Drei Schlecker-Frauen - ein Jahr danach, Glück und Erspartes

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Ja das dachte ich mir schon am ersten tag...die armen Schlecker-Mitarbeiter werden sich höchst Wahrscheinlich in der zeit und leiharbeit wiederfinden,die noch schlechter bezahlt ist wie die Zahlung bei Schlecker:icon_sad:...oder sofort eine EGV vorgelegt bekommen mit 1 Jahr-Maßnahme[Integration in den 1. Arbeitsmarkt:icon_twisted:]...und das Rösler und von der Lügen wieder dummgequasselt haben war ja klar..:mad:
 

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
966
Bewertungen
430
Von den 23.000 ehemaligen Schlecker-Mitarbeiterinnen hat nur ein Viertel eine neue Stelle gefunden. :icon_sad:

Da spricht kaum einer mehr von, obwohl die Pleite grade ein Jahr her ist.

Und Schlecker hat sein Vermögen rechtzeitig in Sicherheit gebracht - da redet auch keiner drüber....
 
E

ExitUser

Gast
Von den 23.000 ehemaligen Schlecker-Mitarbeiterinnen hat nur ein Viertel eine neue Stelle gefunden. :icon_sad:

Wäre interessant zu wissen, wieviele von den 2/3 in Maßnahmen stecken, tauchen ja dann auf keiner Arbeitslosenstatistik auf.

Die, die dann noch überbleiben sind halt selbst schuld. Arbeitsscheue Schmarotzer, die der Allgemeinheit auf der Tasche liegen.
(allerdings habe ich den Eindruck, dass diese kranke Sichtweise auch beim normalen Michel mehr und mehr abnimmt, da die Realität mehr und mehr um sich schlägt und auch immer mehr Leute wenigstens indirekt durch Freunde/Bekannte/Verwandte mit H4 in Berührung kommen und dann sehen/erleben, was es mit dieser grossartigen sozialen Errungenschaft tatsächlich auf sich hat).

Wenn ich nur gucke, wieviele "normale, gutverdienende Mittelständler" ich schon in den letzten 2 Jahren (seit ich hier im Forum bin) den Mund wieder zuklappen musste und die Köpfe festhielt, um das Schütteln wenigstens zu minimieren.
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
Ich vergesse nie Röslers Spruch von der " Weiterverwertung " der Schleckerfrauen.:icon_neutral:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten