• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Dissertation: Plagiatsvorwurf gegen Guttenberg

michel73

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.287
Gefällt mir
118
Thomas de Maizière neuer Verteidigungsminister


Thomas de Maizière ist der Sohn des ehemaligen Offiziers der Wehrmacht und Generalinspekteurs der Bundeswehr Ulrich de Maizière. Ulrich de Maizière genoß das besondere Vertrauen Hitlers und war seit Februar 1945 Vertrauensperson im „Führerbunker“.



Der älterer Bruder von Thomas de Maizière ist Andreas, der Mitglied des Vorstands der Commerzbank AG war.
(Sein Rücktritt im Juli 2005 erfolgte offiziell „aus persönlichen Gründen“, stand aber auch im Zusammenhang mit Geldwäsche-Ermittlungen gegen die Bank.[4][5][6] „Andreas De Maizière hat mit seinem Rücktritt auch Verantwortung für Fehler von Mitarbeitern seines Zuständigkeitsbereichs übernommen“, sagte eine Sprecherin der Bank damals.) <--- Quelle Wiki



Der letzte Ministerpräsident der DDR, Lothar de Maizière, ist sein Cousin. Dieser trat am 17. Dezember 1990 wegen der Veröffentlichungen über seine angebliche Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Staatssicherheit der DDR (StaSi) vom Amt des Bundesministers für besondere Aufgaben in der von Helmut Kohl geführten Bundesregierung zurück.

Lothar de Maizière war im Zeitraum 1991/92 außerdem Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB) und erster Stellvertretender Vorsitzender der CDU Deutschlands.



Sein Onkel Clement de Maizière, der Vater von Lothar de Maizière, war in der DDR einflussreicher Rechtsanwalt und Synodaler der Berlin-Brandenburgischen Kirche. Er war führendes Mitglied der CDU der DDR und wurde nach der Wende als langjähriger Mitarbeiter der StaSi enttarnt.



Bemerkenswert ist außer seiner großen Familie, *dass Thomas de Maizière 1990 seinem Cousin Lothar de Maizière, dem ersten frei gewählten Ministerpräsidenten der DDR, nach der Volkskammerwahl empfohlen hat, Angela Merkel als Presse-Mitarbeiterin in sein Team aufzunehmen*, in das er danach ebenfalls als Berater aufgenommen wurde.




Ach ja und da war noch was mit Rotlichtaffäre. :icon_kinn:




Die de Maiziéres....eine wahnsinns Biografie :icon_party:



Quelle : Parteibuch Lexikon

 
E

ExitUser

Gast
Und "er genießt das besondere Vertrauen der Bundeskanzlerin" ...

Thomas de Maizière neuer Verteidigungsminister


Thomas de Maizière ist der Sohn des ehemaligen Offiziers der Wehrmacht und Generalinspekteurs der Bundeswehr Ulrich de Maizière. Ulrich de Maizière genoß das besondere Vertrauen Hitlers und war seit Februar 1945 Vertrauensperson im „Führerbunker“.



Der älterer Bruder von Thomas de Maizière ist Andreas, der Mitglied des Vorstands der Commerzbank AG war.
(Sein Rücktritt im Juli 2005 erfolgte offiziell „aus persönlichen Gründen“, stand aber auch im Zusammenhang mit Geldwäsche-Ermittlungen gegen die Bank.[4][5][6] „Andreas De Maizière hat mit seinem Rücktritt auch Verantwortung für Fehler von Mitarbeitern seines Zuständigkeitsbereichs übernommen“, sagte eine Sprecherin der Bank damals.) <--- Quelle Wiki



Der letzte Ministerpräsident der DDR, Lothar de Maizière, ist sein Cousin. Dieser trat am 17. Dezember 1990 wegen der Veröffentlichungen über seine angebliche Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Staatssicherheit der DDR (StaSi) vom Amt des Bundesministers für besondere Aufgaben in der von Helmut Kohl geführten Bundesregierung zurück.

Lothar de Maizière war im Zeitraum 1991/92 außerdem Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB) und erster Stellvertretender Vorsitzender der CDU Deutschlands.



Sein Onkel Clement de Maizière, der Vater von Lothar de Maizière, war in der DDR einflussreicher Rechtsanwalt und Synodaler der Berlin-Brandenburgischen Kirche. Er war führendes Mitglied der CDU der DDR und wurde nach der Wende als langjähriger Mitarbeiter der StaSi enttarnt.



Bemerkenswert ist außer seiner großen Familie, *dass Thomas de Maizière 1990 seinem Cousin Lothar de Maizière, dem ersten frei gewählten Ministerpräsidenten der DDR, nach der Volkskammerwahl empfohlen hat, Angela Merkel als Presse-Mitarbeiterin in sein Team aufzunehmen*, in das er danach ebenfalls als Berater aufgenommen wurde.




Ach ja und da war noch was mit Rotlichtaffäre. :icon_kinn:




Die de Maiziéres....eine wahnsinns Biografie :icon_party:



Quelle : Parteibuch Lexikon

 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Grundwerte der CDU: Moral und Ehrlichkeit. Aha. Sowas nehmen die Verbrecher für sich in Anspruch? Immer noch?

Nach Kohl, dem irgendwie vor Gericht nicht mehr einfiel, wer genau ihm Geld zugesteckt hatte (2,1 Mio. € von der Waffenlobby). Das gegebene Ehrenwort war Kohl wichtiger, als Ehrlichkeit oder gar die Einhaltung von Recht. Der Rollstuhlfahrer war auch drin verwickelt.

Gibt da noch ganz andere CDU-"Führer", die die Moral und Ehrlichkeit gepachtet haben. Roland Koch und Manfred Kanther (Untreue, 20,8 Mio. €).

Aber zu Guttenberg ist ja auch CSU-Mitglied. In Bayern. Dort, wo die CSU-Amigos nach Affären mit Strauß ihre etwas "delikateren" Geschäfte auf die Bayerische Landesbank übertragen haben, worauf sie politisch Einfluß ausüben können, ohne strafrechtlich belangt zu werden - hoffen sie zumindest.

Und jetzt auch noch der neue Superstar. Wird der doch von führenden Rechtswissenschaftlern als "Betrüger" betitelt. Hat wohl etwas gelogen, weil er am Amt hing. Schickt sogar drei tote Soldaten als Entschuldigung vor.

Moral und Ehrlichkeit? Aber nicht in der CDU/CSU. :icon_evil:
Die armen Wahlkämpfer an der Basis, die das noch decken und auch noch vom Wähler darauf angesprochen werden.
Weißt du Stefan,

ich kann deine Entrüstung über die Moral und die Ehrlichkeit in der Parteienlandschaft nachvollziehen.

Was ich nicht verstehe ist, wieso du alle andere, die dir nicht passen als Moralverbrecher ausrufst und deine eigene clique da ausklammerst.

Da werden für mich deine Ausführungen schon wieder ziemlich haarig.

Aber, ist ja klar, man muß ja den Gegner irgendwie bloßstellen, sei es auch unter denkwürdigen ...................was auch immer!

Was ziehst du denn über Kohl her?
Immerhin hat er doch dem politikwilligem SED Kader nach der Wende die Möglichkeit eröffnet unter neuem Mäntelchen sich weiterhin in der Poltik zu tummeln und das auch noch nicht mal auf ihrem angestammten Spielplatz sondern auf einem neuen, der gänzlich keine Diktatur erlaubt.

Halt mal den Ball flach!
so ein Blödsinn.
So langsam nervst du mit deinem unqualifiziertem Gequengel.
 

rehlo

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
104
Gefällt mir
2
@ michel 73

Toll, dann wird ja wohl bald der nächste Minister der Verteidigung
sein Amt frühzeitig beenden!:biggrin:

Aber leider kommt zur Zeit hier im Thread die eigentliche Aggressorin des verspäteten Rücktritts des Grußaugusts ein wenig zu kurz.

Deshalb erlaube ich mir mal hier ein kurzes und prägnantes
Kündigungsschreiben vorzustellen, das schon etwas älter ist, aber
längst überfällig ist !!

>>>>Wir treten zurück! - Initiative Bundesregierung kündigen. » Blog Archive » Betriebsbedingte fristlose Kündigung
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Bravo,

Dr. Guttenbergs einzige politische Leistung hast du hier ganz klar und scharfsinnig erkannt (inkl. des Freud'schen Versprechers) Ihm gebührt nämlich, der herausragende Verdienst, ein Thema wieder salonfähig gemacht zu haben, für das kurz zuvor Bundeshorst Köhler noch zurückgetreten ist:

Bundeswehr und Wirtschaftsinteressen - Guttenberg auf Köhlers Spuren - Politik - sueddeutsche.de

Für solche Ambitionen, ist eine Wehrplichtigen Armee, naturgemäß nicht das geeignete Instrument. Nun ja, Wirtschaftskriege sind durch unser Grundgesetz natürlich nicht explizit abgedeckt, aber was stört es schon die deutsche Eiche, wenn die Sau sich an ihr reibt.

Auch was etwaige Bundeswehreinsätze im Innern anbelangt (gewiss nur eine halbgare Verschwörungstheorie) ist eine Söldnerarmee, unbedingt der Wehrpflicht vorzuziehen.
Ich wäre gespannt gewesen wozu es noch gereicht hätte, das werden wir aber so wohl nicht mehr erfahren.

Was die Armee überhaupt angeht, ist kein Thema dass auf Guttenbergs Rücken auszutragen ist.

er ist einer von vielen, die diesen Job gemacht haben und auch ist die Armee nicht durch ihn erst entstanden.

Ihr seid unmöglich.

Ja, komm, zieh doch über den Typ her und laste ihm am Ende die gesamte Menschheit an....................nicht zu fassen, wozu manche ausholen!

Ich habe 2 erwachsene Söhne, beide gemustert und beide immer wieder zurückgestellt weil Lehre oder Schule.
Das Wehramt saß ihnen am Nacken!

Ich bin sehr froh, dass meine Jungs diesen Gang nicht gehen müssen.
Ich hätte Guttenberg gehaßt, hätte er meine Jungs irgendwie soweit gekriegt, dass sie im Ausland Kanonenfutter der bescheuerten Taliban geworden wären.

Das galubst du aber.
Er hat meine Jungs quasi gerettet und das Gewissen meiner Jungs auch.


Mit der Aussetzung wird sich kein Kriegsminister mehr auf Kämpfer berufen können, denn Ausgebildete gibt es dann nicht mehr.



Wer trotzdem Krieg spielen möchte tut das auf freiwillige Basis und das ist gut so........................bzw.. von mir aus, können alle Kriege abgeschafft werden...........bleibt aber ein Wunschtraum.

Erst war es das angebliche Plagiat, jetzt sein Amt, morgen sein adeliges Gefurze!:icon_party::icon_kotz:

Ruf doch gleich nach der Guillotine.
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
Hexe,

laut Wikipedia (sinngemäß von mir frei interpretiert)wurde KäiTi 2007 mündlich geprüft und bestand, wonach er Antrag auf frühzeitiges Führen dieses Titels stellte, der ihm auch gestattet wurde.

So.

Bei einer mündlichen Prüfung muß er dann doch seinen Text so aufgeführt haben, wie es sein muß, um den Doktortitel zu bekommen.
Da kann man nunmal nicht abgucken oder abschreiben, da redet man frei vor den Prüfern.

Also: was ist da schiefgelaufen?
Hat er derart Blödsinn geredet, dass die Prüfer in Ohnmacht fieln und den Rest des Blödsinns nicht mitbekamen und als sie aus ihrer Ohnmacht erwachten hielten sie ihren persönlichen Ausfall für Begeisterung für KäiTi´s Ausführungen, weshalb sie blindlinks vor lauter Ehrfurcht einen Titel zumaßen?
Oder ........................wie soll das gelaufen sein?

Nein, Hexe, es ist unerwiesen und solange verbietet sich eine solche Unterstellung.

Sollte sich die Staatsanwaltschaft damit beschäftigen und es kommt heraus, dass es tatsächlich so war, dass er wissentlich betrogen habe, dann erst steht es bewiesen fest und ist dann auch so.

Vorher nicht.

Ich für mich kann das zum jetzigen Zeitpunkt nicht so sehen.
Hat nix mit Liebe für KäiTi zu tun, sondern einzig mit Gerechtigkeit und mit meinem persönlichen GErechtigkeitsgefühl zu tun.



That´s it.

Für mich war die Aussetzung der Wehrmacht für Millionen junger Kerle ein Verdienst den ich KäiTi hoch anrechne.


Weshalb ich auch etwas traurig bin, dass dieser Mann leider so gehen muß.
Aber ich werde mich nicht an Tratsch und KLatsch beteiligen...........das tat ich noch nie und werde dies auch jetzt nicht tun.

Das Herziehen über Menschen mit unbewiesenen Behauptungen ist nicht mein Stil.
Tatsache ist nur eins: er hat eine fehlerhafte Arbeit abgeliefert.

Lassen wir das Recht und das Gesetz entscheiden.
Und nicht die Reißwölfe der Oppositionen und anderer Interessengruppen.

D áccord?
Oh Hecate laß Hirn regnen und zwar ganz viel und möge sofia davon viel abkriegen.

Wer so eine Doc Arbeit abgibt wir auch nicht in der Lage sein mündlich eine 1+ abzuliefern.

So wird ein Schuh draus. Und deshalbe hat er die Wissenschaftler so drauf gebracht.

Das ist noch wiet mehr im argen.

Und du hör endlich auf mit denem blöden Gelaber, du beteiligst dich nicht am Tratsch.

Du bist doch hier die größte Tratschliese, du schimpfst doch hier wie ein Rohrspatz.
Du beleidigst hier, ließ doch mal deine, eigenen schwachsinnigen Posts durch.

Auf mich wirkst du wie eine die nie über die 3 Klasse Sonderschule hinaus gekommen ist.

Dein Gutti ist ein, Lügner, ein Plagiator und Betrüger.
Da kannst du rumkrakelen wie du willst.

Manchmal denke ich du bist Gutti persönlich oder so strohdumm, daß es scheppert.

Sorry für die harten Worte, aber deine Dummheit bereitet anderen Schmerzen.

Zurückkrakelen kannste dir schenken, du bist ab jetzt auf Igno.
Kein Mensch kann mich dazu zwingen, mich waffenscheinpflichtiger Dummheit ausetzen zu müssen, die von dir Machinengewehrgleich rüberkommt.

:biggrin:Ja ich bin jetzt gemein, aber das tat gut. Hätte wohl mit der Leyen Gestern keinen trinken sollen, wußte gar nicht das die so trinkfest ist :icon_smile:
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
21 Seiten reichen so langsam mal, oder?
Och jetzt laß uns doch noch so 2 bis 3 Seiten.
Viel zu lachen hatten wir in letzter Zeit doch alle nicht was die Politik anbelangt.

Gutti wird schon 2018 als Kanzlerkandidat wieder auftauchen.
Es wird nicht vieles geben wo sich ein gewisses Blatt mal nicht durchsetzt.:biggrin:
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
ja Hexe,

du hast so recht.

Ich spür´s, das Hirn ist da, er hat´s ra g´la on i hav´s kricht.

Ich verbeuge mich demütig, doch merke ich mir, dass:biggrin::icon_twisted:.....ich lach mich tott!

Hast du eigntlich auch was mit Substanz zu sagen ?
 

mischief

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Mai 2008
Beiträge
109
Gefällt mir
12
guttenberg wird sich jetzt ein in irgendeiner schublade in bayern verkriechen, um dann geläutert :icon_party: in 3-5 jahren wiedergeboren zu werden.
 

Franc0

Elo-User/in
Mitglied seit
29 Nov 2010
Beiträge
161
Gefällt mir
56
Hallo,

Sofia´s Welt ist doch eine ganz eigene. Da ist schon profesionelle Betreuung angesagt. Das ist nichts für Laien!

Guttenberg(Dr. Copie)-Betrug Stand 02.03.2011
Auf 324 der 393 Seiten der Dissertation wurden bisher plagiierte Stellen gefunden. Dies entspricht 82.44%. Es sind nun 891 Plagiatfragmente aus über 120 verschiedenen Quellen mit zusammen 8.061 von insgesamt 16.325 Zeilen der Arbeit dokumentiert.
Mfg
Franco
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
Wer trotzdem Krieg spielen möchte tut das auf freiwillige Basis und das ist gut so........................bzw.. von mir aus, können alle Kriege abgeschafft werden...........bleibt aber ein Wunschtraum.
jo, da hatter nach dem doctore noch gleich den meister abgelegt im nichtkapieren, nichtkommunzieren und ignorieren :icon_party:

wäre er nicht so ein blender gewesen, hätter mal mit den junx ein bier gekippt(aus der generalsebene)
vielleicht hätte ihn dann mal einer freundschaftlich beiseite genommen und ihm gesteckt, dass er erst erklären muß, woher denn die flut der freiwilligen kommen soll. :confused:
vom intelligenzlevel streift er schon fast an frau dr. ahnungslos-schröder geb. köhler.

dummschwätzen, nix kapieren, dummglotzen und ignorieren.......

aber bitte:

zu lasten des steuerzahlers, der solche halbhirne bis ans lebensende durchfüttern soll. warum lese ich davon nix inner bild :eek:

klar:

elo durchfüttern ist scheiXXe, leistungselite für dummschwafeln zu bezahlen, ist mega-cool :cool:

einfach alles was bildzeitungsnivo lntelligenzmäßig hat=wahlberechtigung entziehen ! :icon_party:
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
Na wär das denn nicht die ideale Verteidigungsministerin:biggrin:
da ist eindeutig der heuchelfaktor zu niedrig. das braune gedankengut hattse dafür(ausländergewalt gg. deutsche :biggrin:)

de maiziere ist der optimale heuchelminister für die junx.........
mal gucken, ob er vom kriegseinsatz wieder einen einsatz in einem bewaffneteten konflikt macht :icon_smile:

mal gucken ob der schäuble die schatzkiste öffnet(sonst ist essig mit der reform) :icon_party:

axo:

altersmäßig passt er natürlich zu der rentnerclique im tarnanzug. da ist das fehlende material/ausstattung sowieso egal, weil die eh bald der natürliche tod holt. :biggrin:
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
Hallo,

Sofia´s Welt ist doch eine ganz eigene. Da ist schon profesionelle Betreuung angesagt. Das ist nichts für Laien!
Sie ist eben hemmungslos verliebt in unseren Held, den "KäiTi". Sie himmelt ihn an wie eine 16jährige ihr überlebensgroßes "Tokio Hotel" Poster aus der Bravo, vom Wunsch beseelt, ihr Idol gegen all die Anfeindungen zu verteidigen. Liebe macht bekanntlich blind, erst recht, wenn sie so pubertär daher kommt. Ich nenn' das jetzt mal einen zweiten Frühling. Ich gönne es ihr.
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
Sie ist eben hemmungslos verliebt in unseren Held, den "KäiTi". Sie himmelt ihn an wie eine 16jährige ihr überlebensgroßes "Tokio Hotel" Poster aus der Bravo, vom Wunsch beseelt, ihr Idol gegen all die Anfeindungen zu verteidigen. Liebe macht bekanntlich blind, erst recht, wenn sie so pubertär daher kommt. Ich nenn' das jetzt mal einen zweiten Frühling. Ich gönne es ihr.
Jap du hast es auf den Punkt gebracht.:icon_daumen:

Sag ja eins muß man Gutti lassen. Der hats geschafft mich mal ein paar Tage.

Na ja, Martin tut mir jetzt n bissel Leid. Es brennt an allen Ecken und Enden und wir steuern hier schon auf Gutti Seite 22 zu.

Aber ich geb zu ich habe diese 5 Tag Ablenkung genossen, das war mal ein kleines Krafttanken.

Gutti war ja nur ein sehr kleiner Lichtblick. Uns verklickern zu wollen, daß 97% hinter Gutti stehen ist dann doch schief gegangen.

Daß waren dann doch ein paar mehr als 3% die sich von Gutti distanziert haben.
97% Sofias wären echt zu hart gewesen.

Aber was soll´s, obwohl ich sie auf Igno habe, bebürt auch ihr mein Dank.

Ich meine, ich hab viel über sie lachen können,dank ihr hatte ich doch das Feeling das Gutti oder Steffi hier mitschreiben.

Klar zum Schluß war´s dann irgendwie nicht mehr komisch.

@ This is the End, halt durch, der Thread wird sehr bald einschlafen
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
... Was ziehst du denn über Kohl her?
Immerhin hat er doch dem politikwilligem SED Kader nach der Wende die Möglichkeit eröffnet unter neuem Mäntelchen sich weiterhin in der Poltik zu tummeln und das auch noch nicht mal auf ihrem angestammten Spielplatz sondern auf einem neuen, der gänzlich keine Diktatur erlaubt. ....
Ja, ja, die BRD strotzt nur so von einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung und Rechtsstaatlichkeit.

Schon vor der Gründung der BRD (23. Mai 1949) als Staat haben die Westallierten dafür Sorge getragen, daß die ausbeutende und unterdrückende Minderheitenklasse Bourgeoisie die wirtschaftliche und politische Macht in der Bi- und Trizone - der späteren BRD ausübt. Abgesichert wurde das durch die Einführung einer eigenen Separatwährung in der Trizone, der Embargopolitik gegen die damalige Sowjetische Besatzungszone, das Ahlener Programm der CDU, Düsseldorfer Leitsätze der CDU.



Man erinnere sich an die dazu vorbereitenden Konferenzen in
  • Casablanca - http://de.wikipedia.org/wiki/Casablanca-Konferenz (14. bis 26.01.1943) - Geheimkonferenz der Westalliierten - Festlegung der weiteren Kriegsführung (Der Zeitpunkt der Eröffnung der zweiten Front an der französischen Normandie wurde festgesetzt - weit nach der Sommeroffensive der Sowjetarmee,
  • Teheran - Teheran-Konferenz (28.11. bis 01.12.1943) - festlegung der Kriegsführung für das Jahr 1944, Vorgehensweise der Allierten nach dem Sieg über den Hitlerfaschismus,
  • Jalta - Konferenz von Jalta (4. bis zum 11.02.1945) - Festlegung der Spaltung Deutschlands in Besatzungszonen und Machtaufteilung in Europa,
  • Potsdam - Potsdamer Konferenz (17.07. bis zum02.08.1945) - Festlegung der Grenzen, der Reparationszahlungen, der Verwaltung des besetzten Deutschlands

Keine Diktatur? Märchenstunden von
  • den Unternehmerparteien CDU/CSU/FDP/
  • der Arbeiterverräterpartei SPD und
  • von den noch nicht schwarzumgefärbten Bündnisgrünen, weil sie noch nicht an den Macht- und Freßtrögen ihrer schwarzen Elterngeneration randürfen.
In der BRD darf nur die vom Volk unkontrollierbare, freizügige Bewegungsfreiheit von Kapital und Profit existieren.

Demokratie heißt wörtlich Volksherrschaft und wird angeblich in den Parlamenten auch ausgeübt, weil man uns es so weißmacht - siehe den Spruch am Reichstagsgebäude "Dem deutschem Volke". Nur ist in den Parlamenten nicht drin, was draufsteht - Volksvertreter.



Wenn es denn richtige Volksvertreter wären, dann müssten sich die soziale Herkunft unserer Abgeordneten von der sozialen Gesamtzusammensetzung des Volkses ableiten lassen. Die größten sozialen Klassen in der BRD sind die Klassen der
  • Arbeiter und Angestellten
  • Bauern,
gefolgt von den sozialen Schichten der
  • Handwerker
  • Händler und
  • Intelligenz (technische, medizinische, juristische, pädaogische, ...)
Die kleinste soziale Klasse in der BRD ist die Ausbeuter- und Unterdrückerklasse der Bourgeoisie, die in der Finanz- und der Warenwirtschaft und gelangweilt in der Jetsetgesellschaft anzutreffen sind. Die Bourgeoisie ist überproportional in den Lobbygesellschaften, in den Parlamenten und Regierungen und in der Finanz- und Wirtschaftswelt (Berufspolitiker, Berufsbeamte, Berufsjuristen) anzutreffen. Sie übt die unterdrückende Macht gegen das Volk aus.

Lobbyisten der Bourgeoisie sitzen in den Landes- und Bundesministerien und diktieren dem Gesetzgeber wie die Verwaltungs- und Rechtsvorschriften nach ihren Vorstellungen auszusehen haben. Kein einziger Arbeiter und Bauer oder Arbeitsloser sitzt als Lobbyist in denselben Einrichtungen, in der Regierung, in den Ministerien, in der Verwaltung und Justiz und vertritt die Interessen seiner Klientel.

Auch die Regierung, die Ministerialbürokratie und allgemeine Verwaltung ist voll von Vertretern der Bourgeoisie. Sie halten sich zum Vollzug ihrer Macht und ergaunerten Rechte willfährige Beamtenbüttel, die das Volk über Steuern und Beiträge auszuhalten hat.

Das Rechtssystem ist nicht unabhängig und neutral, sondern auch in den Händen der Bourgeoisie.

Also bestimmt eine soziale Minderheitenklasse - die Bourgeoisie - was in diesem Land zu laufen hat.

In einer wahren Demokratie (= Volksherrschaft) wären die Produktionsmittel als Machtausdruck Eigentum des werktätigen Volkes, zumindest aber Eigentum von Genossenschaftern. Privateigentum an Produktionsmitteln würde eine untergeordnete Rolle spielen.

Die strukturbestimmenden Bereiche der Volkswirtschaft (Finanz- und Wirtschaftsbetriebe, öffentliche Verwaltung, Verkehrs- und Transportwesen, Medien, Gesundheits- und Sozialwesen, Justiz) wären in den Händen des Volkes.

Wir leben in einer Diktatur des Kapitals und Profits.

Fragen eines lesenden Arbeiters - Bertold Brecht aus der Sammlung Svendborger Gedichte und in den http://de.wikipedia.org/wiki/Kalendergeschichten_(Brecht):

Wer baute das siebentorige Theben?
In den Büchern stehen die Namen von Königen.
Haben die Könige die Felsbrocken herbeigeschleppt?
Und das mehrmals zerstörte Babylon,
Wer baute es so viele Male auf? In welchen Häusern
Des goldstrahlenden Lima wohnten die Bauleute?
Wohin gingen an dem Abend, wo die chinesische Mauer fertig war,
Die Maurer? Das große Rom
Ist voll von Triumphbögen. Über wen
Triumphierten die Cäsaren? Hatte das vielbesungene Byzanz
Nur Paläste für seine Bewohner? Selbst in dem sagenhaften Atlantis
Brüllten doch in der Nacht, wo das Meer es verschlang,
Die Ersaufenden nach ihren Sklaven.
Der junge Alexander eroberte Indien.
Er allein?
Cäsar schlug die Gallier.
Hatte er nicht wenigstens einen Koch bei sich?
Philipp von Spanien weinte, als seine Flotte
Untergegangen war. Weinte sonst niemand?
Friedrich der Zweite siegte im Siebenjährigen Krieg. Wer
Siegte außer ihm?
Jede Seite ein Sieg.
Wer kochte den Siegesschmaus?
Alle zehn Jahre ein großer Mann.
Wer bezahlte die Spesen?

So viele Berichte,
So viele Fragen.

Frage: Warum brauchen wir in der BRD einen Bundespräsidenten - aktuell Christian Wulff?

Er ist ein nutzloser Kostenfaktor für den Steuerzahler und dient nur dem Rumprotzen der deutschen Machthaber - also dem Kapital in der Weltgeschichte.

Ausführlicher und genauer brachte es Alfons Puschel - Puschel TV - Die Sendung mit Alfons und dem Puschel // Startseite oder http://alfons-fragt.de/index.html heute Nacht, Di., dem 01.03.2011 (1:20 - 1:50 Uhr) auf seiner Satiresendung Alfons und Gäste des ARD auf den Punkt.

ARD Mediathek: Alfons und Gaeste - Mit Andreas Thiel und Max Uthoff - Dienstag, 01.03.2011 | Das Erste

Das Thema unnützer Bundespräsident ist auf der Videoposition 18:25 (ARD-Mediathek "Alfons und Gäste") zu finden.

Mit Andreas Thiel und Max Uthoff

Alfons ist heute wieder Gastgeber und Kabarettist in Personalunion. Mit französischem Blick und Akzent stellt der liebenswürdigste Kulturexport der 'Grande Nation' Passanten alltagspolitische Fragen wie: 'Leben Sie lieber in einer Demokratie oder einer Diktatur? Wer ist fauler - ein Arbeitsloser oder ein Ausländer?' Als Reporter, der mit seinem 'Puschelmikrofon', zahlreichen Notizblättern und der deutschen Sprache kämpft, gibt er seinen 'Opfern' das Gefühl, ihm überlegen zu sein und bringt sie so in atemberaubender Offenheit zum Reden - mit meist aberwitzigen Ergebnissen.

Quelle: Das Erste

Alfons als Interviewer in Fußgängerzonen mit dem großen Mikrophon ist mit bürgerlichem Namen Emmanuel Peterfalvi.

Er wollte dem deutschen Volk sogar den französischen Präsidenten Nikola Sarkozy und den immer reparaturbedürftigen, einzigen französischen Flugzeugträger "Charles de Gaulle" zum Kauf aufschwatzen, weil wir viel Unnützes, Überflüssiges und Teures uns leisten.

In dieser Sendung kam der beschriebene Beitrag:

YouTube - Andreas Thiel - Der Flugzeugträger Charles de Gaulle und die Schweizerische Außenministerin ab 3:00 Min oder bei dem Video aus der ARD-Mediathek (oberer Link ab 09:17 Min) kommt die Posse zum Flugzeugträger, vorgetragen vom Schweizer Kabarettisten Andreas Thiel.

Ab Videoposition 15:54 startet Alfons (ARD-Mediathek "Alfons und Gäste") eine Umfrage: "Stolz deutsch zu sein?"
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Hallo JOckel,

darf ich aus deinem Beitrag ableiten, dass du eigntlich die DDR wolltest und sehr unglücklich bist über die Vereinigung?

Diesen Eindruck habe ich schon lange, also von vielen anderen die derart schäbig über Deutschland herziehn.

Dann gehörst du wohl zu einer Minderheit die eigntlich nie den Mauerfall wollte!?

Die Mehrheit aberdann wohl schon?

Wenn ich an die Freude denke, die die Menschen damals ausstrahlten, als das Gestein brökelte...............

Jetz hab ich´s verstanden.

darf ich daraus schlussfolgern, dass es vielen hier im Forum so geht?
Ich meine andere Schlussfolgerung bleibt ja nicht, wenn man die Tiraden versucht zu verstehen.

Dein KPD Herz spricht eine klare Sprache.

Nee, also dann ist klar, warum wir uns nicht verständigen können.

Ich habe mich schon längst gewundert, wie es zugeht nach dem Mauerfall, denn da kam plötzlich dieses elende GEjammere auf über Deutschland.............bis hin zu Verschwörungstheorien war alles dabei.

Nicht jeder war also erfreut..............klar.

Ja, jetzt verstehe ich das.



Dein MarxHerz klopft so laut, ich höre es bis hierher.....

Die DDR war das Beste, was die Arbeiterklasse und ihre Verbündeten bis heute in Deutschland erkämpft haben.
Es war Pflicht der dem Marxismus-Leninismus eng verbundenen Kommunisten, der weiteren politisch-ideologischen Fehlorientierung der Bevölkerung der DDR und der damit verbundenen Spaltung der Arbeiterklasse durch die deutschen Gorbatschow-Anhänger auf marxistisch-leninistische Art durch Wiedergründung der KPD entgegenzuwirken....................
kpdneu



 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Leitartikel: Im Reich der Anständigen - Nachrichten Print - WELT KOMPAKT - Debatte - WELT ONLINE
.................................
Wie viel Parteilichkeit in dieser akademischen Erregung mitschwang, wird man wohl nie erfahren, sicher ist nur, dass der Professor, der die Plagiate entdeckte, ein Mitbegründer des rot-rot-grünen Instituts für eine "solidarische Moderne" ist und bei der Friedrich-Ebert-Stiftung doziert. Daran ist ja auch ........................

............Dass Demonstranten Guttenberg mit Gaddafi verglichen und mit dem arabischen Zeichen der Verachtung Schuhe an den Zaun des Verteidigungsministeriums hängten, gibt Hinweise, wie verrutscht die Maßstäbe der Wutbürger geworden sind...........


.......in ihrem Furor der Kritik nur das eigene Wirken unbenotet lässt.

Naja, usw.

Im Reich der Anständigen.

Ha, da haben die DDR Verliebten aber mal Gelgegenheit gehabt sich so richtig auszulassen?
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
Per Internet und Netzwerken zu einer besseren Welt?
Wird der politische Wandel gefördert?

Oder,politischer Stillstand in Berlin während der Siebenwöchigen Hartz4 Verhandlungen,und das Hick hack um die Plagiatsvorwürfe um (Dr)T.G. zu Guttenberg.(ein polit.Hochstapler und/oder Lügenbaron ?)
Jenseits allen Spotts hat die Affäre gezeigt,wie stark das Internet im Zusammenspiel mit den klassischen Medien die Politik beeinflussen kann

KT wird sich sicher schnell erholen und zurückkehren auf die Politische Schmierenkomödiantenbühne.

Und ebensolcher Stillstand (eher Unfähig da selbst korrupt) in Brüssel,während in Arabien eine alltägliche Revolution stattfindet ?
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
Leitartikel: Im Reich der Anständigen - Nachrichten Print - WELT KOMPAKT - Debatte - WELT ONLINE
.................................
Wie viel Parteilichkeit in dieser akademischen Erregung mitschwang, wird man wohl nie erfahren, sicher ist nur, dass der Professor, der die Plagiate entdeckte, ein Mitbegründer des rot-rot-grünen Instituts für eine "solidarische Moderne" ist und bei der Friedrich-Ebert-Stiftung doziert. Daran ist ja auch ........................
Das ist ungefähr genauso ärgerlich, wie die Tatsache, daß hier Professoren aus dem Möchtegern-Umfeld von TKG ganz offensichtlich einen ungenügenden Dissertationsversuch mit "summa cum laude" auszeichneten.
Wobei diese Schranzenhörigkeit mehr zum Qualitätsabbau der Wissenschaftbeiträgt, als die Tatsache, daß jemand den Betrug aufdeckte.
Oder dürfen kriminelle Machenschaften jetzt nur noch von Polizisten und Staatsanwälten mit dem richtigen Parteibuch bearbeitet werden?

..............................................................................[/QUOTE]
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Überhaupt ist das Ganze so oder so ärgerlich.

Ich wiederhole nochmal: Wer frei von Schuld ist werfe den ersten Stein.

Schlimm bei der Sache ist nicht, dass man KäiTi kritisiert hat, sondern die Art und Weise wie dies geschah und dass vermeintlich gestandene Männer und Frauen der Politik so geifernd, so ganz aus dem Ruder laufend, sich presentiert haben.

Ich habe jedenfalls eine neue Sicht erfahren bei dieser Affäre und die Handhabung damit.
Neue Sicht auf die Gegner und neue Sicht auf die Politik.
Das was ich vermutete hat sich offenbart und das noch schlimmer als ich es vermutete.

Ich habe auch von den Usern dieses Forums mehr erfahren.

Vermutet hab ich das schon lange, aber wirklich offenbart hat sich das jetzt.

Ist halt nur fruchtlos, mit überzeugten Kommunisten diskuttieren zu wollen, über die hießige GEsellschaft.

Für Maß zu plädieren gerichtet an Menschen die nicht hier gelebt und aufgewachsen sind und dementsprechend ihre Wurzeln woanders haben..........sodass man einfach nicht erwarten kann verstanden zu werden.

Ich habe in dieser Gesellschaft die Freiheit erfahren selbst entscheiden zu können auf welcher Seite ich sein möchte und sein kann.


Ich muß auch nicht im Kopf mich zu einer Klasse zugehörig fühlen und erstrecht nicht sein, denn die Freiheit dies zu ändern die ist vorhanden.

Das ist die Freiheit die ich nicht missen möchte.

Und ich habe auch nicht gelernt kämpfen zu müssen und um mein Leben zu fürchten, sodass mein Eindruck von meinem Staat ein anderer ist, als derer die unter Diktaturen leben mußten in Angst und Schrecken, wenn sie ihre Gesinnung offenbaren.
Ohne gehen zu dürfen.

Damit hab ich nicht leben müssen, sondern in Freiheit meines Geistes und meines Körpers.

Niemand hält mich in einer bestimmten "Klasse" fest.
Es ist meine Entscheidung ob ich mich verändere.
Einzig meine Fähigkeit ist maßgebend.

Dazu muß man aber die eigene Grenze sprengen, die Grenze im Kopf.

Das ist übrigens einer meiner Kritikpunkte in Sachen Marx und Engels: die Herren haben diese Sperre im Kopf erstrecht manifestiert, anstatt die Freihiet des Geistes, des Bewußtseins zu fördern.
Nein, sie haben den Klassenkampf immer und immer wieder heraufbeschworen indem sie dieses Bewußtsein schürten.

Deshalb kann ich mitmeinem Staat in dem ich aufgewachsen bin nicht so umgehen.

Schlimm wird´s allerdings wenn man in die Tiefen geht und betrachtet wie diese Freiheit geschaffen wurde.

Das gefällt mir nicht.

Das ist es,was ich als freie Bürgerin kritisieren kann und will und tue.

Da hilft es nicht, ekelhaftes Verhalten an den Tag zulegen und mich aufzuführen wie ein Asi.

Also genau das zu tun, was ich auch von anderen nicht möchte!?

wie heißt es? Behandel deinen Nächsten, wie du behandelt werden willst?

Und unfehlbar ist niemand.
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Wozu geilt man sich eigntlich so an Guttenberg auf?
die Opposition ist aber schwerst dankbar endlich mal einen Stein des Anstoßes gefunden zu haben?

:icon_rolleyes:Hmm, wenn das alles ist!?

gibt es keine andere Möglichkeit die Gesellschaft zu kritisieren, als sich an einer Figur zu klammern, weil der gerade Scheiße gebaut hat?

gefundenes Fressen.
endlich gefundenes Fressen muß man wohl sagen, wenn man betrachtet wie man das ausschlachtet?

Ist weder der Erste noch der Letzte.

Nun ja, meine Sicht ist eine andere, hab ich ja oben beschrieben.

Ich weiß, ihr werdet tausend und eine milliarde Kritikpunkte an dem Geschriebenen finden und mir leidenschaftlich um die Ohren klatschen, aber wißt ihr was?

Das hilft mir, echt, das hilft.

Also nur zu.
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Diese Frage kannst wohl nur Du beantworten, alle anderen sind einfach nur Kritisch!
Ja, nee, Rafael,

die geifernden User des Threads zu Guttenberg habt mich hier festgehalten.
Weil es einfach interessant ist euch zu erleben.

Also zumindest die die an forderster Front genauso geifernd ihren Geist offenbaren.

Das hält mich fest, nicht die Person KäiTi und dessen Verteidigung.

euer Benehmen war interessant und ist es immer noch.
auch das Internet war interessant.

Danke für die Einblicke.
Hat mir geholfen mich, meinen Staat, meine Gesellschaft und andersdenkende zu sehen und Position zu beziehen.

war anregend und aufschlussreich.
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Für mich hat sich hier iene Situation wie wir sie z.B. mit den Muslimen haben, offenbart.
Menschen die in einer Welt leben, die sie eigntlich verachten, trotzdem aber darin weilen, derer Annehmlichkeiten voll in Anspruch nehmen, aber auf der anderen Seite diese Welt in Stücke zu reißen versuchen.

Das ist schlimm, paradox und irgendwie schizophren.
 

Rafael40

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Mai 2010
Beiträge
513
Gefällt mir
91
Für mich hat sich hier iene Situation wie wir sie z.B. mit den Muslimen haben, offenbart.
Menschen die in einer Welt leben, die sie eigntlich verachten, trotzdem aber darin weilen, derer Annehmlichkeiten voll in Anspruch nehmen, aber auf der anderen Seite diese Welt in Stücke zu reißen versuchen.

Das ist schlimm, paradox und irgendwie schizophren.
Erkläre mir bitte was das mit Guttenberg zu tun hat und wieso verachten Muslime die Welt in der sie leben?
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
Für mich hat sich hier iene Situation wie wir sie z.B. mit den Muslimen haben, offenbart.
Menschen die in einer Welt leben, die sie eigntlich verachten, trotzdem aber darin weilen, derer Annehmlichkeiten voll in Anspruch nehmen, aber auf der anderen Seite diese Welt in Stücke zu reißen versuchen.

Das ist schlimm, paradox und irgendwie schizophren.
Geht's noch ?

Wenn du dich jetzt auch noch als Sackrazzin Fan outest, musst dir eine andere Plattform für deine Verbalmüllabsonderung suchen.:icon_mrgreen:
 

stier2004

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Apr 2008
Beiträge
446
Gefällt mir
33
Oh Hecate laß Hirn regnen und zwar ganz viel und möge sofia davon viel abkriegen.

Wer so eine Doc Arbeit abgibt wir auch nicht in der Lage sein mündlich eine 1+ abzuliefern.

So wird ein Schuh draus. Und deshalbe hat er die Wissenschaftler so drauf gebracht.

Das ist noch wiet mehr im argen.

Und du hör endlich auf mit denem blöden Gelaber, du beteiligst dich nicht am Tratsch.

Du bist doch hier die größte Tratschliese, du schimpfst doch hier wie ein Rohrspatz.
Du beleidigst hier, ließ doch mal deine, eigenen schwachsinnigen Posts durch.

Auf mich wirkst du wie eine die nie über die 3 Klasse Sonderschule hinaus gekommen ist.

Dein Gutti ist ein, Lügner, ein Plagiator und Betrüger.
Da kannst du rumkrakelen wie du willst.

Manchmal denke ich du bist Gutti persönlich oder so strohdumm, daß es scheppert.

Sorry für die harten Worte, aber deine Dummheit bereitet anderen Schmerzen.

Zurückkrakelen kannste dir schenken, du bist ab jetzt auf Igno.
Kein Mensch kann mich dazu zwingen, mich waffenscheinpflichtiger Dummheit ausetzen zu müssen, die von dir Machinengewehrgleich rüberkommt.

:biggrin:Ja ich bin jetzt gemein, aber das tat gut. Hätte wohl mit der Leyen Gestern keinen trinken sollen, wußte gar nicht das die so trinkfest ist :icon_smile:
Hi sofia ! Dein Satz : lassen wir Recht und Gesetz entscheiden , gefällt mir.Bestätigt meine Vermutung das du noch sehr unreif durch die Welt stolperst.:icon_neutral: :icon_klatsch:
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
Hallo JOckel,

darf ich aus deinem Beitrag ableiten, dass du eigntlich die DDR wolltest und sehr unglücklich bist über die Vereinigung?

Diesen Eindruck habe ich schon lange, also von vielen anderen die derart schäbig über Deutschland herziehn.

Dann gehörst du wohl zu einer Minderheit die eigntlich nie den Mauerfall wollte!?

Die Mehrheit aberdann wohl schon?

Wenn ich an die Freude denke, die die Menschen damals ausstrahlten, als das Gestein brökelte...............

Jetz hab ich´s verstanden.

darf ich daraus schlussfolgern, dass es vielen hier im Forum so geht?
Ich meine andere Schlussfolgerung bleibt ja nicht, wenn man die Tiraden versucht zu verstehen.

Dein KPD Herz spricht eine klare Sprache.

Nee, also dann ist klar, warum wir uns nicht verständigen können.

Ich habe mich schon längst gewundert, wie es zugeht nach dem Mauerfall, denn da kam plötzlich dieses elende GEjammere auf über Deutschland.............bis hin zu Verschwörungstheorien war alles dabei.

Nicht jeder war also erfreut..............klar.

Ja, jetzt verstehe ich das.



Dein MarxHerz klopft so laut, ich höre es bis hierher.....

Die DDR war das Beste, was die Arbeiterklasse und ihre Verbündeten bis heute in Deutschland erkämpft haben.

Es war Pflicht der dem Marxismus-Leninismus eng verbundenen Kommunisten, der weiteren politisch-ideologischen Fehlorientierung der Bevölkerung der DDR und der damit verbundenen Spaltung der Arbeiterklasse durch die deutschen Gorbatschow-Anhänger auf marxistisch-leninistische Art durch Wiedergründung der KPD entgegenzuwirken....................

kpdneu
Ich war in der DDR in keiner Partei organisiert, aber in der Gewerkschaft, in den üblichen Kinder- und Jugendorganisationen, in der ostdeutschen Ingenieursgesellschaft Kammer der Technik (KdT). Das westdeutsche Gegenstück ist der VDI.

Ich war in der DDR seit jeher sozial engagiert und 13 Jahre lang bis zur Wende ehrenamtlich in der Sozialrechtssprechung tätig.

Angesichts der Vielzahl der sozialen Nachwendeungerechtigkeiten orientiere ich mich zunehmend an der linken, der sozialistischen Weltanschauung, weil ich das als den einzig gerechten Lösungsweg aufgrund der zu lösenden Eigentumsfrage an Produktionsmitteln betrachte.

Die Macht gehört in die Hände des arbeitenden, Werte schaffenden Volkes, der werktätigen Betriebsbelegschaften und nicht in die Hände der bourgeoisen Kapitalbesitzer und Profittreiber.

Mir war die aufgezwungene Vereinigung durch die westdeutschen Unternehmerparteien CDU/CSU/FDP egal, solange die DDR-Bevölkerung ehrlich und seriös behandelt wird, sie im "aufrechten Gang" in die Einheit gehen konnte, daß unsere Lebens- und Berufserfahrungen und Lebensleistungen anerkannt wurden und wir ein gleichberechtigtes Mitgestaltungsrecht am Nachwendedeutschland erhalten und das Leistungsprinzip der Maßstab für die auszuübende Berufstätigkeit angewendet wird.

Es wurde mit Gewalt alles übers Knie gebrochen und ein massenhafter, rücksichtsloser Kolateralschaden an Lebensexistenzen der ostdeutschen Bevölkerung verübt.

Zuerst wurden die abzuwickelnden volkseigenen Betriebe und Genossenschaften von zweifelhaften, westdeutschen privatwirtschaftlichen Unternehmensberatungen kapputberaten. Diese waren mit dem westdeutschen Politiker-, Treuhand- und AG-Verbandsmief verfilzt und sind es heute noch. Dann wurden die Betriebe für symbolische Märker genau durch diese Leute reprivatisiert, in der Substanz ausgeplündert und zu Tode abgewickelt. Ganze Wirtschaftsbranchen wurden niedergemäht, deindustrialisiert und Landstriche entvölkert. Die Jugend haute als Wirtschaftsflüchtlinge ab in den Westen. In den reprivatisierten Betrieben des Ostens gibt es kaum noch Arbeitsplätze mit Tarifbindung. Die Gewerkschaften wurden ausgetrickst und niedergemacht. Den Ostdeutschen gehört heute das Allerwenigste, wo sie wohnen. Danach kam die rücksichtlose Abwicklung der Betriebsbelegschaften in die Massenarbeitslosigkeit, in den Vorruhestand oder in die Rente, gefolgt mit den schrittweisen Abbau der noch vorhandenen Ersparnisse und Sozialsysteme.

Was nutzt uns die Reise-, Meinungs- und Versammlungsfreiheit, wenn wir arbeitslos sind und absichtlich finanziell am Hungertuch nagen sollen, ansonsten nur ein Billigstabsatzmarkt darstellen sollen, die Gewerkschaften in der Bedeutungslosigkeit versunken sind, weil sich viele Arbeitslose, die Mitgliedsbeiträge und aufwendigen Arbeits- und Sozialrechtsverfahren nicht leisten können und man auf positive Gerichtsurteile lange warten muß?

Häufig wird bei solchen Verfahren biologisch endgelöst. Man muß nur ausreichend lange die Verfahren verschleppen.

Uns ist das politische, verwaltungstechnische und juristische System des Westens 1 : 1 übergestülpt worden, ohne auf die Willensbildung und die eigenen Besonderheiten des Ostens Rücksicht zu nehmen. Wir sind quasi wie in einer westdeutschen Kolonie nicht geduldete Migranten im eigenen Land. Wir haben die neuen Machthaber anzubeten und anzuhimmeln. Es ist ein neuer Personenkult entstanden. Wir haben lediglich unsere Herren gewechselt, sind vom Regen in die Traufe gekommen.

Die meisten Fördersegnungen sind doch den westdeutschen "Aufbauhelfern" über die Ostumleitung zurück in den Westen in die dort ansassige Privatwirtschaft geflossen. Der Ausbau der Infrastruktur diente doch nur, um in ihren ostdeutschen Niederlassungen Maximalprofite abstauben zu können. Der Aufbau lief nur solange wie die Fördermittel aus öffentlichen Haushalten flossen und an befristete Auflagen gebunden waren. Nach Ablauf der Fristen verfiel ersatzlos die Bindung der "Aufbauhelfer" an die Auflagen und es wurde wieder demontiert oder an Heuschrecken weiterverscherbelt. Was Eigenes, Gleichberechtigtes, Existenzsicherndes durften wir nicht aufbauen. Dazu fehlte uns die finzanzielle Substanz oder wurde deren Bildung frühzeitig erschwert und verhindert. Viele Eigentumsrechte wurden uns durch westdeutsche, räuberische Rechtsvorschriften entzogen, sei es z.B. Rentenansprüche, Ansprüche auf Grund und Boden, kleine Gebäude wie Bungalows und Garagen. So kommt eins aufs Andere. Man verspürt an verschiedenen Stellen immer wieder diese Nadelstiche der Ungerechtig- und Hinterhältigkeiten. Aus der Summe aller Vorkommnisse läßt sich ein Gesamtbild und -zielrichtung, ein systematisches Vorgehen im Laufe der Zeit erkennen.

Ich hege keinen Hass und Neid auf das Lebensniveau der westdeutschen Bevölkerung, sondern wie man durch die uns beherrschenden Machthaber gegeneinander ausgespielt und ausgetrickst wird. Nach 20 Jahren ist es doch mehr als gerechtfertigt in keinem sozial geteilten Deutschland und Europa mehr zu leben.

Ich habe was dagegen, wenn die Zurschaustellung von Protz, Prunk, Glamour durch Unternehmerparteien und ihre Selbstbeweihräucherung Vorrang vor der Entwicklung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen hat. Ich habe was dagegen, wenn Fördermittel in die Ausstaffierung von Kirchenbauten, leerstehende Investruinen (geplatzte Steuerabschreibungsmodelle) fließt, aber der soziale Wohnungsbau und kommunale Betriebe verkommen oder an Heuschrecken übergehen. Ich habe was dagegeben, wenn westdeutsche Politprominenz sich in ostdeutschen kommunalen Verwaltungen breitmacht, weil sie im Westen als abgehalfterte dritte Garnitur keine Karrierechancen hatte. Diese Westkarrieristen erweisen sich wie im römischen Reich als selbstgefällige Provinzialstatthalter, die mit den von der Bevölkerung eingenommenen Abgaben, Steuern, Beiträgen, Gebühren an Börsen und Kapitalmärkten in unverantwortlicher Weise spekulieren. Sie benehmen sich wie an den Wettschaltern von Rennbahnen, die auf Sieg und Platz pokern mit treuhänderisch zu verwaltenden Mitteln. Wenns schief geht, dann nimmt man die Bevölkerung wieder gnadenlos in Geiselhaft und preßt aus ihnen noch mehr Mittel ab, um die Löcher öffentlicher Kassen und Haushalte aufzufüllen. Von Anstand und Moral, von Gewissen und Ehrgefühl braucht man da nicht mehr zu sprechen. Der Vertrauensvorschuß ist schon längst verspielt.

Was wir im Osten erleben, ist ein gnadenloses Hauen und Stechen, ganz wie in der Bibel: "Auge um Auge, Zahn um Zahn!" Hier werden Existenzgrundlagen massenhaft vernichtet. Der Osten ist das Testfeld, inwieweit die Bevölkerung den sozialen Niedergang sich wehrlos gefallen läßt. Die Machthaber übertragen ihre Erfahrungen auf die Altländer und wiederholen diese Machenschaften im größeren Stil und werden es auf ganz Europa ausweiten.

Was wir an der Einheit erleben, ist, daß zusammenwächst, was zusammengehört:

Arm zu arm und reich zu reich!

Die Zeiten einer Sozialpartnerschaft und Humanisierung der Arbeit sind mit der Einheit endgültig vorbei. Auch das Sozialstaatsgebot in Artikel 20 ist auch nur noch ein Hohlkörper wie ein Schokoladenweihnachsmann. Wir leben gesamtdeutsch und gesamteuropäisch im Marktradikalismus.

Die deutsche Einheit wurde nicht zwischen den damaligen Unterhändlern Schäuble und Krause verhandelt, sondern von der buckligen Ost- und Westverwandschaft der Familie de Maizière hinter den Kulissen im Auftrag Kohls im Eilmarschtempo zusammengeschustert. Man wollte schnell vollendete Tatsachen schaffen statt eine Volksdemokratisierung einer sozialistischen Nachwende-DDR durch die Bürgerbewegungen im Osten zuzulassen. Es lief geradezu so undemokratisch in den Hinterzimmern der Macht wie bei der aktuellen Regelsatzgeschichte von Alg II. Die betroffene Bevölkerung darf kein Mitsprache- und kein Mitgestaltungsrecht erhalten, unter welchen Arbeits- und Lebensbedingungen sie zu existieren darf.
 
E

ExitUser

Gast
:icon_eek:
Guttenberg(Dr. Copie)-Betrug Stand 02.03.2011
Zitat:
Auf 324 der 393 Seiten der Dissertation wurden bisher plagiierte Stellen gefunden. Dies entspricht 82.44%. Es sind nun 891 Plagiatfragmente aus über 120 verschiedenen Quellen mit zusammen 8.061 von insgesamt 16.325 Zeilen der Arbeit dokumentiert.
Und dann so ein Rücktritt, mal wieder ala Schmalzdramatik Guttenberg

Ich kann mir übrigens nicht vorstellen, dass Guttenberg zurück kommt - dessen Glaubwürdigkeit ist unrettbar futsch

Ich bin jetzt mal gespannt was noch alles über die Uni Bayreuth raus kommt - kein Wunder das dort viele Studenten nicht vor der Kamera sprechen wollen.

Ist doch mehr als seltsam, dass so eine Doktorarbeit mit unendlich viel Brüchen im Text summa cum laude beurteilt wird.

Plagiatsaffäre - Die Uni Bayreuth und die CSU

Nebenbei stapeln sich in Hof und Bayreuth die Strafanzeigen
>>Bereits hundert Strafanzeigen<<
Bereits hundert Strafanzeigen - Service - sueddeutsche.de
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.161
Das sieht mir ja so aus, dass da nur formell die Ermittlungen aufgenommen wurden. Es wird wahrscheinlich nichts bei raus kommen.

Strafanzeigen betreffend Karl-Theodor zu Guttenberg

Bei der Staatsanwaltschaft Hof gingen bisher rund 80 Anzeigen gegen Herrn Karl-Theodor zu Guttenberg ein, die überwiegend den Vorwurf des Verstoßes gegen das Urheberrechtsgesetz im Zusammenhang mit der Dissertation des Herrn zu Guttenberg an der Universität Bayreuth betreffen. Diese wurden in den zurückliegenden Wochen hier eingehend geprüft.

Die Rechtslage ist Folgende:

Der Vorwurf einer nicht-gewerbsmäßigen Urheberrechtsverletzung wird nach § 109 Urheberrechtsgesetz nur auf Antrag eines Verletzten verfolgt, es sei denn, dass die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein Einschreiten von Amts wegen für geboten hält. Ein solcher Antrag eines Verletzten liegt der Staatsanwaltschaft Hof nicht vor. Ein besonderes öffentliches Interesse an der Strafverfolgung von nicht-gewerbsmäßigen Urheberrechtsverletzungen wird nach Nr. 261 a der bundeseinheitlichen Richtlinien für das Strafverfahren und das Bußgeldverfahren bei nicht-gewerbsmäßigen Urheberrechtsverletzungen „insbesondere dann anzunehmen sein, wenn der Täter einschlägig vorbestraft ist, ein erheblicher Schaden droht oder eingetreten ist, die Tat den Verletzten in seiner wirtschaftlichen Existenz bedroht oder die öffentliche Sicherheit oder die Gesundheit der Verbraucher gefährdet ist." Mit den Worten „erheblicher Schaden“ ist ein Schaden für das Schutzgut Urheberrecht gemeint.

Für den Vorwurf der Urheberrechtsverletzung gilt allgemein, dass nach obergerichtlicher Rechtsprechung einzelne Textpassagen eines wissenschaftlichen Werkes nur dann gesondert urheberrechtsschutzfähig sein können, wenn die konkrete Gedankenführung in der jeweiligen Textpassage für sich gesehen eine eigenständige sprachlich-schöpferische Gestalt gefunden hat, welche das erforderliche Schutzniveau erreicht. Außerhalb dieses Schutzbereichs unterliegt die Übernahme der Gedankenführung fremder wissenschaftlicher Werke nicht der urheberrechtlichen Zitierpflicht. Insofern ist das wissenschaftliche Zitiergebot mit der urheberrechtlichen Zitierpflicht nicht deckungsgleich.

Nach der angekündigten Niederlegung des Bundestagsmandats durch Herrn zu Guttenberg und dem damit einhergehenden Erlöschen der Immunität wird die Staatsanwaltschaft Hof im Ermittlungsverfahren insbesondere prüfen, ob hier strafrechtlich relevante Urheberrechtsverletzungen vorliegen und das besondere öffentliche Interesse an einer Strafverfolgung im oben genannten Sinn zu bejahen ist. Die Staatsanwaltschaft wird hierbei die Ergebnisse der Kommission „Selbstkontrolle in der Wissenschaft“ der Universität Bayreuth berücksichtigen.



Der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Hof




Reiner Laib
Oberstaatsanwalt
Justiz in Bayern - Staatsanwaltschaft Hof - Strafanzeigen betreffend Karl-Theodor zu Guttenberg
 
E

ExitUser

Gast
Das wäre nur wieder ein weiterer Hammer, wenn die Staatsanwaltschaft da keine Anklage gegen Guttenberg erheben würde - ich nehme an, dann werden etliche andere Berufungsverfahren anstreben.
 
E

ExitUser

Gast
@Martin
schau mal hier
...
Der Guttenberg aus dem Kreis Lippe

Ein ähnlicher Fall wurde jüngst aus dem Kreis Lippe bekannt. Andreas Kasper , ehrgeiziges CDU-Mitglied, hatte 2004 an der Göttinger Uni ebenfalls in Jura promoviert, danach wurde er Büroleiter der Gesundheitsministerin in Niedersachsen. 2009 prüfte die Hochschule nach einem Hinweis seine Doktorarbeit und kam zu dem Schluss, dass der Mann erheblich gegen die "Grundsätze wissenschaftlicher Praxis" verstoßen habe: Auch K. hatte viele Stellen seiner Promotion einfach abgeschrieben, die Staatsanwaltschaft konnte ihm einen Verstoß gegen das Urheberrecht nachweisen. Konsequenz: Er verlor den Titel und musste einen Strafbefehl in Höhe von 9000 Euro zahlen.
...
Plagiatsaffre: Staatsanwalt ermittelt gegen Guttenberg - Politik | STERN.DE
Dem Oberstaatsanwalt aus Hof kann man demnach getrost den Fall entziehen
 

Franc0

Elo-User/in
Mitglied seit
29 Nov 2010
Beiträge
161
Gefällt mir
56
Hallo,

der Guttenberg ist Klingone? Ich habe immer geglaubt der sei ein Romulaner.
Wie das Äußere und das Verhalten doch täuschen können. Die Frage ob das ein heldenhafter politischer Tod war und er jetzt ins Unions Stovo Core (zu Wulff, Koch, Rüttgers usw usw) einziehen wird kann wohl nur Captain Kirk (oder die Staatsanwaltschaft) beantworten. Aber der eine ist ja bekanntlich Unterwegs um fremde Welten zu Entdecken und die anderen lassen gene mal 5 gerade sein.

Mfg
Franco
 

Titanius

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2011
Beiträge
276
Gefällt mir
77
Das wäre nur wieder ein weiterer Hammer, wenn die Staatsanwaltschaft da keine Anklage gegen Guttenberg erheben würde - ich nehme an, dann werden etliche andere Berufungsverfahren anstreben.
...und HIER die ganzen anderen Sauereien aus Bayern...:icon_kotz2:
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
hört sich fast an wie Klitschko - die beiden mögen es mir verzeihen...)
Och, die beiden haben Werbung für die BILD gemacht. Da können sie ruhig auch mal eine auf's Maul bekommen!!!

Bin dann mal weg, schonmal vorsorglich meine Krankmeldung abgeben.
 

Titanius

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2011
Beiträge
276
Gefällt mir
77
Och, die beiden haben Werbung für die BILD gemacht. Da können sie ruhig auch mal eine auf's Maul bekommen!!!

Da hast Du allerdings Recht. Pfui, was Geld alles aus Menschen machen kann. :icon_kotz::icon_kotz::icon_kotz:

Bin dann mal weg, schonmal vorsorglich meine Krankmeldung abgeben. :icon_lol:
.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
Ich denke, da wird es einen Kuhhandel geben, so in der Art von:
Die betroffene Universität verzichtet auf den Strafantrag gegen den Ex-Kriegsminister,- als Gnadenakt, weil er radibutz von allen Ämtern zurücktrat, und so sich nicht einmal die Schutzhaut "Immunität" bewahrte. Dafür, so rechne ich, wird diese Uni bei der nächsten "beste Uni Bayerns"-Aktion auf Platz Eins kommen, und ne Menge Fördergelder bekommen.
Und die CSU wird ihrem Parteimitglied Karl-Theodor die Aufgabe stellen, mittels seiner Kontakte zu Gottweißwem zu erreichen, daß a) das Bürgerbegehren zugunsten der Olympia-Bewerbung Münchens ausgeht. Und wenn dann b) München tatsächlich die Olympiade bekommt,- dann wird Herr von und zu Guttenberg der wichtigste Mann der Olympiade, ... und danach wieder für alle Ämter verwendbar sein.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Ich denke, da hast Du nicht Unrecht Rounddancer.

Umso wichtiger wird es, seine Freunde nun noch genauer auszusuchen. Helfen kann dabei eine neu entwickelte Facebook-App, die alle Guttenberg-Fans aus der eigenen Freundesliste löscht. Getreu dem Motto: "Ich war immer bereit für unsere Freundschaft zu kämpfen, aber ich habe die Grenzen meiner Kräfte erreicht."

Der Postillon: Neue Facebook-App löscht automatisch alle Guttenberg-Fans aus Freundesliste
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
Wie gelinde gesagt peinlich ist das denn

Was in Italien schon lange bittere Realität ist droht uns wohlmöglich bald mit dieser Guttenbergmanie - Recht und Gesetz unwichtig, Hauptsache ein Kaiser

soviel essen kann ich garnicht wie ich jetzt :icon_kotz2: könnte
Marsch für Guttenberg geplant
Online-Hype: Fangemeinde*plant Marsch für Guttenberg - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

Es lebe die blanke Dummheit
Ne Abschiedsparty mit großen Zapfenstreich möchte er bei der BW auch haben, unser Kriegsminister ad.

Den kann er er von mir aus haben, aber erst im Oktober auf der Wiesen. :icon_party:
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Hi sofia ! Dein Satz : lassen wir Recht und Gesetz entscheiden , gefällt mir.Bestätigt meine Vermutung das du noch sehr unreif durch die Welt stolperst.:icon_neutral: :icon_klatsch:
Ja, lassen wir Recht und Gesetz entscheiden.
Oder wer richtet in Zukunft?
Immer die Gegenseite?

Dann doch lieber Recht und Gesetz!

Dein Eindruck von mir soll dir unbenommen bleiben.
 
E

ExitUser

Gast
Ne Abschiedsparty mit großen Zapfenstreich möchte er bei der BW auch haben, unser Kriegsminister ad.

Den kann er er von mir aus haben, aber erst im Oktober auf der Wiesen. :icon_party:
Vielleicht wird die Wiesn ja für den Baron vorgezogen in die nächste Woche
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Ich war in der DDR in keiner Partei organisiert, aber in der Gewerkschaft, in den üblichen Kinder- und Jugendorganisationen, in der ostdeutschen Ingenieursgesellschaft Kammer der Technik (KdT). Das westdeutsche Gegenstück ist der VDI.

Ich war in der DDR seit jeher sozial engagiert und 13 Jahre lang bis zur Wende ehrenamtlich in der Sozialrechtssprechung tätig.

Angesichts der Vielzahl der sozialen Nachwendeungerechtigkeiten orientiere ich mich zunehmend an der linken, der sozialistischen Weltanschauung, weil ich das als den einzig gerechten Lösungsweg aufgrund der zu lösenden Eigentumsfrage an Produktionsmitteln betrachte.

Die Macht gehört in die Hände des arbeitenden, Werte schaffenden Volkes, der werktätigen Betriebsbelegschaften und nicht in die Hände der bourgeoisen Kapitalbesitzer und Profittreiber.

Mir war die aufgezwungene Vereinigung durch die westdeutschen Unternehmerparteien CDU/CSU/FDP egal, solange die DDR-Bevölkerung ehrlich und seriös behandelt wird, sie im "aufrechten Gang" in die Einheit gehen konnte, daß unsere Lebens- und Berufserfahrungen und Lebensleistungen anerkannt wurden und wir ein gleichberechtigtes Mitgestaltungsrecht am Nachwendedeutschland erhalten und das Leistungsprinzip der Maßstab für die auszuübende Berufstätigkeit angewendet wird.

Es wurde mit Gewalt alles übers Knie gebrochen und ein massenhafter, rücksichtsloser Kolateralschaden an Lebensexistenzen der ostdeutschen Bevölkerung verübt.

Zuerst wurden die abzuwickelnden volkseigenen Betriebe und Genossenschaften von zweifelhaften, westdeutschen privatwirtschaftlichen Unternehmensberatungen kapputberaten. Diese waren mit dem westdeutschen Politiker-, Treuhand- und AG-Verbandsmief verfilzt und sind es heute noch. Dann wurden die Betriebe für symbolische Märker genau durch diese Leute reprivatisiert, in der Substanz ausgeplündert und zu Tode abgewickelt. Ganze Wirtschaftsbranchen wurden niedergemäht, deindustrialisiert und Landstriche entvölkert. Die Jugend haute als Wirtschaftsflüchtlinge ab in den Westen. In den reprivatisierten Betrieben des Ostens gibt es kaum noch Arbeitsplätze mit Tarifbindung. Die Gewerkschaften wurden ausgetrickst und niedergemacht. Den Ostdeutschen gehört heute das Allerwenigste, wo sie wohnen. Danach kam die rücksichtlose Abwicklung der Betriebsbelegschaften in die Massenarbeitslosigkeit, in den Vorruhestand oder in die Rente, gefolgt mit den schrittweisen Abbau der noch vorhandenen Ersparnisse und Sozialsysteme.

Was nutzt uns die Reise-, Meinungs- und Versammlungsfreiheit, wenn wir arbeitslos sind und absichtlich finanziell am Hungertuch nagen sollen, ansonsten nur ein Billigstabsatzmarkt darstellen sollen, die Gewerkschaften in der Bedeutungslosigkeit versunken sind, weil sich viele Arbeitslose, die Mitgliedsbeiträge und aufwendigen Arbeits- und Sozialrechtsverfahren nicht leisten können und man auf positive Gerichtsurteile lange warten muß?

Häufig wird bei solchen Verfahren biologisch endgelöst. Man muß nur ausreichend lange die Verfahren verschleppen.

Uns ist das politische, verwaltungstechnische und juristische System des Westens 1 : 1 übergestülpt worden, ohne auf die Willensbildung und die eigenen Besonderheiten des Ostens Rücksicht zu nehmen. Wir sind quasi wie in einer westdeutschen Kolonie nicht geduldete Migranten im eigenen Land. Wir haben die neuen Machthaber anzubeten und anzuhimmeln. Es ist ein neuer Personenkult entstanden. Wir haben lediglich unsere Herren gewechselt, sind vom Regen in die Traufe gekommen.

Die meisten Fördersegnungen sind doch den westdeutschen "Aufbauhelfern" über die Ostumleitung zurück in den Westen in die dort ansassige Privatwirtschaft geflossen. Der Ausbau der Infrastruktur diente doch nur, um in ihren ostdeutschen Niederlassungen Maximalprofite abstauben zu können. Der Aufbau lief nur solange wie die Fördermittel aus öffentlichen Haushalten flossen und an befristete Auflagen gebunden waren. Nach Ablauf der Fristen verfiel ersatzlos die Bindung der "Aufbauhelfer" an die Auflagen und es wurde wieder demontiert oder an Heuschrecken weiterverscherbelt. Was Eigenes, Gleichberechtigtes, Existenzsicherndes durften wir nicht aufbauen. Dazu fehlte uns die finzanzielle Substanz oder wurde deren Bildung frühzeitig erschwert und verhindert. Viele Eigentumsrechte wurden uns durch westdeutsche, räuberische Rechtsvorschriften entzogen, sei es z.B. Rentenansprüche, Ansprüche auf Grund und Boden, kleine Gebäude wie Bungalows und Garagen. So kommt eins aufs Andere. Man verspürt an verschiedenen Stellen immer wieder diese Nadelstiche der Ungerechtig- und Hinterhältigkeiten. Aus der Summe aller Vorkommnisse läßt sich ein Gesamtbild und -zielrichtung, ein systematisches Vorgehen im Laufe der Zeit erkennen.

Ich hege keinen Hass und Neid auf das Lebensniveau der westdeutschen Bevölkerung, sondern wie man durch die uns beherrschenden Machthaber gegeneinander ausgespielt und ausgetrickst wird. Nach 20 Jahren ist es doch mehr als gerechtfertigt in keinem sozial geteilten Deutschland und Europa mehr zu leben.

Ich habe was dagegen, wenn die Zurschaustellung von Protz, Prunk, Glamour durch Unternehmerparteien und ihre Selbstbeweihräucherung Vorrang vor der Entwicklung der Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen hat. Ich habe was dagegen, wenn Fördermittel in die Ausstaffierung von Kirchenbauten, leerstehende Investruinen (geplatzte Steuerabschreibungsmodelle) fließt, aber der soziale Wohnungsbau und kommunale Betriebe verkommen oder an Heuschrecken übergehen. Ich habe was dagegeben, wenn westdeutsche Politprominenz sich in ostdeutschen kommunalen Verwaltungen breitmacht, weil sie im Westen als abgehalfterte dritte Garnitur keine Karrierechancen hatte. Diese Westkarrieristen erweisen sich wie im römischen Reich als selbstgefällige Provinzialstatthalter, die mit den von der Bevölkerung eingenommenen Abgaben, Steuern, Beiträgen, Gebühren an Börsen und Kapitalmärkten in unverantwortlicher Weise spekulieren. Sie benehmen sich wie an den Wettschaltern von Rennbahnen, die auf Sieg und Platz pokern mit treuhänderisch zu verwaltenden Mitteln. Wenns schief geht, dann nimmt man die Bevölkerung wieder gnadenlos in Geiselhaft und preßt aus ihnen noch mehr Mittel ab, um die Löcher öffentlicher Kassen und Haushalte aufzufüllen. Von Anstand und Moral, von Gewissen und Ehrgefühl braucht man da nicht mehr zu sprechen. Der Vertrauensvorschuß ist schon längst verspielt.

Was wir im Osten erleben, ist ein gnadenloses Hauen und Stechen, ganz wie in der Bibel: "Auge um Auge, Zahn um Zahn!" Hier werden Existenzgrundlagen massenhaft vernichtet. Der Osten ist das Testfeld, inwieweit die Bevölkerung den sozialen Niedergang sich wehrlos gefallen läßt. Die Machthaber übertragen ihre Erfahrungen auf die Altländer und wiederholen diese Machenschaften im größeren Stil und werden es auf ganz Europa ausweiten.

Was wir an der Einheit erleben, ist, daß zusammenwächst, was zusammengehört:

Arm zu arm und reich zu reich!

Die Zeiten einer Sozialpartnerschaft und Humanisierung der Arbeit sind mit der Einheit endgültig vorbei. Auch das Sozialstaatsgebot in Artikel 20 ist auch nur noch ein Hohlkörper wie ein Schokoladenweihnachsmann. Wir leben gesamtdeutsch und gesamteuropäisch im Marktradikalismus.

Die deutsche Einheit wurde nicht zwischen den damaligen Unterhändlern Schäuble und Krause verhandelt, sondern von der buckligen Ost- und Westverwandschaft der Familie de Maizière hinter den Kulissen im Auftrag Kohls im Eilmarschtempo zusammengeschustert. Man wollte schnell vollendete Tatsachen schaffen statt eine Volksdemokratisierung einer sozialistischen Nachwende-DDR durch die Bürgerbewegungen im Osten zuzulassen. Es lief geradezu so undemokratisch in den Hinterzimmern der Macht wie bei der aktuellen Regelsatzgeschichte von Alg II. Die betroffene Bevölkerung darf kein Mitsprache- und kein Mitgestaltungsrecht erhalten, unter welchen Arbeits- und Lebensbedingungen sie zu existieren darf.
Jockel, vielen Dank für deine Erklärung.
Es ist interessant das mal alles aus der Sicht eines Mannes wie du es bist zu erfahren.

Uns in Westdeutschland haben die Medien Bilder von glücklichen Menschen beim zertrümmern der Mauer gezeigt.
Schampus floß, Glückstränen kullerten, Parties auf der zerbröselnden Mauer wurden gefeiert...............so war das Bild als die Mauer fiel.

Politisch wurde erklärt, dass Deutschland endlich wieder vereint sei und "eingenommene" deutsche Menschen endlich aus ihrem Kommunismus und Sozialismusgefängnis befreit wären.

Später hat man fröhliche Menschen gezeigt, die nichts weiter im Sinn hatten, als mit dem Geld dass sie dann hatten, endlich einkaufen zu gehen.
Was das Herz begehrt.
Nachholen was man entbehrt hatte und was man sich sehnlichst herbeigesehnt hatte.

Uns wurde vor Augen geführt welche marode Landschaft und Gesellschaft drüben viele Jahre existiert hatte und uns wurde erklärt, dass damit nun Schluß sei usw. Alles wird gut und alle freuen sich drauf.

Das war das Bild, dass wir hier bekamen.

(dass Kohl die Einheit als seinen Verdienst verkaufte, ist eine andere GEschichte, ich weiß nicht welche Absprachen hierzu getroffen wurden im Vorfeld, oder ob überhaupt einer die deutsche Regierung in die Auflösung gestaltend eingebunden hatte)


Wie du das jetzt beschreibst, das kenne ich nicht...........ja...jetzt halt schon, aber vorher nicht.

Die euch aufgezwungene Wende von der CDU/CSU die damals die Regeirung war, die war aber auch nicht die Drahtzieher dieser Wende.

Gorbatschow hat die Schleusen geöffnet, als er bemerkte, dass sein Riesenreich Russland und alle Teile davon wirtschaftlich, auch durch den kalten Krieg , sowie in der globalisierten Welt so wie bis dahin den Anschluß vollends verleiren würde und hat das Riesenreich sich selbst überlassen.............sag ich jetzt mal.

Auf der einen Seite ien guter Zug, auf der anderen führte dies zum Zusammenbruch.
So kam es, dass auch die Menschen der DDR sich befreien konnten, denn niemand hielt sie mehr auf.....................!

Wer denn auch?
Wirtschaftlich war alles am Boden.

Das ist doch der GRund der Wiedervereinigung.
Ich würde fast meinen, dass man sie quasi auch Deutschland aufgezwungen hat, denn schließlich waren es ja Deutsche, also muß Deutschland diese auch "zurücknehmen".
Politisch war das wichtig für die kommende Souveränität Deutschlands, da die Allierten bis dahin ihre Finger im Spiel hatten.
Also irgendiwe ein zweischneidiges Schwert für Deutschland.
Aber es bleib auf der einen Seite auch nix übrig.

Das entschuldigt aber nicht die Respektlosigkeit, die dann dem Ostvolk gegenüber widerfahren ist, wenn ich die Dinge aus deiner Sicht betrachte.

Ich verstehe deine Sicht...........ich nehme an, du verstehst auch meine.

Für mich hat sich eine Flut an Hass und Unergründlichem Zorn aus dem Osten über das Land ergossen.........wo ich doch fröhliche und glückliche Menschen in Erinnerung hatte.

Trotzallem bin ich der Auffassung, dass Deutschland nichts dafür kann, dass ein marodes System und eine marode Wirtscahft ihre Schleusen öffnet und ahnungslose Menschen in eine Gesellschaft strömen, die sie nicht kennen.

Das marode System war es, dass Gorbatschow gesehen hat, ein system in dem vielleicht, hätte man nicht die Verantwortung übertragen, vielleicht in uferlose und brutale Anarchie umgeschlagen wäre.

Nun stell ich mir vor, dass Menschen wie du sich in einer ganz anderen Welt wiederfinden und erkennen wie der Westen wirklich läuft.

Ich bin hier aufgewachsen, ich sehe Freiheit für Geist und Körper und sehe, dass ich Zugang zu Allem habe.

Ich kann kommen und gehen, ich kann sein und denken wie ich will und ich kann wählen.
Wie soll man den Hass denn einordnen der plötzlich rüberschwappt?

Dass hier eine andere WElt ist, das ist ja klar, dass nun der Osten dazu gehört und in diesem System eingegliedert wird ist auch klar.

Dass die Unwilligen wie Du sich dagegen formieren ist auch klar.
Aber wohin soll das führen?

Die DDR ist passe und die kriegst du nicht wieder.

Wie willst du hier nun weiter leben?

Aus deiner Sicht mögen die wirtschaftlichen VErhältnisse und die Beziehungen der großen Akteure untereinander Hassgefühle wecken, aus meiner Sicht suche ich den Weg innerhalb dieses Systems, den ich gehen kann.

Ich lebe von diesem System und du nun mittlerweile auch.

Mir kommt es nicht in den Sinn meine Gesellschaft zu hassen............(wohl aber die Politik zu kritisieren) sondern mit den gegebenen Möglichkeiten einen gerechteren Weg zu finden.

Ich kann deinen Hass nicht empfinden.

Eher beginne ich dich zu hassen, also sinnbildch gemeint, denn du machst meine Welt kaputt, du ziehst über mein Leben auf´s Übelste her und das kann ich nicht zulassen.
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Erkläre mir bitte was das mit Guttenberg zu tun hat und wieso verachten Muslime die Welt in der sie leben?
Das hat mit Guttenberg soweit zu tun, als dass es hier nicht um Guttenberg geht, sondern um Zorn abzuladen, aus dem Zweck wie es Jockel beschreibt.

Zufällig ist nun mal Guttenberg der böse Junge dieser Stunde.
ein anders mal wird es ein anderer sein.

Nein, ich ibn kein Sarazzin-fan, aber ich habe gehört, dass der Westen sehr unbeliebt sei bei den Islamisten.

Hab ich da was falsches gehört?
 
E

ExitUser

Gast
Guttenberg will Politiker bleiben oh kraus :icon_cry:

Na ja ehrlich gesagt kommen für den Franzl ja auch nur drei Berufe in Frage:
Schauspieler, Pfarrer oder eben Politiker

:icon_sad:
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
Nein, ich ibn kein Sarazzin-fan, aber ich habe gehört, dass der Westen sehr unbeliebt sei bei den Islamisten.

Hab ich da was falsches gehört?
Provoziere ruhig noch ein bisschen:icon_mued:
 

hemmi

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Jun 2010
Beiträge
2.156
Gefällt mir
52
@ Rounddancer
Das mit den Olympischen Spielen in München wird wohl nix werden, da hilft auch kein Abschreiber.
Beim IOC sieht man wie Kuhgehandelt wird, die Spiele gehen nach Südkorea, dafür wird Januskopf < Bach > IOC Präsident. Nur öffentlich wird das niemand zugeben.
Man muß aber nur genau hinhören, und die Zwischentöne hören wollen.
Dem Baron wird es ähnlich ergehen, jetzt wird er für ne zeitlang verschwinden, in der Wirtschaft oder USA, und irgendwann kommt er wieder.:icon_mrgreen:
 

Alter Sack

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jun 2010
Beiträge
1.130
Gefällt mir
91
Guttenberg, Guttenberg, Guttenberg!

Das ist doch nur ein Ablenkungsmanöver!
Ich kann diesen Namen schon nicht mehr hören, es gibt doch Sachen die viel wichtiger für uns sind.

Von daher, Thread geschlossen...:icon_party:

 

Archibald

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
8 Aug 2008
Beiträge
1.047
Gefällt mir
487
Das hat mit Guttenberg soweit zu tun, als dass es hier nicht um Guttenberg geht, sondern um Zorn abzuladen, aus dem Zweck wie es Jockel beschreibt.
Nun wirst du wohl richtig warm oder warum versuchst du nun die Empörung über Guttenberg auf eine Schiene zu schieben, die ich eigentlich nur von geBILDeten Linksphobikerrn kenne?

Zufällig ist nun mal Guttenberg der böse Junge dieser Stunde.
ein anders mal wird es ein anderer sein.
Herr Graf von und zu und auf und davon ist nicht rein zufällig der Böse Junge der Stunde, er ist in der Kritik weil er sich einen Doktortitel erschlichen hat und Frau Merkel - ansonsten doch DIE Ausgeburt an "Aufrichtigkeit" und Jean D'ark der einzig wahren Mittelwerte dieses Staates - nun praktisch erklärt, dass das doch alles nicht so schlimm sei.
Aha, Die Jean D'ark der "Mitte" ruft also ihre Minister als über dem Gesetz stehend aus. Die hat doch ihr Handwerk nicht bei Berlusconi gelern!? Oder färbt der bereits ab?

Zumindest aber eines färbt bereits ab, und das ist die BILDungskampagne des Stammtischproletariats. Was Recht ist, muss Recht bleiben und wenn andere Politiker , wegen gleich gearteter Vergehen aus dem Amt scheiden müssen, dann auch "Mamas" Liebling. Das hat nichts mit einer politischen Richtung zu tun, sondern mit Recht und Ordnung. Ich meine, wenn der "unbewusst" und aus "Überlastung" versehentlich seine Doktorarbeit fälscht, was passiert diesem Beispiel an Unfähigkeit erst als Minister wenn es einmal eng wird. :icon_rolleyes:

Sicher ist bald ein Anderer der Böse, wenn man einen Anderen findet. Nun aber ist erstmal Guttenberg dran - und das zurecht, den Vorfall kann man auch nicht relativieren.

Nein, ich ibn kein Sarazzin-fan, aber ich habe gehört, dass der Westen sehr unbeliebt sei bei den Islamisten.

Hab ich da was falsches gehört?
In unseren Hause lebt ein "Islamist". Der aber findet es gut hier, er hat auch nichts gegen den Westen, er kann aber z.B. jene Politiker nicht ausstehen, die immer wieder Extremisten zum Maß hernehmen, über alle anderen exakt so zu richten, als wären alle Islamisten auch ==Extremisten. Das ist das gleiche (nun wieder meine Meinung) wie es in diesem Staate üblich geworden ist, Erwerbslosigkeit automatisch als
Makel dahingehend anzusehen, dass all diese faule Schweine seien und deshalb einen HartzIV-Sanktionsapparat - möglichst immer härter - benötigen, sie auf die vielen freien Arbeitsstellen zu verteilen.

Du scheinst für solche Propaganda besonders empfänglich zu sein wie du oben zitiert darlegst, davor schützt dich auch scheinbar deine hier an den Tag gelegte Bauernschläue nicht.

Mein Tipp: Versuche auch die "Gegenseite" immer so zu sehen, zu verstehen und nachzuempfinden, als wäre es diene Seite. Stelle beide Seiten gegenüber und argumentiere ehrlich als jeweils die andere Seite... Doch Vorsicht! Das alleine schon könnte deinen Horizont soweit öffnen, dass es dein Gemüt nicht erträgt und du selbst könntest zum Extremisten werden. :wink: Z

Nun sollten wir aber wieder alleine zum Thema kommen und das ist: "Plagiatsvorwurf gegen Guttenberg"

Von mir war es das ansonsten...

LG, Archibald
 

Franc0

Elo-User/in
Mitglied seit
29 Nov 2010
Beiträge
161
Gefällt mir
56
Hallo Sofia,

wenn du den Westen repräsentieren würdest wärst du mir auch unsympatisch/ungeliebt.

Menschen wie du lassen einem einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Du bist sozusagen der Horror des ELO - Forums. Eine Art Frankensteins Monster erschaffen von BILD/BUNTE und Bertelsmann.
Uha wie grusselig!!!!!:icon_eek::icon_eek::icon_eek:

Mfg
Franco
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
Das entschuldigt aber nicht die Respektlosigkeit, die dann dem Ostvolk gegenüber widerfahren ist, wenn ich die Dinge aus deiner Sicht betrachte.
:icon_kinn: Öhem ... OSTVOLK, nä?

Sprache ist verräterisch.

"OstVolk" in diesem Kontext zeigt auf, wo sofia ihre Sprache, damit auch Denke her hat. Gängig bei Altermedia und anderen FaschoClubs - vor allem uns bekannt von waschechten Nazis vor Ort.

Mir liegt es nicht sehr daran, ihr zu sagen: Sie sei dumm wie BohnenStroh ... doch gemäß dem, was "hinten" verwürgt, durch die Klappe vorderhalsig bei ihr rauskommt, ist sie "strohBlond" - wie es in gewissen Blogs rechtsextremer WeiberSeiten daherkommt. Diese zu verlinken, ist mir unwillig.
Die Übereinstimmigkeit der "Gedanken" ist teils wörtlich gegeben.

Wer hier glaubt, sie sei eine "Junge Union-Anhängerin": mag`s glauben. Mir nich! Für mich is dieses Damse (so sie denn eine ist), klar dem ultrarechten Spektrum zuzuordenen.

Selbst ihr Verweis, sie hätte protesthaft DIE LINKE gewählt, ändert nichts daran (wo die Möglichkeit, sich unter einer falseFlag einzuschleimen, strategisch bekannt ist).

Doch sollte sie insofern ehrlich sein, obliegt ihrem geäußerten GedankenGut derer, die aus erheblichen %en von Die LINKE sich vorstellen könnten, eine Partei rechts neben der CDU/CSU zu wählen.

Schaut ma sich so auf die Länge an, was dieses "sofia" in diversen Threads absonderte, mag der Beweis gegeben.

Mir fehlt, angesichts der Länge hiesiger Stellungsnahmen, jegliche Lust, zur Belegung.

Warum ich das schrieb?:

Weil diese "sofia" soviel >rechten AgitProbMist< hier absondern durfte. Ich hätte von der ForumsLeitung mal ein kleinwenig ¿¿stalin`sche?? AufmerksamKeit erhofft - sie glattwech zu tillen ...

:cool: : @ sofia: Komm mir bloßnicht in meinen Beiträgen in die Quere ... Ich zerr-rupf Dich dann ...
bis gaaarnichts mehr von Dir überbleibt :icon_mrgreen:

.
 

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
also um mal vom zukünftigen bayrischen ministerpräsidenten oder csu-chef oder csu-generalsekretär wegzukommen, liegt der ball jetzt bei den studierenden in bayreuth.

wo in den jahren 60 und 70 es funktionierende asta und apo-verbände gab, ist der studi von heute mitglied bei der fdp :biggrin:

früher wären die studenten massiv auf die straße gegangen und hätten ihrer unfähigen profs arbeitslos gemacht. heutzutage kommt die wut dann, wenn das studium im späteren berufsleben keinen pfifferling mehr wert ist.

die zeiten, als studierende noch für ihre rechte auf die straße gingen, sind lange vorbei.
 

trx123

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
93
Gefällt mir
0
Juristisches Nachspiel

Dem Ex-Verteidigungsminister droht jetzt auch ein juristisches Nachspiel wegen seiner teils abgeschriebenen Doktorarbeit. Die zuständige Kommission der Universität Bayreuth wird einem Bericht des Magazins "Stern" zufolge bestätigen, dass Guttenberg mit seiner Dissertation getäuscht hat. "Was Guttenberg gemacht hat, ist Täuschung im Sinne dessen, was die Verwaltungsgerichte bislang geurteilt haben", sagte ein Mitglied der Bayreuther Kommission zur Selbstkontrolle in der Wissenschaft dem Magazin.
Drohendes Ermittlungsverfahren: Guttenberg will CSU treu bleiben - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
Das hat mit Guttenberg soweit zu tun, als dass es hier nicht um Guttenberg geht, sondern um Zorn abzuladen, aus dem Zweck wie es Jockel beschreibt.

Zufällig ist nun mal Guttenberg der böse Junge dieser Stunde.
ein anders mal wird es ein anderer sein.

Nein, ich ibn kein Sarazzin-fan, aber ich habe gehört, dass der Westen sehr unbeliebt sei bei den Islamisten.

Hab ich da was falsches gehört?
Nö, nichts Falsches gehört als es Dingdong gemacht hatte beim WTC in New York. Da hat man symbolisch die Ursache bekämpft, die die islamische, asiatische, afrikanische und lateinamerikanische Welt bevormundet und ausplündert. Der Weltgendarm USA mit seinen Wirtschafts- und Finanzspekulanten und seiner ständigen Kanonenbootpolitik hat da endlich Mal eins auf den Däz bekommen.

Überall mischte sich die USA in die inneren Angelegenheiten anderer Länder ein und kaufte sich korrupte Regierungen, machte deren Wirtschaft abhängig von Weltbank und Internationalem Währungsfonds, plünderte diese Volkswirtschaften zum eigenen Vorteil aus.

Und das WTC ist nicht das einzige Symbol des Raubtierkapitalismus: Da hätten wir die Börsen und Kapitalmärkte, die großen Monopolkonzerne, den Raubbau von Bodenschätzen, die Umweltverschmutzung durch diese Kräfte, der Diebstahl von Kulturgütern durch die USA. Die USA klauen, wo sie nur können - auch an den Kulturgütern der arabischen Welt.

Und nicht zuletzt der Export des christlichen Fundamentalismus im Gefolge us-amerikanischer Militärinvasionen.

NachDenkSeiten – Die kritische Website » Evangelikale und christliche Fundamentalisten machen Stimmung für den Endkampf und drängen Bush zum Krieg gegen den Iran

Diesen Stil aller Gemein- und Hinterhältigkeiten verfolgen die USA schon vor ihrer Gründung. Die weißen Siedler Europas waren z.B. aktiv am Völkermord der nordamerikanischen Urbevölkerung beteiligt. siehe 500 Nations mit Kevin Costner. Ist nur ein Beispiel von Vielen.
 

Titanius

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2011
Beiträge
276
Gefällt mir
77
Jetzt ist mir auch klar, wie die Zustimmung zu Guttenberg zustande kommt:
Dumm wie Toast das Blondchen...:icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral:

Danke für das Video.

Es ist erschreckend, was für Maßstäbe und Werte an solche Personen wie Verteidigungsminister oder Politiker im allgemeinen vom (dumm gemachten) Volk gestellt werden...


  • er sieht gut aus
  • er ist nett
  • er ist vorzeigbar
  • er hat eine nette Rede gehalten am Grab der 3 toten Soldaten
  • er ist ein toller Mensch (ohne Begründung)

Die Leute haben wirklich keine Ahnung, was in der Welt passiert.

Was für eine Pest diese BLÖD-Zeitung und die Bertelsmann-Gruppe insgesamt.
 

scott

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Apr 2010
Beiträge
392
Gefällt mir
27
Schon traurig, für jemanden der bewusst getäuscht hat, der gelogen hat, der auf kosten der Steuerzahler mehrmals unnötig nach Afghanistan fährt...ja der soll zurück kommen. 300.000 Menschen haben sich auf Facebook zusammengeschlossen und wollen demonstrieren. Ich fass es nicht für sowas demonstrieren sie ,aber 5 euro mehr nehmen die einfach so stillschweigend hin....

armes verlogenes Deutschland


Aufruf zur Demo bei Facebook für die Rückkehr von zu Guttenberg
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Einerseits sind so nunmal die Mehrheiten in diesem Land (ca. 40% aller Wähler sind für CDU/CSU), andererseits würde ich der CSU zutrauen, dass sie eine Firma beauftragt hat, neue Facebook-Profile automatisch anzulegen und dann als Unterstützer zu registrieren. Bei 300.000 angeblichen Fans könnte es aber ein paar Wochen dauern, bis man das nachgewiesen hätte.
 

rehlo

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
104
Gefällt mir
2
:icon_kinn: Öhem ... OSTVOLK, nä?

Sprache ist verräterisch.

"OstVolk" in diesem Kontext zeigt auf, wo sofia ihre Sprache, damit auch Denke her hat. Gängig bei Altermedia und anderen FaschoClubs - vor allem uns bekannt von waschechten Nazis vor Ort.

Mir liegt es nicht sehr daran, ihr zu sagen: Sie sei dumm wie BohnenStroh ... doch gemäß dem, was "hinten" verwürgt, durch die Klappe vorderhalsig bei ihr rauskommt, ist sie "strohBlond" - wie es in gewissen Blogs rechtsextremer WeiberSeiten daherkommt. Diese zu verlinken, ist mir unwillig.
Die Übereinstimmigkeit der "Gedanken" ist teils wörtlich gegeben.

Wer hier glaubt, sie sei eine "Junge Union-Anhängerin": mag`s glauben. Mir nich! Für mich is dieses Damse (so sie denn eine ist), klar dem ultrarechten Spektrum zuzuordenen.

Selbst ihr Verweis, sie hätte protesthaft DIE LINKE gewählt, ändert nichts daran (wo die Möglichkeit, sich unter einer falseFlag einzuschleimen, strategisch bekannt ist).

Doch sollte sie insofern ehrlich sein, obliegt ihrem geäußerten GedankenGut derer, die aus erheblichen %en von Die LINKE sich vorstellen könnten, eine Partei rechts neben der CDU/CSU zu wählen.

Schaut ma sich so auf die Länge an, was dieses "sofia" in diversen Threads absonderte, mag der Beweis gegeben.

Mir fehlt, angesichts der Länge hiesiger Stellungsnahmen, jegliche Lust, zur Belegung.

Warum ich das schrieb?:

Weil diese "sofia" soviel >rechten AgitProbMist< hier absondern durfte. Ich hätte von der ForumsLeitung mal ein kleinwenig ¿¿stalin`sche?? AufmerksamKeit erhofft - sie glattwech zu tillen ...

:cool: : @ sofia: Komm mir bloßnicht in meinen Beiträgen in die Quere ... Ich zerr-rupf Dich dann ...
bis gaaarnichts mehr von Dir überbleibt :icon_mrgreen:

.
Nö, ach nö, liebes Kampfpaar, ganz so intelligent ist unsere sofia
dann doch nicht. Die Rechten mag sie wohl kennen, weil die halt
rechts bei ihr in der Straße wohnen, die Linken wohnen dann
folgemäßig links.

Aber mehr an differenzierter Wahrnehmung ist ihr leider nicht vergönnt,
das Wort "Ostzone" oder "Ostvolk" wird bei uns in
der Gegend auch viel gebraucht von der Generation 50 plus.

Nein, unsere Sofia ist einfach nur 'ne Labertasche, die halt meint,
desto mehr geistigen Dünnpfiff sie produziert, desto mehr Recht
hat sie.

Ich bin mir sicher, dass Sie die großen Zusammenhänge sowieso
nie auf den Schirm kriegen wird!!:icon_rolleyes:

Ich erkenne eher, daß sie in Ihrer kleinen kunterbunten Welt voller
beruhigender Medikamente, ein neues Lebensziel entdeckt hat,
nämlich links denkende Schmocks zu bekehren. Ausgerechnet
diese böse Spezies versammelt sich hier zuhauf und das kann ja nun wirklich nicht angehen, oder???:biggrin:

Man sieht an Ihrer Deutung der Worte "Kommunismus" und
"Sozialismus", welch panische Angst in Ihr aufsteigt und das
folgende Hyperventilieren verarbeitet sie dann in Textform,
welches dann die Threads verpestet!!

Sie kann es einfach nicht verstehen, daß Demokratie und Sozialismus nicht gegeneinander arbeiten, weil Ihr Geist einfach vernebelt ist,
wahrscheinlich durch ungesunde Medien oder doch die rosaroten Pillen?!!

Deshalb nehmt sie bitte nicht so ernst, sonst erkennen wir hier
irgendwann nicht mehr die echten Trolle!!!:icon_mrgreen:

Gruß rehlo
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
... daß Demokratie und Sozialismus nicht gegeneinander arbeiten
Aber nicht jeder hier im Forum ist deshalb für Sozialismus. Das möchte ich dann doch mal festhalten.

Warum denn eigentlich weiter füttern? Einfach mal die F..... halten und beim Thema Guttenberg bleiben, dann löst sich das Problem von selbst. Fällt wohl sehr schwer.
 

Titanius

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2011
Beiträge
276
Gefällt mir
77
Einerseits sind so nunmal die Mehrheiten in diesem Land (ca. 40% aller Wähler sind für CDU/CSU), andererseits würde ich der CSU zutrauen, dass sie eine Firma beauftragt hat, neue Facebook-Profile automatisch anzulegen und dann als Unterstützer zu registrieren. Bei 300.000 angeblichen Fans könnte es aber ein paar Wochen dauern, bis man das nachgewiesen hätte.
Natürlich ist das auch alles wieder nur manipuliert von den Medien, genau wie die Umfragewerte für Googleborg auf BLÖD.

Die programmieren einen Bot. Alles Fiktion, aber die Massen glauben es und machen begeistert mit. :icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
Volker Pisper bringt es zum Ende auf den Punkt
YouTube - Volker Pispers & Gäste: Über den Betrüger von und zu Guttenberg

>>Entweder er hat wirklich nicht gewusst was in der Arbeit drin steht, weil er sie gar nicht selbst geschrieben hat, dann is er einfach ein verdammter Lügner.

Oder unsere adelige Pomadenmischung hat genau gewusst, was die da ihrem Doktorvater untergejubelt hat, dann ist er ein verdammter Lügner und akademischer Betrüger.

Oder er hat es wirklich am letzten Wochenende bemerkt, dass er auf 270 Seiten von anderen Leuten abgeschrieben hat, ohne es vorher zu merken, dann ist der Mann für irgendetwas zu blöd meine Damen und Herren<<
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Vielen Dank für die Einsicht in die Köpfe linksdenkender Menschen.
Auch hier gibt´s natürlich die Schlimmen und die wneiger Schlimmen.

Wenigstens kann mir jetzt niemand nachsagen, dass ich keine Ahnung hätte:icon_biggrin:

Doch, jetzt hab ich Ahnung.
So mach ich das immer, bevor ich mir MEINE Meinung bilde.
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Nö, nichts Falsches gehört als es Dingdong gemacht hatte beim WTC in New York. Da hat man symbolisch die Ursache bekämpft, die die islamische, asiatische, afrikanische und lateinamerikanische Welt bevormundet und ausplündert. Der Weltgendarm USA mit seinen Wirtschafts- und Finanzspekulanten und seiner ständigen Kanonenbootpolitik hat da endlich Mal eins auf den Däz bekommen.

Überall mischte sich die USA in die inneren Angelegenheiten anderer Länder ein und kaufte sich korrupte Regierungen, machte deren Wirtschaft abhängig von Weltbank und Internationalem Währungsfonds, plünderte diese Volkswirtschaften zum eigenen Vorteil aus.

Und das WTC ist nicht das einzige Symbol des Raubtierkapitalismus: Da hätten wir die Börsen und Kapitalmärkte, die großen Monopolkonzerne, den Raubbau von Bodenschätzen, die Umweltverschmutzung durch diese Kräfte, der Diebstahl von Kulturgütern durch die USA. Die USA klauen, wo sie nur können - auch an den Kulturgütern der arabischen Welt.

Und nicht zuletzt der Export des christlichen Fundamentalismus im Gefolge us-amerikanischer Militärinvasionen.

NachDenkSeiten – Die kritische Website » Evangelikale und christliche Fundamentalisten machen Stimmung für den Endkampf und drängen Bush zum Krieg gegen den Iran

Diesen Stil aller Gemein- und Hinterhältigkeiten verfolgen die USA schon vor ihrer Gründung. Die weißen Siedler Europas waren z.B. aktiv am Völkermord der nordamerikanischen Urbevölkerung beteiligt. siehe 500 Nations mit Kevin Costner. Ist nur ein Beispiel von Vielen.
Jockel, das weiß ich alles und habe in anderen Diskussionen sehr nah, mehr als nah, an diesen Ansichten mitgemacht.
weil es so ist.

Ich habe auch nicht nur ein mal unsere Regierung kritisiert, das ist vielleicht euch auch aufgefallen?

Hier bei diesem Thema geht es mir immer noch um die Art und Weise wie der verhasste "Feind" öffentlich angegangen wird.

Nun ja, wir haben jetzt viele Seiten lang das Thema behandelt und ich habe versucht herauszufinden, wie man so sein kann...........das weiß ichjetzt, deine Erklärung hat mir gereicht um einzuordnen welche Beweggründe zu solchem Verhalten führt.

Ich finde ein solches Verhalten total daneben.


Alles weiter ist glaub ich im Forum genug diskuttiert worden und auch meine Ansicht dürfte klar sein.

Ich find´s nur schade, dass ich als Kritkerin so "ausgebuht" werde mit zum Teil haarsträubenden Vermutungen meiner Motive.

Was ist los?
Kann die Linke Seite nicht mit dem bisschen Kritik umgehen?

Das ist schade.

Ich z.B., ich habe die Linke gewählt.
Was sagt dir das?
Dass ich doof bin, oder etwa nicht verstanden hätte da abgeht?

Mir wäre es lieber gewesen wenn die Anhänger hier bei dieser Diskussion mehr Größe gezeigt hätten, dann hätte ich vielleicht die Linke auch beim nächsten mal gewählt.

Aber das jetzt, das hat mir übrahupt nicht gefallen und hoffentlich sind die Mitdiskustanten nicht representativ für die Linke allgemein.



Aber, na gut. Lassen wir das.
 

Stefan26

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Nov 2010
Beiträge
1.236
Gefällt mir
192
Nach der Guttenberg-Affäre wird jeder Doktorant, der einem irgendwann mal blöd kommt, genauestens überprüft werden.

Die Studenten in Bayreuth werden doppelt so hart arbeiten müssen, um "summa cum laude" zu erreichen.

Doktoranten an sich werden mit Argwohn betrachtet werden.

Wem ist dafür zu danken?
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
Was beschwert sich denn der Herr zu Kupferberg über die Medien?
Er wusste doch am besten, wie das funktioniert, wie z.B die politisch gewollte Hetze gegen die Arbeitslosen. Das ist doch das Produkt seiner Weihnachtspartei nebst deren Schergen.
Und selbst, liebte er nicht den Medienrummel....in Afghanistan nebst Frau und Co., aufgetreten als Generalfeldmarschall?

Ich frage mich sowieso, warum solche Leute, mit 330 Mio Familienvermögen, überhaupt noch in der Politik rumwursteln wollen und sich dann so eine Laus in den Pelz setzen?
Mit der Kohle kann er in der Karibik wettschaukelnd mit seinen E.... und den Kokosnüssen, am Strand liegen!?
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
:icon_eek::icon_eek:ach du Sch... :icon_cry::icon_cry:

Da hat ja noch jedes trockene Brot mehr Gehirnzellen
Die Fans bekommt man über von gekaufte Medien- und Werbeagenturen, Verlage, Umfrageinstitute angeleierte Kampagnien, so wie bei den manipulierten Stimmabgaben zum Superstar, Dschungelcamp oder Eurovision Song Contest. So kommen angeblich repräsentative Volks- und Wählermehrheiten heutzutage zustande. Die Unternehmerparteien haben gut gefüllte Kriegskassen, um sich Aufträge an Agenturen, Verlagen und Umfrageinstitute leisten zu können. Die Wirtschaft ist ebenso spendabel und füllt die Kassen besagter Parteien gern wieder auf.

So kommt bundesdeutsche Meinungsfreiheit in angeblich freier Meinungsbildung zustande. Eben Bild Dir Deine Meinung.

YouTube - Jede Lüge, braucht einen Mutigen, der sie zählt! Bildblog.de

siehe auch die Feststellung von IG Bauen Agrar Umwelt wie politische Sympathien zustande kommen.

Suggestion ist alles.

Diese Gehirnwäsche lief früher auf Rummelplätzen in den Wahrsagerzelten mit den Glaskugeln viel einfacher.

Wir leben ja in einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung.
 

Titanius

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2011
Beiträge
276
Gefällt mir
77
Die Fans bekommt man über von gekaufte Medien- und Werbeagenturen, Verlage, Umfrageinstitute angeleierte Kampagnien, so wie bei den manipulierten Stimmabgaben zum Superstar, Dschungelcamp oder Eurovision Song Contest. So kommen angeblich repräsentative Volks- und Wählermehrheiten heutzutage zustande. Die Unternehmerparteien haben gut gefüllte Kriegskassen, um sich Aufträge an Agenturen, Verlagen und Umfrageinstitute leisten zu können. Die Wirtschaft ist ebenso spendabel und füllt die Kassen besagter Parteien gern wieder auf.

So kommt bundesdeutsche Meinungsfreiheit in angeblich freier Meinungsbildung zustande. Eben Bild Dir Deine Meinung.

YouTube - Jede Lüge, braucht einen Mutigen, der sie zählt! Bildblog.de

siehe auch die Feststellung von IG Bauen Agrar Umwelt wie politische Sympathien zustande kommen.

Suggestion ist alles.

Diese Gehirnwäsche lief früher auf Rummelplätzen in den Wahrsagerzelten mit den Glaskugeln viel einfacher.

Wir leben ja in einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung.
Ganz genau, alles manipuliert und über die Medien durch dauernde Wiederholung letztendlich als erfolgreiche Gehirnwäsche bei den zu Marionetten mutierten Menschen angekommen.

Abschaffung von TV.
Abschaffung von Radio.
Abschaffung von Inernet.
Abschaffung von Zeitungen.
Abschaffung von Handy & Tel.

Habe ich noch etwas vergessen?

Dann ist es düster.

Manipulation nur noch schwer möglich in diesen Dimensionen. Denn dann bekommen die Menschen mal wieder LIVE mit, was tatsächlich passiert.

Aber für uns anderen wäre es dann auch düster.
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Wie kann man nur soviel blanken Unsinn sich zusammeninterpretieren?

Eure Auslegungen sind haarsträubend.

Gibt es hier noch einen anständigen Denker unter den Linksfans?

Es ist mir völlig egal wofür ihr mich und meine Beiträge haltet.

Ne Zeitlang hab ich sogar Rechtsextremisten im Thread vermutet über den ausgeschütteten Hass über die Republik.

Ihr schießt ja den Vogel ab.

Schämt euch soviel Exkremente euch auszudenken.

Sind das die Linke?

Es ist schlimmer als Stammtischgelabbere, selbst die versuchen noch einiger Maßen das Maß zu halten zwischen Wahrheit und Dichtung.

Eigntlich gehört ihr doch auch zum Volke der Dichter und Denker...........wo ist das geblieben?
Hat man das euch so weggeblassen?
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Ganz genau, alles manipuliert und über die Medien durch dauernde Wiederholung letztendlich als erfolgreiche Gehirnwäsche bei den zu Marionetten mutierten Menschen angekommen.

Abschaffung von TV.
Abschaffung von Radio.
Abschaffung von Inernet.
Abschaffung von Zeitungen.
Abschaffung von Handy & Tel.

Habe ich noch etwas vergessen?

Dann ist es düster.

Manipulation nur noch schwer möglich in diesen Dimensionen. Denn dann bekommen die Menschen mal wieder LIVE mit, was tatsächlich passiert.

Aber für uns anderen wäre es dann auch düster.
Jede Kommunilation ist auf ihre Art Manipulation.
Von mir aus..........weg mit den Medien!

Dann wäre endlich Ruhe und die Welt wieder in Ordnung, wenn niemand mehr die Gelegenheit hätte einem in´s Hirn zu exkrementen!
 

Titanius

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2011
Beiträge
276
Gefällt mir
77
Es geht um MASSEN-Manipulation...nicht um die Manipulationen einzelner durch Gespräche.
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Es geht um MASSEN-Manipulation...nicht um die Manipulationen einzelner durch Gespräche.
Danke für die Aufklärung, ich dachte er meint die Gespräche mit meiner Oma und so.
Ja, die meine ich auch, stell dir vor.

Entschuldige, ich gehe dich grad etwas ungerecht an, aber die RAdikalisierung hier im Thread ist einfach ansteckend:icon_pfeiff:

Kann nix dafür:rolleyes:
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Schon traurig, für jemanden der bewusst getäuscht hat, der gelogen hat, der auf kosten der Steuerzahler mehrmals unnötig nach Afghanistan fährt...ja der soll zurück kommen. 300.000 Menschen haben sich auf Facebook zusammengeschlossen und wollen demonstrieren. Ich fass es nicht für sowas demonstrieren sie ,aber 5 euro mehr nehmen die einfach so stillschweigend hin....

armes verlogenes Deutschland


Aufruf zur Demo bei Facebook für die Rückkehr von zu Guttenberg
ja, 5 Euro betreffen nun mal nicht viele.
Ist halt so.

Oder meinste, dass die Freunde von KäiTi und dementsprechend höchstwahrscheinlich auch seiner Partei, nach den 5€ vom Hartz gucken?

Im Übrigen ist die Unterstellung von Betrug und Lug immer noch eine Vermutung.

Die Staatsanwaltschaft wird´s richten.

Erst dann steht das wahre Ausmaß fest und nicht wenn es irgendwelche so wollen!

Nur weil das wer behauptet, ist es noch lange nicht die Wahrheit.


IN eigener Sache:
Das ist keine Inschutznahme, sondern Fairness.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
Ganz genau, alles manipuliert und über die Medien durch dauernde Wiederholung letztendlich als erfolgreiche Gehirnwäsche bei den zu Marionetten mutierten Menschen angekommen.

Abschaffung von TV.
Abschaffung von Radio.
Abschaffung von Inernet.
Abschaffung von Zeitungen.
Abschaffung von Handy & Tel.

Habe ich noch etwas vergessen?

Dann ist es düster.

Manipulation nur noch schwer möglich in diesen Dimensionen. Denn dann bekommen die Menschen mal wieder LIVE mit, was tatsächlich passiert.

Aber für uns anderen wäre es dann auch düster.
Abschaffen und Abschalten ist keine Lösung, sondern mit vernüftigen, sozial eingestellten Leuten Unterhaltungs- und Bildungsprogramme anbieten. Mehr geistiger Anspruch. Weg mit Verblödungsinhalten.

Ist doch wie in der Schule. Der eine Lehrer rasselt stur den Unterrichtsstoff im Affentempo runter, das kein Lernwilliger nachkommt und ein anderer Lehrer hat das Geschick, den Stoff im angemessenen Tempo anschaulich an einer ganzen Reihe von praktischen, realexistierenden Beispielen zu vermittelt, daß man das Prinzip auch versteht.

Im 2. Fall kann man sich dann die Nachhilfe schenken, weil man das Thema im Kern begriffen hat. So hat man wieder Zeit gewonnen, um ein neues Stoffgebiet zu behandeln. Insgesamt schafft es der 2. Lehrer in hoher Qualität mehr Stoff zu vermitteln als der Pauker.

Genauso verhält es sich mit den Medien.
 

Titanius

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2011
Beiträge
276
Gefällt mir
77
Abschaffen und Abschalten ist keine Lösung, sondern mit vernüftigen, sozial eingestellten Leuten Unterhaltungs- und Bildungsprogramme anbieten. Mehr geistiger Anspruch. Weg mit Verblödungsinhalten.

Ist doch wie in der Schule. Der eine Lehrer rasselt stur den Unterrichtsstoff im Affentempo runter, das kein Lernwilliger nachkommt und ein anderer Lehrer hat das Geschick, den Stoff im angemessenen Tempo anschaulich an einer ganzen Reihe von praktischen, realexistierenden Beispielen zu vermittelt, daß man das Prinzip auch versteht.

Im 2. Fall kann man sich dann die Nachhilfe schenken, weil man das Thema im Kern begriffen hat. So hat man wieder Zeit gewonnen, um ein neues Stoffgebiet zu behandeln. Insgesamt schafft es der 2. Lehrer in hoher Qualität mehr Stoff zu vermitteln als der Pauker.

Genauso verhält es sich mit den Medien.
Hi @Jockel.

Mein Vorschlag war natürlich lediglich eine Fiktion. Gar nicht möglich und nicht umsetzbar.

Ich bin ganz Deiner Meinung, so, wie Du es schilderst.

Mit den Lehrern in den Schulen - da mag es in einigen positiven Ausnahmefällen auch zutreffen.

Die Abschaffung der Werbung, Meinungsmanipulationen und sonstigen Verdummungseinheiten ist ebenso eine Fiktion, solange der Gier nach Profit und Macht kein Einhalt geboten wird.

Warum sollten die wenigen Mächtigen denn daran interessiert sein, dass die übrige Menschheit gebildet ist und über die tatsächlichen Geschehnisse auf dem Planeten aufgeklärt ist?
Ergibt doch keinen Sinn.

Wir müssen dafür Sorge tragen, dass Mensch aufwacht und aufgeklärt wird. Hör auf zu träumen, kläre auf!
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
... Eigntlich gehört ihr doch auch zum Volke der Dichter und Denker...........wo ist das geblieben?
Hat man das euch so weggeblassen?

Nee, von
  • Minnesängern wie Wolfram von Eschenbach, Walther von der Vogelweide
  • der Bürgschaft,
  • dem Handschuh,
  • Nathan, dem Weisen,
  • Kabale und Liebe,
  • Minna von Barnhelm,
  • von der Glocke,
  • Faust I und II,
  • von der Romantik der blauen Blume - also Eichendorff, Hölderlin, Chamisso,
  • von Fallersleben oder
  • von Fontanes Wanderungen durch Mark Brandenburg, Effie Briest,
  • von Heines Deutschland. Ein Wintermärchen, Harzreise, schlesische Weber
usw., usf. haben wir schon mal was gehört.

Oder soll ich Dir was von den Baustilen (Romanik, Gotik, Renaissance, Barock, Klassizismus, Historismus, Jugendstil, Art Deco, Expressionismus, Bauhaus) erzählen.

Ich komme nochmal mit Bertold Brecht, denn der drückt es richtig aus, was den Kern dieses Forums ausmacht:

Ballade über die Frage: Wovon lebt der Mensch?" aus der "Dreigroschenoper" (1928)

Ihr Herrn, die ihr uns lehrt, wie man brav leben
Und Sünd und Missetat vermeiden kann
Zuerst müßt ihr uns schon zu fressen geben
Dann könnt ihr reden: damit fängt es an.
Ihr, die ihr euren Wanst und unsere Bravheit liebt
Das Eine wisset ein für allemal:
Wie ihr es immer dreht und immer schiebt
Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral.
Erst muß es möglich sein, auch armen Leuten
Vom großen Brotlaib sich ihr Teil zu schneiden

Also müssen erst die existentiell sozialen Fragen geklärt und erfüllt sein, bevor man sich mit der Kultur und Kunst ausführlich befassen kann.

Den Arbeitslosen fehlt häufig die existentiell sichere Grundlage, also interessiert ihn vorrangig das eigene Überleben.

Es dreht sich immer um den Grundwiderspruch zwischen Kapital und Arbeit, weil sich über die Lösung der Eigentumsfrage zu den Produktionsmitteln auch die Frage klärt, wer sich denn die Gewinne aus den abgesetzten Waren und Leistungen aneignen darf. Aus der Aneignung und Verteilung der Gewinne bestimmt sich die soziale Lage des Volkes und wer die politische wie wirtschaftliche Macht berechtigt oder unberechtigt ausübt.

Die Eigentums- und Machtfrage ist eine primäre Kulturangelegenheit - im zwischenmenschlichen, sozialen Umgang.
 

Titanius

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2011
Beiträge
276
Gefällt mir
77
Den Arbeitslosen fehlt häufig die existentiell sichere Grundlage, also interessiert ihn vorrangig das eigene Überleben.

Es dreht sich immer um den Grundwiderspruch zwischen Kapital und Arbeit, weil sich über die Lösung der Eigentumsfrage zu den Produktionsmitteln auch die Frage klärt, wer sich denn die Gewinne aus den abgesetzten Waren und Leistungen aneignen darf. Aus der Aneignung und Verteilung der Gewinne bestimmt sich die soziale Lage des Volkes und wer die politische wie wirtschaftliche Macht berechtigt oder unberechtigt ausübt.

Die Eigentums- und Machtfrage ist eine primäre Kulturangelegenheit - im zwischenmenschlichen, sozialen Umgang.
Guckst Du hier -klick-.

Ein Traum?
Eine Fiktion?
Nein, seit über 25 Jahren Realität. Extrem erfolgreich.
 

rehlo

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
104
Gefällt mir
2
Vielen Dank für den Einblick in den Hohlraum eines gar nicht denkenden Menschen.
Leider gibt es von dieser Spezies inzwischen zu viele in Deutschland,
was man beim fratzenbook sich ja verdeutlichen kann und morgen
werden die Verirrten auch noch demonstrieren gehen.:icon_neutral:

Eigentlich ist es nicht meine Art, auf jemanden, der schon auf'm
Boden liegt, noch einzutreten, aber es geht mir einfach hier nur
um diese vielen Verirrten und natürlich unserer Querdenkerin par
excellence!! Diese Leute begreifen einfach nicht, dass sie an den
Grundwerten ihrer so sehr geliebten Demokratie sägen!!

Deshalb will ich nochmal einen interessanten Bericht zum besten
geben:

>>>Berlusconismus: Der Freiherr als Staubsaugervertreter — Der Freitag

Und hier nochmal ein tolles Hörerlebnis für sofia&friends, die halt
noch Probleme haben mit dem richtigen Lesen und der
MeinungsBILDung!!:biggrin:

>>>YouTube - KenFM über den Sturz Guttenbergs und das "System Merkel"

Gruß rehlo
 

Titanius

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2011
Beiträge
276
Gefällt mir
77
Leider gibt es von dieser Spezies inzwischen zu viele in Deutschland,
was man beim fratzenbook sich ja verdeutlichen kann und morgen
werden die Verirrten auch noch demonstrieren gehen.:icon_neutral:

Eigentlich ist es nicht meine Art, auf jemanden, der schon auf'm
Boden liegt, noch einzutreten, aber es geht mir einfach hier nur
um diese vielen Verirrten und natürlich unserer Querdenkerin par
excellence!! Diese Leute begreifen einfach nicht, dass sie an den
Grundwerten ihrer so sehr geliebten Demokratie sägen!!

Deshalb will ich nochmal einen interessanten Bericht zum besten
geben:

>>>Berlusconismus: Der Freiherr als Staubsaugervertreter — Der Freitag

Und hier nochmal ein tolles Hörerlebnis für sofia&friends, die halt
noch Probleme haben mit dem richtigen Lesen und der
MeinungsBILDung!!:biggrin:

>>>YouTube - KenFM über den Sturz Guttenbergs und das "System Merkel"

Gruß rehlo
DANKE !! :icon_cry:
 

Titanius

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jan 2011
Beiträge
276
Gefällt mir
77
Diese Spezies gab es leider schon immer:

Ich frage euch: Seid ihr und ist das deutsche Volk entschlossen, wenn der Freiherr es befiehlt, zehn, zwölf und – wenn nötig – vierzehn und sechzehn Stunden täglich zu arbeiten und das Letzte herzugeben für den Sieg?
Ich frage euch: Wollt ihr den totalen Wirtschaftskrieg ? Wollt ihr ihn, wenn nötig, totaler und radikaler, als wir ihn uns heute überhaupt noch vorstellen können?
Ich frage euch: Ist euer Vertrauen zum Freiherrn heute größer, gläubiger und unerschütterlicher denn je? Ist eure Bereitschaft, ihm auf allen seinen Wegen zu folgen und alles zu tun, was nötig ist, um den Wirtschaftskrieg zum siegreichen Ende zu führen, eine absolute und uneingeschränkte?
Ich frage euch: Billigt ihr, wenn nötig, die radikalsten Maßnahmen gegen einen kleinen Kreis von linken Neidern und Drückebergern , die mitten im Kriege Frieden spielen und die Not des Volkes zu eigensüchtigen Zwecken ausnutzen wollen? Seid ihr damit einverstanden, daß, wer sich am Krieg vergeht, den Kopf verliert?
Ich habe euch gefragt; ihr habt mir eure Antworten gegeben. Ihr seid ein Stück Volk, durch euren Mund hat sich damit die Stellungnahme des deutschen Volkes manifestiert. Ihr habt unseren Feinden das zugerufen, was sie wissen müssen, damit sie sich keinen Illusionen und falschen Vorstellungen hingeben. [...]
Der Freiherr hat befohlen, wir werden ihm folgen. Wenn wir je treu und unverbrüchlich an den Sieg geglaubt haben, dann in dieser Stunde der nationalen Besinnung und der inneren Aufrichtung. Wir sehen ihn greifbar nahe vor uns liegen; wir müssen nur zufassen. Wir müssen nur die Entschlußkraft aufbringen, alles andere seinem Dienst unterzuordnen. Das ist das Gebot der Stunde. Und darum lautet die Parole: Nun, Volk, steh auf und Sturm brich los!


Dokument: Sportpalastrede
Auch Dir: DANKE !! :icon_cry:
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
Leider gibt es von dieser Spezies inzwischen zu viele in Deutschland,
was man beim fratzenbook sich ja verdeutlichen kann und morgen
werden die Verirrten auch noch demonstrieren gehen.:icon_neutral:
Mal abwarten,

das Dr. Guttenberg mehr Fans zusammenbekommt, als die intellektuelle Manifestation der Dichter und Denker, Dieter Bohlen, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.:icon_party:

Indiz 1: Mehr Fans als DSDS in neun Jahren
Die Affäre um Karl-Theodor zu Guttenberg bewegt viele Menschen. Aber soll seinen Anhängern in zwei Tagen gelungen sein, was Dieter Bohlen und sein DSDS-Team in neun Jahre nicht geschafft haben? Trotz der vielen, vielen wohlwollenden Artikel in der “Bild”-Zeitung? Rund 145.000 Fans folgen der DSDS-Seite. Sie hat dazu neun Jahre gebraucht. Und nun soll es Fans von Herrn Guttenberg geschafft haben, die schon stattliche DSDS-Zahl in zwei Tagen zu übertreffen? Unmöglich.
Medienstratege – Redaktionsberatung und Medienseminare mit Peter Berger » Neue Indizien auf gefälschte Guttenberg-Fans
 
Oben Unten