Doppelte Einladung Jobcenter gem.§ 59 SGB II

Leser in diesem Thema...

S

Smoky Joe

Gast
Hallo,
Am Samstag erhielt ich widerrum eine Einladung gem.§ 59 SGB II in Verbindung
mit § 309 Abs.1 SGB III.

Ich hatte bereits am vergangenen Donnerstag einen Termin bei meiner SB im Jobcenter,auch da ging es laut Einladung über Bewerbungsaktivitäten.

Jetzt stellts sich mir die frage,muß ich diese Einladung folge leisten,obwohl ich bereits am vergangenen Donnerstag einen Termin bei meiner SB hatte ?

Bei diesem Termin handelt es sich um einen anderen SB.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.796
Bewertungen
5.420
Hallo,

ich denke ja.....und immer schön die Fahrtkosten beantragen...

dann werden die sich überlegen, ob sie dich innerhalb von 4 Tagen noch öfter einladen...

auch in deinem JC scheint es, als wenn die linke Hand nicht weiß, was die rechte Hand macht..

hinfahren und Fahrgeld beantragen..
 
S

Smoky Joe

Gast
Bei diesem Termin geht es doch nur um das unterschreiben der EGV,und das aushändigen von Vermittlungsvorschlägen.

Genau das,was ich mit meiner SB bereits am Donnerstag machte.

Ausserdem könnte eventuell ein Fehler vorliegen ?
Seit wann ist es üblich,zwei Einladungen mit dem selben Inhalt im Abstand von vier Wochen zu vereinbaren ?
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.660
Bewertungen
8.834
Hast Du nicht was geschrieben von einem anderen SB?
Da will ich doch gleich in meine große Glaskugel schauen.
Nun, dann könnte das zweite SB für Dich eine kleine Wundertüte bereit halten? :icon_razz:
Inhalt: eine kleine Maßnahme? Ist doch bald Weihnachten, da sind die scheinbar sowas von freizügig?
Den Einladungsgrund, den sie da auffe Zettel schreiben, den kannste oft vergessen, es scheint sich da eher um einen Textbaustein zu handeln.
Geh als einfach hin, unterschreib nichts was Du nicht möchtest und melde Dich dann wieder.
 
S

Smoky Joe

Gast
Das schreiben ist vom 07.11.2013 (Datum auf dem Schreiben)
Genau an diesem Tag hatte ich einen Termin bei meiner SB.

Gut möglich,das sich dies überschnitten hat.
 

snafu

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Februar 2010
Beiträge
382
Bewertungen
138
Hallo,

ich denke ja.....und immer schön die Fahrtkosten beantragen...

dann werden die sich überlegen, ob sie dich innerhalb von 4 Tagen noch öfter einladen...

auch in deinem JC scheint es, als wenn die linke Hand nicht weiß, was die rechte Hand macht..

hinfahren und Fahrgeld beantragen..

Erst Fahrgeld beantragen dann hinfahren !!!! Bitte diese Reihenfolge einhalten.
Leider wird gerne eingeladen, um dann auf dem Fahrtkostenantrag zu vermerken: "Keine Kostenzusage".
 
E

ExitUser

Gast
Leider wird gerne eingeladen, um dann auf dem Fahrtkostenantrag zu vermerken: "Keine Kostenzusage".

Sollte im ALGII-Bezug aber nicht funktionieren. Wobei man sagen muß, daß eine Kostenzusage auch nicht bedeutet, daß es zeitnah Geld gibt. Beim AA gehen da schon mal sechs Monate ins Land, bis es das Geld gibt. Man sollte also besser zugreifen, wenn die einem eine Fahrkarte anbieten.
 
S

Smoky Joe

Gast
Habe den SB eine e-mail gesendet,und prompt rückantwort erhalten.
Er meinte,das hat alles seine richtigkeit,weil er für meinen Anfangsbuchstaben verantwortlich ist,das will er alles am 05.12.2013 mir erklären.

Manchmal habe ich das gefühl,das die SBs sich die Kunden gegenseitig wegnehmen.
 
K

KAHMANN

Gast
Das schreiben ist vom 07.11.2013 (Datum auf dem Schreiben)
Genau an diesem Tag hatte ich einen Termin bei meiner SB.

Gut möglich,das sich dies überschnitten hat.


Nö - das ist Absicht.

die Struktur der Jobcenter bedeutet Kosten senken

das schafft man am Besten, wenn man Leute schikaniert und bedroht.

Dadurch versuchen die feinen Pseudovermittler eine Verweigerung zu provozieren, woraus sie dann sanktionieren können.


Kosten Antrag stellen!

VBB Antrag - Fahrkosten

Bei U25 sind Sinnloseinladungen normal.
 
Oben Unten