Drastischer Anstieg linker Gewalt (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.

kleine

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2009
BeitrÀge
713
Bewertungen
21
Aus den Mainstream-Medien:

Drastischer Anstieg linker Gewalt

Die Zahl politisch motivierter Straftaten ist 2009 auf einen neuen Rekordstand gestiegen. Besonders im politisch linken Milieu haben diese stark zugenommen, Gewalttaten gar um 50 Prozent.
Drastischer Anstieg linker Gewalt - Politische Straftaten - N24.de

Wen wundert das noch wenn man zeitgleich soetwas lesen muss:

de.indymedia.org | Kurzbericht zur "Krisendemo" in Essen

Dabei mussten wir auch heute wieder feststellen, dass sich unsere Erfahrungen bestÀtigen: Je fortschrittlicher die Forderungen und je kÀmpferischer unserer Auftreten, desto hÀrter die Repression, mit der der Staat darauf antwortet.

So wurde die Demonstration und gerade der antikapitalistische und antimilitaristische Block, zig fach von schwerbewaffneten Polizeieinheiten angegriffen und Teilnehmer wahllos festgenommen. Dabei wurde auch ein Bundestagsmitglied von ZivilkrÀften tÀtlich angegriffen.
Da soll wohl mÀchtig Stimmung gegen links gemacht werden. :icon_smile:
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
BeitrÀge
5.939
Bewertungen
1.508
in der Fortsetzung heißt es:
Insgesamt stieg die Zahl linker Straftaten im Vergleich zu 2008 um 39,4 Prozent auf 9375 Delikte. Deutlich höher ist aber nach wie vor die Zahl rechter Straftaten. Sie liegt bei 19.468 Delikten, wobei es einen RĂŒckgang um 4,7 Prozent gab. Ein Mensch starb infolge politisch motivierter Gewalt: die Ägypterin Marwa El-Sherbini, die am 1. Juli im Dresdner Gerichtssaal von einem Russlanddeutschen mit einem Messer angegriffen und getötet wurde.
Na je mehr Nazidemos, desto mehr linke Blockierer. Das könnte dabei eine Rolle spielen. Schon ist die linke "Gewalt" angestiegen.
 

Volker

Elo-User*in - temp. eingeschrÀnkt
Mitglied seit
4 Juni 2006
BeitrÀge
1.673
Bewertungen
39
Mich deutet es, das bald Wahlen sind...
 
E

ExitUser

Gast
hallole ihr lieben,

ja da ist so eine sache 100 neoglatzen tauchen auf, 70 linke aus verbĂ€nden können innerhalb kurzer zeit 300 "normalos", also bĂŒrger die diese braune soße nicht mögen - mobilisieren, fertig ist der enorme anstieg von linken. dann kesselt die bullerei noch 3 schulklassen ein, die auch nicht auf braune soße stehen..., fertig ist der extreme linke block.

liebe grĂŒĂŸe von barbara
 
E

ExitUser

Gast
Wieviel "rechts" das Deutsche Volk vertrĂ€gt, wird doch schon seit Monaten in den Medien durchgetestet; Hausfrauen-TV und Propagandafilmchen vom Fließband. Scharfmachen ist angesagt.
 

ContadoMdO

Elo-User'in - eingeschrÀnkt
Mitglied seit
26 Februar 2010
BeitrÀge
68
Bewertungen
0
Drastischer Anstieg linker Gewalt

muss heissen:

Erhöhter Widerstand und berechtigte Notwehr gegen einen nach rechts aussen driftenden neoliberalen Faschistenstaat

Diese Nachrichten sind als Warnung an die "BĂŒrgerlichen" gedacht, um blos nicht von der rechten Meinung abzugehen

"Wenn die Linken uns nicht gerade unser Privateigentum weg nehmen können, weil wir es verhindern, dann werden wir von Ihnen aus Rache dafĂŒr auf der Strasse verprĂŒgelt"
lautet die Botschaft!

 
E

ExitUser

Gast
Die Essener Demo möge als Beispiel dienen:
Ich bin, eher versehentlich, eine ganze Weile auf Höhe der AntiFa-Jugend mitgelaufen.Es kam wÀhrend der ganzen Zeit weder zu Ausschreitungen, Provokationen o.À..
Es war deftig, es war laut,das war's.......
bis von "aussen" irgendwelche Naziparolen gegrölt wurden (mir fielen die "KĂ€mpfer fĂŒr ein neues Stadion", also irgendwelche Fussballfans, schon wĂ€hrend der Anfangskundgebung negativ auf, da sie sich mehrfach abfĂ€llig ĂŒber H4er Ă€usserten)
Es kam dann zu einer SchlÀgerei, bei der die Uniformierten sofort einschritten, jedoch ihre Macht lediglich gegen die schwarzgekleideten jungen AntiFa's richtete, jaja, der böse böse schwarze Block,
die, ich nenne sie jetzt "Fussballfans", blieben unbehelligt.
Es wird ganz massiv Stimmung gemacht, Stimmung die verfÀngt!
Ich vermute mal, auch in Berlin hat man die Ergebnisse der Wahl in Frankreich wahrgenommen, und irgendwie muss man ja versuchen, vor der NRW-Wahl noch zu punkten.
Was ist also naheliegender, als die Linken zu diskreditieren?
Und die mediale HirnwÀsche hat bisher noch immer gefunzt, keine Hetzkampagne kann primitiv genug sein, um nicht irgendwie doch zu verfangen.
 
E

ExitUser

Gast
Dann schaut euch mal das RĂ€umungsvideo, gedreht durch die Hausbesetzer (!!!) von Topf und Söhne an. Aber bitte mit Ton! In dem Augenblick wo durch das Hausbesetzer-Megaphone: "Dies ist eine friedliche Sitzblockade. bitte hören Sie auf mit dieser Eskalation" dringt, fliegen durch die Hausbesetzer geworfene riesengroße Steine usw. auf Menschen. Denn auch Polizisten sind Menschen. Sie haben hier lediglich durch Fremde besetztes Privateigentum verteidigt.

YouTube - Teil 1 von 2: RÀumung des besetzten Topf & Söhne-GelÀnde

Von wegen, die lieben lieben Linken.
Wir könnten hier Videos von rechter Gewalt, linker Gewalt, Fußballrandale oder Übergriffe von Polizei-Rambos einstellen.
Egal ob Linke, Rechte, Fußballfans, Polizisten, ĂŒberall gibt es Leute, die nur auf Randale aus sind. Eine Rechtfertigung dafĂŒr gibt es nicht!

Schlimm nur, wenn Unschuldige darunter leiden mĂŒssen. Wenigstens da sind wir uns hoffentlich einig.

Bei "Topf und Söhne" wurden ĂŒbrigens große leistungsstarke Krematoriumsöfen fĂŒr Auschwitz gebaut.
(Entschuldigung, der letzte Satz ist sowas von zynisch, aber nun mal die Wahrheit)
DemnÀchst wird eine ErinnerungsstÀtte eröffnet.
 
Status
FĂŒr weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten