Druck auf Unterstützer

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.319
Unter dem Vorzeichen einer besonderen Repression fand die diesjährige Weihnachtsfeier für Arme in Frankfurt am Main statt. Rund 120 Hartz-IV-Betroffene und andere Bedürftige waren gekommen. Die Sozialaktivistin und Vorsitzende des Vereins »Höchster Leuchtfeuer«, Wiltrud Pohl, hatte diese traditionell mit Spenden finanzierte Feier mit dem Wirt des Restaurants »Zum Bären«, Frank Wellert, in Frankfurt am Main ausgerichtet. Das Finanzamt der Stadt hatte im Vorfeld interveniert: Arbeitslosengeld-II-Empfänger seien nicht bedürftig – zumindest wenn sie nicht unter die Förderung der Jugend- und Altenhilfe fielen...

30.12.2008: Druck auf Unterstützer (Tageszeitung junge Welt)

Gruss

Paolo
 

Bienchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 November 2005
Beiträge
547
Bewertungen
0
Der Mensch fängt erst an in diesem Staat als Mensch zu gelten, wenn er arbeitet und Steuern zahlt. Alle Anderen zählen nicht!!!!

Menschen mit Hartz IV, egal ob ganz oder als Aufstocker bzw. Rentner (ob ohne oder mit Aufstockung) sind dem Staat nur lästig, da sie Geld kosten.

Lieber unterstütz man die Banklobby mit viel Geld, damit diese wieder ihre privaten Säckchen füllen können.

Andere Staaten haben wenigstens noch etwas für die arme Bevölkerung übrig.

Deshalb versucht man auch alles mögliche, die Menschen in den Betrieben so lange als "beschäftigt" zu erklären wie es nur möglich ist. Ansonsten würden die Arbeitslosenzahlen rapide ansteigen. So Kann man auch die Statistiken verschönern und immer wieder labern, Deutschland geht es gut, auch wenn ringsum alles zusammenbricht. Da hat Frau Merkel viel gelernt aus der DDR!!!!!!!!!!!!!!

Arme Menschen sollen nicht unterstützt werden - damit erhält man sie zu lange am Leben - das kostet denen zu viel Geld!!!!!!!!!
Ja, wenn man könnte, wie man wollte ............. ............ !
 

Kaleika

Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Als ob Langzeitarbeitslose nicht arm, nicht bedürftig wären, das ALG II gar vor Armut schützte und etwa eine tatsächliche Grungversorgung sicherstellen würde!!!! :icon_evil:

Ich könnte kotzen über soviel Lügen und Heuchelei! :icon_neutral:

Kaleika
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten