DRINGEND, Miete zum Dritten Mal nicht überwiesen; Leistung für Nov nicht angewiesen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzi

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Bewertungen
112
Hallo zusammen,

dieses Mal ist es wirklich wirklich dringend, um halb drei sind wir bei der ARGE.
Folgendes:
Ende September bekamen wir von der ARGE einen Brief, in dem Stand, dass die Miete nicht überwiesen werden konnte, weil die Kontonummer des Vermieters falsch sei (UND unsere Leistungen seien deshalb vorsorglich eingestellt worden, zum Glück war das Geld für Oktober schon auf dem Weg). Wir beim Vermieter nachgefragt -> Kaution kam an, Miete nicht. Neuen Wisch vom Vermieter geholt mit Kontonummer etc, eingereicht mit Bitte um Bestätigung, dass die Miete nun überwiesen wurde, und die Leistungen für November etc normal weiterlaufen. Diesen Brief haben wir auch bekommen.

Heute nun kommen wir vom Kinderarzt wieder nach Hause, steht unser Vermieter vor der Tür und meint, dass immer noch keine Miete da sei. Wir haben sofort versucht unseren SB für Leistung zu erreichen und sind natürlich in der Zentrale angekommen.
Dort erwartete und folgende Auskunft:

Die Miete für September Oktober UND AUCH DIE FÜR NOVEMBER! seien NICHT angewiesen worden.
Ebenfalls sei unsere Leistung für NOVEMBER (die also morgen kommen sollte!) NICHT angewiesen worden!

Wir haben uns gleich telefonischen Rat von einem Anwalt geholt, der meinte, wir sollen einfach hinfahren, was wir auch gleich machen werden (kurz nach zwei), und uns das Geld bar auszahlen lassen oder eben überweisen lassen (Miete) mit Bestätigung.

Was schlagt ihr vor? Da die Leistung nicht angewiesen wurde, werden wir die auch gleich in bar fordern. Kann man die uns verweigern, weil es ja erst morgen soweit wäre? Auf eine Überweisung will ich mich nicht einlassen, denn das dauert immer eine Woche, bis es dann bei uns ist, außerdem hat sich meine Mama extra für morgen freigenommen, um den Großeinkauf zu erledigen. Und wir haben ein fast einjähriges Kind; wie das so ist, es ist Ende des Monats, wir haben noch 10 Euro und die Vorräte sind natürlich so gut wie alle. Außerdem müssen wir eine Menge bis 4./5. November bezahlen, Gas und Stromabschlag, Kautionsrückzahlung in Raten, Maklerratengebühr, nochmal ne Rate usw.

Wir werden alles Unterlagen, die es irgendwie gibt mitnehmen... Dem SB werd ich auch die ganzen Rechnungen vor die Nase legen und alle meine Bewerbungen etc pp... Ich mein, was soll das denn? Wir machen immer alles, was die von uns wollen, und plötzlich gibts kein Geld, und Miete wird eh nicht überwiesen?! (Sind erst im September hierher umgezogen, also wurde noch NIE überhaupt Miete gezahlt). und wir haben KEINERLEI! Sanktionen!

Das können die doch nicht einfach machen!
Ich gehe davon aus, dass wir heute die Novemberleistungen nicht ausbezahlt bekommen, weil die ja erst morgen da sein müssten sozusagen; wenn die mir die Leistung morgen auch nicht ausbezahlen wollen - was mach ich dann? Zum SG und EA stellen? Oder wie? WIr würden in dem Fall auch sofort morgen früh zum Anwalt.

Ein paar Tipps für den ARGE Besuch gleich wären toll evtl auch zur weiteren Vorgehensweise - wir sind im Moment echt grade in Panik - danke schonmal :/
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
AW: DRINGEND, Miete zum Dritten Mal nicht überwiesen; Leistung für Nov nicht angewies

Nicht eher gehen bis ihr Kohle seht. Wenn es keine gibt, soll man euch den Grund schriftlich mitteilen. Alle Kosten, die euch entstehen, bitte sammeln und später geltend machen.

Da außerdem die ARGE offensichtlich nicht korrekt mit der Mietzahlung umgeht, könntet ihr doch veranlassen, dass ihr die KdU-Leistungen bekommt und dem Vermieter auszahlt. Warum wird denn überhaupt an den Vermieter ausgezahlt in eurem Fall?

Mario Nette
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.192
AW: DRINGEND, Miete zum Dritten Mal nicht überwiesen; Leistung für Nov nicht angewies

Für November kann ja noch kein Geld angewiesen sein, da üblicherweise erst morgen das Geld ausgezahlt wird.

Bei dem anderem so machen, wie Mario es geschrieben hat.
 

Anzi

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Bewertungen
112
AW: DRINGEND, Miete zum Dritten Mal nicht überwiesen; Leistung für Nov nicht angewies

Nicht eher gehen bis ihr Kohle seht. Wenn es keine gibt, soll man euch den Grund schriftlich mitteilen. Alle Kosten, die euch entstehen, bitte sammeln und später geltend machen.

Da außerdem die ARGE offensichtlich nicht korrekt mit der Mietzahlung umgeht, könntet ihr doch veranlassen, dass ihr die KdU-Leistungen bekommt und dem Vermieter auszahlt. Warum wird denn überhaupt an den Vermieter ausgezahlt in eurem Fall?

Mario Nette
Weil mein Freund wegen der ARGE Lübeck Mietschulden hat. Damals hat sich Ähnliches abgespielt, nämlich, dass die ARGE entweder NICHT oder nur TEILWEISE bezahlt hat.

Ich habs schon beantragt, zurück kam dann, dass wir die Miete nicht bekommen wegen den Mietschulden -.-

Für November kann ja noch kein Geld angewiesen sein, da üblicherweise erst morgen das Geld ausgezahlt wird.

Aber dann wird es ja schon vorher an bzw überwiesen. Und das ist nicht geschehen. Mir wurde mal von einer SB erklärt (bei der alten ARGE), dass es eine Woche dauert, bis das Geld von der Überweisung der ARGE auf unserem Konto ankommt. Und so war es bisher auch; letztens hab ich den Bescheid zur Übernahme der Renovierungskosten bekommen, und eine Woche nach Datum des Briefes war das Geld auf dem Konto. Wobei eine Woche ja bald sowieso nicht mehr zulässig ist...

Naja, heute ist der 29., wenn die sagen da wiurde noch nix angewiesen geh ich davon aus, dass da morgen nichts da sein wird
 
E

ExitUser

Gast
AW: DRINGEND, Miete zum Dritten Mal nicht überwiesen; Leistung für Nov nicht angewies

Ihr bekommt die Miete nicht überwiesen wg. Mietschulden, die die ARGE verursacht hat? :eek: :icon_neutral:
 

Anzi

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Bewertungen
112
AW: DRINGEND, Miete zum Dritten Mal nicht überwiesen; Leistung für Nov nicht angewies

Ihr bekommt die Miete nicht überwiesen wg. Mietschulden, die die ARGE verursacht hat? :eek: :icon_neutral:
ja.
bei interesse kann ich euch ja mal ein paar sachen einscannen alles nich, das is mittlerweile ein kompletter dicker din a 4 ordner voll...

wir müssen jetzt los danke für die antworten, ich werde berichten
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.604
Bewertungen
1.914
AW: DRINGEND, Miete zum Dritten Mal nicht überwiesen; Leistung für Nov nicht angewies

Für November kann ja noch kein Geld angewiesen sein, da üblicherweise erst morgen das Geld ausgezahlt wird.

Bei dem anderem so machen, wie Mario es geschrieben hat.
Das Geld wird doch immer so um den 21./22. angewiesen.
 

Anzi

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 Mai 2007
Beiträge
727
Bewertungen
112
AW: DRINGEND, Miete zum Dritten Mal nicht überwiesen; Leistung für Nov nicht angewies

so, vor ner knappen halben Stunde endlich nach Hause gekommen...

Also, wir kommen an, kommen zur "Theke", schildern unser Problem, dass es da wohl einen Zahlendreher gab, der dann behoben wurde, das Geld aber nicht überwiesen wurde.
ja hm, mal sehn, ach da hat wohl jemand was vergessen, jaja... ihr SB wird sie gleich aufrufen...
wunderbar. Dann haben wir 1 1/2 Std(!!!) mit nem knapp einjährigen Kind warten dürfen, nebenbei haben wir dem SB dabei zugesehen, wie er sich Kaffee holte und noch einen Menschen "bediente" und nebenbei noch das ein oder andere Pläuschchen hielt.
Als wir dann endlich im Büro angekommen waren, und mein Freund die SItuation schildern wollte, in noch vernüftigem aber angespannten Ton, wurde er sofort unterbrochen (nein, die Mite wurde angewiesen blablabla), daraufhin wurde es laut, der Sicherheitsdienst kam und er wurde aus dem Büro geworfen und zum Teamleiter gebracht. Anschließend bugsierte ihn der Wachmann nach draußen und erteilte ihm Hausverbot.

Unterdessen saß ich nun mit dem SB allein im Büro. Schilderte ihm das Ganze, und er war erstmal verwirrt. Erzählte mir dann was von irgendwie nicht angewiesen, dann wieder doch und jemand anders hats falsch gemacht, nebenbei kam der Teamleiter hinzu, machte mich dumm an weil mein Freund ja soooo unmöglich wäre, und wenigstens könne man sich mit mir vernünftig unterhalten. Der SB wies dann das Geld nochmals an, und druckte mir nochmals eine Bestätigung aus, dass er es gerade angewiesen hätte und spätestens in vier Werktagen da sein müsse. Warum die Leistung für November nicht angewiesen wurde, weiß er jetzt auch nicht, aber er macht das nun auch. Derweil gibt er mir Lebensmittelgutscheine für 75€, damit würden wir schon auskommen bis der Rest da sei. Auf die Frage, wie ich meine Rechnungen bezahlen solle, die ja bis zum 4. 5. bezahlt sein müssen, antwortete er nur, dass das dann eben erst später ginge, mei is halt so. Ich hab auch gefragt, ob man mir nicht einen Scheck geben könne, oder ich mir das Geld morgen bar abholen könnte, hieß es nein, das gibts hier nicht.

Naja, wir kommen schon irgendwie aus... so lange die Miete wenigstens jetzt endlich kommt...

Warum mein Freund immer noch keine neue EGV hat, weiß auch keiner, da müssten wir seinen Vermittler anrufen (hahahaha da geht ja nie einer ran, und das was die Zentrale ihm angeblich schickt bearbeitet er nicht). HIer noch die kurze Frage: Er ist ja jetzt in Elternzeit, darf er da überhaupt eine bekommen? Die EGV ist ja ein Vertrag, kann man den dann "kündigen"?!
 

Weihnachtsmann69

Elo-User*in
Mitglied seit
26 November 2008
Beiträge
165
Bewertungen
3
AW: DRINGEND, Miete zum Dritten Mal nicht überwiesen; Leistung für Nov nicht angewies

Ich hab mir sagen lassen, daß Hausverbot zu bekommen, nicht das Schlechteste ist.

Die ARGE MUSS einen ja weiterhin betreuen. Da man aber nicht mehr eigenständig kommen und das Haus betreten darf, bekommt man jetzt immer einen Termin, wird von dem Hausgorilla am Eingang in Empfang genommen und direkt zum jeweiligen SB gebracht.

In wenigen Minuten kann man alles klären und hat noch was vom Tag. :biggrin:

Ich hab auch schon überlegt, ob so ein kontrollierter Ausraster nicht eine gute Idee wäre. Neulich zB. als man mir eine Eingangsbestätigung für meinen Weiterzahlungsantrag (per Kopie der ersten Seite mt Posteingangsstempel) verweigerte.
"Wir machen keine Privatkopien" - aber nach mittlerweile 4 verschwundenen Schriftstücken vertraue ich weder der Post, noch dem Briefkasten vor der Tür, noch den Bearbeitern am Empfang.

Na, ein kurzes Gespräch mit der Vorgesetzten brachte mir meine gewünschte Bestätigung.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten