EEJ und Schwerbehindert

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

krossi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 September 2005
Beiträge
22
Bewertungen
0
Keine Ahnung ob ich hätte im Schwerbehinderten Forum oder hier posten sollen.....aber hier meine Frage:

Ein Schwerbehinderter führt im Rahmen einer Übungsfirma einen EEJ aus, die normalen 2 Tage pro Monat Urlaub werden gewährt.

Hat dieser auch Anspruch auf die zusätzlichen anteiligen 2,5 Tage (5/12 Tage) bei 6 Monate EEJ Laufzeit?

Oder gelten die nur bei einer Sozial-Versicherungspflichtigen Beschäftigung?
 

avalon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
Ja, müsste er eigentlich. Zumindest ist mir nicht bekannt, dass die entsprechenden geetzlichen Regelungen zum Urlaub irgendwo ausser Kraft gesetzt wären. Man müsste schon einer Regelung anführen, durch die der Anspruch auf zusätzlichen urlaub ausdrücklich ausgeschlossen wird. Ich kenne keine!
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.551
Bewertungen
428
AW: Ein-Euro-Job und Schwerbehindert

Merkzeichen im Ausweis?

Wie gelangst Du zu der Stelle hin?
 

jane doe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
626
Bewertungen
13
AW: Ein-Euro-Job und Schwerbehindert

der buchstabe spielt keine rolle, bei der gewährung von zusatzurlaub. es reicht schwerbehindert zu sein (also mind. 50 %).
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.551
Bewertungen
428
AW: Ein-Euro-Job und Schwerbehindert

Wenn Du z. B. ein B im Ausweis hättest, dann müsstest Du da gar nicht hin, zumindestens nicht ohne Fahrdienst, Taxi oder PKW, sofern die Stelle mehr als 2km von Deinem Wohnort entfernt ist. Deshalb hatte ich gefragt.

Mit einem B im Ausweis hast Du gute Karten von der üblichen Schikane verschont zu bleiben.
 

krossi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 September 2005
Beiträge
22
Bewertungen
0
Antwort aus Nürnberg

Sehr geehrter Herr krossi,

hinsichtlich des Urlaubsanspruches in einer Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung gilt das Bundesurlaubsgesetz. Dies gilt auch für den Zusatzurlaub für Schwerbehinderte (§ 125 SGB IX).
Ich empfehle Ihnen in der Angelegenheit auf den Maßnahmeträger zuzugehen und dies zu beantragen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag


antwort vom
Service-Haus Kundenreaktionsmanagement.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten