• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Diverse Fragen zu Wohngemeinschaften

Julika

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Jun 2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,

ich bin neu hier. Habe aber sofort eine Frage. Ich wohne in einer WG mit einem Mann zusammen, wir sind nicht zusammen und haben das auch beim Jobcenter mehrfach angegeben. Ich bekomme Hartz4. Jetzt war ich vor 3 Wochen auf einer Feier in einer Disco und wurde dort von einem Unbekannten betäubt und scheinbar missbraucht. Die Ärztin wo ich war, konnte nichts feststellen, schließt aber K.O.-Tropfen nicht aus und da ich den Fehler gemacht habe und stundenlang geduscht habe, sind auch keine verwertbaren Spuren mehr auffindbar und die Polizei kann da auch nichts machen. Habe die Pille danach auch bekommen. Ich habe allerdings das Gefühl Schwanger zu sein. Für einen test ist es noch zu früh, laut Ärztin. Ich bin religiös so erzogen worden, dass Abtreibung für mich kein Thema ist. Schließlich kann das Ungeborene nichts für die Missetaten seines Erzeugers. Ergo, sollte ich wirklich Schwanger sein, werde ich das Kind bekommen.

Nun die Frage, dichtet mir das Jobcenter dann trotzdem eine eheähnliche Gemeinschaft mit meinem Mitbewohner an?

Ein Umzug steht ebenfalls nicht zur Diskussion, geht psychisch einfach nicht für mich.

Erstmal danke für die hoffentlich hilfreichen Antworten.
 

liriel

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Apr 2014
Beiträge
131
Bewertungen
58
Hallo Julika,
das Szenario mit dem Jobcenter solltest du erstmal nicht weiter verfolgen,
denn du weißt noch nicht sicher, ob es jemals dazu kommt!:icon_stop:
FALLS es so ist, wird man vermutlich versuchen, dir eine BG mit deinem
Mitbewohner unterzuschieben, aber das kann man ganz fix vom Tisch wischen!

Angesichts deines Erlebnisses MUSST du so schnell es geht therapeutische
Hilfe in Anspruch nehmen!
Wenn du das nicht richtig verarbeitest, führt dich der Weg ziemlich sicher in
eine posttraumatische Belastungsstörung!
Ich weiß, wovon ich rede..:icon_sad:

Nimm Kontakt mit einer Beratungsstelle in deinem Wohnort auf..die haben
i.d.R. Therapeuten, die spezialisiert sind auf Traumata!
Der "Weisse Ring" wäre ein Beispiel!
Der "Fall" ist ja dokumentiert durch die Ärztin..hast du auch Anzeige erstattet, oder "denkst" du nur, die Polizei kann da nichts machen?

Du kannst leider noch keine PNs senden, aber wenn du möchtest, schick
ich dir eine mit meiner Email-Adresse..

LG
 

Julika

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Jun 2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo liriel,

Erst einmal danke!

ich war bei der Polizei, die haben mich fortgeschickt, weil es keine verwertbaren Spuren gab. Über deine Mailadresse tät ich mich freuen, wohl wahr. Was ist der weiße Ring? Kann man mir da wirklich helfen? Ich weiß ja gar nicht wie der Unbekannte ausgesehen hat. Was kann ich argumentieren, falls das Jobcenter mir eine eheähnliche Gemeinschaft andichten will? Ich bin wirklich verzweifelt und verwirrt :( Und werde ich nicht für "dumm" dargestellt? Ich mein... ach ich weiß es auch nicht... was denken die von mir, wenn ich denen das erzähle? Mir war das sooo unermesslich peinlich... ich schäme mich immernoch... ich will und wollte den "Dreck" von mir wegwaschen :(
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
Hallo Julika,

wenn sich bei dir eine Schwangerschaft bestätigen sollte, dann würde ich eine Beratungsstelle aufsuchen.

Gut auch wenn du dazu bereit bist, genauso wenig wie du etwas dafür kannst, dass du mißbraucht wurdest.

Es ist keine Selbstverständlichkeit dieses Kind auszutragen. So ein Fall ist etwas anderes. Dich kann dazu keiner zwingen dieses Kind auszutragen.

Du wirst immer wieder an diese Tat erinnert.

Aber es ist deine Entscheidung, wie du dich entscheidest.
 

Julika

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
9 Jun 2014
Beiträge
3
Bewertungen
0
Danke für die PN. Ich krieg allerdings was von BBC-Code-Betrug oder sowas angezeigt. Ich hab heut bei der Frauenärztin einen Bluttest machen lassen, Ergebnis ist Negativ. Beim weißen Ring hab ich auch angerufen und einen Therapeuten empfohlen bekommen.
 

liriel

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Apr 2014
Beiträge
131
Bewertungen
58
Prima!!
Das du das geschafft hast, verdient Respekt!
Habs nochmal per PN versucht ;)
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
Danke für die PN. Ich krieg allerdings was von BBC-Code-Betrug oder sowas angezeigt. Ich hab heut bei der Frauenärztin einen Bluttest machen lassen, Ergebnis ist Negativ. Beim weißen Ring hab ich auch angerufen und einen Therapeuten empfohlen bekommen.
Ja, dann kannst du erleichtert sein.
 

joelle

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Aug 2012
Beiträge
310
Bewertungen
78
als ob man in einer wohngemeinschaft nicht auch von einem fremden mann schwanger werden könnte. so ungewöhnlich ist das doch nicht? das kann man bestimmt auch dem jobcenter vermitteln?
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Danke für die PN. Ich krieg allerdings was von BBC-Code-Betrug oder sowas angezeigt. Ich hab heut bei der Frauenärztin einen Bluttest machen lassen, Ergebnis ist Negativ. Beim weißen Ring hab ich auch angerufen und einen Therapeuten empfohlen bekommen.
Du mußt erstmal ein paar Beiträge schreiben, bevor du selber PN verschicken kannst.
Also schreib mal was----hier ins offene Forum

Aber was hat dein Trauma mit deinem Hartz-4-Bezug und der WG bzw. deinem Mitbewohner zu tun?
Oder gar mit dem Jobcenter?
 

liriel

Elo-User/in
Mitglied seit
17 Apr 2014
Beiträge
131
Bewertungen
58
Sie hatte Angst, falls sie schwanger sein sollte durch die Vergewaltigung und dieses
Baby bekommt, dass das JC ihr eine BG mit ihrem WG Mitbewohner andichtet.
Hatte sie ganz deutlich geschrieben im #1 Post. .
Da ist der Zusammenhang. .
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Sie hatte Angst, falls sie schwanger sein sollte durch die Vergewaltigung und dieses
Baby bekommt, dass das JC ihr eine BG mit ihrem WG Mitbewohner andichtet.
Hatte sie ganz deutlich geschrieben im #1 Post. .
Da ist der Zusammenhang. .
Danke dir, ich hatte das schon gelesen.
Doch warum sollte das JC das tun?
Ich sehe auch jetzt keinen Grund und keinen Zusammenhang.
Die TE hat sicher jetzt ganz andere Probleme zu klären und dazu wünsche ich ganz starke Nerven und viel Glück und die Hoffnung, daß das alles nur ein böser Traum war.
 
Oben Unten