diverse VVs mit und ohne RFB erhalten, wie abwehren?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
B

berndao

Gast
Hallo,
habe diverse VVs erhalten.
Es sind auch 2 VVs von 2 Arbeitsvermittlungen dabei, die mir besonders Kopfzerbrechen bereiten.

Als grundsätzliches Vorgehen ist angedacht, die Anti ZAF Bewerbung zu verschicken sowie einen minimalistichen Lebenslauf (kein Foto, keine Emailadresse, kein Telefon, kein Geburtsdatum, keine Nationalität).

aber besser wäre es natürlich, die schon vorab abweisen zu können.

Wer hat hier gute Ideen, wie ich die einzelnen VVs am Besten abwehrren könnte bzw. warum die für mich ungeeignet oder unzumutbar sein könnten?

Zur Vorbild sei angenommen, dass ausser abgebrochenen Studien(Studium Plural) keinerlei Ausbildung oder Berufserfahrung oder so verhanden sei.
Also ich habe gewiss nicht die geforderten Erfahrungen, falls irgendwas gefordert oder erwartet wird.

Was meint ihr zu den VVs, wer hat gute Tipps, diese irgendwie loszuwerden?

Habe alle Blätter der VVs unten angehängt, lediglich den Rückmeldebogen für das Jobcenter habe ich nur 1 Mal beigefügt, da der ja eh Derselbe ist.

Und ja, da fehlen bei Manchen die RFB.

Leider hatte ich aber eine unsägliche EGV unterschreiben, die das womöglich untergräbt und mich zum Bewerben auch ohne RFB verpflichtet.
Siehe dieser Thread dazu:
https://www.elo-forum.org/alg-ii/20...genbelehrung-alg-keine-bewerbungspflicht.html



Sollte ich irgendwas vergessen habe zu schwärzen, sagt bitte BEscheid.

Sieht schlimmer aus, als es ist. Sind insgesamt 6 VVs :)
 

Anhänge

  • IMG_20181212_185904.jpg
    IMG_20181212_185904.jpg
    332,6 KB · Aufrufe: 82
  • IMG_20181212_185927.jpg
    IMG_20181212_185927.jpg
    187,9 KB · Aufrufe: 71
  • IMG_20181212_185944.jpg
    IMG_20181212_185944.jpg
    174 KB · Aufrufe: 68
  • IMG_20181212_190031.jpg
    IMG_20181212_190031.jpg
    348 KB · Aufrufe: 70
  • IMG_20181212_190044.jpg
    IMG_20181212_190044.jpg
    264,8 KB · Aufrufe: 64
  • IMG_20181212_190053.jpg
    IMG_20181212_190053.jpg
    148,9 KB · Aufrufe: 48
  • IMG_20181212_190107.jpg
    IMG_20181212_190107.jpg
    221,6 KB · Aufrufe: 57
  • IMG_20181212_190115.jpg
    IMG_20181212_190115.jpg
    173,7 KB · Aufrufe: 44
  • IMG_20181212_190128.jpg
    IMG_20181212_190128.jpg
    226,8 KB · Aufrufe: 48
  • IMG_20181212_190216.jpg
    IMG_20181212_190216.jpg
    197,8 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20181212_190237.jpg
    IMG_20181212_190237.jpg
    221,1 KB · Aufrufe: 52
  • IMG_20181212_190225.jpg
    IMG_20181212_190225.jpg
    178,6 KB · Aufrufe: 44
  • IMG_20181212_190300.jpg
    IMG_20181212_190300.jpg
    187,7 KB · Aufrufe: 48
  • IMG_20181212_190309.jpg
    IMG_20181212_190309.jpg
    167,1 KB · Aufrufe: 41
  • IMG_20181212_190334.jpg
    IMG_20181212_190334.jpg
    244,1 KB · Aufrufe: 63
  • IMG_20181212_190351.jpg
    IMG_20181212_190351.jpg
    200,4 KB · Aufrufe: 54
  • IMG_20181212_190400.jpg
    IMG_20181212_190400.jpg
    180,9 KB · Aufrufe: 45
  • IMG_20181212_190410.jpg
    IMG_20181212_190410.jpg
    186,3 KB · Aufrufe: 45

[HartzFear]

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Dezember 2010
Beiträge
512
Bewertungen
172
Nur mal als Idee. Im 1. VV wird keine Auskunft über den Lohn erteilt. Ich weiß, dass alleine das Fehlen dieser Angabe einen VV, der ja ein VA ist, unzumutbar macht, weil nicht hinreichend bestimmt. Das Gleiche gilt im Übrigend auch für Arbeitszeiten und Einsatzorte.

Das nächste wäre dann die Zumutbarkeit. Es ist u. a. die Rede von Arbeiten in Zwangshaltungen und schwerer körperlicher Belastung. Ist das vereinbar mit deinem Gesundheitszustand?
 
B

berndao

Gast
Nur mal als Idee. Im 1. VV wird keine Auskunft über den Lohn erteilt. Ich weiß, dass alleine das Fehlen dieser Angabe einen VV, der ja ein VA ist, unzumutbar macht, weil nicht hinreichend bestimmt. Das Gleiche gilt im Übrigend auch für Arbeitszeiten und Einsatzorte.

Hast du da ein passendes Gesetz oder Urteil parat?

Also müsste ich nicht, so wie die meinen, mich bewerben und dann später abklären, wann wie wo ich überhaupt arbeiten soll?


Das nächste wäre dann die Zumutbarkeit. Es ist u. a. die Rede von Arbeiten in Zwangshaltungen und schwerer körperlicher Belastung. Ist das vereinbar mit deinem Gesundheitszustand?

Ich fürchte schon, habe an sich keine offiziellen Krankheiten.
Bin ein kräftiger, junger Mann, laut SB (bin 26, so am Rande)

Habe x-Beine, für die ich Einlagen in den Shcuhen habe. Ist aber keine wirkliche Krankheit.

Habe zwar zig Allergien (Stäube, milben, Pollen, Düfte, Hund,Katze,Maus,Pferd, so im Groben), aber da liegt der letzte unvollständige Allergietest auch schon 10 Jahre zurück.
gab bisher ja keinen Bedarf, ein aktuelles Allergieprofil zu haben.

Was wären denn so Ausschlusskriterien oder Einschränkungen, die zwangshaltung und schwerer körperlicher Belastung unmöglich machen?
 

[HartzFear]

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Dezember 2010
Beiträge
512
Bewertungen
172
Ich fürchte schon, habe an sich keine offiziellen Krankheiten.
Bin ein kräftiger, junger Mann, laut SB (bin 26, so am Rande)
Ein SB ist kein Arzt. Insofern sind solch geäußerte Ferndiagnosen auch nicht valide. Ohne ein vorliegendes Gutachten könnte dir zumindest der SB nicht rechtssicher das Gegenteil beweisen - nur mal so am Rande.
Aber wenn du selbst vorgibst, gesund zu sein, dann dürfte diese Tätigkeit von diesem Aspekt her zumutbar sein.

Wie sieht es denn mit den fachlichen Anforderungen an diese Stelle an? Kannst du sie alle erfüllen?

Habe zwar zig Allergien (Stäube, milben, Pollen, Düfte, Hund,Katze,Maus,Pferd, so im Groben), aber da liegt der letzte unvollständige Allergietest auch schon 10 Jahre zurück.

Was wären denn so Ausschlusskriterien oder Einschränkungen, die zwangshaltung und schwerer körperlicher Belastung unmöglich machen?
Das man in solchen Positionen z.B. aufgrund einer Erkrankung nicht arbeiten kann.

Was die x-Beine angeht, so kann das ein Problem sein. Denn damit geht oft eine Fehlstellung des Körpers (Wirbelsäule) einher. Aber wenn du nie bei einem Arzt warst, dann bringt das aktuell nichts.
 
B

berndao

Gast
Ein SB ist kein Arzt. Insofern sind solch geäußerte Ferndiagnosen auch nicht valide. Ohne ein vorliegendes Gutachten könnte dir zumindest der SB nicht rechtssicher das Gegenteil beweisen - nur mal so am Rande.
Aber wenn du selbst vorgibst, gesund zu sein, dann dürfte diese Tätigkeit von diesem Aspekt her zumutbar sein.
Was heißt vorgibst, gesund zu sein.

Die fragte mich beim ersten Treffen lediglich ob ich irgendwie eingeschränkt wäre.
Da erwähnte ich die zig Allergien, aber die überging sie mal locker.

Ansonsten fiel mir da so auf Anhieb auch nix ein.

Ausser diesem 2-Zeiler wurde auch nie wieder darüber gesprochen :-/

Fettleber habe ich, (nicht durch Alkohol) aber das ist ja arbeitstechnisch keine Einschränkung, oder?

Wie sieht es denn mit den fachlichen Anforderungen an diese Stelle an? Kannst du sie alle erfüllen?

Das man in solchen Positionen z.B. aufgrund einer Erkrankung nicht arbeiten kann.

Wie gesagt, fachlich gelernt oder in irgendeine Richtung weitergebildet bin ich gar nicht.
Englisch kann ich von der Schule her halbwegs gut (laut SB natürlich "erweiterte kenntnisse", wie sie das gleich aufgefasst hat und im bewerberportal hinterlegt hat -.-)

Aber ansonsten habe ich da so gut wie gar nix vorzuweisen, habe also keinerlei Erfahrung oder Bildung in irgendwas.
Geschweige denn Grundkenntnisse in Lebensmittelhygiene und ähnlichem Kram, der hier erwartet wird :O

Was die x-Beine angeht, so kann das ein Problem sein. Denn damit geht oft eine Fehlstellung des Körpers (Wirbelsäule) einher. Aber wenn du nie bei einem Arzt warst, dann bringt das aktuell nichts.

Naja, war halt, seit kindheit bis ich 19 oder 20 war oder so, beim Orthopäden in Behandlung. Der zuletzt meinte, ich müsste nun nur noch bis ans Ende meiner Tage die Einlagen in den Schuhen tragen
(Zuvor mussten die Schuhe selbst auch erhöht werden und es wurde regelmäßig an den beinen gemessen und so.)

Insofern verblieb es eigentlich dabei, dass ich da nur noch wieder hin müsste, wenn eben die Einlagen den Geist aufgeben und ich Neue brauche. Ich würde ja nicht mehr wachsen und
von daher müsste da auch nichts mehr groß nachgemessen werden. Schuhgröße würde sich ja auch nicht mehr verändern, von daher.
 

atasteofbunny

Elo-User*in
Mitglied seit
7 März 2014
Beiträge
483
Bewertungen
448
Mit Hausstaubmilbenallergie sollte man ja nicht putzen. Bist du noch bei einem Allergologen in Behandlung? Der könnte dir ein Attest ausstellen, dass du nicht als Reinigungskraft arbeiten solltest.

(Vielleicht solltest du mal einem Mod Bescheid geben, dass deine beiden Threads zusammengeführt werden, es geht ja um das gleiche Thema und wäre dann übersichtlicher :wink: ?!)
 

[HartzFear]

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Dezember 2010
Beiträge
512
Bewertungen
172
...
Englisch kann ich von der Schule her halbwegs gut (laut SB natürlich "erweiterte kenntnisse", wie sie das gleich aufgefasst hat und im bewerberportal hinterlegt hat -.-)
Warum meinst wohl, hat sie das gemacht? Ich würde versuchen das Rückgängig zu machen, ansonsten könnte dir durchaus mal passieren, dass man bei einem Vorstellungsgespräch ins englische wechselt und dann stehst du da. Natürlich erweitert das auch den Kreis potentieller zukünftiger VA.

Aber ansonsten habe ich da so gut wie gar nix vorzuweisen, habe also keinerlei Erfahrung oder Bildung in irgendwas.
Geschweige denn Grundkenntnisse in Lebensmittelhygiene und ähnlichem Kram, der hier erwartet wird :O
Dann wäre das für mich keine passgenaue Stellenvermittlung; die Stelle daher mangelnder Qualifikation unzumutbar.


Naja, war halt, seit kindheit bis ich 19 oder 20 war oder so, beim Orthopäden in Behandlung. Der zuletzt meinte, ich müsste nun nur noch bis ans Ende meiner Tage die Einlagen in den Schuhen tragen
(Zuvor mussten die Schuhe selbst auch erhöht werden und es wurde regelmäßig an den beinen gemessen und so.)
Solltest unbedingt regelmäßiger zum Arzt gehen und deine Krankenakte "aufpumpen".
 

Vyenna

Elo-User*in
Mitglied seit
5 August 2015
Beiträge
229
Bewertungen
71
der eine Job als Reinigungskraft hört sich aber gut an denn, US Unternehmen zahlen gut und das Geld, was du da fürs Bodenfegen bekommst, bekommt manch anderer nicht der eine gute Ausbildung hat und die Arbeitszeiten sind okay von 9 bis 3 ist human, ausserdem kannst du dort wenn du Freundschaften schliesst vielleicht auch bald aufsteigen.
 
B

berndao

Gast
Ich sollte wohl für etwas Ordnung sorgen :)

@all:
https://www.elo-forum.org/alg-ii/20...genbelehrung-alg-keine-bewerbungspflicht.html

Hier habe ich meine aktuell gültige EGV (die ich leider unterschrieben hatte) hochgeladen.
https://www.elo-forum.org/eingliede...-erhalten-wuerde-bitte-mich-ueberpruefen.html

Hier habe ich eine neue EGV, die mir die SB andrehen wollte, die ich allerdings noch nicht unterschrieben habe und bei der ich gegen den nachfolgenden VA vorgehen will.

Und Wichtigstes:
https://www.elo-forum.org/alg-ii/200132-diverse-vvs-ohne-rfb-erhalten-abwehren.html

Hier habe ich aktuell (zu antworten bis einschließlich Morgen den 15.12.2018, dann ist die 3 Tages Frist rum) insgesamt 6 VVs, Stellenangebote und Vergleichbares erhalten.

Ich bitte hier Jeden, der möchte, mir mitzuhelfen, wie ich die abwehren oder ablehnen kann.
Oder wie ich, falls ich die nicht schon wegen Unzumutbarkeit ablehnen kann, am Besten vorgehe um nicht genommen zu werden.
Anti ZAF Bewerbung ist mal der Standardplan, aber für jede Hilfe darüber hinaus wäre ich sehr dankbar!


Zum Thema Emailadresse, Telefon und Co.:
hatte ich 2 Mal zum jobcenter hingeschrieben, dass die Email, Telefon und Foto komplett überall rauslöschen sollen.
wurde mit allgemeinem Blabla Schreiben über Speciherungsfristen abgeblockt, ich solle ihre Mitarbeiter nicht von wichtigeren Aufgaben abhalten, so sinngemäß.

Ich also sowohl dem Datenschutztyp des Jobcenters als auch dem bundesdatenschutzbeauftragten mein Anliegen wietergeleitet.
Bei einem Termin am letzten Freitag, den 7.12., meinte meine SB dann: "Ja, dem mit der Datenlöschng sind wir nachgekommen, ist Alles raus"
Im Bewerberprofil scheint auch wirklich nichts mehr drin zu sein.

Aber schriftlich habe ich das noch nicht, werde da wenn schriftlich nix mehr kommt, auch entsprechend nochmal hinschreiben.


Gerade in Bezug auf Email und Co. frage ich mich auch ob ich mich dann überhaupt auf so Sachen bewerben muss
wo es heißt "Bewerben Sie sich auschöießlich per Email an..." oder "Rufen Sie bei ... an und vereinbaren Sie Vorstellungstermin"


Muss ich dem Folge leisten?
Weil solche Varianten ja auch hier bei meinen VVs vorkommen, siehe Link oben.
 

Matt45

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2016
Beiträge
971
Bewertungen
2.003
@[HartzFear]: Wenn keine Arbeitszeit, Arbeitsort und Lohn mitgeteilt wird ist ein VV nicht hinreichend bestimmt?

Ist dies wirklich so?
Oder weiß es einer?

Wenn, dann wäre es ja bei fast 90% der VV.
 
B

berndao

Gast
@Tazd: Danke für den stillen Hinweis! :)
Habe die 2 Seiten abgeändert und beigefügt.

Könntest du die bitte wieder oben einfügen?
Kann leider nicht selbst den Startbeitrag verändern :-/


@all:
Im ersten VV werden ja "Reinigen Grundkenntnisse, Bodenbeläge reinigen: Grundkenntnisse" verlangt.
Wäre das was, was man als Qualifikation auffassen könnte, die ich nicht habe?


So Konsenz in der Runde scheint ja zu sein dass
a) keine RFB dabei ist und
b) Stelleninformation drüber steht,
damit also die Sachen nicht von der VV Bewerbungspflicht aus der EGV umfasst sind.
Korrekt?

Ich werde mich dann wohl wirklich nur bei den ersten 2, die auch mit VV überschrieben sind und RFB dabeihaben, bewerben :)






Sollte ich meine Allergien in der Bewerbung erwähnen?
So in der Art:
vom Jobcenter habe ich einen Vermittlungsvorschlag für die ausgeschriebene Stelle als xxx, (Referenznr.: xxxxx-xxxxxxxxxx-x) erhalten.
Sehr gerne bewerbe ich mich deshalb um diese Stelle bei Ihnen.

Ich freue mich auf die Gelegenheit, in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen über die Möglichkeit einer Zusammenarbeit zu sprechen.

Trotz meiner Allergien und der aufgrund meiner Tabletten manchmal eintretenden Müdigkeit und Schwindel, bin ich mir sicher dass ich der Aufgabe gewachsen bin.

In der Anlage übersende ich Ihnen meinen Lebenslauf.
Zeugniskopien werde ich beim Vorstellungsgespräch vorlegen.

Mit freundlichen Grüßen

Muss natürlich dazu sagen dass ich gewisse Tabletten bekomme, die die erwähnten Nebenwirkungen haben können.

Hab mal den entsprechenden Abschnitt vom Beipackzettel dabei.

Könnte/dürfte ich das so schreiben in der Bewerbung?

Die Allergien kann ich halt leider noch nicht so wirklich belegen,
letzter Allergietest war von 2006 und da wurde lediglich auf Gräser und Getreide, Frühblüher,Mittelblüher, Kräuter, Milben, Tierhaare, Federn und Pilze getestet,
also leider nix in Richtung Duftstoffe oder Ähnliches :-/

Für einen Allergietest habe ich auch einen Termin ausgemacht, aber der ist auch erst im März :-/
 

Anhänge

  • nebenwirkungen.png
    nebenwirkungen.png
    176,2 KB · Aufrufe: 36
  • IMG_20181212_185854.jpg
    IMG_20181212_185854.jpg
    142,6 KB · Aufrufe: 36
  • IMG_20181212_190023.jpg
    IMG_20181212_190023.jpg
    156,6 KB · Aufrufe: 39

[HartzFear]

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Dezember 2010
Beiträge
512
Bewertungen
172
@[HartzFear]: Wenn keine Arbeitszeit, Arbeitsort und Lohn mitgeteilt wird ist ein VV nicht hinreichend bestimmt?

Ist dies wirklich so?
Oder weiß es einer?

Wenn, dann wäre es ja bei fast 90% der VV.
So. Ich habe mal meinen Kommentar dazu bemüht. Im Münder, 5. Aufl., steht zum § 31 unter Rn 27 in verkürzter Weise, dass: "Ein Arbeitsangebot des Leistungsträger MUSS in hinreichend bestimmter Weise die Art der Tätigkeit, ihren zeitlichen Umfang, die zeitliche Verteilung UND die vorgesehene Entlohnung im Arbeitsangebot selbst bezeichnen." (LSG SN 2.4.2008 - L 2 B 141/08 AS-ER)

Dort werden noch weitere Urteile genannt.
 
B

berndao

Gast
So. Ich habe mal meinen Kommentar dazu bemüht. Im Münder, 5. Aufl., steht zum § 31 unter Rn 27 in verkürzter Weise, dass: "Ein Arbeitsangebot des Leistungsträger MUSS in hinreichend bestimmter Weise die Art der Tätigkeit, ihren zeitlichen Umfang, die zeitliche Verteilung UND die vorgesehene Entlohnung im Arbeitsangebot selbst bezeichnen." (LSG SN 2.4.2008 - L 2 B 141/08 AS-ER)

Dort werden noch weitere Urteile genannt.


Ich muss mal ganz dumm fragen:
Dieser Münder, von dem immer mal weider die Rede ist, ist das ein buch, das ihr zuhause stehen habt?
Oder gibts den irgendwie zum Download?

Würde auch gerne mitreden können :-/
 

[HartzFear]

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Dezember 2010
Beiträge
512
Bewertungen
172
Ich muss mal ganz dumm fragen:
Dieser Münder, von dem immer mal weider die Rede ist, ist das ein buch, das ihr zuhause stehen habt?
Oder gibts den irgendwie zum Download?

Würde auch gerne mitreden können :-/
Der "Münder" ist DER Rechtskommentar zum SGB II.
https://www.nomos-shop.de/Münder-Sozialgesetzbuch-II/productview.aspx?product=24178
Der wird auch von Richtern und Anwälten genutzt. Ist eine gute Investition, wenn man sich im ALG II befindet und Klarheit sucht. DER steht, zusammen mit anderen KOmmentaren zum SGB X, SGG usw. bei mir im Regal. Finanziert durch Rechtstreitigkeiten mit dem JC:feiern:
 
B

berndao

Gast
Der "Münder" ist DER Rechtskommentar zum SGB II.
https://www.nomos-shop.de/Münder-Sozialgesetzbuch-II/productview.aspx?product=24178
Der wird auch von Richtern und Anwälten genutzt. Ist eine gute Investition, wenn man sich im ALG II befindet und Klarheit sucht. DER steht, zusammen mit anderen KOmmentaren zum SGB X, SGG usw. bei mir im Regal. Finanziert durch Rechtstreitigkeiten mit dem JC:feiern:

Der hat mit 65 Euro aber schon einen ordentlichen Preis.

Was meisnt du mit "finanziert durch Rechtsstreitigkeiten",da kommt doch höchstens raus dass du das dir zsutehende Geld auch kriegst, oder?
Sowas wie Schadensersatz gibt es ja faktisch hier in Deutschland nicht :-/
 

[HartzFear]

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Dezember 2010
Beiträge
512
Bewertungen
172
Der hat mit 65 Euro aber schon einen ordentlichen Preis.
Das ist noch verhältnismäßig günstig. Den hier gäbe es auch noch
https://www.beck-shop.de/eicher-lui...eitsuchende/productview.aspx?product=17177459

Was meisnt du mit "finanziert durch Rechtsstreitigkeiten",da kommt doch höchstens raus dass du das dir zsutehende Geld auch kriegst, oder?
Sowas wie Schadensersatz gibt es ja faktisch hier in Deutschland nicht :-/
Nun. Ich lasse mir meinen Aufwand vom JC finanzieren. Wenn ich z.B. im Widerspruchsverfahren obsiege, dann mache ich jeden Fetzen Papier geltend. Die Erlöse daraus werden angespart und davon kaufe ich mir dann solche Kommentare.
 
B

berndao

Gast
Nun. Ich lasse mir meinen Aufwand vom JC finanzieren. Wenn ich z.B. im Widerspruchsverfahren obsiege, dann mache ich jeden Fetzen Papier geltend. Die Erlöse daraus werden angespart und davon kaufe ich mir dann solche Kommentare.

Das musst du mir mal im Detail erklären.
Meinst du wenn es vor Gericht geht?
Oder nur wenn du eben Widerspruch einlegst und das Jobcenter gibt dem Recht?
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Im ersten VV werden ja "Reinigen Grundkenntnisse, Bodenbeläge reinigen: Grundkenntnisse" verlangt.
Wäre das was, was man als Qualifikation auffassen könnte, die ich nicht habe?

In dem Bereich würde ich davon ausgehen, dass allgemeine Kenntnisse im Bereich Reinigung gefragt sind, die man auch selbst zu Hause anwendet. Sollten irgendwelche bestimmten Reinigungsmaschinen gemeint sein, dann müsste dies im VV genannt sein.

Sollte ich meine Allergien in der Bewerbung erwähnen?
So in der Art:

So wie du das geschrieben hast, kann man das als Negativbewerbung auffassen. Daher solltest du diesen Punkt entweder umformulieren oder am Besten komplett weglassen und erst in einem möglichen VG erläutern.

Muss natürlich dazu sagen dass ich gewisse Tabletten bekomme, die die erwähnten Nebenwirkungen haben können.

Dafür gibt es medizinische Unterlagen, die dies belegen?

Die Allergien kann ich halt leider noch nicht so wirklich belegen,
letzter Allergietest war von 2006 und da wurde lediglich auf Gräser und Getreide, Frühblüher,Mittelblüher, Kräuter, Milben, Tierhaare, Federn und Pilze getestet,
also leider nix in Richtung Duftstoffe oder Ähnliches

Du leidest wirklich unter diesen ganzen Allergiien und hast es in den letzten 12 Jahren nicht geschafft, einen aktuellen Allergietest zu besorgen oder dies vom äD des JC überprüfen zu lassen? :sorry:, dass ist nicht glaubwürdig. Wenn du wirklich unter diesen Allergiien leidest, wie hast du es dann arbeitstechnisch in den letzten Jahren geschafft, einen passenden Job zu finden? Schließlich ist es den Allergenen egal, wann und wo du arbeitest. Haben dich diese Allergiien nie in deinem Privatleben eingeschränkt oder beeinträchtigt?
 
B

berndao

Gast
Du leidest wirklich unter diesen ganzen Allergiien und hast es in den letzten 12 Jahren nicht geschafft, einen aktuellen Allergietest zu besorgen oder dies vom äD des JC überprüfen zu lassen? :sorry:, dass ist nicht glaubwürdig.

...

Haben dich diese Allergiien nie in deinem Privatleben eingeschränkt oder beeinträchtigt?

Der Glaube versetzt bekanntlich Berge ;-)

Warum hätte ich einen neuen Allergietest machen sollen?
Ich wusste ja dass ich die Allergien habe.
Und mit dem jobcenter habe ich erst seit August zu tun, vorher gab es da Niemandem, bei dem ich da irgendwie Vorteile mit gehabt hätte.

Privat tun es bei Bedarf die billigen Allergietabletten aus der Apotheke, da geht das dann recht schnell wieder weg :)


Wenn du wirklich unter diesen Allergiien leidest, wie hast du es dann arbeitstechnisch in den letzten Jahren geschafft, einen passenden Job zu finden? Schließlich ist es den Allergenen egal, wann und wo du arbeitest.

Naja, Bafögamt und Co. haben mich zum Glück nicht zu Zwangsarbeit verpflichten wollen :)
 
E

ExUser 2606

Gast
Ausserdem hat berndao geschrieben, dass auf diese Allergien getestet wurde. Das Bedeutet noch nicht, dass er gegen all diese Sachen allergisch ist, denn wir kennnen das Testergebnis nicht.
 
B

berndao

Gast
Ausserdem hat berndao geschrieben, dass auf diese Allergien getestet wurde. Das Bedeutet noch nicht, dass er gegen all diese Sachen allergisch ist, denn wir kennnen das Testergebnis nicht.

Machen wir es einfach:
Im Anhang habe ich den besagten Text beigefügt.
Der war natürlich bei Weitem nicht so ausführlich, wie mir das recht gewesen wäre :-/
 

Anhänge

  • IMG_20181215_124241.jpg
    IMG_20181215_124241.jpg
    263,5 KB · Aufrufe: 57

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.393
Bewertungen
1.912
Was wären denn so Ausschlusskriterien oder Einschränkungen, die zwangshaltung und schwerer körperlicher Belastung unmöglich machen?
Ein Gutachten oder vorerst vielleicht auch ein Attest in dem steht, dass die dir nicht zumutbar sind.

Wegen fehlender Kenntnisse sich gar nicht erst zu bewerben halte ich für sehr riskant.
Meiner Meinung nach ist der normale Weg, dass der Arbeitgeber aufgrund des Lebenslaufes sieht, dass diese Kenntnisse nicht vorhanden sind.

Mangelnde Qualifikation macht eine Bewerbung auf eine Stelle vielleicht unsinnig, aber die Stelle in meinen Augen per Definition nicht unzumutbar.

In meinen Augen ist von den VVs nur das unzumutbar, was mit deinen Allergien in Konflikt liegt.
Einem fiesen SB wird dein Allergienachweis zu alt sein und er wird dich zum ärztlichen Dienst schicken und bis dahin sanktionieren.
Solche Einschränkungen erwähne ich erst im VG.

Was Bewerbungen per Email angeht, wenn das verlangt wird. Ich glaube nicht, dass man da raus kommt.
Natürlich erstatten die dir keine Onlinekosten dafür, aber die werden dich in eine Maßnahme stecken, wo du den ganzen Tag über gratis Email schreiben darfst.

Nun. Ich lasse mir meinen Aufwand vom JC finanzieren. Wenn ich z.B. im Widerspruchsverfahren obsiege, dann mache ich jeden Fetzen Papier geltend. Die Erlöse daraus werden angespart und davon kaufe ich mir dann solche Kommentare.
OK, aber du machst dabei doch keinen Gewinn sondern gleichst nur Verluste durchs Amt aus.
Letztendlich sparst du einfach dafür, wie man es auch einfach so tun könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten