• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Dispotkredit

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Sanna

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Nov 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Ich bin seit ca. 5Monaten 18Jahre alt. Meine Bank hat mir gegen meinen Willen einen Dispotkredit von 800€ eingeräumt. Ich war bei meiner Beraterin, weil Ich eine Kontokarte haben wollte mit der Ich auch Zigaretten kaufen kann. Dabei hat die Beraterin mir angeboten mein Konto so einzurichten das alles nur noch auf meinen Namen läuft und nicht mehr auf den meiner Eltern. Und dann meinte sie noch das sie mir einen KLEINEN DispotKredit einrichtet. Ich war direkt dagegen und wollte das sie dies ändert. Mit der Begründung das man sie nur einmal am Tag auf mein Konto zugreifen kann um dort Änderungen vorzunehmen, versprach sie mir am nächsten Tag den DispotKredit wieder herauszunehmen. Da sie dies leider nicht getan hat, hab Ich natürlich fleißig Geld geholt und steh nun vor knapp 1500€ Schulden. Ich bekomme bis einschließlich Dez09 noch 383€ Bafoeg je Monat.
Ich weiß natürlich das Ich selber Schuld bin, Ich hätte ja kein Geld holen können. Aber Ich bin konnte nicht anders und immerhin wollte Ich dieses DispotKredit ja auch nicht haben.
Ich habe nun 2Fragen.1. Kann Ich irgendetwas dagegen tun? 2.Wenn nein, wie kann Ich dieses riesigen Berg wieder abbauen? Immerhin bekommen Ich nicht viel Geld jeden Monat.

Ein Freund von mir hat mir geraten das Ich einfach an eine andere Bank gehen soll und da ein neues Konto einrichten kann. Ich bin mir ziemlich sicher das dies auch geht, aber Ich möchte nicht davon laufen sondern die Schulden wieder los werden.

Ich hoffe irgendjemand hat einen Tipp für mich. Danke schonmal im Vorraus.
LG
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Mit Schulden ein anderes Konto einrichten und noch mehr Schulden machen, wäre wohl kaum richtig

Ich nehme an das der Dispo inzwischen eh gesperrt ist? Falls nicht, sperren lassen und dann die Schulden abzahlen natürlich

Du bist 18 Jahre alt und solltest erwachsen sein, Du hast gewusst das Du Schulden machst, was solltest Du jetzt tun können ausser einen Tilgungsplan mit der Bank vereinbaren
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.309
Bewertungen
1.471
Da versteh ich auch deine Bank nicht, dass dir der Dispo eingerichtet wurde.

Mein Sohn hat ein Konto bei der Sparkasse, das vorher ein Taschengeldkonto, also auf Guthabenbasis war mit kostenloser Kontoführung.

Seit er in der Ausbildung ist läuft es so kostenfrei weiter. Einen Dispo hat er gar nicht erst bekommen, weil die Sparkasse einem Azubi diesen gar nicht erst gewährt.

Manchmal ärgert ihn das schon, vor allem, wenn es nur um ein paar Euro geht.
 
E

ExitUser

Gast
Ich bin seit ca. 5Monaten 18Jahre alt. Meine Bank hat mir gegen meinen Willen einen Dispotkredit von 800€ eingeräumt. Ich war bei meiner Beraterin, weil Ich eine Kontokarte haben wollte mit der Ich auch Zigaretten kaufen kann. Dabei hat die Beraterin mir angeboten mein Konto so einzurichten das alles nur noch auf meinen Namen läuft und nicht mehr auf den meiner Eltern. Und dann meinte sie noch das sie mir einen KLEINEN DispotKredit einrichtet. Ich war direkt dagegen und wollte das sie dies ändert. Mit der Begründung das man sie nur einmal am Tag auf mein Konto zugreifen kann um dort Änderungen vorzunehmen, versprach sie mir am nächsten Tag den DispotKredit wieder herauszunehmen. Da sie dies leider nicht getan hat, hab Ich natürlich fleißig Geld geholt und steh nun vor knapp 1500€ Schulden. Ich bekomme bis einschließlich Dez09 noch 383€ Bafoeg je Monat.
Ich weiß natürlich das Ich selber Schuld bin, Ich hätte ja kein Geld holen können. Aber Ich bin konnte nicht anders und immerhin wollte Ich dieses DispotKredit ja auch nicht haben.
Ich habe nun 2Fragen.1. Kann Ich irgendetwas dagegen tun? 2.Wenn nein, wie kann Ich dieses riesigen Berg wieder abbauen? Immerhin bekommen Ich nicht viel Geld jeden Monat.

Ein Freund von mir hat mir geraten das Ich einfach an eine andere Bank gehen soll und da ein neues Konto einrichten kann. Ich bin mir ziemlich sicher das dies auch geht, aber Ich möchte nicht davon laufen sondern die Schulden wieder los werden.

Ich hoffe irgendjemand hat einen Tipp für mich. Danke schonmal im Vorraus.
LG
Hallo Sanna, kannst Du der Bank eine Ratenzahlung anbieten oder geht da finanziell überhaupt nichts?

(Mit dem Argument, Du wolltest keinen Dispo, kommst Du nicht weit. Schließlich hast Du ihn ja auch genutzt u. das wird man als Einverständnis auslegen.)
 

FAR2009

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Bewertungen
17
Klassischer Fall von Schuldenfalle, in die Du da gelaufen bist.
Ratenzahlung mit 383 € Bafög Einkommen wird schwierig, da schon 700 € über dem Limit sind, die locker mit ca. 13%+ verzinst werden.
Bleibt zu hoffen, dass Du ab ab Januar 2010 ein höheres Einkommen haben wirst, wenn dein Bafög ausläuft. Entweder Lehrstelle oder Arbeitsplatz? Falls ja, wird dir deine freundliche Kundenberaterin spätestens dann, einen Easy-Credit o.ä. aufschwatzen wollen.
Versuch´s doch mal bei einer Schuldnerberatung vor Ort, was die dazu meinen.
 

wassolldas

Neu hier...
Mitglied seit
29 Aug 2009
Beiträge
53
Bewertungen
0
Zitat Sanna:

Da sie dies leider nicht getan hat, hab Ich natürlich fleißig Geld geholt und steh nun vor knapp 1500€ Schulden.
Das verstehe Ich nicht. Wenn Du den Dispo nicht wolltest, warum hast du dann das genutzt?
 
E

ExitUser

Gast
Gibt es jemanden im Verwandten- oder Bekanntenkreis, der wenigstens einen Teil der Schuldsumme aufbringen könnte, um evtl. einen Vergleich mit der Bank zu schließen?

Wenn Banken erkennen, daß bei einem Schuldner nix zu holen ist, geben sie sich u.U. auch mit Teilbeträgen zufrieden.

Ansonsten würde ich ebenfalls dazu raten, eine Schuldnerberatung aufzusuchen.

Gruß...


www.forum-schuldnerberatung.de
 

Donauwelle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jan 2008
Beiträge
1.406
Bewertungen
125
Gibt es jemanden im Verwandten- oder Bekanntenkreis, der wenigstens einen Teil der Schuldsumme aufbringen könnte, um evtl. einen Vergleich mit der Bank zu schließen?

Wenn Banken erkennen, daß bei einem Schuldner nix zu holen ist, geben sie sich u.U. auch mit Teilbeträgen zufrieden.

Ansonsten würde ich ebenfalls dazu raten, eine Schuldnerberatung aufzusuchen.

Gruß...


www.forum-schuldnerberatung.de
Das kann ich mir in diesem Falle nicht vorstellen. Das wird ja dann eher gemacht, wenn man ansonsten in Gefahr stehen würde, bei einem Insolvenzantrag alles zu verlieren oder jemand ein Dauerniedrigverdiener ist, der auf Dauer nicht über die Pfändungsgrenze kommen würde. Bei einem jungen gesunden Menschen, der wahrscheinlich mal ordentlich verdienen wird und bei der Schuldensumme ist die Chance für die Bank, in absehbarer Zeit wieder zu ihrem Geld zu kommen, aber sehr hoch.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Es bleibt der Weg eine Abzahlung mit der Bank zu vereinbaren, sich darum drücken ist jedenfalls nicht drin, und das war die Frage
 
E

ExitUser

Gast
Das kann ich mir in diesem Falle nicht vorstellen. Das wird ja dann eher gemacht, wenn man ansonsten in Gefahr stehen würde, bei einem Insolvenzantrag alles zu verlieren oder jemand ein Dauerniedrigverdiener ist, der auf Dauer nicht über die Pfändungsgrenze kommen würde. Bei einem jungen gesunden Menschen, der wahrscheinlich mal ordentlich verdienen wird und bei der Schuldensumme ist die Chance für die Bank, in absehbarer Zeit wieder zu ihrem Geld zu kommen, aber sehr hoch.
Bei Inso hat man schon alles verloren, keine Werte mehr , daher Inso.

Eine 18-jährige könnte ja immerhin noch Ausbildungszeiten vor sich haben u. selbst zum Berufsstart verdienen nicht alle Leute sofort 'ne Menge Geld.

Wie auch immer, ein Vergleich wäre ein Versuch...

Mit 1500 € Miese geht man nicht in Privatinsolvenz.

Hier droht evtl., wenn sich nicht bald eine Lösung findet, die Titulierung der Forderungen mit allen bekannten negativen Konsequenzen. Und das am Anfang des Erwachsenenlebens! :eek:
 

Sanna

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Nov 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Danke für eure Antworten, so schnell hatte Ich nicht damit gerechnet.
Also gut dann werde Ich wohl so schnell wie möglich mit der Bank reden, denn einen Schufa Eintrag möchte Ich auf keinen Fall haben. Außerdem hab Ich auch keine Lust jede Woche einmal Besuch vom Gerichtsvollzieher zu haben.

Was meint ihr denn wieviel Geld die jeden Monat haben wollen?
Ich könnte ab Januar vielleicht 100€ aufbringen,das wäre aber denke Ich die Höchsgrenze. Wird das reichen?
 

Sanna

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Nov 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
"Hier droht evtl., wenn sich nicht bald eine Lösung findet, die Titulierung der Forderungen mit allen bekannten negativen Konsequenzen. Und das am Anfang des Erwachsenenlebens! :eek:"

Das soll doch heißen das der Gerichtsvollzieher kommt oder nicht?
Und wenn ja hab Ich dazu auch noch eine Frage, Ich wohne zur Zeit noch bei meinen Eltern. Können die dann nur mein Eigentum pfänden oder auch das meiner Eltern? (Meine Eltern wissen nichts von den Schulden)
 

Drueckebergerin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
Ich würde nicht gleich 100,-€ anbieten...., wenn das mal nicht klappt ist der nächste Ärger vorprogrammiert.
Biete doch 50,- an und wenn dann mal was über sein sollte kannst Du ja mehr zahlen, als ursprünglich vereinbart :icon_smile:
 

HajoDF

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Jul 2005
Beiträge
2.566
Bewertungen
1.548
1.500,- € Schulden auf dem Konto bei nur 800,- € Dispo... wie geht das denn? Was sagt denn die Bank dazu?

Vor allem, ohne es zu merken?
Und dann auch noch rauchen! und den Eltern nichts sagen?

Lass Dir bitte (diesmal) nachhaltig helfen, denn die Miesen im Dispo vermehren sich rasant.
 
E

ExitUser

Gast
"Hier droht evtl., wenn sich nicht bald eine Lösung findet, die Titulierung der Forderungen mit allen bekannten negativen Konsequenzen. Und das am Anfang des Erwachsenenlebens! :eek:"

Das soll doch heißen das der Gerichtsvollzieher kommt oder nicht?
Und wenn ja hab Ich dazu auch noch eine Frage, Ich wohne zur Zeit noch bei meinen Eltern. Können die dann nur mein Eigentum pfänden oder auch das meiner Eltern? (Meine Eltern wissen nichts von den Schulden)
Am wichtigsten wäre wohl erstmal, mit der Bank ein Gespräch bzgl. Ratenzahlung zu führen. Die werden das dann schriftlich vereinbaren wollen. Da Du ja etwas "anbieten" kannst, sehe ich kein großes Problem. Nur mach es schnell!

Wenn Du lange warten solltest, dann geht es seinen Gang:Inkasso, Mahnbescheid , Vollstreckungsbescheid, evtl. GV, negative Einträge (=mit 18 "Schufaleiche")

Bloß nicht.........
 

Sanna

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Nov 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Also obwohl mein Dispot bei 800€ begrenzt wurde konnt Ich weiterhin Geld holen und hab das natürlich auch getan. Letzte Woche hab Ich dann einen Kontoauszug geholt und bin fast vom Glauben abgefallen.
Ich dachte ja auch das der Automat bei 800€ Miesen kein Geld mehr auszahlt-Fehlanzeige.

Ich habe gerade in den Unterlagen geschaut, also von einem DispotKredit steht da garnicht drin. Weder das es einen gibt, noch das es keinen gibt. Ich hab ein Schüler-und Studentenkonto. Das ist das Einzige was Ich aus den Unterlagen erfahren hab.
 

Crowbar

Forumnutzer/in

Mitglied seit
2 Jul 2006
Beiträge
28
Bewertungen
0
Mit Schulden ein anderes Konto einrichten und noch mehr Schulden machen, wäre wohl kaum richtig

Ich nehme an das der Dispo inzwischen eh gesperrt ist? Falls nicht, sperren lassen und dann die Schulden abzahlen natürlich

Du bist 18 Jahre alt und solltest erwachsen sein, Du hast gewusst das Du Schulden machst, was solltest Du jetzt tun können ausser einen Tilgungsplan mit der Bank vereinbaren
...
 

Sanna

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Nov 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Ist mir schon klar das Ich das Gled zurück bezahlen muss. Daran möchte Ich doch auch garnichts ändern...
Ich wollte doch auch nur wissen, wie sowas abläuft und ob die Bank da überhaupt was erreichen kann, eben weil Ich den Dispot nicht haben wollte und so.

Und zum Thema Ich wusste das Ich Schulden mache: Das ist mir schon klar und weil Ich weiß wie Ich bin und auf dem Weg bin Erwachsen zu werden, wollte Ich diesen sch*ß Dispot doch nicht.
Daran werd ich aber jetzt nichts mehr ändern können und deswegen war halt meine Frage wie man das machen kann.
 
E

ExitUser

Gast
Hier wurde doch schon der Weg beschrieben:

Am wichtigsten wäre wohl erstmal, mit der Bank ein Gespräch bzgl. Ratenzahlung zu führen. Die werden das dann schriftlich vereinbaren wollen. Da Du ja etwas "anbieten" kannst, sehe ich kein großes Problem. Nur mach es schnell!

Wenn Du lange warten solltest, dann geht es seinen Gang:Inkasso, Mahnbescheid , Vollstreckungsbescheid, evtl. GV, negative Einträge (=mit 18 "Schufaleiche")

Bloß nicht.........
 

Sanna

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Nov 2009
Beiträge
6
Bewertungen
0
Danke für eure Antworten,habe heute endlich meiner Mama gebeichtet und sie überweist das Geld morgen :icon_daumen:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten