EEJ
vermittelt zu werden. Seit Mitte April nehme ich auf eigene Kosten
an einer Taxischulung in Hamburg teil, was bisher 400 Euro gekostet
hat. Ich bin jeweils Montag und Mittwoch von der IP freigestellt damit
ich an der Taxischulung teilnehmen kann (12:00 - ca. 15:00 Uhr).
Ich habe von dem Taxiunternehmer eine schriftliche Einstellungsgarantie,
die wiederum der ARGE vorliegt (ebenso die Quittungen für die Kosten).

Nun meint meine FM das ich lange genug an der Schulung teilgenommen habe
und für selbige keine Freistellung mehr erhalte.
Das der Erwerb des Taxischeins in Hamburg bis zu 6 Monaten dauern kann,
ob des Umfang's, ist aber völlig normal.

Das würde für mich ein erreichen des Taxischeins sowie die Einstellung
bei besagten Unternehmer so gut wie Unmöglich machen!
Jemandem der fast 45 Jahre alt ist so eine Möglichkeit zu vereiteln halte
ich schon für "starken Tobak". Zumal ich in der HAB, als Programmierer(Internet),
einen Computerkurs mache?!

Hat jemand Erfahrung mit sowas ähnlichem und weiß ob eine Klage evtl.
Erfolg versprechend ist?

Vielen Dank

Grüße
sowatt
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
Nein,Sozial vs.pfl. Job geht immer vor

lass Dich nicht für Dumm verkaufen,
Du hast ja die Zusage für diese Ausbildung also bringst Du sie auch zu Ende!

Informiere schon einmal Deinen RA od. d. Rechtsabt. Deiner Gewerkschaft,
weil notfalls klagen.
 

sowatt

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Mrz 2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#3
Hallo,
danke schonmal für die Antwort.
Eine Klage ist doch sicherlich mit einigen Kosten
verbunden, oder? Woher nehmen und nicht stehlen?

MfG
sowatt
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#4
Klage kostet nichts. Du musst nur erstmal zur ÖRA am Holstenwall gehen.
Aber im Moment hast Du wohl nichts schriftliches gegen das Du klagen kannst, oder?
 

sowatt

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Mrz 2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#5
Nein, noch nicht. Ich bin aber heute in die ARGE bestellt, zum
Teamleiter meiner FM.
Bin mal gespannt ob das auch mal eine Entscheidung zu Tage fördert
die mit normalem Menschenverstand nachzuvollziehen ist.

Grüße
sowatt
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten