• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

E303 / E119

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

nici

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Mai 2007
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo,

brauche mal dringend Infos zu dem Thema ALG-Bezug bei Arbeitssuche im Ausland.

Das ist ein sehr spezifisches Thema und ich würde mich freuen, wenn sich die wenigen, die sich damit auskennen, melden würden... weil es leider nicht so einfach ist, dazu Infos zu finden. :(

Es ist ja möglich als ALG1-Bezieher den Anspruch für 3 Monate mit ins Ausland zu nehmen (mit dem E303)
So weit so gut.

Nun die Frage:
mit dem E303 muss man zu seiner Krankenkasse gehen und bekommt dann dort das Formular E119.
Das sagt aus, dass man weiterhin in Deutschland krankenversichert ist, während man im Ausland ist.
Bis dahin ist soweit alles sicher und darüber weiß ich auch Bescheid.

Wird denn aber der Krankenkassenbeitrag weiterhin auch vom AA übernommen? Oder ist der Beitrag privat zu bezahlen?
Denn als Arbeitsloser in Deutschland wird der Beitrag ja vom AA übernommen - wie ist es nun beim E303/E119?

Wie ist da die Handhabe?

Danke für Infos :confused:
 

lopo

Neu hier...
Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
644
Bewertungen
17
Hallo,

brauche mal dringend Infos zu dem Thema ALG-Bezug bei Arbeitssuche im Ausland.

Das ist ein sehr spezifisches Thema und ich würde mich freuen, wenn sich die wenigen, die sich damit auskennen, melden würden... weil es leider nicht so einfach ist, dazu Infos zu finden. :(

Es ist ja möglich als ALG1-Bezieher den Anspruch für 3 Monate mit ins Ausland zu nehmen (mit dem E303)
So weit so gut.

Nun die Frage:
mit dem E303 muss man zu seiner Krankenkasse gehen und bekommt dann dort das Formular E119.
Das sagt aus, dass man weiterhin in Deutschland krankenversichert ist, während man im Ausland ist.
Bis dahin ist soweit alles sicher und darüber weiß ich auch Bescheid.

Wird denn aber der Krankenkassenbeitrag weiterhin auch vom AA übernommen? Oder ist der Beitrag privat zu bezahlen?
Denn als Arbeitsloser in Deutschland wird der Beitrag ja vom AA übernommen - wie ist es nun beim E303/E119?

Wie ist da die Handhabe?

Hallo.

Während des Leistungsbezuges im Ausland ist der Arbeitslose weiterhin bei seiner bisherigen Krankenkasse krankenversichert. Für Sachleistungen (z.B. ärztliche Behandlungen, Medikamente, Krankenhausbehandlung) benötigt der Arbeitslose (und seine Familienangehörigen) eine Europäische Krankenversicherungskarte oder eine provisorische Ersatzbescheinigung. Falls er diese Bescheinigung noch nicht erhalten hat, sollte er sie noch vor seiner Abreise bei seiner deutschen Krankenkasse beantragen.

Nachlesen ab Seite 44

Nachträgliche Abwicklung der Kranken-, Pflege und Rentenversicherung der Leistungsbezieher

Für Zeiten des Leistungsbezugs im Ausland ist das Melde- und
Beitragsverfahren durchzuführen, sobald die Zeiten des Leistungsbezugs nachgewiesen sind.

Nachlesen ab Seite 65

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A015-Oeffentlichkeitsarbeit/Publikation/pdf/DA-Int-Recht-der-Alv-06-2006.pdf



 

nici

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Mai 2007
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hey lopo!

danke dir für deine antwort :icon_daumen:

genau dieses pdf-dok habe ich auch gefunden...

und um das jetzt mal auf "deutsch" zu übersetzen, was da in schönstem gesetzes-texte-wirrwarr geschrieben steht...

verstehst du es auch so, dass man über das AA weiterversichert ist?


Während des Leistungsbezuges im Ausland ist der Arbeitslose weiterhin bei seiner bisherigen Krankenkasse versichert.
bzw. schließt das wort "weiter" aus, dass die Krankenkasse die Krankenversicherung in eine freiwillige Versicherung ändert/ändern kann?

es ist spitzfindig, ich weiß... ich will nur sicher gehen, bevor die KK von mir Ärger bekommt ;)
 

lopo

Neu hier...
Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
644
Bewertungen
17
Hi nici,

du bist ganz normal bei deiner KK weiter versichert. Gemeint ist damit natürlich die Pflichtversicherung übers Amt. Das bestätigt dir ja auch die KK mit der Bescheinigung E 119. Ob das auch so bleibt, ergibt aus dem Rücklauf des Vordruckes E 303/4.

Der Vordruck E 303/4 dient der deutschen Agentur für Arbeit als Unterlage für die Durchführung der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung der Leistungsbezieher.

Lies dir mal in den genannten Link folgenden Beitrag durch, da ist das weitere Verfahren genau beschrieben.

Teil A – Recht der Europäischen Union (EU)
Abschnitt VIb
Auswertung zurückgelaufener deutscher Bescheinigungen nach Vordruck E 303 nach Abschluss des Leistungsbezuges im Ausland

-- Erstattung der Leistungen nach Art. 70 VO --
-- Versicherung der Leistungsempfänger --
 

nici

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Mai 2007
Beiträge
7
Bewertungen
0
danke lopo!

ich hab diesen abschnitt nochmal genauer gelesen...

und ich denke ich bin auf der sicheren seite, was die KV angeht.
Soll heißen, ich verstehe es so, dass ich weiterhin pflichtversichert bin :icon_klarsch:
und die KK anscheinend einfach keine Ahnung hat...

denn den E119 schicken sie mir ja zu (endlich nach 2 1/2 Monaten :icon_neutral: )

naja, danke jedenfalls für deine hilfe...

behördenwahnsinn lässt grüßen...

LG aus der Schweiz
Nici
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten