DRINGEND! U25 und Aufstocker EGV per VA (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Gestresst

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,

eine Bekannte von mir benötigt dringend Hilfe, weshalb ich ihr hier jetzt einen Foren-Account eingerichtet habe.

Es eilt und ist sehr dringend, nun zum Fall. Meine Bekannte ist noch UNTER 25 und hat Ende Juli ihre Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen. Da sie nicht übernommen wurde musste sie sich bei der Agentur für Arbeit arbeitslos melden, weil die Ausbildungsvergütung sehr gering war bekommt Sie zusätzlich aufstockendes ALG2 . Zumindest in der Theorie, erhalten hat sie noch keinen Cent. Allerdings wollte man ihr sofort eine EGV reinwürgen. Da Sie die EGV zwecks Prüfung mitnehmen wollte, wurde DIREKT während des Termins, gleich ein VA erlassen und auch ausgedruckt!

Wie können wir jetzt dagegen vorgehen? 10 Bewerbungen sind meiner Meinung nach viel zu viel und auch die restliche EGV erscheint mir nicht sehr korrekt. Habe den starken Verdacht das das JobCenter meine Bekannte richtig fertigmachen möchte, da sie ganz frisch ist. So nach dem Motto erst einmal gefügig machen und zermürben.
 

Anhänge:

E

ExitUser

Gast
Hallo @Gestresst,Willkommen im Forum:icon_smile:,

hat Deine Bekannte denn schon einen Bewilligungsbescheid erhalten ?
 
E

ExitUser

Gast
Ganz schön anspruchsvoll :icon_kinn:

- Nachweisliste
- Anschreiben an den AG
- Absagen der AG

wollen die haben :icon_neutral: und das Ganze für 3 Euro pro Bewerbungsmappe!

Von was träumen die Nachts?

Außerdem sollte doch die Aufnahme in die Jobbörse anonym sein!
 

Gestresst

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
Nein, ALG2 Antrag wurde abgegeben bisher aber noch nichts zurückgekommen.

PS
Ist es eigentlich normal das man 2 EGVs unterschreiben soll? Also 1x bei der Agentur für Arbeit (wurde auch nicht unterschrieben!) und dann parallel noch einmal beim JobCenter. Des weiteren hat sie auch zwei SBler. Was hat den das JC überhaupt mit der Jobsuche zu tun!? Sie hat doch drei Jahre am stück gearbeitet, die sollen eigentlich nur aufstocken und mehr nicht.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @Gestresst,

Deine Bekannte muss den Verpflichtungen aus dem VA erst nachkommen, wenn ihre Hilfebedürftigkeit festgestellt wurde.

Heißt, wenn ihr der Bewilligungsbescheid zugestellt wurde.

BA FH 15.12. zu § 15 SGB II:

Verstöße gegen die EinV vor Feststellung der Hilfebedürftigkeit sind nicht sanktionsrelevant.


Gilt auch für den ersetzenden VA.

Ich würde trotzdem Widerspruch einlegen beim JC und wenn der Bewilligungsbescheid zugestellt wurde, auch die aufschiebende Wirkung beim Sozialgericht beantragen.

Wir helfen dabei.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @Gestresst,

nein,das ist nicht normal.

Hier sollte schnellstens die Zuständigkeit abgeklärt werden.
 

Gestresst

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 August 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
So haben jetzt vorher einen Beratungsschein beim Amtsgericht geholt und sicherheitshalber noch einen Widerspruch abgegeben beim JobCenter gegen Empangsbestätigung.

"Widerspruch gegen den Verwaltungsakt vom 10. August 2012


Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit lege ich fristwahrenden Widerspruch gegen den Verwaltungsakt vom 10. August 2012 ein. Eine Begründung reiche ich nach."

Sollte doch ausreichend sein, um den Rest soll sich der Anwalt kümmern.
 

Phasan

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Februar 2012
Beiträge
35
Bewertungen
0
Genau das kenne ich auch; man will sie wirklich fertig machen; das hat Methode von diesen Behörden. Massive rechtsrelevante Gegenwehr ist geboten und unabdingbar. Wir alle haben ein Internationales Recht gemäss UN-Sozialcharta auf Mindestversorgung durch den Staat (Staat: besteht aus Staatsvolk auf einem Staatsgebiet mit dem dazugehörigen Staatsvolk, ohne diesem Staatsvolk geht gar nichts! Da können die sog. Staatsgewalten nichts tun, und auch nicht über das Staatsgebiet verfügen, da nämlich kein Staatsvolk vorhanden, das IHNEN (den Staatsgewalten: Legislative, gesetzgebende Regierungen der Länder und des Bundes; Judikative, die Gerichte und Exekutive, alle Behördenmitarbeiter sämtlicher Behörden, auch Gerichte, die den Weisungen der Ministerien der Länder und des Bundes ausführen; die Gerichte werden direkt von den Poltikern, der Legislative ernannt und sind somit NICHT unabhängig ! Das ist hier der Salat!) die Befugnis zu Entscheidungen EINZIG und ALLEIN vom VOLKE, den Bürgern, VERLIEHEN wird ! Eine EGV ist kompletter Rechtsverstoss und per VA erst recht. Kann alles mittels gezielter Begründung im Widerspruch mittels Gerichtsentscheidungen etc. ausgehebelt werden, und musss es auch zum Wohle aller Betroffenen: Und zur Vermeidung weiteren Unrechtes für die Zukunft! Siehe Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom 25. Juli 2012 die Bundesregierung und Politiker ihre Illegalität betreffend, sprich ihre Unrechtmässigkeit der sog. Amtsausübung, wo keine Amtsbefugnis vorhanden ist, bezüglich Unrechtsmässigkeit bzw. Ungültigkeit des Wahlrechtes in BRD/Deutschland ! Noch ein Beweis der UNRECHTMÄSSIGKEIT und UNGÜLTIGKEIT von Hartz IV-Gesetzen und sämtliche seiner diesbezüglichen Regelungen und Massnahmen etc.!!
 
Oben Unten