DRV stellt volle Erwerbsminderung fest, Anwartschaft auf EM REnte ist aber nicht erfüllt (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Rotten

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 November 2015
Beiträge
442
Bewertungen
144
Der Sachverhalt steht in der Überschrift. Es geht um meinen Kumpel, der in den letzten 3 Jahren nicht auf seine Pflichtbeiträge kommt.
Die DRV hat bei ihm volle EM festgestellt, er erhält aber keine Rente, weil er die Pflichtbeiträge nicht zusammenbekommt.

Das JC zahlt ja nicht mehr weiter.

Kann uns jemand aufzeigen, was nun zu tun ist, woher er sein Geld bekommt?
--Kann man im SGB 12 Kap.4 Leistungen beantragen, bei vorausetzung? Vermögen, Auto etc liegt nicht vor.
 
E

ExitUser

Gast
AW: DRV stellt volle Erwerbsminderung fest, Anwartschaft auf EM REnte ist aber nicht erf

Er muss jetzt Leistungen im/beim SGBXII beantragen.

Nach welchem Kapitel er selbige bekommt (Kapitel 3 Hilfe zum Lebensunterhalt bei Befristung bzw. Kapitel 4 Grundsicherung ohne Befristung) hängt davon ab ob seine Rente befristet oder unbefristet gewährt wird.



liesa
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.111
Bewertungen
21.236
AW: DRV stellt volle Erwerbsminderung fest, Anwartschaft auf EM REnte ist aber nicht erf

Muss das JC nicht weiterzahlen, bis geregelt ist, wer zahlen muss?
 

Rotten

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 November 2015
Beiträge
442
Bewertungen
144
AW: DRV stellt volle Erwerbsminderung fest, Anwartschaft auf EM REnte ist aber nicht erf

Muss das JC nicht weiterzahlen, bis geregelt ist, wer zahlen muss?
Eigentlich schon. Die stellen sich nur doof, hab ich den Eindruck.

PS Es s geht um Leistungen bei dauernder Erwerbsminderung, Liesa.
 
E

ExitUser

Gast
AW: DRV stellt volle Erwerbsminderung fest, Anwartschaft auf EM REnte ist aber nicht erf

--Kann man im SGB 12 Kap.4 Leistungen beantragen, bei vorausetzung? Vermögen, Auto etc liegt nicht vor.
Muss man eher oder wovon soll er sonst leben? :wink:
Das JC kann dann nach Bewilligung mit dem Sozialamt aufrechnen, wenn nötig.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.163
AW: DRV stellt volle Erwerbsminderung fest, Anwartschaft auf EM REnte ist aber nicht erf

Hallo Rotten,

Eigentlich schon. Die stellen sich nur doof, hab ich den Eindruck.
Nicht ganz, denn wenn die DRV volle EM "auf Dauer" gutachterlich bestätigt hat, ist das JC nicht mehr zuständig zu machen (da muss er ja mindestens 3 Stunden täglich Erwerbsfähig sein), die können / dürfen natürlich nicht einfach die Leistungen einstellen wenn noch nicht entschieden ist (vom Sozial-AMT) ab wann er dort Leistungen beziehen kann.

PS Es s geht um Leistungen bei dauernder Erwerbsminderung,
Dann ist klar das Grundsicherungs-AMT (SGB XII nach Kapitel 4) zuständig und dort sollte er sich umgehend melden und die Antragsunterlagen holen / ausfüllen /abgeben.

Eigentlich wäre das JC schon verpflichtet ihm da die richtigen Informationen zu geben, normal gibt es auch entsprechende Verwaltungs-Vereinbarungen, dass die Zahlungen dann untereinander ausgeglichen werden.

Leider ist das mit den konkreten Zuständigkeiten in unterschiedlichen Orten auch nicht genau gleich geregelt, die beiden Behörden "sollten" aber im Interesse des Betroffenen (zügig) zusammenarbeiten, damit sein Lebensunterhalt ohne Zahlungs-Lücke gesichert wird.

Dass er keine Reichtümer besitzt muss er allerdings auch nachweisen, bitte wie beim JC ALLES nur in Kopien abgeben, bestätigen lassen und IMMER ALLES schriftlich machen / verlangen.

Nach dem ersten Sturm wird er dann hoffendlich bald seine Ruhe haben, Grusi im Alter und bei EM auf Dauer ist die "Endstation" ... finanziell muss er (mindestens) den gleichen Betrag bekommen wie bisher beim JC.
Diese Feststellung der DRV gut aufheben, daran haben sich ALLE anderen sozialen Behörden jetzt zu halten.

MfG Doppeloma
 
Oben Unten