Durch gerichtlichen Titel Vorschuss möglich?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

HansWurst81

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2013
Beiträge
24
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

folgende Frage: ich habe nun ein vollstreckbares Urteil, sprich Titel "gegen" meinen Arbeitgeber erwirkt, welcher mir noch Arbeitslohn schuldet.
Die letzten zwei Monate sind viele Rechnungen auf mich zugekommen, die ich nun begleichen musste, damit die Angelegenheiten nicht beim Gerichtsvollzieher landen. Dementsprechend ist in meiner Kasse nun Ebbe. Dennoch brauche ich etwas Geld für Essen, die ein oder andere Rechnung und für eine arbeitsmedizinische Untersuchung. Diese muss ich machen, da das JC mir eine Weiterbildung genehmigen würde, jedoch nur wenn ich die dafür notwendige arbeitsmedizinische Untersuchung "bestehe". Dabei müsste ich in Vorkasse gehen, da das JC nur nachträglich erstattet und nicht vorstreckt. Diese Kosten belaufen sich auf gute 150€. Ich will schnellstmöglich mit der Weiterbildung anfangen bzw. diese beenden, damit ich auch schnellstmöglich die mir zugesicherte Stelle antreten kann.
Wie oben bereits gesagt, habe ich einen Titel gegen meinen AG (es steht noch Lohn aus). Nun hat mein Anwalt eine Kontopfändung eingeleitet, jedoch ohne Erfolg. Die mir bekannte Bankverbindung existiert nicht mehr und die neue Bankverbindung kann ich nicht in Erfahrung bringen. Insolvent ist mein AG nicht, er weigert sich einfach nur zu zahlen, da er sich sicher ist, eine mündliche Kündigung wäre ausreichend und daher stünde mir kein Lohn zu.
Jetzt wird der Gerichtsvollzieher beauftragt, jedoch dauert das ja einige Wochen bis dieser auch vollstreckt.
Kann ich durch die Vorlage des Urteils bzw. Titels irgendwie einen Vorschuss beantragen oder sowas? Diesen würde ich ja definitiv zurückzahlen.
Der Titel hat einen "Wert" von 1500€ und ich erhalte ALG2 in Höhe von 395€ monatlich.
Vielen Dank!
 

Jens2010

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Februar 2010
Beiträge
222
Bewertungen
58
Die mir bekannte Bankverbindung existiert nicht mehr und die neue Bankverbindung kann ich nicht in Erfahrung bringen.
Idee: Jemand mit guten verbalen Fähigkeiten ruft beim Arbeitgeber an und stellt sich als Mitarbeiter der Berufsgenossenschaft/des Finanzamts/der Kfz-Versicherung vor. Nette Frauenstimme hilft immer. Guthaben sollte erstattet werden, kam aber zurück "Konto erloschen". Bitte um Bekanntgabe neue Bankverbindung, damit Guthaben in Höhe von 872 Euro überwiesen werden kann.
Klappt bei 90% der Fälle.




Kann ich durch die Vorlage des Urteils bzw. Titels irgendwie einen Vorschuss beantragen oder sowas? Diesen würde ich ja definitiv zurückzahlen. Der Titel hat einen "Wert" von 1500€ und ich erhalte ALG2 in Höhe von 395€ monatlich.
Nein, de facto nicht. Es gibt dubiose "Titelaufkäufer" bzw. "Beleiher", aber die zahlen so schlecht bzw. nehmen so hohe Gebühren, da verschenkst Du die Hälfte. Lass es.
 

HansWurst81

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2013
Beiträge
24
Bewertungen
0
Vielen Dank!

Das Problem mit dem Arbeitgeber ist, das ist ein kleiner Handwerksbetrieb mit zwei Mann. Da weiss der Chef was abgebucht wurde und was nicht. Ausserdem hat er die Bankverbindung wahrscheinlich schon vor einigen Monaten gewechselt, von daher..
Aber sonst eine gute Idee, danke!!!

Verkaufen würde ich den Titel nicht! Dachte, dass JC könnte da etwas machen...
Mist :icon_sad:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.599
Bewertungen
25.450
und für eine arbeitsmedizinische Untersuchung. Diese muss ich machen, da das JC mir eine Weiterbildung genehmigen würde, jedoch nur wenn ich die dafür notwendige arbeitsmedizinische Untersuchung "bestehe". Dabei müsste ich in Vorkasse gehen, da das JC nur nachträglich erstattet und nicht vorstreckt. Diese Kosten belaufen sich auf gute 150€.

Was soll dass denn für eine Untersuchung sein?

Bist du nicht Krankenversichert? Bzw. arbeitsmedizinisch hört sich ja nach Rentenversicherung an.... aber Legal ist da irgendwas nicht...
 

Jens2010

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Februar 2010
Beiträge
222
Bewertungen
58
Da bleibt nur die "Blindpfändung", also alle bekannten Banken am Ort ODER die Möglichkeit, an eine Rechnung oder Briefpapier zu kommen. Da sollte die Bank draufstehen...
 

HansWurst81

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2013
Beiträge
24
Bewertungen
0
@ZynHH

die Voraussetzung für die Weiterbildung (Berufskraftfahrer) ist die Untersuchung nach G25. Und da will das JC erst Gewissheit ob ich diese Untersuchung "bestehe" bevor sie bewilligen, ich die beschleunigte Grundquali mache, 2500€ ausgegeben wurden und ich den Führerschein CE nicht machen kann, da nach G25 ungeeignet. Ist ja schon verständlich.


@Jens2010
und der Bank sind da auch noch die Hände gebunden? Argument, wieso vorrübergehend kein Dispo i.H.v. 200€ eingerichtet werden konnte, war: es wäre ein Vorschuss auf soziale Leistungen, das dürfte die Bank nicht.
Der Titel besagt doch, dass ich zeitnah die Summe erhalte, dann würde das JC doch entweder die Auszahlung unterbrechen oder zurückfordern. Von daher hätte das JC ja keinen NAchteil dadurch. Oder?
 

Jens2010

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Februar 2010
Beiträge
222
Bewertungen
58
und der Bank sind da auch noch die Hände gebunden? Argument, wieso vorübergehend kein Dispo i.H.v. 200€ eingerichtet werden konnte, war: es wäre ein Vorschuss auf soziale Leistungen, das dürfte die Bank nicht. Der Titel besagt doch, dass ich zeitnah die Summe erhalte, dann würde das JC doch entweder die Auszahlung unterbrechen oder zurückfordern. Von daher hätte das JC ja keinen NAchteil dadurch. Oder?

In der Denkweise der Bank bist Du als ALG2-Empfänger genauso kreditwürdig wie ein Mensch in Insolvenz. Noch weit vor dem nicht dürfen kommt das nicht wollen. Das Stichwort ALG2 hat dort die Burgtore geschlossen.
Der Titel besagt gar nix. Wenn Dein krummer Chef in die Inso geht oder gutes Versteckspiel spielt, kriegst Du monatelang oder jahrelang nix. Beweis: Du kriegst auch jetzt schon nix, obwohl Du es versucht hast.
Konzentriere Deine Energie auf die Gewinnung der Bankverbindung Deines ex-Chefs.
 
A

alarmi

Gast
@ZynHH

die Voraussetzung für die Weiterbildung (Berufskraftfahrer) ist die Untersuchung nach G25. Und da will das JC erst Gewissheit ob ich diese Untersuchung "bestehe" bevor sie bewilligen, ich die beschleunigte Grundquali mache, 2500€ ausgegeben wurden und ich den Führerschein CE nicht machen kann, da nach G25 ungeeignet. Ist ja schon verständlich.

Wo steht denn das ????

Ich mache auch gerade dieses Maßnahmepaket und von den 25 Leuten die

wir sind...war keiner vorher beim Arzt...........

Wenn das Jobcenter'Pech ' hat .........haben die die gesamte Theorie + die

beschleunigte Grundquali bezahlt..und auch schon einige Fahrstunden....

'Auffallen ' das da was im Busch ist .....tut das erst wenn du die

Prüfungszulassung nicht vorlegst.........

bis dahin kann vieeeeeeeeeeel Zeit vergehen ....
 
A

alarmi

Gast
'Normalerweise' müßte das Jobcenter dann nämlich im Umkehrschluß jedesmal

die Antwort der Führerscheinstelle abwarten..........wenn die sich vor Kosten

schützen wollen......das einzige was die haben ist eine beschleunigte

Bearbeitung des Führerscheinantrages um solche Fälle rauszufiltern......

macht auch irgetwie Sinn ........von den 25 Leuten die wir sind .......haben 2

ne negative Antwort von der Führerscheinstelle bekommen...

Der erste hatte vergeßen zu erwähnen das er mal im Kokainrausch nen Auto

geklaut hat .....Die Führerscheinstelle hat ihm geantwortet...LKW Schein

erst nach positiver Drogen MPU......

Der andere hatte ganz vergeßen zu erwähnen .....

Das er schon 14 Punkte in Flensburg hat ........und das gegen ihn ein

Gerichtsverfahren läuft.....wo er im Rahmen einer Schlägerei versucht hat

....den Gegner anzufahren.....

das war dem Gericht jetzt 4 Punkte + Geldstrafe wert....

Daraufhin hat die Führerscheinstelle geantwortet...LKW Führerschein ja aber

erst nach Punkteabbau Seminar....

Der hat jetzt Probleme überhauptnoch nen Punkte Seminar zu finden ...daaa

jaa ab 1.1.14 die Möglichkeit des Punkteabbaus durch Seminare wegfällt....

Dann werden alle Punkte Automatisch nach 2 Jahren gelöscht..........
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.599
Bewertungen
25.450
@ZynHH

die Voraussetzung für die Weiterbildung (Berufskraftfahrer) ist die Untersuchung nach G25. Und da will das JC erst Gewissheit ob ich diese Untersuchung "bestehe" bevor sie bewilligen, ich die beschleunigte Grundquali mache, 2500€ ausgegeben wurden und ich den Führerschein CE nicht machen kann, da nach G25 ungeeignet. Ist ja schon verständlich.


Die G25 ist doch Sache des Arbeitgebers....naja, das JC kann diese Untersuchung im Rahmen eines Bildungsgutscheins bewilligen....

Da müssen die nicht in vorkasse gehen....also Cash oder so.
 
A

alarmi

Gast
doch müssen sie..........weil das Jobcenter ja nie genau weiß...was über den

Antragsteller bei der Führerscheinstelle gespeichert ist............

Im Gesetz steht auch nur das der Antragsteller vor der Prüung zum Arzt

muß...........


Das kann durchaus erst 1 Woche vor der Prüfung sein...............

Es gibt außer der Verpflichtung vor der Prüfung.......... keinen

Zeitrahmen............
 

HansWurst81

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2013
Beiträge
24
Bewertungen
0
Ich kann nur sagen was mir der SB gesagt hat:

Mit der Bewilligung sieht´s gut aus. Nur, damit nicht unnötig Geld ausgegeben wird, sollte ich die Untersuchung, welche ja für den Führerschein sowieso notwendig ist, schonmal vorab machen. Sollte ich diese Untersuchung nicht "bestehen", dann wären dem JC damit einige unnötige Kosten entstanden. So lange ich die Untersuchung nicht gemacht habe, bekomme ich keine schriftliche Zusage.

Ebenso sollte ich, bevor ich mit dem Führerschein ansich überhaupt anfangen kann, erst die Quali machen. Bestehe ich die nicht, hab ich zumindest nicht den Führerschein für private Zwecke in der Tasche. Laut Sb wäre das bei dieser Summe ganz normal.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.599
Bewertungen
25.450
Ich kann nur sagen was mir der SB gesagt hat:

Mit der Bewilligung sieht´s gut aus. Nur, damit nicht unnötig Geld ausgegeben wird, sollte ich die Untersuchung, welche ja für den Führerschein sowieso notwendig ist, schonmal vorab machen. Sollte ich diese Untersuchung nicht "bestehen", dann wären dem JC damit einige unnötige Kosten entstanden. So lange ich die Untersuchung nicht gemacht habe, bekomme ich keine schriftliche Zusage.

Ebenso sollte ich, bevor ich mit dem Führerschein ansich überhaupt anfangen kann, erst die Quali machen. Bestehe ich die nicht, hab ich zumindest nicht den Führerschein für private Zwecke in der Tasche. Laut Sb wäre das bei dieser Summe ganz normal.


Alles schön und gut, aber wovon bezahlst du das denn?
Also ich könnte nicht mal eben 150 Euro auf unbestimmte Zeit vorstrecken. Womöglich auch das Geld garnicht mehr wiedersehen, weil du die Untersuchung nicht bestehst... sorry... so geht das nicht.
 

HansWurst81

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2013
Beiträge
24
Bewertungen
0
ZynHH, das ist es ja. Das Jobangebot gilt bis Mitte Februar. Eh das mal alles durch ist beim JC etc etc. wer weiß wann ich dann anfangen kann und ob ich überhaupt zeitlich hinkomme. Ich kann diese 150€ nicht in Vorkasse gehen, Hab alles versucht: Bank - kein Dispo, SB - Vorschuss 1. nicht möglich, da JC erst rückwirkend erstattet und nicht in Vorkasse geht und 2. Vorschuss nach SGBII nicht zulässig.
Ich sehe es kommen, dass ich die Weiterbildung gar nicht machen kann weil es schon an der Untersuchung scheitert. Dass das JC die UNtersuchung voziehen will um eventuell Kosten zu sparen, verstehe ich zu 1000%. Aber ich weiss nicht wie das gehen soll....
 

HansWurst81

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2013
Beiträge
24
Bewertungen
0
Keine Ahnung. Aber davon abgesehenm, würde ich den allgemeinmedizinischen Teil lieber bei meinem Arzt des Vertrauens, sprich meinem Hausarzt, machen.
 
A

alarmi

Gast
ZynHH, das ist es ja. Das Jobangebot gilt bis Mitte Februar. Eh das mal alles durch ist beim JC etc etc. wer weiß wann ich dann anfangen kann und ob ich überhaupt zeitlich hinkomme. Ich kann diese 150€ nicht in Vorkasse gehen, Hab alles versucht: Bank - kein Dispo, SB - Vorschuss 1. nicht möglich, da JC erst rückwirkend erstattet und nicht in Vorkasse geht und 2. Vorschuss nach SGBII nicht zulässig.
Ich sehe es kommen, dass ich die Weiterbildung gar nicht machen kann weil es schon an der Untersuchung scheitert. Dass das JC die UNtersuchung voziehen will um eventuell Kosten zu sparen, verstehe ich zu 1000%. Aber ich weiss nicht wie das gehen soll....

Man da hat sie dir aber Unsinn erzählt.....Typisch Jobcenter :icon_kratz:

Du mußt sofort mit Theorie und Praxis anfangen und mit der beschleunigten

Grundquailifikation....sonst kommst du mit der Zeit nicht hin.....

(Bildungsgutschein geht ja immernur 6 Monate)

Die beschleunigte Grundqualifikation alleine dauert ja schon 2 Monate

+Wartezeit für die IHK Prüfung........

Solltest du irgentwo durchfallen ...........dann wiederhohlst du die

entsprechende Prüfung auf Kosten des Jobcenters.............

(der Bildungsgutschein wird dann ('erweitert')
 

HansWurst81

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2013
Beiträge
24
Bewertungen
0
Wie das darf ich nicht!? Da bin ich aber anderer Meinung!
Ich hab es im Netz gelesen und habe schon mit meinem Hausarzt darüber gesprochen! Den allgemeinmedizinischen Test kann ich bei ihm machen, die Augenuntersuchung bei einem Augenarzt oder sonst jemandem der dafür geeignet ist.


Das Problem ist, ich habe ja nichts in der Hand! Das wurde zunächst mündlich besprochen. Dann habe ich zur Probe gearbeitet, die Bescheinigung per email an den SB geschickt. Dieser bat mich dann per mail ihn anzurufen und am Telefon sagte er mir, dass es gut aussieht mit der Kostenübernahme, jedoch sollte ich zuerst die G25 Untersuchung machen, da die ja vom potentiellen neuen Arbeitgeber in der schriftlichen Stellzusage gefordert war als Einstellungskriterium.
Dann sagte ich ihm dass die G25 ja sowieso für den CE Führerschein notwendig sei und er meinte, ich solle die Untersuchungen so bald wie möglich machen und wenn ich die bestehe, DANN könnte er mir eine definitive Zusage geben, anders ginge es nicht.
Die Gefahr dass sie unnötig Geld ausgeben würde, wenn ich die Untersuchung späöter machen würde und nicht bestehen würde, wäre halt relativ groß.
Ebenso MÜSSTE ich zuerst die Grundquali machen, denn erfahrungsgemäß würden einige durchfallen. Und dann hätten das JC mir ja den CE Führerschein für den privaten Bereich bezahlt.
Dafür habe ich auch vollstes Verständnis! Aber wenn ich die Untersuchung vorher machen muss, dann sollen sie entweder in Vorleistung gehen oder dafür sorgen dass die Ärzte auf Rechnung arbeiten.
Denn nicht dass ich nachher die Kosten für die Untersuchungen nicht erstattet bekomme...
 
A

alarmi

Gast
Deine Zahlen für die Kosten die enstehen hauhen auch irgentwie nicht hin.......

Die beschleunigtgte Grundqualifikation alleine kostet circa 2500 Euro.....

Dann kommt aber noch die 'normale' Theorie und Praxis LKW

dazu.......solltest du noch keinen PKW Führerschein besitzen komm die

Kosten auch noch obendrauf...

Und eventuell Gefahrgutschein,Gabelstabler,Kranschein und Aufbaukurs Tank.....

Jenachdem welchen Führerschein du jetzt schon hast ..und welche

Zusatzsbescheinigungen du machst bewegen sich die Kosten zwischen 8500

Euro und 14500 Euro......:icon_hug:
 

HansWurst81

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2013
Beiträge
24
Bewertungen
0
Ich hab Führerschein Klasse B. Die von mir genannten Beträge waren, mehr oder weniger, irgendwo aufgeschnappt. Führerscheinkosten, soweit man das in etwa beurteilen kann, liegen bei ca. 3000€. Im Netz hatte ich gelesen, dass die Grundquali ca. 2000€ bis 2500€ kostet.
Zusatzqualis werden, wenn ich denn in den Genuss kommen sollte, später von der Firma bezahlt.
 
A

alarmi

Gast
Naja normalerweise ist bei der Führerscheinstelle ne Liste erhältlich wo du die benötigte Untersuchung machen kannst.............

Wenn du zum Hausarzt willst.......mußte ja zusätzlich zum Augenarzt und nen

Höhrtest brauchste auch noch....die Rennerein würde ich mir nicht antun.......

Die Untersuchung ist auch Easy........der Arzt fragt nach Vorerkrankungen.......

Wenn du alles Verneinst..........lässt er dich den Seh und Höhrtest machen und

fertig........keine große Sache...........dauert 10 Minuten.....dafür brauchst du

keinen 'Vertrauhens/Hausarzt'
 
A

alarmi

Gast
Wenn du B schon hast ...wird die Endsumme bei Rund 8000 liegen...........

Das Jobcenter zahlt der Fahrschule mehr Geld als wenn du das privat

finanzieren würdest.........

Warum es für das Jobcenter teurer ist kann ich dir auch nicht sagen...........

Da müßte man mal SB s aus dem Forum fragen............vieleicht weil es sone

Art 'Maßnahmezuschlag' gibt :icon_biggrin:
 

HansWurst81

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2013
Beiträge
24
Bewertungen
0
@ alarmi
Ich warte mal die "Kostenvoranschläge" für´s JC ab...


@Samigget

Wurden Deine Forderungen denn nicht aus der Insolvenzmasse bedient?
 
A

alarmi

Gast
Hallo, mir ging es vor Jahren auch so. Ich wurde gefeuert und min Arbeitgeber schuldete mir noch Geld. Auch ich hatte einen Titel, der hängt jetzt hinter meinem Spiegel. Das hat alles nur Geld gekostet und nichts gebracht. Der hat einfach Insolvenz angemeldet und fertig. Ich habe zwar 30 Jahre Zeit und kann immer wieder überprüfen lassen, wie seine finanzielle Lage ist-aber bekommen habe ich bisher noch nichts.

Das ist oft Wirtschaftskrimminalität..........:icon_biggrin:

Die Firma wird gegen die Wand gefahren wenn man keine Kohle mehr

hat...oder alte und lästige Verträge sanktionsfrei loswerden will ..

Der Gesellschafter geht dann in die Insolvenz..........

Und 14 Tage später macht er ne neu Firma unter anderem Namen auf.......

dann ist halt offiziell der Sohn/Tochter/Tante der neu Gelsellschafter/

Geschäfstführer

und der arme (insolvente) Unternehmer zieht halt im Hintergrund die

Strippen...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten