DSL-Flatrate der Telekom ist bald keine mehr

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Die Telekom begrenzt künftig Festnetz-Flatrates. Sind 75 Gigabyte im Monat verbraucht, wird die Leitung gedrosselt. Das ist eine versteckte Preiserhöhung.

Flatrate bedeutet, ein Gut für einen festen Preis so ausgiebig nutzen zu können, wie man mag. Die Flatrate bei Festnetz-Internetanschlüssen der Telekom verdient diesen Namen demnächst wohl nicht mehr. Das Unternehmen hat bestätigt, dass es vorhat, seine Preispolitik zu ändern.

Am Donnerstag hatte das Blog fanboys.fm die anonyme Mail eines Telekom-Mitarbeiters veröffentlicht. Darin stand, ab dem 2. Mai werde das Unternehmen Datenhöchstgrenzen für seine DSL- und VDSL-Anschlüsse einführen. Wer also beispielsweise den Tarif "Call & Surf" gebucht hat, bekommt demnach die volle DSL-Geschwindigkeit nur noch solange, bis er 75 Gigabyte Daten heruntergeladen hat. Sind die erreicht, wird die Leitung massiv gedrosselt.

Die anonyme Quelle der Blogger war offensichtlich gut unterrichtet, die Telekom hat diese Pläne am Freitag zumindest grob bestätigt. Im offiziellen Firmenblog heißt es dazu: "Ähnlich wie im Mobilfunk soll es in Zukunft auch bei Festnetztarifen für die Datenübertragung ein bestimmtes Volumen geben, das inklusive ist. Ist dieses Volumen aufgebraucht, wird die Übertragungsgeschwindigkeit gebremst."
Daten-Drosselung: DSL-Flatrate der Telekom ist bald keine mehr | Digital | ZEIT ONLINE
 

freakadelle

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2013
Beiträge
779
Bewertungen
284
Wer seinen Telefonanschluss heutzutage noch bei der Telekom hat, der hat scheinbar ohnehin zu viel Geld.
Es ist sowieso ein Jammer dass Deutschland in Sachen Telekommunikation immer noch so weit zurück liegt.
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626
Wer seinen Telefonanschluss heutzutage noch bei der Telekom hat, der hat scheinbar ohnehin zu viel Geld.
Es ist sowieso ein Jammer dass Deutschland in Sachen Telekommunikation immer noch so weit zurück liegt.
Wie viel, oder wie wenig bezahlst du bei deinem Anbieter?
Bin bei der Telekom und habe eine 2000er Flatrate-Leitung zum Preis von 29,90€. Und was noch viel wichtiger ist: In 4 Jahren nur 2 Ausfälle für wenige Stunden und einmal für einige Wochen. Andere Anbieter sollen da viel störungsanfälliger sein.
 
S

Snickers

Gast
Bin bei der Telekom und habe eine 2000er Flatrate-Leitung zum Preis von 29,90€. Und was noch viel wichtiger ist: In 4 Jahren nur 2 Ausfälle für wenige Stunden und einmal für einige Wochen. Andere Anbieter sollen da viel störungsanfälliger sein.

O2 oder Alice oder Hansenet, wie auch immer, ist das selbe.
29,- € 16.000 Internetflate, Festnetzflate und 100 Freiminuten in alle Mobilfunketze.
 

freakadelle

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2013
Beiträge
779
Bewertungen
284
Wir sind bei Kabel Deutschland und bezahlen für eine 100.000er Leitung 19,90 im ersten und 39,90 im zweiten Jahr.

Dazu gab es für uns eine 30,- Gutschrift und für den Bekannten der uns damals geworben hatte gab es 70 ,- Prämie.
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Auch Kabel Deutschland seit der ersten Stunde des Internets per Kabel dabei, vorher 1und1 und davor Telekom.

Ich erfreue mich da meiner stabilen 100.000er Leitung ohne Drosselung, bisher nur 3 Ausfälle in den vielen Jahren.Und die 100.000 stehen auch in den Dörfern an.Wird ja immer fleissig ausgebaut nicht so wie die Telekom wo es auf jeden Meter ankommt.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Bin auch bei Hansenet(Alice/O2) hatte nur einen Ausfall, da war der Splitter defekt.
 
S

Snickers

Gast
gelibeh
Bin auch bei Hansenet(Alice/O2) hatte nur einen Ausfall, da war der Splitter defekt.

Dann würde ich mal nach den neueren und günstigeren Tarifen fragen. Diese werden dir angeboten wenn du kündigen willst.

Ist wie überall in Deutschland, Kundentreue wird nicht belohnt sondern bestraft.
Wenn du ein Alice Handy hast, kannst du es zu O2 rübernehmen. Internetflate und 2 weitere Mobil oder Festnetzflate und SMS Flate, 17,95 bzw. 19,95

Erkundige Dich einfach mal.
LG
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626
Über Kabel Deutschland habe ich damals viel ungünstiges gelesen. Das hat mich so sehr verunsichert, dass ich bei der Telekom geblieben bin. Tariftechnisch habe ich Heute einen Tarif, wo ich 10€ weniger bezahle als vorher (Heute 29,90€).
 
E

ExitUser

Gast
Mensch Leute, seid froh, dass Ihr nicht in so einem Dorf wohnt, wo ich wohne.

Hier gibt es nur einen privaten Anbieter, der die Dörfer untereinander mit Glasfaser vernetzt hat.
Denn von der Telekom gibt es kein DSL.

Und da es nur diesen einen privaten Betreiber gibt, ist es sehr teuer.

Ich zahle für eine 16 000 er Leitung mit Internettelefonie Flat 52 Euro monatlich.
Ich hätte höchstens noch die Möglichkeit, über einen Surfstick das Internet zu nutzen.
Aber das würde Empfangsprobleme geben, da ich direkt an der Schweizer Grenze wohne, und ich mit dem Prepaid Handy von Vodafone sowieso schon schlechten Empfang habe.

Und Kabel BW ist hier auch nicht vorhanden.

Es wird Zeit, dass ich umziehe:icon_frown:
 
E

ExitUser

Gast
Bis Okt. waren wir bei der T-Com zahlten 39€ Internet und Tel. Flat aber es wurde nur DSL light = 384kbit frei geschaltet ,mehr würde die Leitung nicht bringen .
Jetzt sind wir mit der selben Leitung bei der northern-access und haben eine 6000 Flat für 29€ und ich bin sooooo froh aus der InternetSteinzeit zu sein :icon_wink:
 
E

ExitUser

Gast
Zitat ExitUser:
Ich zahle für eine 16 000 er Leitung mit Internettelefonie Flat 52 Euro monatlich.
:eek::icon_eek:

Kabel Deutschland 32.000...29.90€..Ausfälle sehr selten..keine Probleme mit KD..
 
E

ExitUser0090

Gast
Um mal wieder was zum Thema zu sagen:

Warum will sich die Telekom freiwillig in einen offensichtlichen Wettbewerbsnachteil bringen? Gibt es da vielleicht Absprachen und die anderen Telkos ziehen dann nach und echte Flatrates - mit denen die Kunden früher geködert wurden - sind Geschichte?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Wenn du ein Alice Handy hast, kannst du es zu O2 rübernehmen. Internetflate und 2 weitere Mobil oder Festnetzflate und SMS Flate, 17,95 bzw. 19,95
Da ich telefonieren hasse, benötige ich nur die Internetflat. Handy- und Telefonflat brauch ich nicht. Alice-Handy habe ich nicht.
 
M

Minimina

Gast
Zitat ExitUser:
:eek::icon_eek:

Kabel Deutschland 32.000...29.90€..Ausfälle sehr selten..keine Probleme mit KD..

Kabel Deutschland liefert nicht überall hin. Bei grossen Wohnungsbaugesellschaften die einen Vertrag mit anderen Kabelanbieteren haben dürfen sie auch nicht liefern.

LG MM
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.994
Bewertungen
26.065
Um mal wieder was zum Thema zu sagen:

Warum will sich die Telekom freiwillig in einen offensichtlichen Wettbewerbsnachteil bringen? Gibt es da vielleicht Absprachen und die anderen Telkos ziehen dann nach und echte Flatrates - mit denen die Kunden früher geködert wurden - sind Geschichte?
Ja, genau so wird es sein. Deutschland ist eines der wenigen Länder, dass überhaupt noch eine echte Flat-Rate anbietet.

In anderen Ländern gibt es Uhr-zeit geregelte Preise, da ist dann voice morgens zwischen 1 und 3 möglich , und grosse mengen saugen geht zwischen 4 und 6 uhr morgens.....

Eigentlich ( ich weiss..) möchte man gar kein Festnetz Internet mehr, sondern alles über das für uns neue LTE machen.

Die tkoms wollen halt nicht, dass wir kostenlos übers Internett mit der ganzen welt kommunizieren.
 
M

Minimina

Gast
Eigentlich ( ich weiss..) möchte man gar kein Festnetz Internet mehr, sondern alles über das für uns neue LTE machen.

Die tkoms wollen halt nicht, dass wir kostenlos übers Internett mit der ganzen welt kommunizieren.

Und wenn genau abgerechnet wird, dann ist die Kontrollmöglichkeit auch besser :frown:

da war der Splitter defekt.
Also mir wär ein Splitter x-mal lieber. Dann könnte ich das Fax mit allen Funktionen nutzen. So muckt es rum und manche eingehenden Faxe kommen nicht an.

Ausserdem kann ich bei meinem Anbieter eine eigenen Router nur hinter dem Firmen eigenen Router schalten und an die Routerdaten ist schwer zu kommen. Ausserdem, wenn dann der Strom mal ausfällt, oder ich Resetten muss, dann müssen alle Einstellungen neu gemacht werden. Ansonsten ist meiner gut und günstig.

LG MM

LG MM
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Ausserdem kann ich bei meinem Anbieter eine eigenen Router nur hinter dem Firmen eigenen Router schalten und an die Routerdaten ist schwer zu kommen. Ausserdem, wenn dann der Strom mal ausfällt, oder ich Resetten muss, dann müssen alle Einstellungen neu gemacht werden. Ansonsten ist meiner gut und günstig.

LG MM

LG MM


???

Sowas habe ich noch nie gehört dass man den Router vom Anbieter nehmen muss.....außer es ist das Modem dabei , ok.

Ich habe von KD die FritzBox mit Modem genommen, die kann doch alles was man braucht.Und Einstellungen habe ich noch bei keinem Router nach Stromausfall neu erstellen müssen und ich hatte genug in meinen Händen davon während meiner Experimentierzeit.

Wo bist du?

Was das faxen angeht alles online, und da kommt auch alles an ;)
 
E

ExitUser0090

Gast
^ Die Telekom hat das in neueren Verträgen auch drin, allerdings machen sie das bislang nicht.

Das Geschäftsmodell einer falschen Flatrate - wie bereits im Mobilbereich üblich und von den Kunden akzeptiert - soll auf das Festnetz übertragen werden. Alles andere kostet extra. :icon_kotz2:
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626
Also auf eine Telefonflat kann ich auch verzichten. Telefoniere nie, und das Telefon ist auch nicht eingesteckt. :icon_lol:
Sollte wirklich irgend wer bei mir anrufen, wird er niemals erleben, dass ich den Höhrer abnehme. Ich verstehe auch nicht ganz, was andere Menschen sich ewig am Telefon aufhalten. Ich kann wochenlang überleben, ohne ein einiziges Wort zu sprechen. Kein Problem!
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
E

ExitUser0090

Gast
Eben 60 GB/Tag ist wohl eher die Ausnahme. Die Telekom will aber scheinbar ab 75 GB/Monat drosseln. Da ist auch Otto-Normal-User schnell am Limit.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.994
Bewertungen
26.065
^ Die Telekom hat das in neueren Verträgen auch drin, allerdings machen sie das bislang nicht.

Das Geschäftsmodell einer falschen Flatrate - wie bereits im Mobilbereich üblich und von den Kunden akzeptiert - soll auf das Festnetz übertragen werden. Alles andere kostet extra. :icon_kotz2:
yep!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten