Dringen hilfe!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

MyBeautifulRose

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2008
Beiträge
12
Bewertungen
0
Ich habe folgendes Probelm:
Ich 20(im März 21) wohne zur Zeit in Hamburg in einer WG bekomme Hartz4 und Kindergeld.Wohne schon seit ich 16 bin nicht mehr bei meinem Eltern und diese möglichkeit würde auch nicht zur verfügung stehn.
Ich habe jetzt zum 01.09.09 einen Ausbildung als Altenpflegehelferin bekommen, es ist eine Schulische Ausbildung und ich würde BAB bekommen.
Die ausbildung würde aber in einem Anderen Bundesland sein ( Bayern genauer Neumarkt Oberpfalz)

Ich würde nun gern wissen ob die ARGE die Kaution für eine Neue wohnung im neuen Wohnort übernimmt und auch Umzugskosten übernommen werden.

Ich muss dazu sagen das die arge mir schonmal Kaution bewilligt hat diese aber noch nicht getilgt ist.

Falls noch fragn offen sind bitte fragen
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
829
muss leider alles schriftl. beantragt werden.
(inkl. Umzugsgenehmigung)

Sollte aber mit Ausbildungsvertrag i.d.Tasche kein Problem sein
 

MyBeautifulRose

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2008
Beiträge
12
Bewertungen
0
Das ist mir klar mit dem schriftlichen beantragen.
Mir gehts es hauptsächlich darum wie das mit der Kaution für die 2te Wohnung dann wäre da ich ja schon ein Dahrlen bei der ARGE haben wäre das ein grund eine 2te Kaution als Dahrlehn abzulehnen?
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
Hallo,

ja die ARGe muss das genehmigen, da der Umzug aus "wichtigem Grund" erfolgen soll. Ausbildung ist ein wichtiger Grund.

Die bisherige Kaution bekommst Du außerdem vom Vermieter zurück.
 

MyBeautifulRose

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2008
Beiträge
12
Bewertungen
0
Das wird leider ein Problem geben da ich 3 Monate eine sperre hatte bei der Arge und mein vermieter die Kaution deshalb einbehalten hat.
und jetzt wohne ich bei einer Freundin wo ich keine Kaution zahlen musste.
deswegen fragte ich ob die arge eine 2te Kaution bewilligen würde
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
Ja, die muss gewährt werde, allerdings nur auf Darlehensbais.
 

MyBeautifulRose

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2008
Beiträge
12
Bewertungen
0
Gibt es irgend einen Beschluss womit ich das belegen kann oder so?
da sich die arge bei mir querstellt und nichts zahlen will nicht mal auf Dahrlensbasis..
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
§ 22 Abs. 3 SGB II

(3) wohnungsbeschaffungskosten und umzugskosten können bei vorheriger zusicherung durch den bis zum umzug örtlich zuständigen kommunalen träger übernommen werden; eine mietkaution kann bei vorheriger zusicherung durch den am ort der neuen unterkunft zuständigen kommunalen träger übernommen werden. die zusicherung soll erteilt werden, wenn der umzug durch den kommunalen träger veranlasst oder aus anderen gründen notwendig ist und wenn ohne die zusicherung eine unterkunft in einem angemessenen zeitraum nicht gefunden werden kann. eine mietkaution soll als darlehen erbracht werden.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten