Diverse Fragen zur Erstattung von Fahrtkosten als Bezieher von ALG 1

Leser in diesem Thema...

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
ich habe mit dem Kundenservice gesprochen und man hat mir gesagt man schickt mir das zu

das Schreiben ist leider immer noch nicht angekommen. Mein VG-Gespräch ist am 17.2

wird es bis dahin nicht knapp ? ich habe angst. man hat mir zugesichert dass kosten übernommen werden aber das besagte schreiben ist nicht da
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
und was kannst du zu dem proezdrre sagen ?

ich kriege also post von der AfA und muss das dann unterschrieben zurückschicken ?
Wann kriege ich mein geld ?
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.787
Bewertungen
1.058
Moin :)

Du musst schon ein paar Infos liefern.
- Gibt es EGV (VA) ? Ist zwar zu Fahrtkosten Erstattung nicht nötig aber es kann dort geregelt sein.
- hat der eventueller AG in Einladung die Fahrtkosten ausgeschlossen?

Es kann sein, das die AfA es mit "Eigenleistung Fähigkeit" versucht.
Falls Du mit Öffis hin fährst wird die AfA die Fahrtkarten verlangen.

Ich würde so vorgehen - Falls Fahrtkosten in Einladung ausgeschlossen sind:
- Vor FG die Fahrtkosten bei AfA nachweislich beantragen. Falls kein Formular vorhanden Formlos oder Du kannst den Formular auch hier runterladen.
Ich bin jetzt Faul es zu suchen - beim Mod. @Zeitkind nachfragen.
- Das war´s.
Wann kriege ich mein geld ?
Bei mir (JC), ohne EGV (VA) geht es recht flott. Ca. 1 Woche.

Aus reinem Neugier: VV oder Selbstgesuchte Stelle ?
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
@Regensburg

Die stelle hab ich selber gesucht und gefunden

ALG 1

ich habe die servicezentrale angerufen und darum gebeten, dass es übernommen wird.

KEIN EGV

die haben gesagt die übernehmen die kosten
doch das schreiben ist noch nicht bei mir angekommen

was ist das für ein schreiben und muss ich das vor Vorstellungsgespräch abgeschickt haben ?
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.082
Bewertungen
2.548
die haben gesagt die übernehmen die kosten
doch das schreiben ist noch nicht bei mir angekommen

Nochmals: Wie willst du das Gesagte beweisen!?

Liegt eine schriftliche Einladung vom Arbeitgeber vor? Schließt er darin die Fahrtkostenübernahme aus? Wenn nein, dann hat der Arbeitgeber die Kosten zu erstatten. Siehe § 670 BGB Ersatz von Aufwendungen - dejure.org . Sollte er die Fahrtkostenerstattung ausgeschlossen haben kann man es bei der Arbeitsagentur versuchen. Jedoch wird, wie Regensburg treffend erwähnte, eine Eigenleistungsfähigkeit vermutet. Daher wieviel ALG I kriegst Du?

Du musst auf jeden Fall bei der Arbeitsagentur einen Nachweis über das Vorstellungsgespräch vorlegen können. Entweder die Einladung und/oder eine Bestätigung des Arbeitgebers das Du dort warst. Der Antrag muss VOR Eintritt des Ereignis (hier Vorstellungsgespräch) gestellt werden. Danach kriegt man in der Regel nichts. Fahrscheine (wenn ÖPNV Nutzung) sind als Nachweis an den Antrag anzubringen.

Ich persönlich faxe immer alles, da kostengünstig und nachweisbar. Nur stellt sich das JC nun an und will die "Originalfahrscheine". Ging zuvor auch über Fax. Rechtsgrundlage? Fehlt bei heute im Widerspruchs und Klageverfahren. Ich finds lustig, da es reine Willkür bis hin zur Schikane ist.
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
@Imaginaer
ja Arbeitgeber hat Fahrtkosten ausgeschlossen zu bezahlen in einer mail das ausdrucken als beweis reicht

dreisterweise passierte mir vor 3 Wochen folgendes
Einladung zum VG von einem Arbeitgeber

dort in der Einladung per mail stand nix von wegen KEINE FAHRTKOSTENERSTATTUNG

VG gehabt und dann Ablehnung und ich schrieb mail und brief wegen Erstattung der kosten

DIE nein übernehmen das nicht

es wurde aber in der Kommunikation vorher nie ausgeschlossen
was tun ?


Moderationshinweis...

Bitte kein Vollzitat, ein einfaches reicht völlig aus



 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.082
Bewertungen
2.548
@Imaginaer
ja Arbeitgeber hat Fahrtkosten ausgeschlossen zu bezahlen in einer mail das ausdrucken als beweis reicht

Dann der Versuch über die Arbeitsagentur. Meine Frage nach der Höhe deines ALG I hast Du nicht beantwortet. Wäre aber wichtig um die Chance einer Übernahme durch die Arbeitsagentur einzuschätzen.

Peilwert: 424 Euro (Einzelperson) + Kosten der Unterkunft = Existenzminimum. Sollte dein ALG I höher ausfallen wird es schwer.

DIE nein übernehmen das nicht

es wurde aber in der Kommunikation vorher nie ausgeschlossen
was tun ?

Kurz und knackig: Ab zum Arbeitsgericht. Wenn die Firma die Fahrtkosten ZUVOR nicht ausgeschlossen hat, ist sie zur Übernahme verpflichtet. Wichtig ist das Du es schriftlich hast. Dort guckt nur ein Justizmitarbeiter drüber und fordert, ohne die Mimik zu verändern, den Arbeitgeber auf zu zahlen.
 

Agent

Elo-User*in
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
432
Bewertungen
286
Hallo ilseee,

kannst du bitte ein wenig mehr auf Groß- und Kleinschreibung und Zeichensetzung achten?
Ich finde es schwer, deine Beiträge zu lesen..

Du erhältst einen Antrag auf Reisekostenübernahme. Wenn es ordnungsgemäß dokumentiert wurde, dann gilt dieser jetzt schon als gestellt.
Eine Seite ist für den AG dabei. Wichtig ist aber nur, dass du eine Bestätigung hast, dass du bei dem Vorstellungsgespräch warst und, dass diese Stelle sozialversicherungspflichtig ist. Die kannst du dir im Zweifel auch selber zusammenschreiben und vom AG bestätigen lassen.

Den Antrag kannst du nicht vor dem Gespräch zurückschicken, da ja da noch kein entsprechender Nachweis vorliegen würde.
Die Kostenerstattung erfolgt immer im Nachhinein. Wie die konkrete Regelung in deinem Fall ist, kann ich nicht beurteilen. Bei uns werden allen, die arbeitslos sind, Reisekosten gewährt.

Hattest du schon ein Gespräch bei der AfA? Wurde da was zum Thema VB besprochen? Dann sollte das auch ohne EGV dokumentiert sein.

Wann hast du denn mit dem Serviccenter telefoniert?
Bis zum 17.02. sind ja auch noch ein paar Tage. Im Zweifel also einfach nochmal ein Fax schicken...

Viele Grüße
Agent
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
1.364
Bewertungen
684
Wäre aber wichtig um die Chance einer Übernahme durch die Arbeitsagentur einzuschätzen. Peilwert: 424 Euro (Einzelperson) + Kosten der Unterkunft = Existenzminimum. Sollte dein ALG I höher ausfallen wird es schwer.
Ich würde es nicht ganz so eng sehen, kann aber auch keinen Betrag nennen. Die Fachlichen Weisungen zu § 44 SGB III zumindest liesen eine großzügige Regelung zu, aber ohne dass sich die einzelnen AfA daran halten müssen:

Die individuelle Förderung ist an den Gegebenheiten des Einzelfalles auszurichten. Dabei ist die Eigenleistungsfähigkeit in vereinfachter Form zu prüfen und ggf. zu berücksichtigen. Zur Vermeidung eines nicht vertretbaren Verwaltungsaufwandes ist von einer detaillierten Prüfung der Einkommensverhältnisse abzusehen. Bei Ausbildungsuchenden und Arbeitslosen kann davon ausgegangen werden, dass Eigenleistungsfähigkeit grundsätzlich nicht vorliegt und auf die Prüfung verzichtet werden kann. Die Agenturen für Arbeit können hierzu in dezentraler Verantwortung eigene Regelungen im Rahmen ermessenslenkender Weisungen treffen.
 
E

ExUser 2606

Gast
Das Mit der Eigenleistungsfaehigkeit ist total unterschiedlich geregelt. Ich bekam zum Beispiel 2017 von der AfA 6 Euro je Bewerbung, obwohl ich ein sehr hohes ALG I hatte.
 
E

ExUser 2606

Gast
In der EGV, die man mir vorlegte standen pauschal 6 EUR je schriftlicher Bewerbung.

Fahrtkosten hätte ich jeweils im Vorfeld benatragen müssen, aber ich gehe davon aus, dass such hier alles bewilligt worden wäre.
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
In der EGV, die man mir vorlegte standen pauschal 6 EUR je schriftlicher Bewerbung.

Fahrtkosten hätte ich jeweils im Vorfeld benatragen müssen, aber ich gehe davon aus, dass such hier alles bewilligt worden wäre.
wie hoch ist vermittlungsbudget eigentlich jährlich oder monatlich ?
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
Eine Frage

ich habe am Freitag VG. kosten übernimmt Agentur für Arbeit

wie mach ich das aber mit den Fahrkarten? aufbewahren und dann an Agentur schicken?
Dahingehend ein kleines Problem, denn ich werde danach nicht an mein Wohnort fahren sondern 2 station vorher. könnte amt sagen, dass die Kosten ablehnen, weil ich nach VG nicht nach hause fuhr sondern anderswo ?

also morgens von Wohnort zum Gespräch Karte wird gekauft
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
Wie ist es eigentlich mit dem ausfüllen des Antrages ?

Wenn ich VG habe soll ich Antrag danach ausfüllen lassen

wie weltfremd ist das denn?
Wenn VG endet dann frage ich einfach WO KANN ICH DAS AUSFÜLLEN lassen ?
KANN man das auch nachträglich machen ?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.610
Bewertungen
19.158
ilseee

Für die Zukunft solltest Du berücksichtigen, daß die hier anwesenden Nutzer ihre Hilfestellungen in ihrer Freizeit geben und nicht rund um die Uhr online sind. Ein wenig Geduld wäre deshalb schon angebracht.

Dies Forum funktioniert nicht wie eine Jukebox, bei der nach Knopfdruck umgehend die gewünschten Antworten kommen.

Ich wünsche weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Wie ist es eigentlich mit dem ausfüllen des Antrages ?
Welcher Antrag?

wie mach ich das aber mit den Fahrkarten? aufbewahren und dann an Agentur schicken?
Was wurde denn mit der vereinbart, die Dir die Übernahme der Fahrtkosten zugesagt hat? Bzw. was steht in dem entsprechenden Schreiben dazu?

Wenn VG endet dann frage ich einfach WO KANN ICH DAS AUSFÜLLEN lassen ?
KANN man das auch nachträglich machen ?
Ich verstehe Dich nicht. Nach dem Vorstellungsgespräch ist doch nachträglich? Warum sollte eine AG einen Antrag ausfüllen?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.610
Bewertungen
19.158
Wenn ich VG habe soll ich Antrag danach ausfüllen lassen

Schau bitte mal hier im Post 5, da ist eine Vorlage/Muster für Reisekosten, hast du diesen Antrag
vorliegen, also mit den Daten von deinem Amt?

 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
Welcher Antrag?


Was wurde denn mit der vereinbart, die Dir die Übernahme der Fahrtkosten zugesagt hat? Bzw. was steht in dem entsprechenden Schreiben dazu?


Ich verstehe Dich nicht. Nach dem Vorstellungsgespräch ist doch nachträglich? Warum sollte eine AG einen Antrag ausfüllen?

ja ich frage wie das gehen soll

VG ist vorbei und die sagen tschüss und dann frage ich ob die das ausfüllen können?
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
7.024
Bewertungen
2.352
Ich hab den Antrag schon immer zu Hause ausgefüllt.
Bei wird eingestellt, wird nicht eingestellt hab ich reingeschrieben: Bewerbungserfahren läuft noch.
Habe dann am Ende gefragt, wer mir das Formular abstempelt und unterschreibt. Oder schon vorher am Empfang abgegeben.
Waren alle erfreut, dass sie das nicht ausfüllen mussten.
2x bekam ich dann sogar
die Fahrkosten von der Firma überwiesen
 

ilseee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2019
Beiträge
127
Bewertungen
23
Ich hab den Antrag schon immer zu Hause ausgefüllt.
Bei wird eingestellt, wird nicht eingestellt hab ich reingeschrieben: Bewerbungserfahren läuft noch.
Habe dann am Ende gefragt, wer mir das Formular abstempelt und unterschreibt. Oder schon vorher am Empfang abgegeben.
Waren alle erfreut, dass sie das nicht ausfüllen mussten.
2x bekam ich dann sogar
die Fahrkosten von der Firma überwiesen

ich habe VG noch vor mir und ich möchte das ungern am gleichen tag des VG abgeben
kann ich es später einreichen bzw. mit post schicken ?
 
Oben Unten