Dummes Missgeschick - Schaden in der alten Wohnung kurz vor Auszug

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

rufi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Juli 2010
Beiträge
26
Bewertungen
0
Hi,

mir ist hier was Blödes passiert.

Aber kurz zur Situation: Ich hatte eine Aufforderung zur Senkung der Mietkosten bekommen, neue Wohnung gesucht, beantragt, noch nicht ganz erledigt, aber Mietvertrag soll demnächst unterzeichnet werden. Umzug steht in den nächsten 2 Wochen bevor.

Jetzt ist mir gestern blöderweise aus Versehen was in der alten Wohnung kaputtgegangen, das ich selbst verschuldet habe.
Ich habe aber das Geld nicht das reparieren zu lassen, keine Haftpflichtversicherung oder ähnliches.

Gibt es da Möglichkeiten das als Einmal-Zahlung oder Darlehen vom Amt zu beantragen.

Welche Paragraphen muss ich da anführen?
Wie gehe ich da am besten vor?

(Ich könnt mich in den A... beissen. Noch kurz vor Toresschluss so ein Missgeschick).
 

rufi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Juli 2010
Beiträge
26
Bewertungen
0
Entweder Einmalzahlung als Darlehen oder dafür die Kaution der Wohnung nutzen.
Mario Nette

Hm. In der alten Wohnung habe ich keine Kaution zahlen müssen. Dann wäre es ja kein Problem (abgesehen von der Kaution für die neue Wohnung oder Anrechnung als Einkommen).
Aber ich habe auch sonst keine Reserven. Zahle schon von meiner Regelleistung einige Schulden ab.

Wenn ich das als Einmalzahlung beantragen will:
Welche Paragraphen muss ich da anführen?
Wie gehe ich da am besten vor?

Von meinen Regelleistungen werde ich das nur äusserst schwer bezahlen können. Selbst 10% Tilung wären ziemlich übel.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.324
Bewertungen
847
Keine Paragraphen. Beantrage es nachweislich schriftlich und begründe, warum es dir nicht möglich ist, es anders zu stemmen.

Mario Nette
 

Wolfsdream

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Juni 2010
Beiträge
460
Bewertungen
58
Hallo,

shit happens, die Offenlegung des Schadens und der Konkretisierung
der Schadenshöhe erscheint wichtig.

Möglicherweise gibt es im Freundeskreis Handwerker die einen Support bieten können.

Offenheit mit dem Vermieter und Kommunikation unabdingbar !

Bon chance

Wolfsdream :icon_Info:




Hi,

mir ist hier was Blödes passiert.

Aber kurz zur Situation: Ich hatte eine Aufforderung zur Senkung der Mietkosten bekommen, neue Wohnung gesucht, beantragt, noch nicht ganz erledigt, aber Mietvertrag soll demnächst unterzeichnet werden. Umzug steht in den nächsten 2 Wochen bevor.

Jetzt ist mir gestern blöderweise aus Versehen was in der alten Wohnung kaputtgegangen, das ich selbst verschuldet habe.
Ich habe aber das Geld nicht das reparieren zu lassen, keine Haftpflichtversicherung oder ähnliches.

Gibt es da Möglichkeiten das als Einmal-Zahlung oder Darlehen vom Amt zu beantragen.

Welche Paragraphen muss ich da anführen?
Wie gehe ich da am besten vor?

(Ich könnt mich in den A... beissen. Noch kurz vor Toresschluss so ein Missgeschick).
 

jane doe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
626
Bewertungen
13
ich denke auch, das liegt an der art des schaden. es gibt auch dinge, die der abnutzung anheim fallen und deshalb kein schaden darstellen.

deshalb ganz wichtig: was ist das für ein schaden?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten