Dummheit im Amt-MAE abgelehnt

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
53
Bewertungen
1
Hallo an alle,

da bin ich mal wieder.
Nur um schonmal den Sachverhalt verständlicher zu machen: im August hatte ich folgendes Thema von euch erörtern lassen:

https://www.elo-forum.org/euro-job-mini-job/59818-mae-zuweisung-reiterhof.html#post656297

So, nun hätte ich ab Januar 2011 eine MAE beginnen können und zwar im Büro, was ja zu meiner Ausbildung/bisherigen Berufserfahrung passt. Ich wurde diesem Träger Anfang 2009 schonmal zugewiesen, habe dort die MAE begonnen jedoch nach 2 Wochen beendet da ich dann in ein sv-pflichtiges Beschäftigungsverhältnis kam.
Nun wollte mich der Träger gern wiederhaben da ich seit 04/10 wieder ALG II erhalte und die Chefin vom Träger sehr zufrieden mit mir war.
Hab ich also meiner FM ne Anfrage per Mail geschickt (ans Telefon kriegt man die weder an Sprechtagen noch an Nicht-Sprechtagen).
Heute (nach 2 Wochen) bekam ich endlich eine Antwort mit folgendem Inhalt:




Sehr geehrte Frau XXX,

Ihrem Wunsch nach einer Mae-Stelle kann leider nicht stattgegeben werden.

Eine Mae dient zur Stabilisierung der Persönlichkeit, zur Erprobung in einem bestimmtem Berufsfeld bzw. der Abprüfung der Arbeitsfähigkeit.

Da Sie über eine abgeschlossenen Berufsausbildung und auch Berufserfahrung verfügen, sind Sie auf dem 1. Arbeitmarkt vermittelbar.

Eine Mae ist aus diesen Gründen nicht geeignet und erforderlich um Sie in den 1. Arbeitsmarkt einzugliedern.

Mit freundlichen Grüßen

XXX
Fallmanager



Kann ich nun eine Dienstaufsichtsbeschwerde wegen Dummheit im Amt stellen? Immerhin-zum Exkrement aufkratzen auf nen Reiterhof hätte sie mich trotz Allergien und Schuppenflechte geschickt; da wars unwichtig dass ich schon ne Ausbildung hab und Berufserfahrung. Aber ne MAE bei nem Träger wo ich schonmal von ner anderen FM zugewiesen wurde, die bekomm ich nicht, und zwar wegen oben genannten Pillepalle.
Ich bin mir bewusst keinen rechtlichen Anspruch auf eine MAE zu haben, aber der Sachverhalt geht mir gegen den Strich.
Auf den Reiterhof sollte ich ne MAE machen aber im Büro bekomm ich keine, obwohl ich Verwaltungsfachangestellte gelernt und auch in diesem Beruf gearbeitet habe.

Also bitte ich hier mal wieder um Rat.
Beschweren will ich mich in jedem Fall, obs was nützt oder nicht.
Was schlagt ihr mir vor?

Ich hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten und danke schonmal lieb im Voraus

 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
22.863
Bewertungen
14.973
Hallo Anja, du kannst einen Widrspruch einlegen Einschreiben/Rückschein.
Ich verstehe deine Aufregung, aber rechtlich gesehen hast du keinen Anspruch darauf!
Begründe deinen Einspruch damit, das du die Möglichkeit hast deine Kenntnisse und
Fähigkeiten hier zu erweitern und selbstverständlich dich weiterhin intensiv um
eine Anstellung im 1. Arbeitsmarkt bemühst.
Hat der Träger eventuell ein bestimmtes EDV-Programm im Büro, das du noch nicht hattest,so als Beispiel???
Gruss:icon_pause:
 

physicus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.713
Bewertungen
1.085
zumindest hast du aber schwarz auf weis, das ...

Eine Mae dient zur Stabilisierung der Persönlichkeit, zur Erprobung in einem bestimmtem Berufsfeld bzw. der Abprüfung der Arbeitsfähigkeit.
Da Sie über eine abgeschlossenen Berufsausbildung und auch Berufserfahrung verfügen, sind Sie auf dem 1. Arbeitmarkt vermittelbar.
Eine Mae ist aus diesen Gründen nicht geeignet und erforderlich um Sie in den 1. Arbeitsmarkt einzugliedern.
den brief würde ich mir aufheben, denn hier hat sich der SB selbst ins bein geschossen, laut diesem brief kannst du ALLE maßnahmen die man dir anbieten wird, im bezug auf diesen brief ablehnen, denn du bist, wie der SB schreibt, nicht geeignet, da man dich ja locker auf dem 1. arbeitsmarkt eingliedern könne.

mfg physicus
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Anja,

entschuldige bitte meine ketzerische Frage, aber
warum möchtest Du eigentlich so gerne Deine Arbeitskraft und Deine Würde unter Preis verhökern?
Der Brief Deiner FM ist goldwert, da lecken sich mit Gewißheit einige die Finger danach (Argumentationshilfe bei Abwehr von EEJ's).

Was ist bei Bürotätigkeit zusätzlich :icon_kinn:?
Warum kein Antrag auf eine vernünftige Weiterbildung in Deinem Berufsfeld?
So manches posting lässt mich grübeln, Deines gehört mit dazu.

fG
Christine
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Nach einigen sachlichen Diskussionen und diversen Medienbeiträgen war eigentlich in diesem Forum mal Konsens, keine Tipps zu geben, wie man an solch einen Ausbeuterjob gelangt.

Mario Nette
 
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
53
Bewertungen
1
naja, die 140€ wären ein anreiz, auch wenns (da habt ihr natürlich recht) ausbeutung ist. und ich hätte ein bisschen beschäftigung. ich muss mich auf mind.4 ausgeschriebene stellen pro monat bewerben und das bundesweit, obwohl ich mittlerweile kein kfz hab. eine einstellung seh ich in nächster zeit garnicht. deshalb hätt ich natürlich auch nen 1-euro-job angenommen um wenigstens erstmal bisschen was zu leisten.
die fm hat mir einen polnischkurs (und alle nötigen bücher usw) bezahlt; mehr ist für mich an weiterbildung nicht möglich.
eine umschulung bekomm ich nicht und was soll sie mir sonst bieten?!

kann ich mich also beschweren oder sollte ich mich eher freuen über dieses schreiben (übrigens per mail, aber der absender ist ja eindeutig) und die füße still halten?
 
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
53
Bewertungen
1
Hallo Anja, du kannst einen Widrspruch einlegen Einschreiben/Rückschein.
Ich verstehe deine Aufregung, aber rechtlich gesehen hast du keinen Anspruch darauf!
Begründe deinen Einspruch damit, das du die Möglichkeit hast deine Kenntnisse und
Fähigkeiten hier zu erweitern und selbstverständlich dich weiterhin intensiv um
eine Anstellung im 1. Arbeitsmarkt bemühst.
Hat der Träger eventuell ein bestimmtes EDV-Programm im Büro, das du noch nicht hattest,so als Beispiel???
Gruss:icon_pause:
nein, ich würde dort so ausstellungen über alte häuser machen oder eine termine für grenzüberschreitende treffen im internet eintragen/aktualisieren. theoretisch bringt mich die mae wirklich nicht weiter, beruflich. aber welche mae tut das schon?! immerhin sollen die stellen ja zusätzlich sein also kann man doch nie von einer direkten weiterbildung durch eine mae reden,oder?
 
E

ExitUser

Gast
Menschlich durchaus nachvollziehbar, Deine Begründung.
140 Euronen sind für "uns" viel Geld.
Dennoch trägt (D)ein solcher Einsatz schlicht mit dazu bei, den eigenen Arbeitsplatz mit abzuschaffen.
Gäbe es diese -*****zensiert- Ein-Euro-Job's im Büro nicht, hättest Du vielleicht schon eine auskömmliche Arbeit :icon_kinn:?
Die Entscheidung liegt natürlich bei Jedem selbst, dennoch mein Rat:
Finger weg!
Gegen Monotonie evtl. ehrenamtlich zur Streicheltante in der nächsten Katzenstation oder als Gassigänger eines alten Tierheimhundes mutieren?
Lesetante in der Kinderkrebsstation?
Gesprächspartnerin im städt. Seniorenheim?
Es gibt viel zu tun, und es ist bereichernd, wenngleich nicht unbedingt inne Geldbörse.

fG
Christine
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
22.863
Bewertungen
14.973
Anja, na da ist doch schon was! Web-Seite aktualisieren z.B. mit HTML, Java.
Wie man das "Kind umschreibt bzw. schreibt" ist doch egal, die Werbung macht uns das doch täglich vor!!
Also ein großes Paket und keiner fragt nach dem Inhalt.
Gruss
 
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
53
Bewertungen
1
Anja, na da ist doch schon was! Web-Seite aktualisieren z.B. mit HTML, Java.
Wie man das "Kind umschreibt bzw. schreibt" ist doch egal, die Werbung macht uns das doch täglich vor!!
Also ein großes Paket und keiner fragt nach dem Inhalt.
Gruss
:eek: Ich wüsste garnicht was ich mir jetzt aus der Mail zurechtbasteln sollte. Ne ALGII-Erhöhung? Nee, ernsthaft. Ich wüsste nix damit anzufangen...auf was möchtest du mich hier hinweisen??? :biggrin:


Und zu Chrsitine...wir haben hier kein Tierheim, auch keine Krebsstation im Krankenhaus...kleines Kaff eben. Und bei der Kirche werd ich mich nicht einbringen, soviel ist klar :biggrin:
Jetzt ist meine FM ja wieder informiert dass ich gern ne MAE hätte, da wirds nicht lange dauern da versucht sie mir bestimmt wieder irgendeine MAE zu geben die ich garnicht haben will.
Dazu wäre mir die Mail natürlich schon nützlich um das dann abzulehnen
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
22.863
Bewertungen
14.973
Anja du schreibst im Internet aktualisieren, eine Web - Seite von dem Träger !
Ich wollte dir damit sagen, das mit Hilfe von HTML oder Java, Web - Seiten erstellt oder verändert werden.
(HTML/Java sind kleine Programmierprogramme/Sprache)
Einfach die Tätigkeit etwas verschönen, wegen dem lerneffekt.
Bin eine Stufe höher gegangen, daher mein Hinweis auf Werbung!
Also versuche dein Glück und untermauer dein Anliegen damit,ob es
klappt, naja Daumen drücken!
 
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
53
Bewertungen
1
Anja du schreibst im Internet aktualisieren, eine Web - Seite von dem Träger !
Ich wollte dir damit sagen, das mit Hilfe von HTML oder Java, Web - Seiten erstellt oder verändert werden.
(HTML/Java sind kleine Programmierprogramme/Sprache)
Einfach die Tätigkeit etwas verschönen, wegen dem lerneffekt.
Bin eine Stufe höher gegangen, daher mein Hinweis auf Werbung!
Also versuche dein Glück und untermauer dein Anliegen damit,ob es
klappt, naja Daumen drücken!
könntest du mir das mal per mail erläutern? ich find mich nicht rein :icon_neutral::biggrin:
 

PacMan

Elo-User*in
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
177
Bewertungen
14
könntest du mir das mal per mail erläutern? ich find mich nicht rein :icon_neutral::biggrin:
Es soll glaube ich vom anderen User der Hinweis gewesen sein,
daß du so argumentieren kannst, daß diese Maßnahme dich eben durch diese Aufgaben zusätzlich qualifiziert und du dadurch auch deine Berufskenntnisse erweiterst, deine Qualifiaktionen verbessert - alles um die Vermittlungsfähigkeit und den Marktwert auf dem 1. Arbeitsmarkt zu verbessern und so weiter.

Um so letztendlich die von dir gewollte Sache, die Maßnahme, zu bekommen?

Auf die Schnelle hätte ich einen Link, wenn du ein paar Minuten hast und etwas Übung oder Kenntnisse hast schon.

SELFHTML: Einfhrung

Als Beispiel, Link geht in die Einführung Internet, kannst dich dort aber gut weiter und durchklicken bis doch recht tief in die Materie.

Aber um formulieren zu können, vielleicht darüber etwas mehr "reinblicken" können. Ich hoffe, jetzt nicht allzu sehr danebengegriffen zu haben mit meinem Text.
 
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
53
Bewertungen
1
Es soll glaube ich vom anderen User der Hinweis gewesen sein,
daß du so argumentieren kannst, daß diese Maßnahme dich eben durch diese Aufgaben zusätzlich qualifiziert und du dadurch auch deine Berufskenntnisse erweiterst, deine Qualifiaktionen verbessert - alles um die Vermittlungsfähigkeit und den Marktwert auf dem 1. Arbeitsmarkt zu verbessern und so weiter.

Um so letztendlich die von dir gewollte Sache, die Maßnahme, zu bekommen?

Auf die Schnelle hätte ich einen Link, wenn du ein paar Minuten hast und etwas Übung oder Kenntnisse hast schon.

SELFHTML: Einfhrung

Als Beispiel, Link geht in die Einführung Internet, kannst dich dort aber gut weiter und durchklicken bis doch recht tief in die Materie.

Aber um formulieren zu können, vielleicht darüber etwas mehr "reinblicken" können. Ich hoffe, jetzt nicht allzu sehr danebengegriffen zu haben mit meinem Text.
ahhhh, jetzt versteh ich das :biggrin:
ist ja aber kein schriftlicher bescheid und hat somit keine rechtsgültigkeit, zumal die zuweisende stelle (die fm selbst weist mich ja keiner mae von allein zu, sondern in verbindung mit dem sogenannten "arbeitgeberservice") mir die mae ja trotzdem noch ablehnen könnte, auch wenn ich plötzlich eine positive mail von der fm in der hand halte.
und sooo legal kommt mir das jetzt auch nicht vor...da bin ich dann am allerwertesten wenn die das merkt :biggrin:
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.049
Bewertungen
13.052
Nun wollte mich der Träger gern wiederhaben da ich seit 04/10 wieder ALG II erhalte und die Chefin vom Träger sehr zufrieden mit mir war.
Ich stelle mal eine weitere "ketzerische" Frage!

Wenn der "Träger" dich so gerne wieder haben möchte, weil er so zufrieden mit dir war, WARUM stellt er dich dann nicht ganz NORMAL mit anständiger Bezahlung fest ein und spekuliert NUR darauf, weiter Steuergelder für dich und deine Arbeit zu kassieren :confused:

Sorry, aber diese Verlogenheit (der Träger!) :icon_kotz: mich nur noch an, so könnten sie doch mal beweisen, dass aus einem 1-€-Job tatsächlich mal ein RICHTIGES Arbeitsverhältnis wurde :icon_neutral:

WIESO mußtest du überhaupt in einen solchen Job, wenn man dir doch bescheinigt, dass du "problemlos" auf dem 1. Arbeitsmarkt vermittelbar bist :confused:

HERR lass HIRN regnen :icon_neutral:

MfG Doppeloma
 
W

Wossi

Gast
Hab ich also meiner FM ne Anfrage per Mail geschickt

:icon_neutral:

(ans Telefon kriegt man die weder an Sprechtagen noch an Nicht-Sprechtagen).
Heute (nach 2 Wochen) bekam ich endlich eine Antwort mit folgendem Inhalt:


Sehr geehrte Frau XXX,
Ihrem Wunsch nach einer Mae-Stelle

:icon_neutral:

kann leider nicht stattgegeben werden.
Eine Mae dient zur Stabilisierung der Persönlichkeit, zur Erprobung in einem bestimmtem Berufsfeld bzw. der Abprüfung der Arbeitsfähigkeit.
Da Sie über eine abgeschlossenen Berufsausbildung und auch Berufserfahrung verfügen, sind Sie auf dem 1. Arbeitmarkt vermittelbar.
Eine Mae ist aus diesen Gründen nicht geeignet und erforderlich um Sie in den 1. Arbeitsmarkt einzugliedern.
Mit freundlichen Grüßen
XXX
Fallmanager


Kann ich nun eine Dienstaufsichtsbeschwerde wegen Dummheit im Amt stellen?

Im Amt ???? :confused: :biggrin:

aber im Büro bekomm ich keine, obwohl ich Verwaltungsfachangestellte gelernt und auch in diesem Beruf gearbeitet habe.

Dann solltest DU versuchen, darin weiter Arbeit zu bekommen !

Also bitte ich hier mal wieder um Rat.

Hier wird nicht zu EEJs geraten !!!
Nur dagegen !!!

Beschweren will ich mich in jedem Fall, obs was nützt oder nicht.
Was schlagt ihr mir vor?

Bis zum Bundessozialgericht ist der Weg offen, um sich einen EEJ zu erkämpfen !!! :icon_twisted:
.
 
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
53
Bewertungen
1
Ich stelle mal eine weitere "ketzerische" Frage!

Wenn der "Träger" dich so gerne wieder haben möchte, weil er so zufrieden mit dir war, WARUM stellt er dich dann nicht ganz NORMAL mit anständiger Bezahlung fest ein und spekuliert NUR darauf, weiter Steuergelder für dich und deine Arbeit zu kassieren :confused:

Sorry, aber diese Verlogenheit (der Träger!) :icon_kotz: mich nur noch an, so könnten sie doch mal beweisen, dass aus einem 1-€-Job tatsächlich mal ein RICHTIGES Arbeitsverhältnis wurde :icon_neutral:

WIESO mußtest du überhaupt in einen solchen Job, wenn man dir doch bescheinigt, dass du "problemlos" auf dem 1. Arbeitsmarkt vermittelbar bist :confused:

HERR lass HIRN regnen :icon_neutral:

MfG Doppeloma
2009 hatte ich eine andere fm, die hat mich dort zugewiesen.
die haben nur 2 angestellte bei dem verein; die chefin und einen weiteren mitarbeiter.
die stellen dort eh keinen ein. seit jahren leben sie von mae-kräften und bereiten ständig neue maes vor, wo sich für ein halbes jahr immer 6-8 personen engagieren.
1.arbeitsmarkt...schööön. wie gesagt, ich muss mich auf mind.4 ausgeschriebene (!) stellen im monat bewerben. das tu ich seit 04/10. ich bekomm im seltensten fall ne antwort oder meine unterlagen zurück.
ohne beziehungen wird ne einstellung schwierig, zumal in unserer region die arbeitslosigkeit (laut schon GESCHÖNTER STATISTIK) bei 20% liegt.

@Wossi: warum seit ihr so gegen die mae??? klar ist es ausbeutung, aber ich klammer mich an jeden strohhalm der mir mehr geld verspricht.
im januar gehts bei mir mit ner zahnerneuerung (wurzelbehandlung und 4 kronen sind nötig) los. dafür brauche ich auch einiges an geld. die mae hätte mir da schon sehr weitergeholfen.
nun muss ich wieder alles zusammenborgen, wie auch sonst immer wenns außerplanmäßige ausgaben gibt :frown:
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.049
Bewertungen
13.052
die stellen dort eh keinen ein. seit jahren leben sie von mae-kräften und bereiten ständig neue maes vor, wo sich für ein halbes jahr immer 6-8 personen engagieren.
GENAU DESHALB sind wir hier so GEGEN MAE, deine persönlichen Beweggründe sind durchaus nachvollziehbar :icon_neutral:

ABER WEIL sich so VIELE auch noch glücklich schätzen ausgebeutet zu werden für die paar Almosen über H4, GENAU deshalb findest du KEINEN anständigen Job in diesem Bereich.

Die ALOs sind ja VIEL preiswerter, warum also ECHTE Mitarbeiter für ECHTE Arbeit einstellen.

Dieses perfide System ist schon so gewachsen, dass die (Organisationen /Vereine/ Städte u. Gemeinden) das ALLE inzwischen für selbstverständlich halten, mit MAE-Sklaven regelmäßig versorgt zu werden :icon_neutral:

Am H4-Empfänger wird gespart ohne Rücksicht auf Verluste (Zuschlag nach ALG /Rentenversicherung /Elterngeld usw.) ABER für diese Scheinwirtschaft (die GELD schluckt OHNE ENDE) DAFÜR reicht es IMMER NOCH :icon_neutral:

Für notwendige Zahnbehandlungen kann man bei der KK übrigens eine Härtefall-Regelung (Übernahme der vollen Kosten!) beantragen, jedenfalls wenn es sich nicht um eine Luxus-Sanierung handelt.

Ist NICHT böse gemeint!:icon_evil:

MfG Doppeloma
 
A

ARGEakut

Gast
Hallo an alle,

da bin ich mal wieder.
Nur um schonmal den Sachverhalt verständlicher zu machen: im August hatte ich folgendes Thema von euch erörtern lassen:

https://www.elo-forum.org/euro-job-mini-job/59818-mae-zuweisung-reiterhof.html#post656297

So, nun hätte ich ab Januar 2011 eine MAE beginnen können und zwar im Büro, was ja zu meiner Ausbildung/bisherigen Berufserfahrung passt. Ich wurde diesem Träger Anfang 2009 schonmal zugewiesen, habe dort die MAE begonnen jedoch nach 2 Wochen beendet da ich dann in ein sv-pflichtiges Beschäftigungsverhältnis kam.
Nun wollte mich der Träger gern wiederhaben da ich seit 04/10 wieder ALG II erhalte und die Chefin vom Träger sehr zufrieden mit mir war.
Hab ich also meiner FM ne Anfrage per Mail geschickt (ans Telefon kriegt man die weder an Sprechtagen noch an Nicht-Sprechtagen).
Heute (nach 2 Wochen) bekam ich endlich eine Antwort mit folgendem Inhalt:




Sehr geehrte Frau XXX,
Ihrem Wunsch nach einer Mae-Stelle kann leider nicht stattgegeben werden.
Eine Mae dient zur Stabilisierung der Persönlichkeit, zur Erprobung in einem bestimmtem Berufsfeld bzw. der Abprüfung der Arbeitsfähigkeit.
Da Sie über eine abgeschlossenen Berufsausbildung und auch Berufserfahrung verfügen, sind Sie auf dem 1. Arbeitmarkt vermittelbar.
Eine Mae ist aus diesen Gründen nicht geeignet und erforderlich um Sie in den 1. Arbeitsmarkt einzugliedern.
Mit freundlichen Grüßen
XXX
Fallmanager


Kann ich nun eine Dienstaufsichtsbeschwerde wegen Dummheit im Amt stellen? Immerhin-zum Exkrement aufkratzen auf nen Reiterhof hätte sie mich trotz Allergien und Schuppenflechte geschickt; da wars unwichtig dass ich schon ne Ausbildung hab und Berufserfahrung. Aber ne MAE bei nem Träger wo ich schonmal von ner anderen FM zugewiesen wurde, die bekomm ich nicht, und zwar wegen oben genannten Pillepalle.
Ich bin mir bewusst keinen rechtlichen Anspruch auf eine MAE zu haben, aber der Sachverhalt geht mir gegen den Strich.
Auf den Reiterhof sollte ich ne MAE machen aber im Büro bekomm ich keine, obwohl ich Verwaltungsfachangestellte gelernt und auch in diesem Beruf gearbeitet habe.

Also bitte ich hier mal wieder um Rat.
Beschweren will ich mich in jedem Fall, obs was nützt oder nicht.
Was schlagt ihr mir vor?

Ich hoffe auf ein paar hilfreiche Antworten und danke schonmal lieb im Voraus


Nun, die Ablehung erfolgt aus schlichtweg einem einzigen Grund: Eine MAE bzw. AGH ist lt. Rechtsprechung "ultima ratio" - erst wenn nix mehr geht, geht MAE
 
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
53
Bewertungen
1
GENAU DESHALB sind wir hier so GEGEN MAE, deine persönlichen Beweggründe sind durchaus nachvollziehbar :icon_neutral:

ABER WEIL sich so VIELE auch noch glücklich schätzen ausgebeutet zu werden für die paar Almosen über H4, GENAU deshalb findest du KEINEN anständigen Job in diesem Bereich.

Die ALOs sind ja VIEL preiswerter, warum also ECHTE Mitarbeiter für ECHTE Arbeit einstellen.

Dieses perfide System ist schon so gewachsen, dass die (Organisationen /Vereine/ Städte u. Gemeinden) das ALLE inzwischen für selbstverständlich halten, mit MAE-Sklaven regelmäßig versorgt zu werden :icon_neutral:

Am H4-Empfänger wird gespart ohne Rücksicht auf Verluste (Zuschlag nach ALG /Rentenversicherung /Elterngeld usw.) ABER für diese Scheinwirtschaft (die GELD schluckt OHNE ENDE) DAFÜR reicht es IMMER NOCH :icon_neutral:

Für notwendige Zahnbehandlungen kann man bei der KK übrigens eine Härtefall-Regelung (Übernahme der vollen Kosten!) beantragen, jedenfalls wenn es sich nicht um eine Luxus-Sanierung handelt.

Ist NICHT böse gemeint!:icon_evil:

MfG Doppeloma
ich muss dir ja recht geben...in allen punkten die du zum thema mae anführst. natürlich sind wir somit sklaven der gesellschaft. einerseits wird gemeckert wenn sooooviele steuergelder an uns "verschwendet" werden, andererseits-wer räumt die hundesch...von den bürgersteigen weg, wer mäht den rasen der parkanlagen der gemeinde und streut im winter die gehwege der stadt?! die bösen hartzis die die arbeitende bevölkerung ausnutzen.
vllt hast du recht und ich sollte meine einstellung zum thema mae echt nochmal überdenken, wobei es dann (sicher auch aus der familie) kritik hageln wird "ob man denn überhaupt mal vor hat wieder zu arbeiten" (und dabei ist unabhängig für wieviel entgelt/in welchem bereich) :icon_motz:

naja, luxussanierung mit den zähnen wirds nicht gleich, aber das billigste (was auch am besch...aussiehst) will ich auch nicht. immerhin soll so ne krone ca.20jahre drin bleiben. also investier ich lieber jetzt pro zahn etwas mehr, auch wenn ich dafür wieder alle geldquellen ausschöpfe.
mit was soll ich in solchen zeiten sonst noch gut dastehen und stolz auf mich sein, wenn nicht mit gesunden beißerchen?! :icon_mrgreen:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten