• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

EEJ in der Industrie?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

listche

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
321
Gefällt mir
3
#1
Durch einen Bekannten habe ich erfahren, dass in WB im MKK in einer großen Firma im Moment EEJler in der Lakiererei angelernt werden sollen.
Dann wären ja die EEJ "endlich" auch in der Industrie angekommen. Ich halte es ja noch für Latrienenparolen. Aber immer Augen auf.

Gruß Listche
 

ladydi12

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Gefällt mir
583
#2
Hallo listche

falls das stimmt, dann wirds in den Belegschaften richtig Ärger geben wie damals bei "Einführung" der Zeitarbeiter. Hat denn der Betriebsrat, falls vorhanden, dem überhaupt zugestimmt? Erzähl doch mal genaueres...... :kinn:
 

listche

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
321
Gefällt mir
3
#3
Genaues weiß ich noch nicht. Wenn es was neues gibt, dann melde ich mich.

Gruß Listche
 

hartzhasser

Elo-User/in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
649
Gefällt mir
28
#4
wenn das wirklich zutreffen sollte dann werden noch mehr reguläre Arbeitsplätze in Sklavenjobs umgewandelt und die Industrie verdient sich eine goldene Nase :|

lg hartzhasser
 
Mitglied seit
5 Jun 2006
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#5
Hier in Bremen sind EEJs in der freien Wirtschaft schon seit langem Usus. Für jeden EEJ ist es VERPFLICHTEND ein Praktikum von 4 bis 6 Wochen WÄHREND des EEJ in der feien Wirtschaft zu leisten.
Ein Bremer Entsorgungsunternehmen bekommt monatlich 25 EEJ von einem großen Maßnahmeträger. Der Entsorger spart so Lohnkosten von etwa 450.000 € pro Jahr.
Es ist sogar schon ein fester Arbeitsplatz entstanden, der des KONTROLLETI beim Entsorger, der die EEJ-Praktikanten überwacht...
Ich war so frei, Bundesrechnungshof und Bund der Steuerzahler darüber zu informieren, wie hier in Bremen mit Steurgeldern Wettbewerbsverzerrung stattfindet, die mir bekannten Firmen und Träger wurden natürlich namentlich genannt.
 
E

ExitUser

Gast
#6
Ich war so frei, Bundesrechnungshof und Bund der Steuerzahler darüber zu informieren, wie hier in Bremen mit Steurgeldern Wettbewerbsverzerrung stattfindet, die mir bekannten Firmen und Träger wurden natürlich namentlich genannt.
:daumen: Super Aktion, Christian, so gefällt mir das und so müssen wir es jedesmal machen, wenn uns EEJ's bekannt werden. Das sogenannte 'gemeinnützige' gehört schon lange in die Tonne.
Es wird lediglich mit allen Mitteln das Lohnniveau gedrückt. :|
 

listche

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
321
Gefällt mir
3
#7
Ich habe noch mal nachgefragt. es stimmt wirklich. In der ehemaligen Vartaplastic in Wächtersbach ( MKK ) werden EEJler in der Produktion beschäftigt. Die Sache ist vom Betriebsrat abgesegnet. ( Der Betriebsrat besteht aus Abnickern. )

Ich kann nur hoffen, dass die gewünschten Gewinne durch fehlende Motivation der EEJler ausbleiben.

Gruß Listche
 
E

ExitUser

Gast
#9
listche sagte :
Ich habe noch mal nachgefragt. es stimmt wirklich. In der ehemaligen Vartaplastic in Wächtersbach ( MKK ) werden EEJler in der Produktion beschäftigt. Die Sache ist vom Betriebsrat abgesegnet. ( Der Betriebsrat besteht aus Abnickern. )

Ich kann nur hoffen, dass die gewünschten Gewinne durch fehlende Motivation der EEJler ausbleiben.

Gruß Listche
Das darf wirklich nicht wahr sein.
Weisst Du, litsche, es kristallisiert immer stärker heraus, WO die Mitnahmementalität liegt und wer den Staat schmarotzt.

Ich hoffe nicht nur, dass keine Motivation bei den EEJ'lern vorhanden ist, sondern dass sie auch Ihre Rechte wahren und eine Festeinstellung einklagen.

Kannst Du da nicht intervenieren und Aufklärungsarbeit betreiben? Viele wissen ja nicht, was alles ihr Recht ist.
 

ladydi12

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Gefällt mir
583
#10
Tinkalla sagte :
Ich hoffe nicht nur, dass keine Motivation bei den EEJ'lern vorhanden ist, sondern dass sie auch Ihre Rechte wahren und eine Festeinstellung einklagen.

Kannst Du da nicht intervenieren und Aufklärungsarbeit betreiben? Viele wissen ja nicht, was alles ihr Recht ist.
Und ich hoffe zudem noch, daß diese Pfeifen von Betriebsrat entweder abgewählt werden oder wenigstens soviel Rückgrad haben die ein Euro Jobber in ihrem Bemühen (Klageverfahren) auf eine Festeinstellung unterstützt und weiterhin, daß die Belegschaft sich ebenfalls den Klageverfahren der EinEuro Jobber auf Festeinstellung anschließt anstatt ihre Wut an den EinEuroJobbern auszulassen, die ja nun wirklich nichts dafür können.
 

listche

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
321
Gefällt mir
3
#11
Es ist bei meinem EEJ doch das gleiche. Würde man uns die 500€ im Monat drauf legen, dann gäbe es doch garnicht so viele EEJobs.
Da liegt doch die " Mitnahmementalität "! aber wenn die Belegschaft der Firma zu blöde ist zu verstehen wohin die Reise geht, dann ist den Leuten leider nicht zu helfen.
Jetzt kommt leider ein Satz, den mir wieder einige Leute falsch auslegen wollen. Aber leider ist es die Wahrheit.
Die Belegschaft besteht zu 98% aus türkischen und zugewanderten Arbeitnehmern. Und da aufklären zu wollen, ist so gut wie unmöglich.
Aber der Punkt ist, dass wir mitlerweile zu einem festen Bestandteil in der Wirtschaft geworden sind. Man kann ja ohne uns schon garnicht mehr kalkulieren.
Und da liegt nach meiner Meinung unsere Macht.

Gruß Listche
 

hartzhasser

Elo-User/in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
649
Gefällt mir
28
#12
ladydi12 sagte :
Tinkalla sagte :
Ich hoffe nicht nur, dass keine Motivation bei den EEJ'lern vorhanden ist, sondern dass sie auch Ihre Rechte wahren und eine Festeinstellung einklagen.

Kannst Du da nicht intervenieren und Aufklärungsarbeit betreiben? Viele wissen ja nicht, was alles ihr Recht ist.
Und ich hoffe zudem noch, daß diese Pfeifen von Betriebsrat entweder abgewählt werden oder wenigstens soviel Rückgrad haben die ein Euro Jobber in ihrem Bemühen (Klageverfahren) auf eine Festeinstellung unterstützt und weiterhin, daß die Belegschaft sich ebenfalls den Klageverfahren der EinEuro Jobber auf Festeinstellung anschließt anstatt ihre Wut an den EinEuroJobbern auszulassen, die ja nun wirklich nichts dafür können.

das problem ist doch das die meisten Betriebsräte eher nach der Pfeife ihrer Bosse tanzen da sie angst um ihren eigenen Arbeitsplatz haben wenn sie sich gegen den AG stellen.

lg hartzhasser
 

Gurudev

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Dez 2005
Beiträge
106
Gefällt mir
0
#13
@hartzhasser


das problem ist doch das die meisten Betriebsräte eher nach der Pfeife ihrer Bosse tanzen da sie angst um ihren eigenen Arbeitsplatz haben wenn sie sich gegen den AG stellen.

Es ist richtig, dass die meisten Betriebsräte nach der Pfeife des AG tanzen.

Nur müßten sie das nicht, und brauchen auch keine 'Angst' vor einem Rauswurf haben, denn sie stehen unter Kündigungsschutz.

Um so verwerflicher das Verhalten dieser BR - Pfeifen in diesem Fall.
 

listche

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Sep 2005
Beiträge
321
Gefällt mir
3
#14
Ironwhistle sagte :
Kannst du nähere Infos bringen? Kontakte, Belege oder dergleichen??
Ich hab es leider nur mündlich von 2 Leuten die dort selbst arbeiten. Das Arbeitsklima muß dort im Moment ganz mies sein. Die Motivation der Belegschaft auch. Nur macht keiner aus Angst um seinen Arbeitsplatz den Mund auf.

Gruß Listche
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten