Div. Probleme mit Weiterbewilligungsantrag (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Tuckman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2008
Beiträge
68
Bewertungen
0
Hallo zusammen!
Ich brauche dann mal einen Rat. Ich habe vom Jobcenter einen Weiterbewilligungsantrag bekommen den ich ausfüllen soll. Nun habe ich ein Problem mit dem ausfüllenden, wegen meiner starken Sehbehinderung (2 & 8% Sehkraft ) kann ich diesen Antrag nicht ausfüllen. Denn was ich nicht lesen kann, kann ich auch nicht ausfüllen. Was die vom Jobcenter auch wissen müssten, denn beim letzten Mal musste ich auch zur Schwerbehindertenbeauftragte gehen, die den Antrag für mich ausgefüllt hat. Leider ist die Frau jetzt im Ruhestand.
Ich habe im Mai 2008 eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben zur Klärung meines Gesundheitszustandes. Meine Augenärzte wurde auch vom ärztlichen Dienst der ARGE schon angeschrieben und haben auch schon einen Bericht erhalten. Seit dem habe ich vom Jobcenter nichts mehr gehört. Wie soll ich mich jetzt verhalten?. Weil ich allein die Lebe habe ich auch niemanden, dem ich zum Jobcenter mitnehmen könnte, um meine Probleme abzuklären.
[FONT=&quot]Allein gehe ich da mit Sicherheit nicht mehr hin.
Tuckman

[/FONT]
 
E

ExitUser

Gast
AW: Weiterbewilligungsantrag

Hallo Tuckman :icon_smile:

Wer hilft Dir denn sonst im Alltag, wenn Formulare auszufüllen sind?

Leider hast Du nicht geschrieben wo Du wohnst. Aber in jeder Stadt gibt es einen Allgemeinen Sozialdienst wohin Du Dich wenden könntest. Einfach bei der Stadt anrufen und um Hilfe bitten.

Desweiteren gibt es vielleicht einen Sozialverband in Deiner Nähe der Dir da helfen könnte oder aber die "Kirche", Caritas ....

Ein Tip am Rande: Infoportal für Blinde und Sehbehinderte - Seh-Netz
- auch ein Forum gibt es dort: Seh-Netz • Foren-Ãœbersicht
und https://www.schwerbehinderung-aktuell.de

LG
 

Tuckman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2008
Beiträge
68
Bewertungen
0
Hallo Muci!
Stimmt ich habe vergessen reinzuschreiben wo ich wohne. ich wohne in
Kiel. bei den meisten behörden und Ämtern gehenich hin und sage denen das ichSehbehindert bin dann bekomme ich Hilfe. Leider hält sich beim Jobcenter keiner dafür zuständig. Auch braucht man als schwerbehinderter nirgendwo warten, nur beim Jobcenter und der ARGE. denen interessiert es nicht das man schwerbehindert ist. Also genau wie alle anderen Nummer ziehen und warten.
Tuckman
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Seltsam.
Zur Feststellung der Arbeitsfähigkeit ist eine EGV ungeeignet.
Das "E" der EGV steht für Eingliederung und nict für Ermittlung. Scheint SB ist sich der Beeinträchtigung seiner Gegenüber bewußt.
 

ofra

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2006
Beiträge
1.922
Bewertungen
2
Die Beeinträchtigung scheint wohl eher beim SB zu liegen :icon_mrgreen:
 

Tuckman

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2008
Beiträge
68
Bewertungen
0
Hallo zusammen!
Mag ja alles richtig sein! Aber in meiner EGV steht unter Punkt 2
Herr XY
Verpflichtet sich, einen aufenthalt außerhalb des Zeit- und ortsnahen Bereiches vorher mit dem persönlich Ansprechpartner abzustimmen, alle Möglichkeiten zu nutzen, um den eigenen Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln und Kräften zu bestreiten und an alle Maßnahmen zur Eingliederung mitzuwirken, insbesondere um:
Ich verpflichte mich, den Fragebogen Gesundheit in Schweigepflicht Entbindung innerhalb von zwei Wochen einzureichen und den Termin beim ärztlichen Dienst wahrzunehmen.
Und das war im Mai 2008
Tuckman
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
SGB I § 16 Antragstellung

[...]
(3) Die Leistungsträger sind verpflichtet, darauf hinzuwirken, daß unverzüglich klare und sachdienliche Anträge gestellt und unvollständige Angaben ergänzt werden.
Heißt: Im Prinzip musst du nur aussprechen: "Hiermit stelle ich einen Antrag auf Weiterbewilligung der Leistungen nach dem SGB II." und die ARGE muss für den Rest sorgen.

Selbst weiß ich, dass der ARGE die Problematik der Sehbeeinträchtigung reichlich schnurz ist. Da du einen Computer benutzen kannst, kannst du überlegen, ob du die Anträge nicht als PDF herunterlädtst und sie elektronisch ausfüllst. Der aktuelle PDF-Reader hebt die Eingabefelder auf Wunsch sogar hervor.

Mario Nette
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten