dringend Hilfe Stromschulden bei ALGII=Darlehn abgelehnt!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

erzbengel007

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2007
Beiträge
13
Bewertungen
0
Guten Tag,

habe ein Frage,wir haben ein darlehn für Stromschulden gestelt,da wir die Monatlichen Abschlagszahlungen nicht zahlen konnten in höhe von 69€ in monat und es sind genau 4 Monate.

Wir wissen das das nicht gut gewehsen ist.
Jetzt hatten wir einen Antag bei der Arge auf darlehn gestelt zur Übernahme von den Stromschulden und eine eine rückzahlung von 50€ im Monat und hatten auch gleich drum gebeten das die Arge die monatlichen Abschlagszahlungen an unserem Stomanbiter überweist.

Heute bekammen wir zwei Briefe von der Arge.
1 Brief war das die Arge ab den 1.08.2009 die Abschlagszahlung vom Strom an den Stromanbieter überweist. Das war schon mal supper den so können wir nicht mehr in der versuchung kommen die Abschlagzahlung für lebensmittel einzu setzen.

2 Brief eine Ablehnung für das darlehen ,da war ich ja schon mal geschockt und nun weis ich auch nicht mehr was ich noch machen kann,den der Stromanbiter läst mit sich nicht reden.
Wir hatten auch in den Darlehnsantag auch reingeschrieben das wir 2 Kindern im Alter von 4 und 7 Jahren.

Wir wollen ja auch nichts geschänkt bekommen und wollen ja auch zurückzahlen aber die arge läst sich nicht daruf ein.
Und am 31 .07 wollen Sie uns den Strom abstellen.


bitte um schnelle Hilfe, und danke schon mal im vorraus.
 
E

ExitUser

Gast
2 Brief eine Ablehnung für das darlehen ,da war ich ja schon mal geschockt und nun weis ich auch nicht mehr was ich noch machen kann,den der Stromanbiter läst mit sich nicht reden.
Wir hatten auch in den Darlehnsantag auch reingeschrieben das wir 2 Kindern im Alter von 4 und 7 Jahren.


rein theoretisch müsste das amt sogar die stromschulden ganz
übernehmen, und nicht nur als darlehen, aber wir wollen es jetzt
nicht zu kompliziert machen.

du solltest jetzt 3 dinge tun:

1.
noch einmal dem stromanbieter schreiben (oder noch besser vorbeigehen)
und ihm offiziell mitteilen, dass du zahlen WILLST, aber nicht KANNST.

2.
lass dir dann vom stromanbieter schriftlich beststätigen, dass sie
trotzdem auf zahlung bestehen und andernfalll den anschluss sperren.

3.
jetzt ist der weg frei, die behörde zu zwingen, zu helfen:

- lege gegen den bescheid, wo das darlehen abgelehnt wird,
WIDERSPRUCH ein, mit fristsetzung bis 3 wochen von den abschaltungstermin.

- wenn das amt nicht reagiert, kanst du eine einstweilige anordnung
bei gericht beantragen, die du mit grosser wahrscheinlichkeit gewinnen
wirst.
rechtsgrundlage für das beantragte darlehen ist SGBII §23 Abs1.


für das gerichtsverfahren im zweifel eine beratuingstelle oder
einen anwalt aufsuchen - geht aber genausogut auch alleine.
 

Detmo2009

Elo-User*in
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
408
Bewertungen
53
Ansonsten hör dich mal in deiner Stadt nach dem sozialen Dienst um. Diese können in solchen Fällen die Stromschulden übernehmen, wenn auch das ganze nicht ganz so prickelnd wie Übernahme vom Amt her ist...

Wir hatten ähnliches Problem gehabt. Jedoch war es bei uns enorme Nachzahlungen (Endabrechnung) von gut 800 Euro (Bei 2 Personen immer noch Fragwürdig). Ratenzahlung ging nur auf 4 Monate maximal und auch der Abschlag wurde auf 141 Euro (Von 70) erhöht. Für ALG2 Empfänger unmöglich! Unsere SB hatte da gleich nein gesagt und uns zum sozialen Dienst verwiesen.

Dort mussten wir 3 Tage lang erscheinen und uns erstmal anhören wie "Schei*e" wir doch wären, was uns einfiele so hohe Strom und Wasserkosten zu fabrizieren, wie es uns auch einfiele das meine Freundin als H4 Empfängerin Schwanger ist usw. Dazu Kontoauszüge durchgeschaut und alles mögliche Kritisiert.

Am Ende sollten wir eine Abschlagsforderung (Waren zusätzlich noch 2 Abschläge im Minus) Zahlen, den rest hat dann der soziale Dienst übernommen. Kein Darlehen oder so etwas.

Es war kein Zuckerschlecken und ich war mehrmals kurz davor dem überheblichen Sozialarbeiter seine Aktenordner quer in sein Maul zu schieben, aber das Zurückhalten hat sich dann doch Bezahlt gemacht.

Wieso wir so extreme Nachzahlungsforderung hatten konnten wir bis heute nicht nachvollziehen, hoffe jedoch zum nächsten Jahr ist es wieder normal. Sparen eh an allen ecken mit Strom und Wasser.
 

erzbengel007

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2007
Beiträge
13
Bewertungen
0
rein theoretisch müsste das amt sogar die stromschulden ganz
übernehmen, und nicht nur als darlehen, aber wir wollen es jetzt
nicht zu kompliziert machen.

du solltest jetzt 3 dinge tun:

1.
noch einmal dem stromanbieter schreiben (oder noch besser vorbeigehen)
und ihm offiziell mitteilen, dass du zahlen WILLST, aber nicht KANNST.

2.
lass dir dann vom stromanbieter schriftlich beststätigen, dass sie
trotzdem auf zahlung bestehen und andernfalll den anschluss sperren.

3.
jetzt ist der weg frei, die behörde zu zwingen, zu helfen:

- lege gegen den bescheid, wo das darlehen abgelehnt wird,
WIDERSPRUCH ein, mit fristsetzung bis 3 wochen von den abschaltungstermin.

- wenn das amt nicht reagiert, kanst du eine einstweilige anordnung
bei gericht beantragen, die du mit grosser wahrscheinlichkeit gewinnen
wirst.
rechtsgrundlage für das beantragte darlehen ist SGBII §23 Abs1.


für das gerichtsverfahren im zweifel eine beratuingstelle oder
einen anwalt aufsuchen - geht aber genausogut auch alleine.

danke erst einmal für deine hilfe.

zu 1
Wir waren schon persönlich 3 beim Stromanbieter und hatten es auch schon 2 mal schriftlich das sie sich nicht drauf einlasen.
zu3
Die arge hat das ganze auch schon bei der Antragsstellung schriftlich vom Stromanbieter bekommen das sie sich nicht auf eine Ratenzahlung einlassen.und denStrom zum 31.07.2009 sperren werden
zu 2
Im Brief an die Arge Stand auch ganz genau drin das sie den Strom abstellen am 31.07.2009 wen das Geld nicht bis dahin gezahlt wird.

wie kann ich jetzt ein Widerspruch schreiben,oder wie muss der ausehen?
Und muss ich die Arge dan 3 Wochen Zeit geben?
Soll ich gleichzeitig einen Anwalt aufsuchen oder hat das noch kein Zweck
 

erzbengel007

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2007
Beiträge
13
Bewertungen
0
@Detmo2009

ich möchte ja nichts geschenkt bekommen vom sozialamt, den die Stromschulden haben wir selber verschuldet und wollen sie auch selber bezahlen.

Frage 1:
Können wir die Arge auche eine frist setzen von 1 Woche oder muss es 3 Wochen sein den da ist der abschaltermin schon vorbei und wir sitzen im Dunkeln und die Kinder haben kein warmes essen und keine saubere Wäche mehr?

Frage 2:
kann ich auch in den Wiederspruch reinschreiben das wen sie das darlehen nicht bewilligen, eine einstweilige anordnung bei gericht beantrage?
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Du solltest die eA meiner Meinung nach gleich parallel zum Widerspruch beantragen.

[...] Trotz der nach dem Gesetz klaren Rechtslage lehnt die ARGE entsprechende Erstanträge mit dem Vermerk ab, Kosten aus der jährlichen Turnusrechnung hinsichtlich Strom seien Schulden und damit vom Träger der Sozialhilfe zu übernehmen. Gegen einen solchen Ablehnungsbescheid sollte wegen der Dringlichkeit zweigleisig vorgegangen werden. Zum einen ist gegen den ablehnenden Erstbescheid Widerspruch einzulegen, zum anderen ist eine einstweilige Anordnung zu beantragen, durch die die ARGE zur Übernahme der Stromkosten verpflichtet wird. Für eine solche einstweilige Anordnung muss immer ein Anordnungsgrund vorliegen. Ein solcher ist nicht erst gegeben, wenn die Stromsperre eingetreten ist, sondern schon dann, wenn eine Stromsperre droht. Deshalb sollten sich die Betroffenen frühzeitig zum Rechtsanwalt begeben, der die entsprechenden Anträge stellt. [...]
Quelle und mehr: Rechtsanwaltskanzlei Tarneden & Inhestern | Leistungen | Sozialrecht | Regulierung von Stromschulden
 

erzbengel007

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2007
Beiträge
13
Bewertungen
0
Du solltest die eA meiner Meinung nach gleich parallel zum Widerspruch beantragen.

Quelle und mehr: Rechtsanwaltskanzlei Tarneden & Inhestern | Leistungen | Sozialrecht | Regulierung von Stromschulden

habe jetzt mal was aufgestzt und wollte fragen ob man es so lassen kann oder ob noch was rein Muss.

könnte jemand mal drüberschauen ob es so richtig ist oder nicht,den ich kann schon seid mehreren Tagen nicht mehr richtig schlafen.

Danke schomal im vorraus
 

Anhänge

  • Klage .doc
    27,5 KB · Aufrufe: 548

susanne3

Elo-User*in
Mitglied seit
30 März 2008
Beiträge
16
Bewertungen
0
[FONT=&quot]Hallo,

dachte so ist es verständlicher:

Stelle hiermit beim Hohen Gericht folgende Anträge:[/FONT]

[FONT=&quot]1.) der Ablehnungsbescheid vom Darlehnsantrag für Stromschulden der ARGE vom 20.07.2009 wird aufgehoben[/FONT]
[FONT=&quot]2.) Die Leistung ist im vollen Umfang, als Darlehen zu gewähren.[/FONT]
[FONT=&quot]3.) Die Kosten des Verfahrens trägt der Beklagte.[/FONT]


Erstmal oben wegen der Form, wenn ich dies jetzt richtig verstanden habe, was du damit ausdrücken willst!


Ausserdem diese Passage, bedarf ein wenig Aufklärung:


[FONT=&quot]Die besondere Eilbedürftigkeit ergibt sich aus der konkreten, täglichen Verschlechterung unserer Lebensbedingungen, die sich ohne den Erlass einer Einstweiligen Anordnung fortsetzen würde.[/FONT]


Warum wird eure Lage täglich schlechter, durch die Stromschulden? Verschlechtern wird es sich doch erst am 31.07. wenn abgeschaltet wird, sonst bleibts doch wie gehabt, oder verstehe ich da jetzt was falsch.


Bin jetzt nicht vom Fach, war jetzt nur die Form die mir als Laie aufgefallen ist!


LG


Susanne
 

erzbengel007

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2007
Beiträge
13
Bewertungen
0
[FONT=&quot]Hallo,[/FONT]

[FONT=&quot]dachte so ist es verständlicher:

Stelle hiermit beim Hohen Gericht folgende Anträge:[/FONT]

[FONT=&quot]1.) der Ablehnungsbescheid vom Darlehnsantrag für Stromschulden der ARGE vom 20.07.2009 wird aufgehoben[/FONT]
[FONT=&quot]2.) Die Leistung ist im vollen Umfang, als Darlehen zu gewähren.[/FONT]
[FONT=&quot]3.) Die Kosten des Verfahrens trägt der Beklagte.[/FONT]


Erstmal oben wegen der Form, wenn ich dies jetzt richtig verstanden habe, was du damit ausdrücken willst!


Ausserdem diese Passage, bedarf ein wenig Aufklärung:


[FONT=&quot]Die besondere Eilbedürftigkeit ergibt sich aus der konkreten, täglichen Verschlechterung unserer Lebensbedingungen, die sich ohne den Erlass einer Einstweiligen Anordnung fortsetzen würde.[/FONT]


Warum wird eure Lage täglich schlechter, durch die Stromschulden? Verschlechtern wird es sich doch erst am 31.07. wenn abgeschaltet wird, sonst bleibts doch wie gehabt, oder verstehe ich da jetzt was falsch.


Bin jetzt nicht vom Fach, war jetzt nur die Form die mir als Laie aufgefallen ist!


LG


Susanne

danke das du noch mal drüpbergeschaut hast !
 

Delphie

Neu hier...
Mitglied seit
23 November 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
auch ich brauche dringend hilfe mir wurde von meinem stromanbieter eine ratenzahlung verweigert, die arge zahlt von den gefordeten 1973,73 euro nur 290,50 euro ein zinsloses darlehen wird verweigert schriftlich nehmen sie es schon garnicht an. Ich habe Kinder im alter von 13und 9 Jahren und einen 3 Monatiges Mädchen. Ich weiß nicht mehr weiter. Haben erst morgen früh termin beim anwalt bekommen aber sie kommen morgen schon abstellen und den zähler ausbauen. unsere wohnung kann im wozi und der nebenliegenden Küche mit holz geheizt werden der rest nur mit Strom da das haus über 100 jahre alt ist und keine Heizung vorhanden ist.Was soll ich nur tun bin so verzweifelt
 
E

ExitUser

Gast
auch ich brauche dringend hilfe mir wurde von meinem stromanbieter eine ratenzahlung verweigert, die arge zahlt von den gefordeten 1973,73 euro nur 290,50 euro ein zinsloses darlehen wird verweigert schriftlich nehmen sie es schon garnicht an. Ich habe Kinder im alter von 13und 9 Jahren und einen 3 Monatiges Mädchen. Ich weiß nicht mehr weiter. Haben erst morgen früh termin beim anwalt bekommen aber sie kommen morgen schon abstellen und den zähler ausbauen. unsere wohnung kann im wozi und der nebenliegenden Küche mit holz geheizt werden der rest nur mit Strom da das haus über 100 jahre alt ist und keine Heizung vorhanden ist.Was soll ich nur tun bin so verzweifelt

Tatsächlich 1973,73 € Stromschulden?

Was kann man jetzt über nacht tun, schlecht!

Wohnt ihr allein im Haus? Morgen früh zum Anwalt gehen, Haus abschließen, keiner dableiben, Kinder mitnehmen.

Alles andere sollte der Anwalt als Profi veranlassen...
 

Dream88

Neu hier...
Mitglied seit
23 Februar 2013
Beiträge
4
Bewertungen
0
hallo....

ich hab folgendes problem...hab meine jahresverbrauchsrechnung bekommen und ne saftige nachzahlung die ich bezahlen muss bekomm,habe dann gleich beim jobcenter ein antrag auf übernahme bzw ein darlehn beantragt und der wurde abgelehnt weil ich zu wenig kdu anspruch habe,habe dies dem stromanbieter auch gesagt und auch das ich nich so viel geld zusamm bekomm um das zu bezahlen und dann kam die post das mir jetz die sperrung droht.ich weiß nicht was ich noch machen soll ich hab ein kleines kind und brauch den strom.
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
844
Bewertungen
230
So kommen wir nicht weiter !

Was bedeutet 'zuwenig KdU-Anspruch' ?
Wieviel ALG2 bekommst Du ?
Wieviel verdient denn Dein Freund ?
Seid Ihr zusammen eine Haushaltsgemeinschaft ? Oder eine WG ?
Wer hat den Mietvertrag unterzeichnet ?
Ist Dein Freund Mitmieter oder wohnt er zur Untermiete ?
Habt ihr zu wenig Abschlag bezahlt, weil Dein Freund auch da ist ?

Du siehst, Fragen über Fragen. Aber ohne Hintergrundinfos kann niemand das beurteilen !
 

aner2

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juli 2012
Beiträge
538
Bewertungen
33
Hallo brauche auch Hilfe zwecks Darlehen.

kennt sich jemand damit aus, brauche dringend Hilfe.

Habe ein Darlehen beim Jobcenter beantragt aber wurde abgelehnt.

Eine einstwillige Anordnung habe ich schon beantragt, am 08.11.2013.

Habe auch einen Beschluss bekommen vom Amtsgericht, verstehe ich aber nicht ganz. Werde es mal hier im Forum hochladen.

Ich hoffe jemand kann Helfen ist dringend, da sonst der Strom abgeschaltet wird.
 

Anhänge

  • Scan0001.jpg
    Scan0001.jpg
    141,8 KB · Aufrufe: 1.738
  • seite2.jpg
    seite2.jpg
    85,8 KB · Aufrufe: 470

karpfen

Elo-User*in
Mitglied seit
5 November 2008
Beiträge
356
Bewertungen
144
pauschal sag ich jetzt erstmal: wiederspruch einreichen!

was genau hast du denn in den darlehnsantrag/begründung reingeschrieben?
 

aner2

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juli 2012
Beiträge
538
Bewertungen
33
wie kann ich den Widerspruch aufsetzten. Wie kann man das schreiben. Hat jemand eine Idee.
Ich kenn mich da nicht so aus. Ich habe eine Vorlage genommen und dementsprechend angepasst.

So habe ich es geschrieben für das Jobcenter:

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund folgender Notlage beantrage ich hiermit, mir zum nächstmöglichen Termin ein Darlehen in Höhe von xxxxxxx EUR zu gewähren.

da eine Kündigung eines Vertrages ansteht. Somit eine Stromsperre. Mit dieser Angelegenheit war ich auch schon bei der Diakonie, Anlage liegt bei.

Ich bitte Sie eindringlich, diesen Antrag umgehend zu bearbeiten, da mir sonst eine Stromsperre droht.

Eine Kopie der Forderung habe ich diesem Schreiben als Beleg beigefügt.

Im Falle einer Ablehnung bitte ich um einen schriftlichen Ablehnungsbescheid gemäß § 35 Abs. 1 SGB X, aus dem die wesentlichen tatsächlichen Ablehnungsgründe sowie Rechtsgrundlagen ersichtlich werden, die Sie zu Ihrer Entscheidung bewogen haben.
 

aner2

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juli 2012
Beiträge
538
Bewertungen
33
kennt sich jemand damit aus, ich verstehe diesen Beschluss nicht, blicke da nicht ganz durch.

Und wie weiter vorgehen.

Danke im voraus.
 

Anhänge

  • Scan0001.jpg
    Scan0001.jpg
    97,8 KB · Aufrufe: 2.923
  • Scan0002.jpg
    Scan0002.jpg
    189,1 KB · Aufrufe: 556
  • Scan0003.jpg
    Scan0003.jpg
    217 KB · Aufrufe: 443
  • Scan0004.jpg
    Scan0004.jpg
    152,4 KB · Aufrufe: 469
  • Scan0005.jpg
    Scan0005.jpg
    51,4 KB · Aufrufe: 292
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten