Dürfen die das? Zwang zum BvB

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Schneeflocke23

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo zusammen,
hab grad dieses Forum entdeckt und versuche mal mein Problem zu schildern. Ich bin 23 Jahre alt und war bis vor kurzem in der Ausbildung zur Altenpflegehelferin im 1. Lehrjahr, hatte also erst angefangen. Nun ja, aber der Job ist einfach nichts für mich und ich bin nur noch widerwillig dorthin gegangen. Meine Depressionen sind sogar wieder gekommen und es ging einfach nicht mehr, diese Arbeit hat mir überhaupt keinen Spaß gebracht. Jetzt hab ich mir wieder selber ins Fleisch geschnitten, denn jetzt wird die Arge mich wieder mal schikanieren, wie vorher! Eigentlich wollte ich Medizinische oder Zahnmedizinische Fachangestellte werden, habe in diesen beiden Berufen schon viele Praktika gemacht und die Arbeit bereitete mir jedes Mal wieder Freude. So, kaum hatte ich meine Ausbildung abgebrochen kam auch schon die Einladung zum Gespräch bei der Arge, wie sollte es auch anders sein! Jedenfalls hatten die mir gleich eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme ans Herz gelegt und ich weiß das man das auch im Bereich Gesundheit machen kann und wo man dann auch Praktikum beim Zahnarzt hat. Kenne zwei die das auch gemacht haben und dann als Auszubildende eingestellt worde. Ich musste aber vorher zum psychologischen Dienst beim Arbeitsamt und einen Berufswahltest machen. Mir geht es aufgrund meiner Depressionen sowieso scheiße und so hab ich wohl auch den Test dort verhauen oder was weiß ich? Jedenfalls teilte man mir dort mit das ich wohl als Zahnarzthelferin nicht geeignet wäre, was absoluter Schwachsinn ist! Der Test hatte außerdem überhaupt nichts mit dem Beruf zu tun, und es kann doch nicht sein das mir nur deswegen jetzt wieder mal alles verbaut wird? Jetzt soll ich ne andere BvB machen, heißt ich könnte dann noch nicht mal Praktikum bei Ärzten machen. Wie kann sowas sein? Ich find es schon schlimm genug das die einen zwingen so eine Maßnahme zu machen, aber jetzt darf ich noch nicht mal in den Bereich in dem ich gerne möchte. Dabei gehe ich im Sommer sowieso zur Berufsfachschule Gesundheit, wenn ich jetzt die nächsten Monate keinen Ausbildungsplatz finden sollte. Meine Depression wird immer schlimmer, die setzen mich voll unter Druck, was soll ich nur tun?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,
hab grad dieses Forum entdeckt und versuche mal mein Problem zu schildern. Ich bin 23 Jahre alt und war bis vor kurzem in der Ausbildung zur Altenpflegehelferin im 1. Lehrjahr, hatte also erst angefangen. Nun ja, aber der Job ist einfach nichts für mich und ich bin nur noch widerwillig dorthin gegangen. Meine Depressionen sind sogar wieder gekommen und es ging einfach nicht mehr, diese Arbeit hat mir überhaupt keinen Spaß gebracht.
Jetzt hab ich mir wieder selber ins Fleisch geschnitten, denn jetzt wird die Arge mich wieder mal schikanieren, wie vorher! Eigentlich wollte ich Medizinische oder Zahnmedizinische Fachangestellte werden, habe in diesen beiden Berufen schon viele Praktika gemacht und die Arbeit bereitete mir jedes Mal wieder Freude. So, kaum hatte ich meine Ausbildung abgebrochen kam auch schon die Einladung zum Gespräch bei der Arge, wie sollte es auch anders sein!?

Mit dem sich in Fleisch schneiden und der Depressionen: Geh in Behandlung bei einem Pyschiater (wenn noch nicht geschehen)

Da du die Ausbildung abgebrochen hast (ist ja ein Beschäftigungsverhältnis) werden die dir vermutlich das Geld streichen . Wenn nicht schon geschehen.

Die Einladung scheint mir dazu missbraucht worden zu sein das Sie mit dir alles machen können weil du eben den Fehler gemacht hast zu kündigen.





Jedenfalls hatten die mir gleich eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme ans Herz gelegt und ich weiß das man das auch im Bereich Gesundheit machen kann und wo man dann auch Praktikum beim Zahnarzt hat. Kenne zwei die das auch gemacht haben und dann als Auszubildende eingestellt worde. Ich musste aber vorher zum psychologischen Dienst beim Arbeitsamt und einen Berufswahltest machen. Mir geht es aufgrund meiner Depressionen sowieso scheiße und so hab ich wohl auch den Test dort verhauen oder was weiß ich? Jedenfalls teilte man mir dort mit das ich wohl als Zahnarzthelferin nicht geeignet wäre, was absoluter Schwachsinn ist! Der Test hatte außerdem überhaupt nichts mit dem Beruf zu tun, und es kann doch nicht sein das mir nur deswegen jetzt wieder mal alles verbaut wird? Jetzt soll ich ne andere BvB machen, heißt ich könnte dann noch nicht mal Praktikum bei Ärzten machen. Wie kann sowas sein? Ich find es schon schlimm genug das die einen zwingen so eine Maßnahme zu machen, aber jetzt darf ich noch nicht mal in den Bereich in dem ich gerne möchte. Dabei gehe ich im Sommer sowieso zur Berufsfachschule Gesundheit, wenn ich jetzt die nächsten Monate keinen Ausbildungsplatz finden sollte. Meine Depression wird immer schlimmer, die setzen mich voll unter Druck, was soll ich nur tun?

Diese Test sagen auch nichts aus. Und du müsstest wegen deiner seelischen Probleme zu einem Fachmann. Dieser kann auch gegebenfalls ein Gutachten darüber austellen ob du überhaupt seelisch in der Lage bist mindestens 3 Stunden am Tag zu arbeiten. Mit dem sich den Beruf auswählen ist schwierig. Du musst so (fast) alles annehmen. Freie Berufswahl für ALG 2 Bezieher gibt es nicht. das Grundgesetz wurde da ausgehebelt.

Und unter Druck setzen lassen darfst du dich. Niemals.

Nimm immer einen Zeugen mit zur Arge

Du unterschreibst nichts sofort. Nimm alles mit nach Hause.

Viel Glück noch:icon_daumen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten