Dortmund: KEAs beim Antifa-Camp

Norlys

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Dezember 2010
Beiträge
103
Bewertungen
69
Die KEAs beim Antifacamp in Dortmund

Die Stadt Dortmund hatte dem Antifacamp kurzfristig einen schweren Schlag verpasst. Erst verbot das Land NRW völlig unerwartet einige auch in Dortmund agierende Nazi-Organisationen, dann einen für den 1. September geplanten Nazi-Aufmarsch, kurz darauf das diesjährige Antifacamp. Zurecht rügt das Auschwitz Komitee den Vergleich beider Engagements. Am 28. August 2012 widmeten sich die dennoch erschienenen Aktivisten ganz praktisch der sozialen Frage. Auch einige KEAs waren dabei.
Weiterlesen: Die KEAs beim Antifacamp in Dortmund | Die KEAs e. V.
 

ethos07

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.679
Bewertungen
920
Es macht Mut zu sehen, dass es doch noch einige Aktive gibt, die tolle Arbeit leisten !:icon_daumen:

...und diese Forums-Rubrik hier, wenn leider auch nur noch recht selten, ihre ursprünglichen Aufgabe erfüllen kann: den Widerstand gegen die Jobcenter, den Willen zum AgenturSCHLUSS von unten und zum selber mittun zu zeigen und dafür Mut zu machen - :icon_klatsch:!


...
Im Jobcenter waren bereits andere Mitstreiter eingesickert und als sich die "Versammlung unter freiem Himmel" unter das Dach des Hauses begab, wurden die wartenden Erwerbslosen mit Kaffee, selbstgebackenem Kuchen und jeder Menge Informationen überrascht. Ein Mikrophon bot die Gelegenheit, vom Anliegen der Aktion zu erzählen, Hartz IV und ganz praktische Tipps im Umgang mit dem Jobcenter zu thematisieren. Immer wieder klatschten die Anwesenden Beifall. So mancher machte vom Beratungsangebot Gebrauch oder ließ sich von erfahrenen Beiständen begleiten.
...
 
Oben Unten