Durch Hochzeit kein ALG II mehr nötig (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sleepy5580

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2008
Beiträge
171
Bewertungen
1
Also ich bin Aufstocker und durch eine Hochzeit wäre unsere BG durch niedrigere Steuern nicht mehr auf ALG II angewiesen. Meint ihr ich könnte dadurch eine Übernahme der Minimalkosten erreichen bzw. dürfte der SB das wenn er möchte so entscheiden das dann zu übernehmen oder seht ihr da überhaupt keine Chance.
 

Carinaa

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
160
Bewertungen
2
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was du mit Minimalkosten meinst.
ALG2 deckt doch nur (meiner Meinung nach nichtmal) den Minimalbedarf.

Du schreibst aber selbst, dass ihr nicht mehr auf ALG2 angewiesen seid.
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Also ich bin Aufstocker und durch eine Hochzeit wäre unsere BG durch niedrigere Steuern nicht mehr auf ALG II angewiesen. Meint ihr ich könnte dadurch eine Übernahme der Minimalkosten erreichen bzw. dürfte der SB das wenn er möchte so entscheiden das dann zu übernehmen oder seht ihr da überhaupt keine Chance.
Du schreibst in Rätseln. Wenn du raus bist aus Hatz IV bekommst du auch kein Geld mehr. Aber vieleicht könntest du Mietzuschuss beantragen.
 

soundbreaker

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Mai 2009
Beiträge
98
Bewertungen
0
Ich glaube, der Threadersteller fragt, ob die ARGE Zuschüsse zur Hochzeit zahlen würden, da der Ersteller durch die Hochzeit aus dem ALG2-Bezug herausfiele!
 

sleepy5580

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2008
Beiträge
171
Bewertungen
1
Ich glaube, der Threadersteller fragt, ob die ARGE Zuschüsse zur Hochzeit zahlen würden, da der Ersteller durch die Hochzeit aus dem ALG2-Bezug herausfiele!

Richtig wenn wir Heiraten würden, wäre die Abhängigkeit von ALG II als Aufstockung beendet. Genau deshalb die Frage ob da ein SB die Möglichkeit hat, durch Unterstützung eines Betrages X unsere Bedürftigkeit zu beenden.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Für Hochzeiten gibt es leider keinen Zuschuss
 

sleepy5580

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2008
Beiträge
171
Bewertungen
1
Dann wird die Hilfebedüftigkeit halt erst ein Jahr später beendet bis genug für die Hochzeit angespart wurde soll mir auch recht sein. :icon_twisted: Haben wir da ja nicht wirklich Nachteile durch.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
eine Hochzeit kostet 30-50 Euro für die Urkunde, was soll da angespart werden? Muss ja eine wahre Liebesheirat sein
 

sleepy5580

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2008
Beiträge
171
Bewertungen
1
@ Arania ich sags mal so wir lieben uns seit 8 Jahren da macht es auch nicht mehr wirklich was aus wenn die Hochzeit 1 Jahr früher oder später stattfindet oder siehst du das anders :biggrin:, es ist nur eine Bestätigung und keine Grundlage dafür.

Und allein mit dem Gebühren für die Eheurkunde ist es auch nicht getan, hinzu kommen noch weitere Kosten auch wenn man nur das nötigste nimmt unter anderen Gebühren für die Räumlichkeiten des Standesamt und noch vieles mehr, da reichen deine 40€ - 50€ bei weitem nicht.

Ausserdem in Jeans und Pullover wollte ich auch nicht wirklich heiraten also kommen da noch minimal Mietgebühren für die Kleidung hinzu und da warte ich dann noch lieber ein Jahr mehr.
 

neuling08

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2008
Beiträge
388
Bewertungen
2
hallo

also ich bin nun auch kein Freund von Alg2 aber Geld für eine Hochzeit von der Arge bekommen zu wollen finde ich schon unverschämt zumal du auch nur Aufstocker bist und offensichtlich über Einkommen verfügst.

lg
neuling08
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Zumal die meisten froh wären wenn sie mit der ARGE nichts mehr zu tun hätten, da würde man die Kosten gerne selber tragen und danach hat man Ruhe:icon_pause:
 

neuling08

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2008
Beiträge
388
Bewertungen
2
Hallo sleppy

deine pn versteh ich nicht warum schreibst du das nicht öffentlich

was ich nicht verstehe du bist mit jemanden zusammen und nur durch eine Hochzeit würdest du aus dem ALG 2 raus kommen???
bei ALG 2 wird auch eine eheänliche Beziehung angerechnet also "bescheißt" du doch irgendwie die Arge

und ich und mein Mann haben auch "geheiratet" wir haben uns nur zusammen schreiben lassen weil eben auch bei uns das Geld fehlte

wenn du also nun eine große Feier möchtest dann sieh zu wie du das Geld dafür bekommst andernfalls lasst euch "nur" zusammen schreiben und dann bist du mit 30-50€ dabei wie hier jemand schon geschreiben hat.

LG
neuling
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
bei ALG 2 wird auch eine eheänliche Beziehung angerechnet also "bescheißt" du doch irgendwie die Arge
Keine Bange, das tut er schon nicht. Stichwort: günstigere Steuerklasse ...

Ich finde auch nicht, dass sleepy sich hier rechtfertigen muss. Meine Meinung.
 

sleepy5580

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2008
Beiträge
171
Bewertungen
1
Nein ich habe eine offizielle eheähnliche Gemeinschaft und mir hier vorwerfen lassen zu bescheissen ist echt die Höhe, vom Amt gibts für uns ein paar Euronen und die Krankenversicherung für die Freundin, [ironie]wenn ich bescheissen würde könnte ich das wenigstens auch direkt bezahlen, im Umkehrschluss müsste man dann ja annehmen ihr hättet das.[/ironie]

Und nein ich will keine riesen Feier ich will was kleines bezahlbares und daher werd ich weiter warten müssen. Früher gab es ja wenigstens noch was für die Bewirtung der engsten Angehörigen da es eine herausragende gesellschaftliche Bedeutung hatte.

Und um auf die PN zurückzukommen es ist nicht unverschämt weil man "nur" Aufstocker ist etwas zu erhoffen, wirklich mehr hat auch ein Aufstocker auch nicht zur Verfügung.

@ arania
Froh wäre ich auch wenn ich da ganz weg könnte, daher werde ich das wohl jetzt wohl oder übel per Darlehn aus der Verwandtschaft finanzieren müssen oder halt warten wenn nicht möglich
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten