• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Dissertation: Plagiatsvorwurf gegen Guttenberg

Lucas

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
146
Gefällt mir
16
Ich denke, es wird gerade noch mit fragwürdigen "Beweisen" gearbeitet.
Warten wir es doch ab, solange könnte ja die Unschuldsvermutung gelten, wie immer, wenn es einen "Angeklagten" gibt.
Es muss nichts bewiesen werden, die Fakten liegen auf dem Tisch. Auch Du kannst sie gerne nachlesen/ Dir ein Bild davon machen. Einfach mal googeln...
Es gibt auch keinen Angeklagten, dessen Unschuld vor allem anderen vermutet werden muss.
Das alles ist einfach nur peinlich. Egal wie man sich versucht rauszureden oder abzuschwächen.
Hier fiel bereits das Wort "Blender" und das beschreibt am besten, was von Guttenberg zu halten ist.
 
E

ExitUser

Gast
Ich denke, es wird gerade noch mit fragwürdigen "Beweisen" gearbeitet.
Warten wir es doch ab, solange könnte ja die Unschuldsvermutung gelten, wie immer, wenn es einen "Angeklagten" gibt.


Die Sache kannst du als bewiesen ansehen.

Die Hochkocherei schön und gut, das brauchen halt die Gegner.

Wie man sich das Maul zerreißt ist schon unterstes Niveau.

Zitate und Kopien sind immer zugelassen, solange sie auch so aufgemerkt werden.
Auch solche wie Guttenberg dürfen sich dieser Möglichkeiten bedienen.
Inwieweit aber hinterlistig Vermerke ausgelassen wurden, dass können wir nicht einschätzen.
Ich frage mich aber, wie es dann pasieren konnte, dass seine Prüfer dies nicht bemerkt haben wollen und so der Arbeit von Guttenberg grünes Licht gegeben haben sollen.

So hängt ein langer Schwanz dran an dieser GEschcihte.
Haben sie alle betrogen?
Waren sie alle blind und dumm?
Wurden alle geschmiert?

Gab es keinen einzigen anständigen unter den Prüfern?
Sind gar ganze Unis Fabriken für zweifelhafte Doktoren?


Fragen über Fragen.

Wem das nun nützt brauchen wir ja nicht extra benennen.

Deine ersten Sätze sind nicht der Brüller.
Weiter unten hast du deine Fragen vermutlich selbst und korrekt beantwortet. Da fehlen aber noch wirkliche Beweise. Aber die Herren Professoren der Universität Bayreuth sind zumindest teilweise selbst Betrüger.
 

hellucifer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2005
Beiträge
1.768
Gefällt mir
456
DAS habe ich auch nie bestritten! Ich habe lediglich meine Erfahrung gepostet auf die Frage von hellucifer hin. Und in dieser Frage ging es um Diplom bzw. Doktorarbeiten und wie Studenten dies schaffen, welche nebenher oder hauptberuflich arbeiten müssen um sich zu finanzieren.
In den 12 Monaten in der ich meine Diplomarbeit schrieb habe ich auf jegliches Privatleben verzichtet. Das kann man schon mit Hinterhof oder Keller vergleichen. Man hat einfach keine Zeit mehr neben seinem Vollzeitjob, Haushalt und Abschlußarbeit noch Soziale Kontakte zu pflegen. Jedenfalls nicht wenn man nicht wie Gutenberg Copy und Paste macht.
Zitat aus Studie: Akademiker-Gehlter 2010: Krise drckt Einstiegsgehlter - e-fellows.net

Spurlos ist die Rezession an den Unternehmen nicht vorbeigegangen. Im Vergleich zum Vorjahr sanken die Einstiegsgehälter von akademischen Nachwuchskräften um 1,5 Prozent auf durchschnittlich 39.339 Euro brutto jährlich.

Mir ging es bei den Titeln "Diplom" und "Doktor" hauptsächlich um die Feststellung, dass die Hochschulabgänger aus ihren Titeln hohe Gehaltsansprüche ableiten. Wie der Titel erworben worden ist, ist für mich nicht so wichtig, ob nun gekauft, geklaut oder abgekupfert. Der kleine Mann sollte das in Frage stellen, dass Diplomierte und Doktortitelträger so gut bezahlt werden, denn er bezahlt das bzw. seine Bezahlung fällt entsprechend niedriger aus.

Andererseits sollten Studenten sich auch weigern, ihr Studium selbst zu finanzieren. Sie sollten eine Vergütung beanspruchen, so wie es Auszubildende auch tun. Aber was tun sie stattdessen: Sie häufen Schulden an, verzichten auf ein soziales Leben und quälen sich durch die Studienjahre, besonders, wenn sie auch noch Kinder zu betreuen haben oder zur Finanzierung des Studiums arbeiten müssen.

Es geht auch einfachter und schneller und kostengünstiger. Man muss es nur wollen. Was ist der Sinn einer Diplomarbeit? Was ist der Sinn einer Doktorarbeit? Wie kann man sinnvoll studieren, wenn man nebenher noch arbeiten muss?

Und warum erhalten Akademiker jahrzehntelang das Vielfache des Gehaltes eines Arbeitnehmers, nur weil sie einen Titel haben und einige Jahre länger die Schulbank gedrückt und ein Jahr länger studiert haben als eine Handwerkerausbildung dauert? Warum müssen sich Studenten verschulden, während Auszubildende eine Vergütung erhalten?

Mir geht es bestimmt nicht darum, Hetze gegen Akademiker zu betreiben. Sondern darum, Fragen zu stellen. Die Antworten darauf erwecken bei mir nur den Verdacht, dass es darum geht, Besitzstände zu verteidigen oder vom Wesentlichen abzulenken.

Erstarrt nicht vor Titel- und Würdenträgern, sondern seid selbstbewußt. Ihr und Eure Arbeitskraft seid genausoviel wert. Lasst Euch nichts anderes einreden. Man versucht, Euch nur zu verarschen! Und Politiker können das besonders gut.
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe seine Arbeit nur in Ausszügen gesehen. Wenn diese Ausszüge tatsächlich aus seiner Arbeit sind dann hat er wissentlich betrogen. Wer ganze Textpassagen übernimmt ohne Kenntlichmachung und diese dann noch leicht abwandelt, damit das nicht sofort auffällt handelt schon vorsätzlich.
Wie gesagt ich habe die ganze Arbeit nicht vorliegen. In meinem Regelsatz sind keine 88 Euro für Bildung :icon_party: vorgesehen.

Der Professor aus Bremen hätte meiner Meinung nach auch nicht den Stein ins Rollen gebracht, wenn er sich nicht 100% sicher ist, dass seine Anschuldigungen stimmen, da falsche Anschuldigungen seiner wissenschaftliche Karriere massiv Schaden würden.

Ich tendiere also eher dazu, dass er wissentlich betrogen hat.

Ich bin mir sogar sicher, Gutti ist ein Betrüger. Die Beweise sind erdrückend.
Das Urteil muss noch gesprochen werden, alles andere als ein Schuldspruch wäre nur ein neuer Betrug.
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Ich habe seine Arbeit nur in Ausszügen gesehen. Wenn diese Ausszüge tatsächlich aus seiner Arbeit sind dann hat er wissentlich betrogen. Wer ganze Textpassagen übernimmt ohne Kenntlichmachung und diese dann noch leicht abwandelt, damit das nicht sofort auffällt handelt schon vorsätzlich.
Wie gesagt ich habe die ganze Arbeit nicht vorliegen. In meinem Regelsatz sind keine 88 Euro für Bildung :icon_party: vorgesehen.

Der Professor aus Bremen hätte meiner Meinung nach auch nicht den Stein ins Rollen gebracht, wenn er sich nicht 100% sicher ist, dass seine Anschuldigungen stimmen, da falsche Anschuldigungen seiner wissenschaftliche Karriere massiv Schaden würden.

Ich tendiere also eher dazu, dass er wissentlich betrogen hat.
Texte kann man auf ihre Herkunft dank Internet einfach überprüfen.
Man gebe die betreffende Stelle in Google und schaue wie oft und wo die genauso vorkommt.

Ich hab mich jetzt noch gar nicht mit Textstellen beschäftigt, ich warte ab, was da so raus kommt.

Für mich sind das alles noch ungelegte Eier und ich finde meine Haltung fair.

Dass Gutti Fehler eingeräumt hat, bedeutet noch lange nicht, das er absichtlich betrügen wollte, können genausogut wirklich unbeabsichtigte Schlamperei gewesen sein.

Das weiß keiner von uns.

Genausogut könnte ich auch GYsi in Schutz nehmen, als Kürzlich seine Anwaltstreiben in der DDR gezeigt wurden.
Da könnte ich auch meinen, naja, man hat halt versucht im besethenden System möglichst an die Spitze zu kommen, solange der Herr nicht wußte, dass DDR einmal zusammenbrechen wird.
Also, wie kam man hoch in der DDR?
Mit Kooperation.

Später, als alles aus ist, schreibt man das ganze aus dem Lebenslauf und beginnt im neuen System von vorne.
Wendet dann halt die entsprechenden SChritte auch hier wie vorgegeben an.
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
Ich beteilige mich weder an Veschwörungsorgien noch an Hexenverfolgungen oder Haberfeldtreiben (die Bayern wissen was ich meine). Und genau das geschieht hier. Aber wie gesagt, ich warte ab da eine weitere Eruierung aus meiner Sicht keinen Sinn macht ohn e an alle Fakten und Datenquellen heran zu kommen.
Hier hast du die Fakten und Datenquellen:

GuttenPlag Wiki

Diese wiederum dürften derartig mannigfältig sein. Ich will nur mal ein Beispiel geben: "ich bin" - ja wem sind diese beiden Worte zuzuordnen? Descartes, Vasec oder war es einer der ersten Menschen die den Zusammenhang zwischen Denken und Sein erkannt hat. Wenn ich also jetzt diesen Satz benutze, wem soll ich das dann zuschreiben.
Blödsinn. Guttenberg hat ganze Passagen abgeschrieben, höchstens mal ein Wörtchen hinzugefügt, dafür aber Quellenangaben nicht nur unterschlagen, sondern sogar vorhandene gelöscht. Descartes, Vasec? Du schreibst mal wieder dummes Zeug.

Für mich stellt es entweder eine üble Sache dar, die diesen Mann verunglimpfen soll weil er einer anderen Person gefährlich wird mit seiner Beliebtheit oder es ist eine üble Wahlkampfsache. So oder so ist es ein widerliches Schauspiel wie es ausgeschlachtet wird.
Nein, der Kerl hat sich einfach zu unangreifbar gefühlt auf seinem hohen Ross. Das ist eine Mischung aus blaublütiger Arroganz und vermutlich inzestuöser Blödheit (der Adel verkehrt ja bekanntlich standesgemäß nur unter seinesgleichen), denn er hat bereits die Einleitung seiner Dissertation abgeschrieben. Die ersten paar Sätze, die selbst von denen gelesen werden, die sich nur am Rande für solche Arbeiten interessieren.

Mehr gibt es dazu von mir zu diesem Zeitpunkt nicht zu sagen.
Fakt ist, daß ich dich aufgedeckt habe und dir das nicht schmeckt.
Wenn deine investigative Ader doch nur auch dort funktionieren würde, wo es angebracht wäre. Aber da ist dir eine gesunde Portion Tatsachenverleugnung offensichtlich lieber.
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
Dass Gutti Fehler eingeräumt hat, bedeutet noch lange nicht, das er absichtlich betrügen wollte, können genausogut wirklich unbeabsichtigte Schlamperei gewesen sein.
Du schreibst genauso einen Stuss. Hier, auch für dich:

GuttenPlag Wiki

Ganze Textpassagen abgeschrieben aus "Schlamperei"? Schlampig ist hier höchstens deine Argumentation.

"Gutti" ... wie niedlich.
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Zitate ja - unter Voraussetzung, die sind mit Quellenhinweisen vorgesehen.
Kopien aus fremden wissenschaflichen Arbeiten als eigenes Gedankengut - niemals.
soweit ich bisher informiert bin, werden im Inhaltsverzeichnis seiner Arbeit sehr wohl die Autoren oder was auch immer vermerkt.

Schauen wir mal.
 

Lucas

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
146
Gefällt mir
16
Texte kann man auf ihre Herkunft dank Internet einfach überprüfen.
Ich hab mich jetzt noch gar nicht mit Textstellen beschäftigt, ich warte ab, was da so raus kommt....
Dann nimm es anderen einfach mal ab, daß sie -im Gegensatz zu Dir- sich sehr wohl schon damit beschäftigt haben. Die wollten nicht warten, sondern haben sich ein Bild gemacht.

Für mich sind das alles noch ungelegte Eier und ich finde meine Haltung fair.
Die Eier sind nicht nur bereits gelegt, sie sind auch schon geschlüpft.


Dass Gutti Fehler eingeräumt hat, bedeutet noch lange nicht, das er absichtlich betrügen wollte, können genausogut wirklich unbeabsichtigte Schlamperei gewesen sein.

Das weiß keiner von uns.

Nee, das weiß keiner, ist aber auch völlig egal. Denn bei seinen Ansprüchen, die er wohl insbesondere nur an andere, nicht aber an sich selber stellt, könnte er sich eigentlich weder das eine noch das andere erlauben. Wer will schon einen schlampigen Verteidigungsminister, und das im besten Fall?
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
513
Aber ich habe hier im Eloforum sowieso des öfteren das Gefühl das Studenten und Uniabsolventen schräg angeschaut werden.
Das ist Blödsinn. Wie man sich präsentiert so wird man behandelt. Wie man in den Wald rein ruft, so schallt es zurück.


Ich hab mich jetzt noch gar nicht mit Textstellen beschäftigt, ich warte ab, was da so raus kommt.

Für mich sind das alles noch ungelegte Eier und ich finde meine Haltung fair.
Deine Haltung ist nicht fair sondern naiv. Jeder kann sich die Textstellen anschauen. Als die Plagiatsvorwürfe aufkamen gab es eine Vergleichsstrecke in der SZ. Mittlerweile gibt es ein ganzes Wiki darüber und auf über 68% der Seiten wurde Plagiate entdeckt. Ob die jetzt alle stimmen oder Fakes sind, sei mal dahingestellt. Aber man kann sich relativ leicht selber informieren, da die Texte öffentlich zugänglich sind. Wenn man sich dann hinstellt und abwartet was die Uni Bayreuth dazu dann sagt, ist naiv.
Dass Gutti Fehler eingeräumt hat, bedeutet noch lange nicht, das er absichtlich betrügen wollte, können genausogut wirklich unbeabsichtigte Schlamperei gewesen sein.
Es sieht aber ganz danach aus, als ob er absichtlich was geändert und weggelassen hat. Also vorsätzlich gehandelt hat.

Der Lügenbaron » Spiegelfechter

Ja, sorry, ist mir entgangen.
Was hast du denn geschrieben gehabt?
http://www.elo-forum.org/news-disku...gegen-guttenberg-69179/index3.html#post780174

Nochmal zur Erinnerung an seine Lüge zum Amtsantritt als Wirtschaftsminister, die aber von der "Hetzpresse" nich aufgenommen wurde, weil alle an Verblendung litten:

YouTube - Die peinliche Wahrheit über Wirtschaftsminister Guttenberg!

Und noch einer:

YouTube - Die wundersame Beliebtheit der zu Guttenbergs - ZAPP - NDR
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Du schreibst genauso einen Stuss. Hier, auch für dich:

GuttenPlag Wiki

Ganze Textpassagen abgeschrieben aus "Schlamperei"? Schlampig ist hier höchstens deine Argumentation.

"Gutti" ... wie niedlich.
Was ist das für eine Seite?
Nee, ist nicht meine bevorzugte Infoquelle, sorry:cool:
Parteiische Infos ziehe ich mir nicht rein, ich warte ab.
 
E

ExitUser

Gast
Zitat aus Studie: Akademiker-Gehlter 2010: Krise drckt Einstiegsgehlter - e-fellows.net

Spurlos ist die Rezession an den Unternehmen nicht vorbeigegangen. Im Vergleich zum Vorjahr sanken die Einstiegsgehälter von akademischen Nachwuchskräften um 1,5 Prozent auf durchschnittlich 39.339 Euro brutto jährlich.

Mir ging es bei den Titeln "Diplom" und "Doktor" hauptsächlich um die Feststellung, dass die Hochschulabgänger aus ihren Titeln hohe Gehaltsansprüche ableiten. Wie der Titel erworben worden ist, ist für mich nicht so wichtig, ob nun gekauft, geklaut oder abgekupfert. Der kleine Mann sollte das in Frage stellen, dass Diplomierte und Doktortitelträger so gut bezahlt werden, denn er bezahlt das bzw. seine Bezahlung fällt entsprechend niedriger aus.

Andererseits sollten Studenten sich auch weigern, ihr Studium selbst zu finanzieren. Sie sollten eine Vergütung beanspruchen, so wie es Auszubildende auch tun. Aber was tun sie stattdessen: Sie häufen Schulden an, verzichten auf ein soziales Leben und quälen sich durch die Studienjahre, besonders, wenn sie auch noch Kinder zu betreuen haben oder zur Finanzierung des Studiums arbeiten müssen.

Es geht auch einfachter und schneller und kostengünstiger. Man muss es nur wollen. Was ist der Sinn einer Diplomarbeit? Was ist der Sinn einer Doktorarbeit? Wie kann man sinnvoll studieren, wenn man nebenher noch arbeiten muss?

Und warum erhalten Akademiker jahrzehntelang das Vielfache des Gehaltes eines Arbeitnehmers, nur weil sie einen Titel haben und einige Jahre länger die Schulbank gedrückt und ein Jahr länger studiert haben als eine Handwerkerausbildung dauert? Warum müssen sich Studenten verschulden, während Auszubildende eine Vergütung erhalten?

Mir geht es bestimmt nicht darum, Hetze gegen Akademiker zu betreiben. Sondern darum, Fragen zu stellen. Die Antworten darauf erwecken bei mir nur den Verdacht, dass es darum geht, Besitzstände zu verteidigen oder vom Wesentlichen abzulenken.

Erstarrt nicht vor Titel- und Würdenträgern, sondern seid selbstbewußt. Ihr und Eure Arbeitskraft seid genausoviel wert. Lasst Euch nichts anderes einreden. Man versucht, Euch nur zu verarschen! Und Politiker können das besonders gut.

Ein gelernter Arbeiter verdient mehr als ein ungelernter. Ein studierter verdient mehr als ein unstudierter.
Die Begründung liegt in der höheren Qualifikation. Natürlich gibt es auch studierte, die einfach für nichts zu gebrauchen sind.
In einem gewissen Maß ist die höhere Bezahlung nachvollziehbar. Bei Leutchen wie Ackermann und Schumacher kann ich es nicht nachvollziehen. Na ja, wenigstens hat sich Schumi seine Titel selbst erarbeitet. Gutti hatte so etwas nicht nötig. Dafür und für seine Lügen soll er brennen.
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
Was ist das für eine Seite?
Nee, ist nicht meine bevorzugte Infoquelle, sorry:cool:
Parteiische Infos ziehe ich mir nicht rein, ich warte ab.
Parteiische Infos? Es handelt sich um Guttenbergs Dissertation, ihr gegenübergestellt die Originalquellen, für jeden zum Nachlesen und einigermaßen zuverlässig, da dort sowohl angehende als auch fertige Wissenschaftler tätig sind. Dieses Blog, das Guttenbergs Dissertationsbetrug gerade zerpflückt, ist schon deshalb als seriös zu bezeichnen, da Dissertationen i.d.R. zugänglich sind (über diese Tatsache stolpert unser "Gutti" ja gerade.

Deine bevorzugte Infoquelle ist dein Brett vor dem Kopf.

Im Übrigen gehst du nach einem altbekannten Schema vor: wenn man die Fakten nicht angreifen kann, dann zweifelt man die Quelle an (aber ebenso faktenlos). Bist du und Farina ein und die selbe Person?
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Das ist Blödsinn. Wie man sich präsentiert so wird man behandelt. Wie man in den Wald rein ruft, so schallt es zurück.




Deine Haltung ist nicht fair sondern naiv. Jeder kann sich die Textstellen anschauen. Als die Plagiatsvorwürfe aufkamen gab es eine Vergleichsstrecke in der SZ. Mittlerweile gibt es ein ganzes Wiki darüber und auf über 68% der Seiten wurde Plagiate entdeckt. Ob die jetzt alle stimmen oder Fakes sind, sei mal dahingestellt. Aber man kann sich relativ leicht selber informieren, da die Texte öffentlich zugänglich sind. Wenn man sich dann hinstellt und abwartet was die Uni Bayreuth dazu dann sagt, ist naiv.

Es sieht aber ganz danach aus, als ob er absichtlich was geändert und weggelassen hat. Also vorsätzlich gehandelt hat.

Der Lügenbaron » Spiegelfechter


http://www.elo-forum.org/news-disku...gegen-guttenberg-69179/index3.html#post780174

Nochmal zur Erinnerung an seine Lüge zum Amtsantritt als Wirtschaftsminister, die aber von der "Hetzpresse" nich aufgenommen wurde, weil alle an Verblendung litten:

YouTube - Die peinliche Wahrheit über Wirtschaftsminister Guttenberg!

Und noch einer:

YouTube - Die wundersame Beliebtheit der zu Guttenbergs - ZAPP - NDR
Eins ist richtig in deinem Post....................ob das alles gefaked ist............!

Genau deshalb besuche ich nicht diese Seiten, die ihr als gute Infoquellen hier ständig verlinkt.
Ebenso Spiegelfechter.
Ich hab die alle durch.............sag ich zum x-milionstel mal!

Im Übrigen beteilige auch ich mich nicht an Hexenverfolgung , wie es eben auch Fairina geschrieben hat.

Ich glaube was Fairina und ich gemeinsam haben ist wohl die Tatsache, dass wir im Mittelfeld bleiben, bis die Hexenjagd vorbei ist und die wahren Fakten auf dem Tisch liegen.

Naiv wäre es dagegen diese Seiten die ihr hier ständig als Infoquellen bereitstellt für wichtig und ernsthaft anzunehmen.

Das tue ich nicht und ich habe weder die Kenntnisse noch die Zeit mich an Guttenbergs Dissertation als Fachmann zu betätigen und zu erkennen, was da richtig oder falsch ist.

Ich warte ab.
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Parteiische Infos? Es handelt sich um Guttenbergs Dissertation, ihr gegenübergestellt die Originalquellen, für jeden zum Nachlesen und einigermaßen zuverlässig, da dort sowohl angehende als auch fertige Wissenschaftler tätig sind. Dieses Blog, das Guttenbergs Dissertationsbetrug gerade zerpflückt, ist schon deshalb als seriös zu bezeichnen, da Dissertationen i.d.R. zugänglich sind (über diese Tatsache stolpert unser "Gutti" ja gerade.

Deine bevorzugte Infoquelle ist dein Brett vor dem Kopf.

Im Übrigen gehst du nach einem altbekannten Schema vor: wenn man die Fakten nicht angreifen kann, dann zweifelt man die Quelle an (aber ebenso faktenlos). Bist du und Farina ein und die selbe Person?
Mercator, du hast sie nicht alle.

Nein, ich halte nix von diesen Seiten und Seiten im Netz kann man endlos produzieren und viel Mist reinschreiben.

Auch ich könnte meine HP füllen mit angeblichen Wahrheiten, die ich dann hierhinein verlinke und sie als Info 1A darstelle.

Also bitte.
Lass mich in Ruhe mit deinen dubiosen Seiten.
 

rayuell

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Mrz 2009
Beiträge
137
Gefällt mir
0
Mercator, du hast sie nicht alle.

Nein, ich halte nix von diesen Seiten und Seiten im Netz kann man endlos produzieren und viel Mist reinschreiben.

Auch ich könnte meine HP füllen mit angeblichen Wahrheiten, die ich dann hierhinein verlinke und sie als Info 1A darstelle.

Also bitte.
Lass mich in Ruhe mit deinen dubiosen Seiten.
Deiner Meinung bin ich auch. Ich halte auch nichts von diesen Seiten, die man endlos produziert und viel Mist reinschreibt. Du hast die Dr. Arbeit v.Guttenberg wirklich gut beschrieben. Respekt.
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
So, ich wünsche allen einen schönen sonntag.
Es ist für mich sinnlos mich um meine Meinung und meine Haltung zu streiten mit Leuten die einseitig belastet sind.

Ich warte ab.

Ja ja, sie flüchtet nun,ja,klar, hat keine Argumente mehr, ja, sie ist doof und ja, sie ist irgendein Troll und ein und derselbe wie sonstwer im Forum,ja, doppelte Aktivität usw.

Ja, man kann es drehen wie man will.
Andere Meinungen unerwünscht!
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
Mercator, du hast sie nicht alle.

Nein, ich halte nix von diesen Seiten und Seiten im Netz kann man endlos produzieren und viel Mist reinschreiben.

Auch ich könnte meine HP füllen mit angeblichen Wahrheiten, die ich dann hierhinein verlinke und sie als Info 1A darstelle.

Also bitte.
Lass mich in Ruhe mit deinen dubiosen Seiten.
Meine Güte, jeder kann die auf diesen Seiten enthaltenen Plagiatsvorwürfe verifizieren. Dafür muss man lediglich des Lesens mächtig sein. Und ein wenig Verstand gehört auch dazu. Schlechte Karten für dich.

Versuche mal ein wenig logisch zu denken: stell dir vor, auf diesem Blog würde nur Unsinn behauptet werden. Wie schnell wäre das zu entlarven, vor allem, da ja nun auch die Universität, an der "Gutti" immatrikuliert war, die Arbeit überprüft. Na? Klingelt es? Nein? Ich wusste es. Du bist und bleibst ein hoffnungsloser Fall.

Außerdem ist ein öffentlich zugängliches Blog zu einem gewissen Teil selbstkorrektiv, da Fehler, die jemand macht, von anderen meist entdeckt und korrigiert werden. Erst recht, wenn es sich um einen objektiven A-B Vergleich handelt, wie eben in diesem Fall. So arbeitet das Internet.
 

ThisIsTheEnd

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Mai 2008
Beiträge
6.027
Gefällt mir
513
Deine bevorzugte Infoquelle ist dein Brett vor dem Kopf.
Genau so ist.

Was ist das für eine Seite?
Nee, ist nicht meine bevorzugte Infoquelle, sorry:cool:
Parteiische Infos ziehe ich mir nicht rein, ich warte ab.
Parteiische Infos ? lol wo denn? Das Wiki verlinkt auf die Originalquellen, aber selbst die erkennst du nicht an.

ob das alles gefaked ist............!

Genau deshalb besuche ich nicht diese Seiten, die ihr als gute Infoquellen hier ständig verlinkt.
Ebenso Spiegelfechter.
Alles gefaked habe ich nicht geschrieben. Die Beiträge die verlinkt sind werden stimmen, aber es kann nicht ausgeschlossen werden, das da ein paar "Spassvögel" Fakes einstellen.
Spiegelfechter verlinkt auf andere Berichte und die Jahreszahländerung kann man auch in dem Wiki nebst Quellenangabe nachlesen.

Ist das für dich eigentlich alles eine böse Verschwörung sämtlicher(!) Medien gegen Gutti?

Ok, BILD ist mittlerweile wieder auf Linie und schreibt positiv über Gutti:

Plagiats-Vorwürfe: Guttenberg bekommt Unterstützung auf Facebook - Politik - Bild.de
Im Übrigen beteilige auch ich mich nicht an Hexenverfolgung , wie es eben auch Fairina geschrieben hat.
Es ist wohl eher Aufklärung anstatt Hexenverfolgung.

Naiv wäre es dagegen diese Seiten die ihr hier ständig als Infoquellen bereitstellt für wichtig und ernsthaft anzunehmen.
Originalquellen ernst nehmen ist naiv?
Das tue ich nicht und ich habe weder die Kenntnisse noch die Zeit mich an Guttenbergs Dissertation als Fachmann zu betätigen und zu erkennen, was da richtig oder falsch ist.
Zumindest hast du die Zeit dich hier an seitenlangen Diskussionen zu beteiligen. Besondere Kenntnisse braucht man nicht, man muss lediglich lesen können und die rosarote Fanboy Brille ablegen.
 
E

ExitUser

Gast
Parteiische Infos? Es handelt sich um Guttenbergs Dissertation, ihr gegenübergestellt die Originalquellen, für jeden zum Nachlesen und einigermaßen zuverlässig, da dort sowohl angehende als auch fertige Wissenschaftler tätig sind. Dieses Blog, das Guttenbergs Dissertationsbetrug gerade zerpflückt, ist schon deshalb als seriös zu bezeichnen, da Dissertationen i.d.R. zugänglich sind (über diese Tatsache stolpert unser "Gutti" ja gerade.

Deine bevorzugte Infoquelle ist dein Brett vor dem Kopf.

Im Übrigen gehst du nach einem altbekannten Schema vor: wenn man die Fakten nicht angreifen kann, dann zweifelt man die Quelle an (aber ebenso faktenlos). Bist du und Farina ein und die selbe Person?

Dissertationen müssen veröffentlicht werden, in jeder größeren Bib kannst du sie ausleihen oder per Fernleihe bestellen.

Fairina ist noch dümmer und sturer als sofia. Sofia hat manchmal sogar recht. Ich denke, es sind zwei wenn auch :icon_mad:
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
Fragt der Praktikant im Verteidigungsministerium: "Wo ist denn hier der Kopierer?" - "Der ist wieder beim Truppenbesuch im Hindukusch.":biggrin:
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
Ja, man kann es drehen wie man will.
Andere Meinungen unerwünscht!
Hierzu noch eine Anmerkung: eine "Meinung" haben genügt hier nicht, vor allem, wenn man die "Gegenseite" vertritt (was, für sich genommen, okay ist). Man muss sie nachvollziehbar begründen können, nur so ist eine Diskussion möglich. Und da habe ich weder von dir noch von Farina irgend etwas brauchbares gelesen.
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
381
Wem glaubst Du die denn? Der Tagesschau? Der Regierungserklärung? Dem Mainstream? Einer Uni in Bayreuth?
Einzig dem Original oder seiner gerichtsfest beglaubigten Abschrift. Alles andere ist im Zweifelsfalle unseriös und frisiert. :icon_evil:

Wer von Euch kennt denn die originale Doktorarbeit? :icon_kinn:
 

Lucas

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
146
Gefällt mir
16
Fragt der Praktikant im Verteidigungsministerium: "Wo ist denn hier der Kopierer?" - "Der ist wieder beim Truppenbesuch im Hindukusch.":biggrin:
Wer den Schaden hat...

Man sollte halt wissen, wo man seine Anführungszeichen setzen muss, Herr "Dr." zu Guttenberg...
 

Lucas

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Mai 2007
Beiträge
146
Gefällt mir
16
Wer von Euch kennt denn die originale Doktorarbeit? :icon_kinn:
Ich nicht. Aber ich habe Vorurteile.
Und ich geniesse es gerade sehr, wie sich die "Lichtgestalt" der deutschen Politiker so richtig in den Schlamm geschmissen hat.
Einfach wunderbar.
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
Ich nicht. Aber ich habe Vorurteile.
Und ich geniesse es gerade sehr, wie sich die "Lichtgestalt" der deutschen Politiker so richtig in den Schlamm geschmissen hat.
Einfach wunderbar.
:icon_daumen: Ich auch. So aalglatte Schönlinge mochte ich noch nie. Immer schön den Schein wahren. Von außen hui, von innen pfui.
 
E

ExitUser

Gast
Einzig dem Original oder seiner gerichtsfest beglaubigten Abschrift. Alles andere ist im Zweifelsfalle unseriös und frisiert. :icon_evil:

Wer von Euch kennt denn die originale Doktorarbeit? :icon_kinn:

Will nicht klugscheissen, aber diese Frage wurde bereits mehrfach beantwortet.
 

Prickly

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jun 2010
Beiträge
106
Gefällt mir
12
Wo ist da der Unterschied?Prüfung ist Prüfung.
Glaubst der Azubi hat weniger Stress?

Ja.

Mehr werde ich hierzu allerdings in diesem Faden nicht mehr sagen. Wenn's dich wirklich interessiert, starte einen im OT-Bereich, damit wir nicht noch mehr shreddern.
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
Jetzt möchte ich doch mal von Euch wissen, woher ihr wisst, dass er keine Quellenangaben gemacht hat?
In den Nachrichten hat Spiegel seine Arbeit in der Hand gehabt. Vielleicht mag Guttenberg seine Quellenangaben nicht in Zitate eingefügt haben, aber unten auf der Seite stand in kleiner Schrift meines Erachtens die Quellenangabe.



Gruß
Eka
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
Jetzt möchte ich doch mal von Euch wissen, woher ihr wisst, dass er keine Quellenangaben gemacht hat?
In den Nachrichten hat Spiegel seine Arbeit in der Hand gehabt. Vielleicht mag Guttenberg seine Quellenangaben nicht in Zitate eingefügt haben, aber unten auf der Seite stand in kleiner Schrift meines Erachtens die Quellenangabe.



Gruß
Eka
Mich würde nicht wundern, wenn einiges nun nachträglich frisiert wird.

Von und zu Lügenberg hat doch schon Fehler eingeräumt. Natürlich nicht beabsichtigte. :redface:
 

Prickly

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jun 2010
Beiträge
106
Gefällt mir
12
Jetzt möchte ich doch mal von Euch wissen, woher ihr wisst, dass er keine Quellenangaben gemacht hat?
In den Nachrichten hat Spiegel seine Arbeit in der Hand gehabt. Vielleicht mag Guttenberg seine Quellenangaben nicht in Zitate eingefügt haben, aber unten auf der Seite stand in kleiner Schrift meines Erachtens die Quellenangabe.



Gruß
Eka


Die Dinger in kleiner Schrift am Seitenende nennen sich Fußnoten.

Das Problem ist: Die müssen bei jedem einzelnen Zitat angegeben sein, und das wurde wohl versäumt. - Genau darum geht's.
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
Die Dinger in kleiner Schrift am Seitenende nennen sich Fußnoten.

Das Problem ist: Die müssen bei jedem einzelnen Zitat angegeben sein, und das wurde wohl versäumt. - Genau darum geht's.
Hmm, mir ist es ehrlich gesagt völlig wurscht, ob er nun Gänsefußchen und siehe Fußnote nicht angegeben hat. Habe bessere Dinge zu tun, als andere im Leben nur weil die in der Öffentlichkeit stehen, auseinanderzunehmen.

Gruß
Eka
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
Ja und warum bitte schön wirfst du mich dann sofort in einen Topf mit den 60 Prozent? Ich habe in keinen meiner Beiträge die ich hier jemals verfasst habe ein "arrogantes Klassenverhalten" an den Tag gelegt. Sondern lediglich zum Thema auf eine Frage aus meiner eigenen Erfahrung her geantwortet.

Meine persönliche Erfahrung sieht so aus, dass viele die kein Studium gemacht haben, denken sie wären nicht so schlau oder gut wie einer der eins gemacht hat und dann automatisch auf jeden Akademiker und Studenten ihre Komplexe projezieren. Aber wie gesagt, das ist eine rein subjektive persönliche Erfahrung :cool:

Du hast dich jetzt selber in die Gruppe eingeordnet.Dorthin habe ich dich mit keinem Wort plaziert.

Studium = schlau ist keine Gleichung die aufgeht.
Ich habe mit Studierten zusammengearbeitet die dir in der Therorie den Hammer bis ins kleinste Molekül erklären konnten aber keinen Nagel damit in die Wand hauen konnten.Andere hatten richtig etwas auf dem Kasten.
Gutti ist keiner der man jetzt unbedingt für schlau halten muss.Eher Typ Gebrauchtwagenverkäufer aus einer US Serie.

Das sich sehr viele Akademiker abgrenzen wollen da braucht man nur mal nach Hamburg zu schauen.
Geht ja gar nicht wenn Akademiker Kind mit Arbeiter Kind zusammen lernt.Igitt.
Oder studierte SB frisch von der FH die erzählen wollen wie das Leben läuft.

Aber das solltest du nicht persönlich nehmen.Es gibt solche und solche.Von den einem mehr von den anderen weniger.
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
Ja.

Mehr werde ich hierzu allerdings in diesem Faden nicht mehr sagen. Wenn's dich wirklich interessiert, starte einen im OT-Bereich, damit wir nicht noch mehr shreddern.

Wieso shreddern?Bei einer Azubi Prüfungskommisson wäre Gutti nicht durchgekommen.
 
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
176
Gefällt mir
23
Du hast dich jetzt selber in die Gruppe eingeordnet.Dorthin habe ich dich mit keinem Wort plaziert.

Studium = schlau ist keine Gleichung die aufgeht.
Ich habe mit Studierten zusammengearbeitet die dir in der Therorie den Hammer bis ins kleinste Molekül erklären konnten aber keinen Nagel damit in die Wand hauen konnten.Andere hatten richtig etwas auf dem Kasten.
Gutti ist keiner der man jetzt unbedingt für schlau halten muss.Eher Typ Gebrauchtwagenverkäufer aus einer US Serie.

Das sich sehr viele Akademiker abgrenzen wollen da braucht man nur mal nach Hamburg zu schauen.
Geht ja gar nicht wenn Akademiker Kind mit Arbeiter Kind zusammen lernt.Igitt.
Oder studierte SB frisch von der FH die erzählen wollen wie das Leben läuft.

Aber das solltest du nicht persönlich nehmen.Es gibt solche und solche.Von den einem mehr von den anderen weniger.
ach ich nehm das nicht persönlich keine Angst. Ich bin in deinen Augen halt ein Akademiker, der sich für was besseres hält. Bitte kann ich mit leben. :icon_party:
Ich glaube wir sollten die Diskussion hier beenden da sie zu nichts führt. Du verrennst dich immer mehr in allgemeine Vorurteile, nicht belegte Statistiken und liest bzw. verstehst gar nicht was man schreibt.
Ich bin hier jetzt raus. Ich böser HArtz4Akademiker :icon_party:
 

esbe

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
803
Gefällt mir
177
Ich habe seine Arbeit nur in Ausszügen gesehen. Wenn diese Ausszüge tatsächlich aus seiner Arbeit sind dann hat er wissentlich betrogen.
Wieso fällt das eigentlich erst jetzt auf? Wieso hat das die Uni nicht schon eher geprüft?
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
Karl-Theodor zu Guttenberg schallen in der Plagiatsaffäre Hohn und Spott entgegen. Das muss ihn schmerzen. Weitaus gefährlicher jedoch ist der Verdacht, dass er nicht nur abgeschrieben, sondern auch sein Amt missbraucht haben könnte.
Für Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) wird es in der Plagiatsaffäre immer enger. Laut „Spiegel“ hat er 2004 beim Wissenschaftlichen Dienst des Bundestages eine Ausarbeitung in Auftrag gegeben und das zehnseitige Papier fast unverändert in seine Doktorarbeit übernommen – obwohl Abgeordnete den Dienst nur für mandatsbezogene Arbeit nutzen dürfen. Die Opposition äußerte den Verdacht, Guttenberg habe sein Amt missbraucht. Linken-Chef Klaus Ernst sagte, falls der Vorwurf zutreffe, sei ein Rücktritt „unausweichlich“.

Guttenberg wird zur Last gelegt, zahlreiche Passagen seiner Doktorarbeit aus Werken anderer Autoren kopiert zu haben. Im Internet werden inzwischen mehr als 120 Stellen aufgelistet. Laut „Spiegel“ soll Guttenberg zudem 2004 beim Wissenschaftlichen Dienst des Bundestages eine Studie zum Gottesbezug in der US-Verfassung in Auftrag gegeben und das Papier fast vollständig in seine Dissertation eingefügt haben.
Verteidigung: Opposition wittert Amtsmissbrauch bei Guttenberg - Deutschland - FOCUS Online
Ich finde, Herr zu Lügenberg ist untragbar für diese Republik geworden - alle anderen in der regierung auch aber Gutti ist die Krönung - über 120 Mal abgeschrieben - gibt es eigentlich auch Anzeichen, dass er, neben seinen Namen, auch was selber geschrieben hat?


 

Prickly

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jun 2010
Beiträge
106
Gefällt mir
12
Wieso shreddern?Bei einer Azubi Prüfungskommisson wäre Gutti nicht durchgekommen.

Ich meinte die ganzen Sachen, die hier nebenbei laufen: Fairina, Sofia, die Antworten auf deren Postings ... Nicht nötig, noch einen Nebenschauplatz aufzumachen.
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
Jetzt möchte ich doch mal von Euch wissen, woher ihr wisst, dass er keine Quellenangaben gemacht hat?
In den Nachrichten hat Spiegel seine Arbeit in der Hand gehabt.
... und entsprach Deinem Zweifel, glaub ich, nicht. Oder?

Uns selber ist das so was von schnuppe, ob sich dieser GuttenZwerg aus der Massivität der Vorwürfe - und da ist ja mehr als eine Zitierungsweise vorwürflich - hie & da noch reinzuwaschen vermag. Insgesamt tendiert das wohl zu einem Desaster für ihn. Und datt is gutt so! :biggrin:
Möge der gutt aufgebaute RegierungsKrieger saftig geknickt werden. Das ist unser kleiner Wunsch zum Sonntag - mehr heuer nich.

- - - - -

Das überdies - nicht nur hier im Thread - einige wenige rührend hinweisen: auf eine OBJEKTIVITÄT politischer Berichterstattung, sei ihnen zuguttgehalten, als niedliches Ansinnen.

Wo sie meckerlich Anderen "Ideologie" vorwerfen, fällt das auf sie zurück - von ihnen unkapiert.
"Objektivität" einzufordern, angesichts der "Politik", ist wie: einem hungrigen Fuchs angesichts einer fetten Gans, selbiges abzufordern. :icon_twisted:

Hier herrschen in letztlicher Rigorosität: >Kämpfe - resultierend aus unüberbrückbaren Interessen. Da gibt es kein gemeinsames Schaukeln der Sache. >Sollte es nicht geben.

Wer sich als Linker trotzdem darin versucht, ist schon idelogisch auf dem Schoß des Klassengegners. Igittegitt.

Schon der gegnerische bürgerliche Versuch, auf "Ehrlichkeit" zu verweisen, sollte im geforderten Fundament erkennbar sein, als schwindeliger Versuch, uns somit versäuselnd: >Unangreifbar ehrlich ... die Haut über die Ohren zu ziehen.

:cool: Mehr is da nich ...

.
 

Prickly

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jun 2010
Beiträge
106
Gefällt mir
12
Ich finde, Herr zu Lügenberg ist untragbar für diese Republik geworden - alle anderen in der regierung auch aber Gutti ist die Krönung - über 120 Mal abgeschrieben - gibt es eigentlich auch Anzeichen, dass er, neben seinen Namen, auch was selber geschrieben hat?

Die Frage ist leider auch, wie seriös GuttenPlag Wiki wirklich ist.

In deren FAQ steht:

Ein Plagiat wird nicht zulässig, nur weil eine Fußnote oder das Literaturverzeichnis auf die Quelle verweist. (Siehe auch [2], Abschnitt "Plagiarism - Sources Are Cited".) Zweck einer Dissertation ist es, neues herauszufinden und eine eigene Position zu vertreten. Die Verwendung fremder Literatur hat immer im Zusammenhang mit diesem Zweck zu geschehen. Das kann etwa kritische Bezugnahme darauf, Fortentwicklung dort vertretener Gedanken, Anwendung dortiger Ideen auf eigene Gedanken (oder umgekehrt) sein. Geschieht sie jedoch nur zum Zweck, sich fremde Gedanken zueigen zu machen, um keine eigenen entwickeln zu müssen, so sprechen wir von einem Plagiat – egal, ob die Quelle irgendwo angegeben ist oder nicht.
Wenn man das alles als Plagiat abhakt, kann man einen Großteil aller Arbeiten in die :icon_tonne: kloppen.
 
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
Hier, könnt ihr euch in die Haare schmieren:

http://www.stupidedia.org/images/2/27/Copypaste.jpg

Dr. jur. Karl-Theodor Johannes Kevin Jason 'Copy & Paste' Jesus Maria Nikolaus Sandmännchen Sylvester Poseidon Rosenmontag Karfreitag Wilhelm Lothar Matthäus Freibier derer von, mit, seit hin und her und zu Guttenberg (* 1400 in Mainz), Erfinder des Buchdrucks sowie des Haargels, seit Februar 2009 mit knapp 609 Jahren jüngster Bundesminister für Herumknallen und Sich-Abschießen aller Zeiten und Ehemann seiner Ehefrau Stephanie auf und zu Guttenberg.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
Dazu haben sich auch schon andere geäußert:
Plagiatexperte gibt Guttenberg-Dissertation Note Fünf

Vernichtendes Urteil vom Plagiatexperten Volker Rieble: Guttenbergs Doktorarbeit "verstoße gegen grundlegende Standards" und sei "wissenschaftlich gesehen mangelhaft".
Der führende Plagiatexperte Volker Rieble sieht in der Dissertation von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) eklatante Verstöße gegen grundlegende Standards in wissenschaftlichen Arbeiten. "Da sind eindeutige Fremdtexte wortwörtlich abgeschrieben, es sind keine Fußnoten, es sind teilweise keine Angaben im Literaturverzeichnis zu den Fremdtexten", sagte der an der Universität München lehrende Arbeitsrechtsprofessor. "Es fehlen vor allem auch die Anführungszeichen, die man beim wörtlichen Fremdzitat unbedingt braucht." Sein Fazit der mit summa cum laude (mit Auszeichnung) bewerteten Arbeit: "Ich finde das Buch wissenschaftlich gesehen mangelhaft."
Guttenbergs Doktorarbeit: Plagiatexperte gibt Guttenberg-Dissertation Note Fünf | Studium | ZEIT ONLINE
Wenn das durchgeht, stelle ich allen die es wünschen meine Arbeiten zur Verfügung - durchgefallen bin ich nie.
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
ach ich nehm das nicht persönlich keine Angst. Ich bin in deinen Augen halt ein Akademiker, der sich für was besseres hält. Bitte kann ich mit leben. :icon_party:
Ich glaube wir sollten die Diskussion hier beenden da sie zu nichts führt. Du verrennst dich immer mehr in allgemeine Vorurteile, nicht belegte Statistiken und liest bzw. verstehst gar nicht was man schreibt.
Ich bin hier jetzt raus. Ich böser HArtz4Akademiker :icon_party:
Akademikerkinder: Unter sich statt Unterschicht - Wissen - Tagesspiegel
Eine Quelle nur als Beispiel.
Im übrigen scheints du das doch persönlich zu nehmen.
Ich habe nirgendwo erwähnt das ich dich für etwas besseres halte.
Ob du Akademiker bist oder in China ein Sack Reis umfällt kommt für mich auf das selbe hinaus.

Aber mir zu unterstellen das ich nicht "lese" oder nicht "verstehe " was hier geschrieben wird gibt mir doch zu denken .
Doch ein wenig elitäres Bewußtsein?
 

Prickly

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jun 2010
Beiträge
106
Gefällt mir
12
Dazu haben sich auch schon andere geäußert:

Wenn das durchgeht, stelle ich allen die es wünschen meine Arbeiten zur Verfügung - durchgefallen bin ich nie.


Zu spät für Gutti ... :biggrin:

Nee, mir ging's nur darum, dass die Plagiate-auf-über-60-%-der-Seiten-Aussagen halt doch ein bisschen sehr zweifelhaft sind.

Da könnte man praktisch alle Zitate (in jeder x-beliebigen Arbeit) aufführen und sagen: "Bringt das Thema nicht weiter."
 

Eka

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Gefällt mir
20
... und entsprach Deinem Zweifel, glaub ich, nicht. Oder?
Du weißt doch, ich zweifel immer, trotzdem möchte ich mir nicht anmassen, eine Stellungnahme zu machen, von den Dingen wo ich mich nicht sehr gut auskenne und warte ab, was die ganzen Untersuchungen erbringen.
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
Guttenberg zurück aus Afghatan
beim echten Doktor (NervenArzt):

"Herr Doktor, überall wo ich hingehe, stinkt`s.
Woran liegt das?"

Doktor:
"Herr von & zu G., das ist Ihre Duft ..., äh, Fußnote."

.

:)cool: Eigenkreation - deshalb ohne Fußnote)

.
 
E

ExitUser

Gast
habe nun nicht alles gelesen, aber wo mir die hutschnur hochgeht, dass man Verständnis zu haben scheint, vonwegen Stress bei Diplomarbeit etc. man darf wohl annehmen das der Gutte es nicht nötig hatte vollzeit auchnoch zu arbeiten. was ihn absolut disqualifiziert hat, die aussage das er fehler einräumt. Fehler, da hätte man von reden können, wenn ein oder zwei quellen vergessen worden wären , aber fast die gesamte arbeit besteht aus "zitaten"

bevoralle über mich herfallen, ich habe ebenfalls vollzeit gearbeitet, ein abendstudium gemacht und habe es geschafft, die quellen die ich nutzte auch in den fußnoten wiederzugeben. zudem lässt man eine arbeit auch korrektur lesen, also für mikch ist dieser mann in dieser position nicht mehr tragbar.

gestern erhielt er den orden "wider den tierischen Ernst" und wie war das eben im Bericht, er erhält den Orden weil er Spaß in der Politik verbreitet. da kann man nur sagen wahre worte.

geh mal einer von uns hin und gibt sich einen Dr. Titel, oder erschleiche ihn dir, da wird ratzfatz geurteilt und bestraft.

dieser kerl soll vorgesetzer unserer bundeswehr sein, eine vorbildfunktion haben, wie soll dass gehen wenn er offensichtlich betrügt und lügt?
 
Mitglied seit
20 Jun 2009
Beiträge
176
Gefällt mir
23
habe nun nicht alles gelesen, aber wo mir die hutschnur hochgeht, dass man Verständnis zu haben scheint, vonwegen Stress bei Diplomarbeit etc. man darf wohl annehmen das der Gutte es nicht nötig hatte vollzeit auchnoch zu arbeiten. was ihn absolut disqualifiziert hat, die aussage das er fehler einräumt. Fehler, da hätte man von reden können, wenn ein oder zwei quellen vergessen worden wären , aber fast die gesamte arbeit besteht aus "zitaten"

bevoralle über mich herfallen, ich habe ebenfalls vollzeit gearbeitet, ein abendstudium gemacht und habe es geschafft, die quellen die ich nutzte auch in den fußnoten wiederzugeben. zudem lässt man eine arbeit auch korrektur lesen, also für mikch ist dieser mann in dieser position nicht mehr tragbar.

gestern erhielt er den orden "wider den tierischen Ernst" und wie war das eben im Bericht, er erhält den Orden weil er Spaß in der Politik verbreitet. da kann man nur sagen wahre worte.

geh mal einer von uns hin und gibt sich einen Dr. Titel, oder erschleiche ihn dir, da wird ratzfatz geurteilt und bestraft.

dieser kerl soll vorgesetzer unserer bundeswehr sein, eine vorbildfunktion haben, wie soll dass gehen wenn er offensichtlich betrügt und lügt?
Da es hier keinen Dankebutton gibt schreib ich es so: Danke Danke :icon_klatsch:
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
Du weißt doch, ich zweifel immer, trotzdem möchte ich mir nicht anmassen, eine Stellungnahme zu machen, von den Dingen wo ich mich nicht sehr gut auskenne und warte ab, was die ganzen Untersuchungen erbringen.
Eigentlich keine schlechte Einstellung. Wie auch immer, die Stellungnahmen dazu sind bereits vielfältig abgegeben worden - von Leuten, die sich damit auskennen.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
Plagiatsaffäre Guttenberg erwägt offenbar Rücktritt

20.02.2011, 20:09 2011-02-20 20:09:28




"Ich habe ihm geraten durchzuhalten": CSU-Chef Seehofer bestätigt indirekt, dass sich sein Parteikollege Guttenberg mit dem Rücktrittsgedanken befasst hat. Unionspolitiker sind der Ansicht, Guttenberg hätte versuchen sollen, mit einem klaren Schuldeingeständnis die Affäre zu beenden.

Plagiatsaffäre - Guttenberg erwägt offenbar Rücktritt - Politik - sueddeutsche.de
Sehr gut finde ich:

Plagiatsaffäre

Guttenberg in höchster Not




Plagiatsvorwurf gegen Guttenberg


Alle Artikel und Hintergründe



20.02.2011


Plagiatsaffäre

Guttenberg in höchster Not

Von Philipp Wittrock
REUTERS Verteidigungsminister Guttenberg: Schwierige Zeiten



Am liebsten will Karl-Theodor zu Guttenberg zu der Plagiatsaffäre schweigen, doch das wird kaum gelingen: Die Vorwürfe gegen den Verteidigungsminister werden immer umfassender, immer schwerwiegender. Es geht nicht mehr nur um bloßes Abschreiben - sondern auch um möglichen Amtsmissbrauch.


Die Promotionsordnung von Guttenbergs ehemaliger Universität Bayreuth fordere eine ehrenwörtliche Erklärung, dass man eine Doktorarbeit selbst verfasst und keine anderen als die angegebenen Quellen benutzt hat, hatte Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin erklärt - und dies sei zweifellos bei Guttenberg nicht der Fall gewesen.
Plagiatsaffäre: Guttenberg in höchster Not - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
OK - mal sehen wer als nächstes fällt.
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
Wenn es seinen "Christlich-Sozialen Freunden" zu eng wird dann lassen die ihn fallen wie eine heiße Kartoffel ,so schnell kann der gar nicht bis 3 zählen.....
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
habe nun nicht alles gelesen, aber wo mir die hutschnur hochgeht, dass man Verständnis zu haben scheint, vonwegen Stress bei Diplomarbeit etc. man darf wohl annehmen das der Gutte es nicht nötig hatte vollzeit auchnoch zu arbeiten. was ihn absolut disqualifiziert hat, die aussage das er fehler einräumt. Fehler, da hätte man von reden können, wenn ein oder zwei quellen vergessen worden wären , aber fast die gesamte arbeit besteht aus "zitaten"

bevoralle über mich herfallen, ich habe ebenfalls vollzeit gearbeitet, ein abendstudium gemacht und habe es geschafft, die quellen die ich nutzte auch in den fußnoten wiederzugeben. zudem lässt man eine arbeit auch korrektur lesen, also für mikch ist dieser mann in dieser position nicht mehr tragbar.

gestern erhielt er den orden "wider den tierischen Ernst" und wie war das eben im Bericht, er erhält den Orden weil er Spaß in der Politik verbreitet. da kann man nur sagen wahre worte.

geh mal einer von uns hin und gibt sich einen Dr. Titel, oder erschleiche ihn dir, da wird ratzfatz geurteilt und bestraft.

dieser kerl soll vorgesetzer unserer bundeswehr sein, eine vorbildfunktion haben, wie soll dass gehen wenn er offensichtlich betrügt und lügt?
Dein Post tut so richtig gut.
Verstehe gar nicht, daß man sich hier wegen dem Kerl so zofft.

Ich bekam gute Laune, als sich andeutete das Guti da vielleicht abgekupfert hat.

Schon als dieser Sunnyboy scheinbar aus dem Nichts auftauchte und gleich zum Hoffnungsträger hochstilisiert wurde, kam mir der Verdacht daß dieser Junge ein Blender ist.

Schein gut bei der Genaration 40 + anzukommen.
Den wollte man uns doch schon zu Anfang als den Superman der Wirtschaft verkaufen.

Da kam doch schon raus, daß er wohl mehr der Berater der Famile war.

Seine Doctorarbeit bzw Plagiat habe ich mir noch nicht ganz reingetan.

Aber ich bin mitlerweile davon überzeugt, das Guti eben kein Doc ist.

Klar, viele wollen es nicht wahrhaben, daß der Superman Guti auch nur mit Wasser kocht und wie es scheint sogar mit fremden Wassern.:biggrin:

Bei einer Doltorarbeit oder auch Diplomarbeit vergißt man keine Fußnoten.
Wer so eine schreibt, der will mehr, da muß alles perfekt sein.

Die Frage die bleibt, wie konnte so eine Arbeit durchgehen.

Das dürfte eigentlich nicht sein. Man sieht ja wie er als Verteidigungsminister überfordert ist. Er trat doch von einem Fettnäpfchen ins andere.

Aus ihm wäre bestimmt ein 1a Versicherungsvertreter geworden.
Der versichert sogar einen Mühlstein der unter Wasser liegt gegen Feuer.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
Nicht nur Amtsmissbrauch! Hier liegt BETRUG vor! Jeder 0815-Bürger würde dafür ordentlich belangt werden. Bei einem adeligen, von Medien aufgepushten möglichen K-Kandidaten vergibt man aber schnell. Der devote und obrigkeitshörige Volkswunsch nach einer neuen Pseudo-Monarchie ist eben größer, als jedes Vergehen:icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
in bayreuth stinkt es schon länger. aber das fällt in bayern kaum auf...... :biggrin:

Dich habe ich schon vermisst, alter Stammbaum-Anbeter. Bin rumgesurft. Einer behauptet, in Guttis Lehrstuhl werden gewisse Proffesörchen von einem privaten Chauffeur zum Lehrstuhl kutschiert. Arm sind die nicht. Aber das ist dann doch mit deren Gehalt alleine schwer zu bezahlen... :biggrin:

Nicht nur Amtsmissbrauch! Hier liegt BETRUG vor! Jeder 0815-Bürger würde dafür ordentlich belangt werden. Bei einem adeligen, von Medien aufgepushten möglichen K-Kandidaten vergibt man aber schnell. Der devote und obrigkeitshörige Volkswunsch nach einer neuen Pseudo-Monarchie ist eben größer, als jedes Vergehen:icon_neutral:

Kannst du vergessen mit dem vergeben. Selbst wenn er bleibt, Kanzler wird er nicht mehr. Notfalls hilft die Bundesmutti nach. Darin ist sie geübt. :biggrin: Vielleicht will sie ihn gerade deswegen halten, weil der Lack (Gel ?) ab ist. Gutti ist entschärft. Ein Nachfolger könnte ja gefährlich werden, Gutti nicht mehr. :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Dein Post tut so richtig gut.
Verstehe gar nicht, daß man sich hier wegen dem Kerl so zofft.

Ich bekam gute Laune, als sich andeutete das Guti da vielleicht abgekupfert hat.

Schon als dieser Sunnyboy scheinbar aus dem Nichts auftauchte und gleich zum Hoffnungsträger hochstilisiert wurde, kam mir der Verdacht daß dieser Junge ein Blender ist.

Schein gut bei der Genaration 40 + anzukommen.
Den wollte man uns doch schon zu Anfang als den Superman der Wirtschaft verkaufen.

Da kam doch schon raus, daß er wohl mehr der Berater der Famile war.

Seine Doctorarbeit bzw Plagiat habe ich mir noch nicht ganz reingetan.

Aber ich bin mitlerweile davon überzeugt, das Guti eben kein Doc ist.

Klar, viele wollen es nicht wahrhaben, daß der Superman Guti auch nur mit Wasser kocht und wie es scheint sogar mit fremden Wassern.:biggrin:

Bei einer Doltorarbeit oder auch Diplomarbeit vergißt man keine Fußnoten.
Wer so eine schreibt, der will mehr, da muß alles perfekt sein.

Die Frage die bleibt, wie konnte so eine Arbeit durchgehen.

Das dürfte eigentlich nicht sein. Man sieht ja wie er als Verteidigungsminister überfordert ist. Er trat doch von einem Fettnäpfchen ins andere.

Aus ihm wäre bestimmt ein 1a Versicherungsvertreter geworden.
Der versichert sogar einen Mühlstein der unter Wasser liegt gegen Feuer.

ein von zu gutti da wird die arbeit mal eben so übverflogen und dann ab zum golfplatz. meine meinung.

was mir runter geht wie öl, dass seine frau nun nicht mehr die granddame geben kann. was ging die einem auf den zeiger. ich denke das gutti eignetlich ein ganz armer kerl ist, der selbe rnichts auf die beine bringt und durch die last seines namens und den erwartungen einfach überfordert zusammengebrochen ist.

menschlich tut er mir leid, aber das wars dann auch schon.
 
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
1.801
Gefällt mir
356
Nicht nur Amtsmissbrauch! Hier liegt BETRUG vor!
Abgesehen davon, daß solche Vorwürfe/Erkenntnisse nichts außergewöhnliches sind im Tuen unserer Eliten, erscheint mir hier schon fast schlüssig:
Diese BlaublutFigur ist ... hin.

Gerade weil der aufgeplusterte Piepmatz nur einem AnzugBallon ähnelte, saß dieser Schuß. Seine Restfedern werden bei der nächsten Gelegenheit (Anhörung) zusammengefegt.

Selbst wenn man diesen Balg noch einmal ein wenig kleistert, steht er nur noch als Attrappe für ein Weil. Die Fresse ist zutiefst lädiert.

Wo Strauß`e, Adenauer`sse und der Kohl`ige noch Fettes SitzFleisch eigen nennen konnten, hat dieser geschniegelte Hänfling ... nix.

Fürdem hat er sich auf eine Art blamiert, die auch baldig manch deutschMuttis, aufgrund der Erklärungen ihrer Kinder, einsehen werden. Diese Blamage wiegt mehr, als ein WirtschaftsVergehen. Wie will er denn im Ausland noch angeredet werden?
Als Herr Dr.? Die Gazetten werden sich bimmeln vor Lachen und ein Pflaster im StandartBild für ihn haben.

Dem is hin - und datt is gutt so. Selbst Geißler wird ihm empfehlen, mal `ne gutte Bergwanderung zu machen - zur Erholung seiner Pimpflichkeit.

:cool: Aber das ist alles nicht wichtig - für den allgemeinen weiteren Ablauf des Zeitgeschehens ...

.
 

Der Ratlose

Priv. Nutzer/in
Mitglied seit
30 Sep 2009
Beiträge
2.070
Gefällt mir
349
Was wenige wissen

Ein herr FSJ hat am ende des Krieges seine ihm unterstellten Soldaten einfach entlassen und nach Hause geschickt.
Er war einfach der Auffasung die müssen n für so einen Blödsinn nicht krepieren.

Es gab da mal so eine alte Politikerkaste da konnte man denken was man wollte aber die hatten noch ein Rückgrat.
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
FJS war auch NSFO.Dies Offiziere wurden direkt vom Stab der Parteikanzlei ausgesucht.Diese mußten "nationalsozialistisch einwandfrei sein" Es waren also 100%ige.
Außerdem war er seit 1941 Mitwisser über der Morden der Einsatzgruppen.(Beschreibt er selbst in seiner Vita)
Guter Freund von Himmler Duz Freund Friderich Karl Flick.
Die Familie seiner Gattin war Massgeblich an Ariesierungen und Zwangsarbeit beteiligt.
FJS wird auch mit der Unterstützung von GLADIO und Rechten Netzwerken in anderen Ländern in Verbindung gebracht.
Lockhead Affäre ,er hat aus erzkapitalischen Motiven in Kauf genommen das Piloten verunglückten.
Spiegel Affäre und und und...

Zitat von FJS:
Ich habe ja immer erklärt, dass ich die NPD-Wähler nicht schlechthin für Nazis halte."
[SIZE=-1]Spiegel, 26.10.1970


Der soll Rückgrat gehabt haben?
Und wenn man so einen als seinen politischen Vater sieht....Nein Danke.

[/SIZE]
 

Prickly

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jun 2010
Beiträge
106
Gefällt mir
12
Abgesehen davon, daß solche Vorwürfe/Erkenntnisse nichts außergewöhnliches sind im Tuen unserer Eliten, erscheint mir hier schon fast schlüssig:
Diese BlaublutFigur ist ... hin.

Gerade weil der aufgeplusterte Piepmatz nur einem AnzugBallon ähnelte, saß dieser Schuß. Seine Restfedern werden bei der nächsten Gelegenheit (Anhörung) zusammengefegt.

Selbst wenn man diesen Balg noch einmal ein wenig kleistert, steht er nur noch als Attrappe für ein Weil. Die Fresse ist zutiefst lädiert.

Wo Strauß`e, Adenauer`sse und der Kohl`ige noch Fettes SitzFleisch eigen nennen konnten, hat dieser geschniegelte Hänfling ... nix.

Fürdem hat er sich auf eine Art blamiert, die auch baldig manch deutschMuttis, aufgrund der Erklärungen ihrer Kinder, einsehen werden. Diese Blamage wiegt mehr, als ein WirtschaftsVergehen. Wie will er denn im Ausland noch angeredet werden?
Als Herr Dr.? Die Gazetten werden sich bimmeln vor Lachen und ein Pflaster im StandartBild für ihn haben.

Dem is hin - und datt is gutt so. Selbst Geißler wird ihm empfehlen, mal `ne gutte Bergwanderung zu machen - zur Erholung seiner Pimpflichkeit.

:cool: Aber das ist alles nicht wichtig - für den allgemeinen weiteren Ablauf des Zeitgeschehens ...

.


Willst du eigentlich irgendwas sagen, oder tippst du nur aus Langeweile?


Ich bezweifle jedenfalls, dass ich der/die/das einzige bin, der über dein Gefasel wegen Unverständlichkeit nur rüberscrollt.

Wenn du dir schon die Mühe machst, dann verwend doch bitte mal eine verständliche Sprache. Ich bin sicher, dass du was zu sagen hast - nur: SO versteht das niemand. Und mehr als dreimal machen sich auch nur die wenigsten die Mühe.



Nachtrag: Sorry.
Aber leider nervt das wirklich - und ist schade.
 
Mitglied seit
19 Mrz 2009
Beiträge
249
Gefällt mir
9
Der Teilnehmer, auf den ich fragend reagiert habe, erzählt von einem FSJ. Du erzählst von FJS. Und das soll derselbe sein? Weiß ich, was da einer mit FSJ meint?

Ah, mir geht gerade durch den Kopf: FSJ = Freiwilliges Soziales Jahr? Aber was hat das mit Guttenberg zu tun?
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
Der Teilnehmer, auf den ich fragend reagiert habe, erzählt von einem FSJ. Du erzählst von FJS. Und das soll derselbe sein? Weiß ich, was da einer mit FSJ meint?

Ah, mir geht gerade durch den Kopf: FSJ = Freiwilliges Soziales Jahr? Aber was hat das mit Guttenberg zu tun?
Nun...ein Freiwilliges Soziales Jahr entläßt keine Soldaten.Aber der Buchstabenwechseler verwirrt erst das stimmt.
Was das mit Gutti zu tun hat?Hatte ich eine Quelle gesetzt.
 
E

ExitUser

Gast
Was auch immer Herr von zu Guttenberg gemacht hat, er wird auch diesen Skandal überstehen, dafür werden seine bayerischen Freunde aus der CSU, die mit Sicherheit auch in entsprechenden Positionen an der Uni Bayreuth vertreten sein dürften, sorgen.

Dieser Mann, besteht, wie auch unsere Kanzlerin, aus einem ganz besonderen Material - Teflon - da bleibt nichts haften...

Und dank der Blöd-Zeitung finden das auch noch 67% der Deutschen richtig und gut...
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
Was auch immer Herr von zu Guttenberg gemacht hat, er wird auch diesen Skandal überstehen, dafür werden seine bayerischen Freunde aus der CSU, die mit Sicherheit auch in entsprechenden Positionen an der Uni Bayreuth vertreten sein dürften, sorgen.

Dieser Mann, besteht, wie auch unsere Kanzlerin, aus einem ganz besonderen Material - Teflon - da bleibt nichts haften...

Und dank der Blöd-Zeitung finden das auch noch 67% der Deutschen richtig und gut...
Das ist ja das beschämende - aus dem Lande der Dichter und Denker ist eines der Vollidioten mutiert - außer Hoteleigentümer haben 0,0 Leute was von der CSU-gehabt - die 30 Cent im Monat muss längst durch die AKW-Regelung hundertfach bezahlt werden - habe gerade die Kompromissvorschläge zu Hartz IV gesehen - die Grünen haben die Flucht gesucht :icon_daumen:.
 
E

ExitUser

Gast
Aufgabe der Elite ist die Ausbeutung des Volks. Die Beute wird an einen sehr kleinen Bevölkerungsanteil weitergereicht. Das geht nur durch Verblendung und Verdummung der Gesellschaft. Und da war Gutti gut dabei. Leider ist er als Betrüger und Lügner aufgeflogen, und zwar für fast alle, mit Ausnahme einiger Volltrottel.

Nun steht die Elite vor einem Dilemma. Verdammt sie Gutti, gibt sie zugleich zu, die Elite ist eben nicht ehrlich, kompetent u.s.w. Dann würde Gutti von seinesgleichen als sehr seltene Ausnahme hingestellt. Bleibt auf jeden Fall ein tiefer Kratzer.
Lügt die Elite mal wieder was das Zeug hält und hält Gutti oben, wird sie insgesamt unglaubwürdig, wieder die derbsten Volltrottel ausgenommen. Denn die Lügen waren zu offensichtlich. So oder so, Gutti ist zu einer Belastung für die Elite geworden. Und das noch im Wahlkampf. Dumm dumm dumm.
Was auch immer Herr von zu Guttenberg gemacht hat, er wird auch diesen Skandal überstehen, dafür werden seine bayerischen Freunde aus der CSU, die mit Sicherheit auch in entsprechenden Positionen an der Uni Bayreuth vertreten sein dürften, sorgen.

Dieser Mann, besteht, wie auch unsere Kanzlerin, aus einem ganz besonderen Material - Teflon - da bleibt nichts haften...

Und dank der Blöd-Zeitung finden das auch noch 67% der Deutschen richtig und gut...

Unsere Elite besteht ausnahmslos aus austauschbaren Figuren. Kompetenz, Klugheit, Ehrlichkeit, Volkswohl. Das sind alles Eigenschaften, die dem Volk vorgetäuscht werden sollen. Bedingt durch die Dummheit des Volks gelingt das auch. Hin und wieder geschehen "Unfälle", selbst der dümmste Michel erkennt - zumindes z.T. - die entsprechende Figur in ihrer realen Gestalt. Dieser Zustand gefällt der Elite nun gar nicht, er muss schnellstmöglich beendet werden. Andernfalls droht der GAU: Das Volk erwacht.
Ich sehe nur zwei Alternativen (alternativlos ist nur das Wohl der Elite), siehe meinen älteren Kommentar oben. Ich tippe auf meine erste Alternative.
:biggrin:
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Sehr gut finde ich:



OK - mal sehen wer als nächstes fällt.
Na, du bist ja ein ganz heißer Verfechter.
Willst du jetzt deine Scientologylinks wieder gut machen, oder....?

Für mich persönlich gilt, dass noch nix wirklich geklärt ist und so lange bleibe ich dabei, dass Stussvorwürfe der Gegner nur belustigend wirken können und wieder einmal ziegen mit welchen Bandagen gearbeitet wird.

So!

Ein weiterer Punkt ist die Tatsache, dass seine Prüfer das hätten doch merken müssen.
Hab ich schon mal erwähnt und bin nu gespannt, wie mit den Prüfern verfahren wird.

Steht jetzt gar ganz Bayern in Disposition, oder nur die Uni Bayreuth, oder nur seine Prüfer?


DIE hätten das merken müssen und dementsprechend handeln.

Ist nicht geschehen...........also............was ist da los?
 
Mitglied seit
5 Mrz 2007
Beiträge
1.217
Gefällt mir
162
Doktor Guttenberg - alles nur geklaut?

Über die Plagiatsvorwürfe gegen Verteidigungsminister zu Guttenberg diskutieren Monika Hohlmeier (CSU),
Karl Lauterbach (SPD), Dieter Wedel, Alice Schwarzer und Hans-Ulrich Jörges.

"Die Öffentlichkeit diskutiert über den Umfragen zufolge populärsten Politiker:
Karl-Theodor zu Guttenberg. Hat der Bundesverteidigungsminister bei seiner Doktorarbeit getrickst?
Wie schwer wiegen die Vorwürfe? Steht seine politische Karriere auf dem Spiel – oder nur sein guter Ruf?"
Anne Will - Doktor Guttenberg - alles nur geklaut? - DasErste.de

Das Gespräch mit Prof. Dr. Eckhard Freise
Anne Will - Das Gespräch mit Eckhard Freise - DasErste.de

Nach der Sendung hat sich Prof. Dr. Eckhard Freise im Chat bei ANNE WILL Ihren Fragen zum
Thema "Doktor Guttenberg - alles nur geklaut?" gestellt.
Protokoll: Chat mit Eckhard Freise

Gast46634: Herr Freise, denken Sie der deutsche Wissenschaftsbetrieb hat bereits Schaden genommen?

Freise: Ein deutliches Jaaaaaa! Die Zunft ist mordsmäßig angefressen. Herr Dr. zu Guttenberg hat die Innung blamiert.
Anne Will - Protokoll: Chat mit Eckhard Freise - DasErste.de
 

rehlo

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
104
Gefällt mir
2
OOOOOHHHHHH SOOOOOfiaaaaaaaaaaaaahhhhhh!!!

Es erstaunt mich immer wieder wie Leute, die Blöd-Zeitungs konform sind,
hier den Thread verschandeln!!!

Aber es ist auch schön, morgens am Kiosk die Blöd-Zeitung zu
überschlagen, um später die Meinung von fairina + sofia im
gleichen Kontext hier wiederzufinden.:cool:

So ist man jedenfalls auf den Schwachsinn schon vorbereitet
und kann sich den wichtigeren Dingen in diesem Thread zuwenden!!

Gruß rehlo
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
OOOOOHHHHHH SOOOOOfiaaaaaaaaaaaaahhhhhh!!!

Es erstaunt mich immer wieder wie Leute, die Blöd-Zeitungs konform sind,
hier den Thread verschandeln!!!

Aber es ist auch schön, morgens am Kiosk die Blöd-Zeitung zu
überschlagen, um später die Meinung von fairina + sofia im
gleichen Kontext hier wiederzufinden.:cool:

So ist man jedenfalls auf den Schwachsinn schon vorbereitet
und kann sich den wichtigeren Dingen in diesem Thread zuwenden!!

Gruß rehlo
Ebenso interessant finde ich es, wenn ihr Berichte verlinkt die eben von den von euch so verhassten "Verlegern" wie Springer und Bertelsmann dann als "Beweise" herhalten sollen für den Wahnsinnsstuss der hier sein Reigen tanzt.

Ganz ganz toll!
Und wirklich glaubwürdig.
Ihr!

Nur mal kurz angemerkt, wegen Glaubwürdigkeit von wem auch immer, natürlich auch meiner:biggrin:
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Und noch ein mal:

Ich bin nicht konform mit irgendwelchen BErichten.

Ich bleibe neutral, da es nicht erwiesen ist, was hier genau passiert ist.

Das ist alles...............geht das endlcih mal rein?

auf dieselbe Weise würde ich jeden "verteidigen", der so über den Dreck gezogen wird, ohne dass dafür stichhaltige Beweise gibt.

Die Meinung von 80 Millionen Menschen verbreitet über eine handvoll VErlage die ihr ja anscheinend ja für so unglaubwürdig und regeirungsschmierer der Manipulation bezichtigt und deshalb hasst.........dann auch noch als Links einstellen die angeblich ja so treffend beweisen, wie schmierig einer aus der Elite ist...........................................lachhaft!
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
Na, du bist ja ein ganz heißer Verfechter.
Willst du jetzt deine Scientologylinks wieder gut machen, oder....?

Für mich persönlich gilt, dass noch nix wirklich geklärt ist und so lange bleibe ich dabei, dass Stussvorwürfe der Gegner nur belustigend wirken können und wieder einmal ziegen mit welchen Bandagen gearbeitet wird.

So!

Ein weiterer Punkt ist die Tatsache, dass seine Prüfer das hätten doch merken müssen.
Hab ich schon mal erwähnt und bin nu gespannt, wie mit den Prüfern verfahren wird.

Steht jetzt gar ganz Bayern in Disposition, oder nur die Uni Bayreuth, oder nur seine Prüfer?


DIE hätten das merken müssen und dementsprechend handeln.

Ist nicht geschehen...........also............was ist da los?
Aber das spielt doch keine Rolle. Die Verantwortung haben nicht die Prüfer, sondern KTG.

Ich war hier einer der ersten, der vor vorschnellen Verurteilungen warnte.

Wenn man jetzt allerdings sieht, welche Unzahl von Passagen betroffen sind, kann man sich nicht mehr auf unabsichtliche Fehler berufen. In der Vielzahl ist ist das einfach bewußte Täuschung, besonders, wenn einzelne Wörter einer Passage geändert wurden.
 

Vincet

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Jun 2009
Beiträge
548
Gefällt mir
65
Interssant dass man mit ner Dissertation über 280 Einträge schafft.
Mit der Regelsatzanhebung nur ein paar zig...
Die Erhöhung steht seit heute nacht erst fest. Das hier besprochene Thema gibt es doch schon etwas länger.
Warte also erst mal ab, bevor du dich aufregst.
 

theota

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mrz 2007
Beiträge
1.020
Gefällt mir
164
Vielleicht meldet sich der Teilnehmer, den ich gefragt hatte, nochmal und kann meine Frage beantworten. Dann musst Du das nicht immer für ihn tun.
schau mal in post # 264 nach :icon_wink:

1. ist es tatsächlich der Druide gewesen, der das Kürzel in den Raum geworfen hat, als er in post nr. 264 eine Quelle aus einer Tageszeitung genannt hat; in dem link geht es wohl darum, dass Gutti FJS (Franz Josef Strauß) irgendwann mal als seinen politischen Vater bezeichnet hat (da ich die blöd nicht lese, habe ich den link nicht geöffnet)

2. kann ich leider nicht sagen, wo du das Kürzel FSJ in diesem Thread gelesen haben willst; ich hab hier heute ab post nr. 139 jeden Beitrag gelesen (bis 18.2. hatte ich mitverfolgt; danach erst heute wieder) und daher behaupte ich mal, dass es druide war, der dieses Kürzel FJS für Franz Josef Strauß als Erster (und Einziger) in den Raum geworfen hat (bis auf deine Nachfrage, wofür FSJ steht, aber woher du das hast, erschließt sich mir nicht, ich jedenfalls konnte es nirgends finden)

hoffe, weitergeholfen zu haben...:icon_wink:
 

theota

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mrz 2007
Beiträge
1.020
Gefällt mir
164
@arbeitslos47533

Korrektur!

du hast Recht!

"Der Ratlose" hatte "FSJ" in post 264 geschrieben :icon_daumen:

(wobei ich immer noch der Meinung bin, dass er druides Einwurf, - zumal druide da den Namen Franz Josef Strauß bereits abgekürzt und damit dieses 3stellige Kürzel in den Raum geworfen hatte - aufgegriffen und die Buchstaben einfach verdreht hat...)
 

theota

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mrz 2007
Beiträge
1.020
Gefällt mir
164
Aber das spielt doch keine Rolle. Die Verantwortung haben nicht die Prüfer, sondern KTG.

Ich war hier einer der ersten, der vor vorschnellen Verurteilungen warnte.

Wenn man jetzt allerdings sieht, welche Unzahl von Passagen betroffen sind, kann man sich nicht mehr auf unabsichtliche Fehler berufen. In der Vielzahl ist ist das einfach bewußte Täuschung, besonders, wenn einzelne Wörter einer Passage geändert wurden.
sehe ich genauso, siehe z.B. post nr. 139 dieses threads von "ThisIsTheEnd"

er hatte 2 links eingefügt; einer davon bezieht sich auf eine Meldung von rp (= Rheinische Post; lt. wikipedia CDU-nah) online, der andere auf die "nachdenkseiten"

in Letzterem wird anhand eines Beispieles aufgezeigt, was Gutti z.Zt. (Stand: 18.2.'11) vorgeworfen wird

noch ist nichts bewiesen (!?) - kann man so oder so sehen, denn:

wieviele Beweise braucht es noch?

oder, anders gefragt:

von wem müßten Beweise kommen, damit auch der Letzte diese glaubt?
 

theota

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mrz 2007
Beiträge
1.020
Gefällt mir
164
ein Danke an dieser Stelle auch an "Paolo Pinkel" für seinen Beitrag nr. 247 in diesem Thread :icon_daumen:
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
Hier einmal ein Beweis, für die mangelnde Qualität unserer Volksverräter:
Plagiatsaffäre – Die CSU steckt in der Guttenberg-Falle

Karl-Theodor zu Guttenberg fällt in der CSU eine Schlüsselrolle für die Nach-Seehofer-Zeit zu. Die Plagiatsaffäre stellt nun auch die Pläne der Partei infrage.


Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist in der Bevölkerung beliebt und gilt als möglicher Kanzlerkandidat. Doch aktuell machen ihm Plagiatsvorwürfe zu schaffen:


Er ist in den Umfragen der beliebteste deutschen Politiker, für die CSU ist er der Hoffnungsträger schlechthin. Mit Karl-Theodor zu Guttenberg verbinden die Christsozialen die Zuversicht, in Bayern zur absoluten Mehrheit zurückkehren zu können. Bisher – denn auch an der CSU-Basis wächst die Unsicherheit angesichts der Vorwürfe, er habe bei seiner Doktorarbeit abgeschrieben. Führende CSU-Politiker stärken dem Verteidigungsminister nun den Rücken. Aus gutem Grund: Denn der 39-Jährige Hoffnungsträger eint die CSU, sollte Guttenberg wegen der Plagiatsvorwürfe zurücktreten, droht der Partei die Rückkehr zu alten Grabenkämpfen.



Es sei entscheidend, wie sich die Position Guttenbergs entwickle, sagte Oberreuter. Beim CSU-Vorsitz würde es für die Zeit nach dem 61-jährigen Seehofer vollkommen offen aussehen: Für diesen Posten hat sich außer Guttenberg parteiintern bisher niemand aufgedrängt.
Einer aus der Parteispitze sagt, alleine wegen der vielen Zukunftshoffnungen, die sich mit ihm verbinden, sei klar, dass Guttenberg jetzt durch dieses „Stahlbad“ müsse. Oder wie es Seehofer formuliert: „Sowas muss man in der Politik durchhalten."
Fußnoten-Aufstand: Plagiatsaffäre - Die CSU steckt in der Guttenberg-Falle - Nachrichten Aktuell - WELT ONLINE
Mit welchen Vorbildern soll hier eigentlich eine "Heile Welt" suggeriert werden? Haben die noch alle Tassen im Schrank?
 

pinguin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
3.900
Gefällt mir
381
Wenn man jetzt allerdings sieht, welche Unzahl von Passagen betroffen sind, kann man sich nicht mehr auf unabsichtliche Fehler berufen. In der Vielzahl ist ist das einfach bewußte Täuschung, besonders, wenn einzelne Wörter einer Passage geändert wurden.
Jede Doktorarbeit und jede vergleichbare Publikation lassen sich auch nachträglich ändern. Nicht änderbar ist nur ein Dokument, wo auf jeder Seite die eigene Unterschrift steht; in Echt mit Kuli oder Füllhalter und nicht gedruckt. Nur dann kann man sagen, daß da nichts ohne Wissen des Doktoranten manipulierbar ist. Das gedruckte Wort läßt sich nämlich nicht auf Authentität prüfen, eine geschriebene Unterschrift hingegen schon.

Für mich ist nix bewiesen. Auch dann nicht, wenn der Betreffende irgendwas zugibt.

Daher bin ich mit auch sicher, daß die Mitarbeiter der Uni damals keine Fehler im vorliegenden Fall gemacht haben, weil keine vorhanden waren.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
Na, du bist ja ein ganz heißer Verfechter.
Willst du jetzt deine Scientologylinks wieder gut machen, oder....?

Für mich persönlich gilt, dass noch nix wirklich geklärt ist und so lange bleibe ich dabei, dass Stussvorwürfe der Gegner nur belustigend wirken können und wieder einmal ziegen mit welchen Bandagen gearbeitet wird.
Es ist nichts geklärt? Für alle Experten ist geklärt, dass zu Lügenberg massive Verstöße gegen die Dissertationsordnung begangen hat nur du glaubst den Mist, den dir dieser Schwachkopf erklärt - Wahnsinn!

So!

Ein weiterer Punkt ist die Tatsache, dass seine Prüfer das hätten doch merken müssen.
Hab ich schon mal erwähnt und bin nu gespannt, wie mit den Prüfern verfahren wird.

21.02.2011

Angriffe aus der Fachwelt

Renommierter Jura-Professor fordert Guttenbergs Rücktritt

Einsamer Doktor Guttenberg: "Es handelt sich um einen ganz eindeutigen Fall"

"Ich glaube, es handelt sich um einen ganz eindeutigen Fall", sagte der Jurist. Die Dissertation sei zwar nicht insgesamt ein Plagiat, aber doch zu einem "erheblichen Teil". Zudem könne eine Doktorarbeit bereits als Plagiat bezeichnet werden, wenn nur ein verhältnismäßig geringer Teil ein solches sei.
Der Ex-Dekan vermutet, Guttenberg habe schreiben lassen!
Angriffe aus der Fachwelt: Renommierter Jura-Professor fordert Guttenbergs Rücktritt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - UniSPIEGEL
Steht jetzt gar ganz Bayern in Disposition, oder nur die Uni Bayreuth, oder nur seine Prüfer?


DIE hätten das merken müssen und dementsprechend handeln.

Ist nicht geschehen...........also............was ist da los?
Das du das noch nicht gemerkt hast - bei 280 verdächtigen Stellen würde ich allmählich nicht mehr so arrogant und von oben herab auf hinter diesem Fatzke stehen dessen einzige leistung offenbar jene war, Universitätsprofessoren und ein ganzes volk mit seiner Ideologie zu täuschen - merkst du noch was?

Wenn dieser fatzke politisch überlebt dann ausschließlich deshalb, weil er es prächtig versteht, zu manipulieren - ein echtes Oberarschlock eben.
 

Fairina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Gefällt mir
2.059
Theota, Beweise dürften nur durch neutrale Gutachter erstellt werden. Nicht durch Verschwörungstheoretikern wie die Nachdenkenseiten und diese Spam-Wikiseite, G.-Hasser, Agitatoren, Einpeitscher, Demagogen, Möchtegernrevoluzzer, Misantrophen, Fundamentalisten, Autonome, Antifaschisten oder durch gek... Professoren. Deren Arbeiten würde ich gerne mal unter die Lupe nehmen, mal sehen wieviel da noch ihr eigen zu nennen ist.
 
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
Jede Doktorarbeit und jede vergleichbare Publikation lassen sich auch nachträglich ändern. Nicht änderbar ist nur ein Dokument, wo auf jeder Seite die eigene Unterschrift steht; in Echt mit Kuli oder Füllhalter und nicht gedruckt. Nur dann kann man sagen, daß da nichts ohne Wissen des Doktoranten manipulierbar ist. Das gedruckte Wort läßt sich nämlich nicht auf Authentität prüfen, eine geschriebene Unterschrift hingegen schon.

Für mich ist nix bewiesen. Auch dann nicht, wenn der Betreffende irgendwas zugibt.

Daher bin ich mit auch sicher, daß die Mitarbeiter der Uni damals keine Fehler im vorliegenden Fall gemacht haben, weil keine vorhanden waren.
Sülzheini

Theota, Beweise dürften nur durch neutrale Gutachter erstellt werden. Nicht durch Verschwörungstheoretikern wie die Nachdenkenseiten und diese Spam-Wikiseite, G.-Hasser, Agitatoren, Einpeitscher, Demagogen, Möchtegernrevoluzzer, Misantrophen, Fundamentalisten, Autonome, Antifaschisten oder durch gek... Professoren. Deren Arbeiten würde ich gerne mal unter die Lupe nehmen, mal sehen wieviel da noch ihr eigen zu nennen ist.
Guttenberg ist ein Blender und ein Aufschneider.
 
E

ExitUser

Gast
Und noch ein mal:

Ich bin nicht konform mit irgendwelchen BErichten.

Ich bleibe neutral, da es nicht erwiesen ist, was hier genau passiert ist.

Das ist alles...............geht das endlcih mal rein?

auf dieselbe Weise würde ich jeden "verteidigen", der so über den Dreck gezogen wird, ohne dass dafür stichhaltige Beweise gibt.

Die Meinung von 80 Millionen Menschen verbreitet über eine handvoll VErlage die ihr ja anscheinend ja für so unglaubwürdig und regeirungsschmierer der Manipulation bezichtigt und deshalb hasst.........dann auch noch als Links einstellen die angeblich ja so treffend beweisen, wie schmierig einer aus der Elite ist...........................................lachhaft!
Ich gehe nur mal auf diesen einen Satz ein: Die Originalquellen hat man ja nun schon gefunden. Was ist da nun "nicht erwiesen?"

Wenn beim Grand Prix Lena ein Lied trällert, mit dem Text von "Fuchs du hast die Gans gestohlen" und dann noch behauptet, es sei von ihr, wartest du dann auch auf Beweise?

Im übrigen bin ich der Meinung, daß diesem Buch viel zu viel Beachtung geschenkt wird. Die Damen und Herren des Bundestages haben Erfahrung darin die Rechte Anderer mit Füssen zu treten. Da ist das Urheberrecht noch das kleinere Übel.
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Aber das spielt doch keine Rolle. Die Verantwortung haben nicht die Prüfer, sondern KTG.

Ich war hier einer der ersten, der vor vorschnellen Verurteilungen warnte.

Wenn man jetzt allerdings sieht, welche Unzahl von Passagen betroffen sind, kann man sich nicht mehr auf unabsichtliche Fehler berufen. In der Vielzahl ist ist das einfach bewußte Täuschung, besonders, wenn einzelne Wörter einer Passage geändert wurden.
Woher will denn jemand von den Reißhunden hier im Forum wissen, was gefaked aus dem I-Net selbst ist und was tatsächlich echt so in der Dissertation vorkommt?

Jedes Dokument, dass ins Netz gestllt wird, kann geändert werden und DUmmbacken so als echt vorgemacht werden.

Das I-Net ist eine gemeingefährliche Quelle!

Ich will echt nicht Gutti in Schutz nehmen, aber das Geblubbere im Netz und wersich damit die Galle ausspeit, das ist echt to much und so nicht ernstzunehmen.

Im Übrigen, auch die Quellen, die hier so gerne verhasst zerpflückt werden beschäftigen mit äußerster Leidneschaft die "Leserschaft.

Ich wittere dahinter nicht nur Auflagen-oder Klicksteigerung, sondern auch gewollte "Beschäftigung.

Dadrauf springt ja das gemeine Volk mit vile Ahnung von nix gerne an!

Da mach ich nicht mit.
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
Das du das noch nicht gemerkt hast - bei 280 verdächtigen Stellen würde ich allmählich nicht mehr so arrogant und von oben herab auf hinter diesem Fatzke stehen dessen einzige leistung offenbar jene war, Universitätsprofessoren und ein ganzes volk mit seiner Ideologie zu täuschen - merkst du noch was?

Wenn dieser fatzke politisch überlebt dann ausschließlich deshalb, weil er es prächtig versteht, zu manipulieren - ein echtes Oberarschlock eben.
merkst du noch was?
Dissertationen werden geprüft.
Wo ist denn da die Prüfung gewesen, wenn keiner der Prüfer was gemerkt hat?

Oder wurde hier nicht geprüft?
Ist mir diese Info entgangen?

Oder wissen es deine Link-Pfosten?
 

sofia

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
874
Gefällt mir
31
sehe ich genauso, siehe z.B. post nr. 139 dieses threads von "ThisIsTheEnd"

er hatte 2 links eingefügt; einer davon bezieht sich auf eine Meldung von rp (= Rheinische Post; lt. wikipedia CDU-nah) online, der andere auf die "nachdenkseiten"

in Letzterem wird anhand eines Beispieles aufgezeigt, was Gutti z.Zt. (Stand: 18.2.'11) vorgeworfen wird

noch ist nichts bewiesen (!?) - kann man so oder so sehen, denn:

wieviele Beweise braucht es noch?

oder, anders gefragt:

von wem müßten Beweise kommen, damit auch der Letzte diese glaubt?
Wenn Guttenberg vor die Presse tritt und an die Nation seine Arbeit als Plagiat erklärt, als bewußten Betrug, dann ist es so und nicht wenn es das I-Net behauptet.

Und nur dann ist es glaubhaft.
 
Oben Unten