• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Düsseldorf: 05.05./ Dagegen, dass die "Mächtigen" unsere Kinder platt machen.....

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
#1
inzwischen nimmt der Protest vieler Eltern, Verbände und anderer Fachleute zu, die in dem geplanten KiBiz eine massive Verschlechterung der Rahmenbedingungen und damit der Qualität in der Kindertagesbetreuung auf Kosten des unbestritten notwendigen Ausbaus der Plätze für Unterdreijährige befürchten. Und dies betrifft bei Weitem nicht mehr "nur" eingruppige Einrichtungen oder Kitas in Trägerschaft einer Elterninitiative. Gestern hat die Landesarbeitgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege eine gemeinsame kritische Rückmeldung zum Referentenentwurf beim Ministerium abgegeben. Eine Unterarbeitsgruppe des landesweiten "Forum Förderung von Kindern" hat sich gegründet, in der neben vielen EinzelvertreterInnen aus diversen Einrichtungen auch VertreterInnen größerer Verbände wie z. B. der GEW, der Katholischen Erziehergemeinschaft etc. mitarbeiten, um weitere Aktionen zu planen.
So war auch die Rückmeldung auf unsere erste eMail-Aktion durchweg positiv.

Inzwischen sind die Planungen zu einer landesweiten Demonstration am 05. Mai um 16:00 Uhr vor dem Familienministerium in Düsseldorf weiter gediehen. Veranstalter ist der Stadtelternrat Düsseldorf e.V. zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Düsseldorfer Elterninitiativen. Aber auch wir als Dachverband der Münsteraner Elterninitiativen haben inzwischen einen gemeinsamen Aufruf mit dem Stadtelternrat Münster e.V. und der Kreisgruppe Münsterland der GEW gestartet. Offizieller Redner auf der Demonstration wird Gerhard Stranz, Fachberater der Internationalen Waldorfvereinigung NRW sein.

Ausführliche Hintergrundinformationen sowohl zum Gesetz selber als auch zur Demonstration findet ihr / finden Sie auf unserer unten genannten Homepage unter "GTK-Novelle". Die Stellungnahme der LAG Freie Wohlfahrtspfllege sowie eine Pressemitteilung für die Medien im Münsterland werden wir noch heute Abend dort einstellen. Auf der Seite www.stadtelternrat-duesseldorf.org gibt es darüber hinaus auch praktische Hilfen wie einen Stadtplan.

Und so hoffen wir weiterhin auf viel Unterstützung aus allen anderen Bereichen: Eltern und ErzieherInnen aus allen Kitas in NRW sind aufgerufen, am 05. Mai nach Düsseldorf zu kommen!
Mit solidarischen Grüßen
Beate Heeg

PS. Wie beim letzten Mal gilt: ,

--
Achtung: Neue Adresse der Homepage www.eltern-helfen-eltern.org

Eltern helfen Eltern e.V.
Hammer Straße 1
48153 Münster
Tel. 0251 / 77 84 74
Fax: 0251 / 399 79 85
eMail: eltern-helfen-eltern@muenster.de
www.eltern-helfen-eltern.org

Geschäftsführung: Beate Heeg.
Eingetrag Amtsgericht Münster, Register-Nr. 2771.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten