Duisburg: Revision: Viele Fehler bei der Arge (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Bericht aus dem Jahr 2008 bekannt geworden: In jedem zweiten Fall steckten bei Geldleistungen von Amts wegen Fehler.

Die tägliche Verwaltungspraxis in der Arbeitsgemeinschaft (Arge) Duisburg mit knapp 70 000 Leistungsempfängern in der Stadt geht offenbar weitaus weniger reibungslos und fehlerfrei über die Bühne, als dies die Geschäftsführung wie auch der Vorsitzende des Arge-Aufsichtsorganes, OB Adolf Sauerland, die lokale Politik und die lokale Öffentlichkeit glauben machen wollen.

Wurden die Alarmrufe und kenntnisreichen Hinweise des inzwischen entnervt zurück getretenen Ombudsmannes bei der Arge, Dietrich Schoch, noch als eine Ansammlung von Einzelfällen bzw. als „gestörte Chemie zweier Männer, die sich nicht leiden können”, ins Reich der Kuriositäten verbannt, macht jetzt ein bekannt gewordener Revisionsbericht der Arbeitsagentur für Arbeit aus dem Jahr 2008 deutlich, dass in der relativ neuen Sozialbehörde der Stadt ganz offenbar strukturelle Organisationsmängel bestehen...

Weiterlesen: www.derwesten.de
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Ich warte auf die Verharmlosung der Behörde: "Wir haben ja jetzt 2009 und die Behörde ist jetzt nicht mehr neu und darum gibts auch nicht mehr die ganzen Fehler."

Mario Nette
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten