Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekommen! (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Speedport

Foren-Moderation
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

..................................................

Ich bin immer noch fassungslos, das Gespräch ging 4 Stunden.
Jemand der nicht so selbstbewusst ist wie ich, hätte sich bequatschen lassen und sofort sein Gewerbe abgemeldet.

.................................................
Selbstbewusst???

Jeder mit ein bißchen Selbstbewußtsein wäre nach einer halben Stunde aufgestanden und gegangen.
 

Koiliebe

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
65
Bewertungen
5
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Selbstbewusst???

Jeder mit ein bißchen Selbstbewußtsein wäre nach einer halben Stunde aufgestanden und gegangen.

Es war eine offizielle Einladung, wäre ich gegangen hätte es sicher Konsequenzen gegeben.

Ich sage ja nicht, dass ich sehr Selbstbewusst bin, nur so dass ich mich nicht bequatschen lasse und mich einschüchtern lasse.
 

Speedport

Foren-Moderation
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Es war eine offizielle Einladung, wäre ich gegangen hätte es sicher Konsequenzen gegeben.

Ich sage ja nicht, dass ich sehr Selbstbewusst bin, nur so dass ich mich nicht bequatschen lasse und mich einschüchtern lasse.
Es hätte eben keine Konsequenzen gehabt. Woher weißt Du das überhaupt? Eben, Deine Angst flüstert Dir das ein.

Deine Mitwirkungspflicht erfüllst Du durch Dein Erscheinen.

Begrüßung und Dein erster vollständiger Satz lautet:

Herr XXXXX, ich bin durch Sanktionsdrohungen zu diesem Termin gezwungen worden. Ich habe kein Vertrauen zu Ärzten, die sich zu einer Zusammenarbeit mit dem JC hergeben.
Deshalb beende ich jetzt den Termin, Auf Wiedersehn.

Kauf Dir mal das Buch aus meiner Signatur, dann bist Du argumentativ mit Deinem SB auf gleicher Augenhöhe.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Kann noch mal jemand auf die EGV schauen

Ist im Passus mit der Erstattung von Bewerbungskosten nicht der falsche § angegeben?

Hier müsste es doch heißen ...in Verbindung mit § 44 SGB III
 
E

ExitUser

Gast
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Ich war heute bei der angekündigten Fallmanagerin (mit Dr. Titel in Psychologie), ja was soll man erwarten... sie hat natürlich versucht mir die Selbständigkeit (wie ist die Abkürzung?) auszureden.
:biggrin:Doktortitel machen mich heutzutage nicht mehr nervös,
die kann jeder X-beliebeige heutzutage kaufen!:biggrin:

KUCKST DU HIER:
Dr. Titel kaufen: Doktortitel ohne Studium - Titel kaufen

Wenn ich fertig bin mit meinem Fernlehrgang,könnte ich auch Doktor sein!
 

Speedport

Foren-Moderation
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

:biggrin:Doktortitel machen mich heutzutage nicht mehr nervös,
die kann jeder X-beliebeige heutzutage kaufen!:biggrin:

KUCKST DU HIER:
Dr. Titel kaufen: Doktortitel ohne Studium - Titel kaufen

Wenn ich fertig bin mit meinem Fernlehrgang,könnte ich auch Doktor sein!
Die meisten Psychologen haben den Beruf in der Hoffnung gewählt, den Gründen ihrer eigenen Absonderlichkeiten auf die Spur zu kommen.

Ein Dr. der Psychologie, der als Fallmanager arbeitet? Das scheint mir in seiner Profession nicht der große Brecher zu sein.
 

Koiliebe

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
65
Bewertungen
5
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Danke für die vielen Antworten :icon_daumen:, eine ganz wichtige Frage hätte ich noch:

Wie oft im Monat muss man zum JC , weil jeder SB mehrere Termin im Monat mit mir macht:

der Lebensberater/Psychotyp
der alte der es auf die Selbständigkeit drauf abgesehen hat
die neue die die abschließende EKS möchte
die Fallmanagerin

Ich finde die ganzen Termine einfach nicht mehr zumutbar und es ist reine Schikane, vor allem es geht ja nur darum mich/uns immer zu bequatschen und zu drohen.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Danke für die vielen Antworten :icon_daumen:, eine ganz wichtige Frage hätte ich noch:

Wie oft im Monat muss man zum JC , weil jeder SB mehrere Termin im Monat mit mir macht:

der Lebensberater/Psychotyp
der alte der es auf die Selbständigkeit drauf abgesehen hat
die neue die die abschließende EKS möchte
die Fallmanagerin

Ich finde die ganzen Termine einfach nicht mehr zumutbar und es ist reine Schikane, vor allem es geht ja nur darum mich/uns immer zu bequatschen und zu drohen.

Wissen die voneinander? :biggrin:

Scherz beiseite. Wenn Du eine schrifliche Einladung hast, wirst Du hin müssen, es sei denn, du hast einen wichtigen Grund.

Aber ich würde schon dafür sorgen, dass die Beratung, und nichts anderes wird ja dort gemacht, von einer Person durchgeführt wird!
 

Koiliebe

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
65
Bewertungen
5
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Aber ich würde schon dafür sorgen, dass die Beratung, und nichts anderes wird ja dort gemacht, von einer Person durchgeführt wird!
Nein es findet keine Beratung statt, es wird nur aufgefordert die Selbständigkeit aufzugeben, ansonsten werden die uns zwingen drohen die/der/das SB


wenn also jeden Tag eine Einladung kommen würde, ist das alles noch im gesetzlichen einwandfreien Bereich :eek::confused:
 
E

ExitUser

Gast
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Nein es findet keine Beratung statt, es wird nur aufgefordert die Selbständigkeit aufzugeben, ansonsten werden die uns zwingen drohen die/der/das SB


wenn also jeden Tag eine Einladung kommen würde, ist das alles noch im gesetzlichen einwandfreien Bereich :eek::confused:
Tägliche Einladungen sind nicht rechtswidrig, allerdings könnte man den Einladenden pure Willkür unterstellen.

Wenn nicht beraten wird, dann hast Du das Recht diesen Termin zu beenden. Fertig machen lassen, mußt Du Dich nicht.

Ich würde aber einen Beistand mitnehmen, dann haben sich diese Termine bald von selbst aufgelöst!
 

Koiliebe

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
65
Bewertungen
5
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Ich würde aber einen Beistand mitnehmen, dann haben sich diese Termine bald von selbst aufgelöst!
Das Problem dabei ist, wenn ich einen Termin habe kommt mein Mann mit, wenn er einen hat komm ich mit, dies gilt dann nicht als Beistand oder?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Das Problem dabei ist, wenn ich einen Termin habe kommt mein Mann mit, wenn er einen hat komm ich mit, dies gilt dann nicht als Beistand oder?
Jein!

Aber ihr habt natürlich eine ander Rechtsposition als alleine. Also hin und Gespräch sofort abbrechen und gehen, wenn dieses wieder nur darauf hinausläuft, euch zu drücken!
 

Speedport

Foren-Moderation
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Tägliche Einladungen sind nicht rechtswidrig, allerdings könnte man den Einladenden pure Willkür unterstellen.

Wenn nicht beraten wird, dann hast Du das Recht diesen Termin zu beenden. Fertig machen lassen, mußt Du Dich nicht.

Ich würde aber einen Beistand mitnehmen, dann haben sich diese Termine bald von selbst aufgelöst!
Im SGB ist genau aufgeführt, welche Gründe für eine Vorladung statthaft sind (habe ich jetzt gerade nicht zur Hand)

Sie SB sind so "schlau" einen dieser Gründe anzuführen und dann mußt Du den Termin wahrnehmen.

Ich würde an Deiner Stelle in Deiner Situation so verfahren:

Wenn wieder eine Einladung kommt mit statthaftem Einladungsgrund, schreibe doch, daß Du darauf aufmerksam machst, daß Du das Gespräch sofort beendest, wenn es sich, wie oftmals in der Vergangenheit, nur um das Thema Selbständigkeit drehen sollte.

Außerdem wird nach jedem derartig abgebrochen Termin eine Beschwerde nach Nbg. gemeldet .

Bei Erfolglosigkeit dieser Maßnahme wird eine EA angestrebt, mit der das JC zu korrekten Einladungen verpflichtet wird.

Das schreibst jeder der Dich einladenden Person zu jeder Einladung.

Die Termine solltest Du nur mit Beistand wahrnehmen, wenn die Vielzahl den Beistand verhindert, ist auch das ein Grund, gegen solche Schikaneeinladungen vorzugehen. Damit wird Dir durch Tricks dein Recht auf Beistand geschmälert.
 

Mollmops

Elo-User*in
Mitglied seit
9 März 2011
Beiträge
498
Bewertungen
105
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Wenn wieder eine Einladung kommt mit statthaftem Einladungsgrund, schreibe doch, daß Du darauf aufmerksam machst, daß Du das Gespräch sofort beendest, wenn es sich, wie oftmals in der Vergangenheit, nur um das Thema Selbständigkeit drehen sollte.
Wenn als Gesprächsgrund dasteht: Ich möchte mit Ihnen über Ihre Selbständigkeit sprechen. - hat sie gar nichts gekonnt. Daher würde ich deinen Vorschlag konkretisieren: Wenn das Gespräch wieder darauf hinauslaufen sollte, dass die Aufgabe der Selbständigkeit forciert werden soll, wird das Gespräch abgebrochen. Vielleicht würde ich es auch so formulieren: Sollte ich/mein Mann in diesem Gespräch wieder, wie schon mehrfach geschehen, genötigt werden die Selbständigkeit aufzugeben, werde ich/wird mein Mann das Gespräch sofort beenden.
 

Speedport

Foren-Moderation
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Wenn als Gesprächsgrund dasteht: Ich möchte mit Ihnen über Ihre Selbständigkeit sprechen. - hat sie gar nichts gekonnt.
Nur wenn es nach dem SGB einen Einladungsgrund gibt, "über die Selbständigkeit" zu sprechen.
Das bezweifle ich stark.
Wenn ich recht habe, ist die Einladung nicht statthaft.
Daher würde ich deinen Vorschlag konkretisieren: Wenn das Gespräch wieder darauf hinauslaufen sollte, dass die Aufgabe der Selbständigkeit forciert werden soll, wird das Gespräch abgebrochen. Vielleicht würde ich es auch so formulieren: Sollte ich/mein Mann in diesem Gespräch wieder, wie schon mehrfach geschehen, genötigt werden die Selbständigkeit aufzugeben, werde ich/wird mein Mann das Gespräch sofort beenden.
Die Ausgestaltung ist variabel, nur konsequent muß man sein, sich nicht belabern lassen, doch noch zu bleiben und Gespräche zu führen. Einfach kurzen Hinweis geben "..... lassen Sie die Schikaneeinladungen, beim nächsten derartigen Versuch, werde ich wieder genaus so reagieren."
 

Speedport

Foren-Moderation
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Wenn als Gesprächsgrund dasteht: Ich möchte mit Ihnen über Ihre Selbständigkeit sprechen. - hat sie gar nichts gekonnt.
Nur wenn es nach dem SGB einen Einladungsgrund gibt, "über die Selbständigkeit" zu sprechen.
Das bezweifle ich stark.
Wenn ich recht habe, ist die Einladung nicht statthaft.
Daher würde ich deinen Vorschlag konkretisieren: Wenn das Gespräch wieder darauf hinauslaufen sollte, dass die Aufgabe der Selbständigkeit forciert werden soll, wird das Gespräch abgebrochen. Vielleicht würde ich es auch so formulieren: Sollte ich/mein Mann in diesem Gespräch wieder, wie schon mehrfach geschehen, genötigt werden die Selbständigkeit aufzugeben, werde ich/wird mein Mann das Gespräch sofort beenden.
Die Ausgestaltung ist variabel, nur konsequent muß man sein, sich nicht belabern lassen, doch noch zu bleiben und Gespräche zu führen. Einfach kurzen Hinweis geben "..... lassen Sie die Schikaneeinladungen, beim nächsten derartigen Versuch, werde ich wieder genau so reagieren."
 

ReginaH

Neu hier...
Mitglied seit
5 Oktober 2012
Beiträge
5
Bewertungen
0
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Verbieten darf JC die selbständige Tätigkeit nicht. (Ist immerhin eine Eigenbemühung)
Aber unmöglich machen können sie es, indem man dich einfach in Maßnahmen oder sonstwas vermittelt, wo du keine Zeit mehr hast.

War der "Psychotyp" vom amtsärztlichen Dienst oder nur so dabei im Gespräch? Zum Amtsarzt muss man hin, aber der steht unter ärztlicher Schweigepflicht. Eigentlich ....
 

Der Ratlose

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2009
Beiträge
2.067
Bewertungen
349
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Mal zu den kleinen Feinheiten.

Der Betrag der unten bei der anlage EKS steht ist nicht der "Gewinn".
Es ist immer wieder bitter das Selbständige sich so etwas gefallen lassen.

Eine Einladung die du nicht befolgen kannst weil du arbeitest mußt du absagen.

Dann mal weiter zu diesen Gesprächen.
ich habe es hier bestimmt schon ein duzentmal ausgeführt.
Die meisten von euch sind ohne jegliche juristische ausbildung, das SGB II ist nicht euer Fachgebiet.
Ihr seit also völlig "doof" und unerfahren was das betrifft und bittet das JC vor einem Termin um eine vorherige zusendung der Fragenstellung damit ihr euch das von einer kompetenten Person erklären lassen könnt.

Beim termin sitzt ihr dann dem SB gegenüber und sagt ihm immer wieder das ihr das was er vorbringt nicht versteht und auch rechtlich nicht bewerten könnt.
Immer wieder!!!!
"Ich habe nichts verstanden und konnte ihrem Vortrag leider nicht folgen"

Bevor ihr zu einem Termin geht fragt ihr schriftlich beim JC an wie eure Sicherheit innerhalb des Gebäude sichergestellt wird.
Momentan hat sich ja gezeigt das das JC nicht mal die Sicherheit seiner eigenen Mitarbeiter gewährleisten kann und konnte, und ihr natürlich nicht so komischen Leuten begegnen möchtet.

Die Chance dort Leute zu treffen die mal eben ihren Sachbearbeiter "wegmachen" wollen ist durch die andauerernden Schickanen der JC überproportional groß und wohl nicht mehr von der Hand zu weisen.

Wie seit ihr genau versichert wenn euch etwas zustößt?

Und zum Schluß mal folgendes, wann beginnen sich die Selbständigen mal zu wehren.
Ich habe zum beispiel noch nie eine abschließende Anlage EKS ausgefüllt, und mittlerweile grinse ich beim SG oder LSG deswegen nicht mehr so doll sondern schaue die ganz mitleidig an und denke mir meinen Teil.
So etwas wie "na ihr Vollpfosten wieder nichts verstanden"
 
E

ExitUser

Gast
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

Mal zu den kleinen Feinheiten.

Der Betrag der unten bei der anlage EKS steht ist nicht der "Gewinn".
Es ist immer wieder bitter das Selbständige sich so etwas gefallen lassen.

Eine Einladung die du nicht befolgen kannst weil du arbeitest mußt du absagen.

Dann mal weiter zu diesen Gesprächen.
ich habe es hier bestimmt schon ein duzentmal ausgeführt.
Die meisten von euch sind ohne jegliche juristische ausbildung, das SGB II ist nicht euer Fachgebiet.
Ihr seit also völlig "doof" und unerfahren was das betrifft und bittet das JC vor einem Termin um eine vorherige zusendung der Fragenstellung damit ihr euch das von einer kompetenten Person erklären lassen könnt.

Beim termin sitzt ihr dann dem SB gegenüber und sagt ihm immer wieder das ihr das was er vorbringt nicht versteht und auch rechtlich nicht bewerten könnt.
Immer wieder!!!!
"Ich habe nichts verstanden und konnte ihrem Vortrag leider nicht folgen"

Bevor ihr zu einem Termin geht fragt ihr schriftlich beim JC an wie eure Sicherheit innerhalb des Gebäude sichergestellt wird.
Momentan hat sich ja gezeigt das das JC nicht mal die Sicherheit seiner eigenen Mitarbeiter gewährleisten kann und konnte, und ihr natürlich nicht so komischen Leuten begegnen möchtet.

Die Chance dort Leute zu treffen die mal eben ihren Sachbearbeiter "wegmachen" wollen ist durch die andauerernden Schickanen der JC überproportional groß und wohl nicht mehr von der Hand zu weisen.

Wie seit ihr genau versichert wenn euch etwas zustößt?
Und welchen SInn soll das haben? Soll das eine Aufschiebung der Termine bewirken?

Und zum Schluß mal folgendes, wann beginnen sich die Selbständigen mal zu wehren.
Ich habe zum beispiel noch nie eine abschließende Anlage EKS ausgefüllt, und mittlerweile grinse ich beim SG oder LSG deswegen nicht mehr so doll sondern schaue die ganz mitleidig an und denke mir meinen Teil.
So etwas wie "na ihr Vollpfosten wieder nichts verstanden"
Ich denke, ich bin nicht der EInzige, der sich jetzt fragt, wie du das machst und vor allem nach welchem Recht? Irgendwie muss das JC ja dein zusätzliches EInkommen feststellen können.
 
S

Steamhammer

Gast
AW: Dreist: Wurde zu einem Arge-Psychologen geschickt um eine Gehirnwäsche zu bekomme

mal ganz OT: Dein Nickname stammt von der grandiosen LP der Doors. Ich hab mich nach einer Bluesrocktruppe der späten 60ger benannt.
 
Oben Unten