Dispo-Kredit

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, mĂŒssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

amd_user

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 November 2007
BeitrÀge
378
Bewertungen
85
Hallo,

und zwar stehe ich vor folgendem Problem.

Ich hatte mir vor 3 Jahren einen Dispo-Kredit bei meiner Bank geholt (zu dem Zeitpunkt war ich in Arbeit). Es war ein sehr geringer Betrag (600 Euro).

Es lief die Jahre auch alles bestens mit der Bank (Sparkasse). Nun aber bekam ich die Tage ein "nettes" Schreiben von meiner Bank, indem sie mich drauf hingewiesen hatte, dass sich ja meine GeldeingĂ€nge verringert haben (ist ja klar bei Hartz 4), und sie dementsprechend meinen Dispo anpassen mĂŒssten.

Nun die Frage: Kann die Bank mir einfach den Dispo kĂŒrzen, obwohl es bei mir finanziell sehr schlecht ausschaut? Weil ich kann mir nicht vostellen, dass die Bank jemanden der schon finanziell am Ende ist, noch weiter in den Ruin treiben will.

Danke schon mal

mfg
 

mĂŒnchnerkindl

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
5 November 2006
BeitrÀge
1.730
Bewertungen
106
In den "Ruin" treiben wĂŒrden sie Dich nur wenn sie dir den Dispo lassen wĂŒrden....

Falls Du da Schulden hast versuch doch eine monatliche Ratenzahlung zu vereinbaren.
 
E

ExitUser

Gast
KĂŒrzen können die Banken meiner Meinung nach immer. Bei meiner Bank jedenfalls steht das in den AGBs.

Trotzdem wundert mich die angesprochene Anpassung.

Mein Dispo betrĂ€gt 3100 Euro. Der stammt natĂŒrlich noch aus anderen Zeiten. Dran gestört hat sich meine Bank noch nicht.
 

Kaulquappe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Mai 2006
BeitrÀge
974
Bewertungen
8
KĂŒrzen können die Banken meiner Meinung nach immer. Bei meiner Bank jedenfalls steht das in den AGBs.

Trotzdem wundert mich die angesprochene Anpassung.

Mein Dispo betrĂ€gt 3100 Euro. Der stammt natĂŒrlich noch aus anderen Zeiten. Dran gestört hat sich meine Bank noch nicht.

Booooh! Die haben noch nicht gemerkt, denke ich mir, dass du ALG II bekommst...

Bei mir haben sie, als ich es damals blauÀugig erwÀhnte, mich sofort gebeten, es in "Raten" auf null zu bringen, ich sollte sagen, um wieviel sich die Summe (es waren 1000 Euro, die hatten mir, als ich noch Arbeit hatte, mir viel mehr eingerÀumt und ich hatte um Verkleinerung gebeten) monatlich verringern sollte.
 

amd_user

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 November 2007
BeitrÀge
378
Bewertungen
85
Naja ich bekomm auch seit Ende 2006 wieder ALG II und bisher hats der SpK net gestört. Wundert mich halt nur, dass es auf einmal so kommt.

Die Bank hat ja auch an mir verdient, mit den Zinsen, die sie kassieren durften.

Bloss wie wollen die den Dispo anpassen, wenn da nix anzupassen ist, sprich wenn ich den Dispo momentan fast ausschöpfe, da meine Ausgaben höher sind, als meine Einnahmen.

MFG
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
BeitrÀge
17.178
Bewertungen
178
sie wollen das der Dispo auf Null fÀllt, normalerweise wird ALG II-EmpfÀngern der Dispo sofort gestrichen, es sei denn er muss noch bedient werden
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
BeitrÀge
23.931
Bewertungen
27.530
DAs ist doch ein ganz normaler Vorgang. Hast Du Geld, bist Du kreditwĂŒrdig, bekommst einen hohen Kredit zu gĂŒnstigen Konditionen. Hast Du nichts, muss die Bank davon ausgehen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass Du nicht zurĂŒckzahlen kannst höher ist. Deshalb bekommt Du weniger Kredit, zahlst höhere Zinsen.
 

egjowe

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Oktober 2005
BeitrÀge
565
Bewertungen
7
normalerweise mĂŒsste dir die sparkasse in deinem fall eine (sogenannte) umschuldung anbieten.
kredit mit (vereinbarten) tilgungsraten.
der zinssatz liegt dabei um einiges niedriger als bei einem dispo.

jede/r arbeitslosengeldempfÀnger/in, die/der noch einen dispo hat, sollte sich darauf einstellen,
dass sie/er frĂŒher oder spĂ€ter mit der gleichen problematik konfrontiert wird.
egal, ob nun teile davon in anspruch genommen werden oder nicht.

seit ĂŒber einem jahr werden auch bei den sparkassen die arbeitslosengeldempfĂ€nger rausgefiltert.
und diejenigen, die im minus sind, werden dann zu einem (netten) gesprÀch eingeladen.
die banken hatten damit schon um einiges frĂŒher begonnen.

ich habe die erfahrung gemacht, dass man mit denen ganz vernĂŒnftig reden kann.
und sie sich auch gegenĂŒber eigenen lösungsvorschlĂ€gen aufgeschlossen zeigen.
 
E

ExitUser

Gast
In den "Ruin" treiben wĂŒrden sie Dich nur wenn sie dir den Dispo lassen wĂŒrden....
Sehr richtig!

Als ich die Bankgewechselt habe, da war ich schon Erwerbslos, wollte ich nur ein Konto auf Guthabenbasis und ohne Dispo. War kein Problem und ich komme gar nicht erst in die Versuchung den Dispo auszureizen.

Ein Dispo ist nach einem Darlehen/Kredit der erste Schritt in die Schuldenfalle.
 
E

ExitUser

Gast
Wie geht das als ALG 2 - EmpfÀnger (Zitat): "...meine Ausgaben höher sind als meine Einnahmen.)?

Kannst Du vielleicht € 20 oder so monatlich aufbringen, um den Dispo langsam u. konstant abzubauen?

Ich hatte ein ĂŒberzogenes Konto (ca. € 2000) u. daraufhin eine Vereinbarung mit der Bank geschlossen, daß ich € 50 pro Monat abdrĂŒcke. Die haben das in ihre Software eingegeben u. mit jedem FĂŒnfziger Abzug hat sich automatisch das Dispolimit verringert. Das ist aber schon eine Weile her.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Geh hin und vereinbare eine "langsame Tilgung"
Die SSK wird drauf eingehen. Die haben keine Chance das Geld zeitnah zurĂŒckzuerhalten wenn Du es nicht willst.
Gleichzeitig sollte ĂŒber die Zinsen gesprochen werden.
Zu guter letzt. Die SSK gehört auch Dir. Als BĂŒrger der Stadt/Kreis bist Du mithaftender MiteigentĂŒmer.
Wenn das Darlehen getilgt ist, solltest Du in Zukunft ohne auskommen. Rechne doch mal Deine Zinsen zusammen die in den letzten Jahren der SSK ihren BĂŒrobunker finanziert haben.
 
E

ExitUser

Gast
Booooh! Die haben noch nicht gemerkt, denke ich mir, dass du ALG II bekommst...

Bei mir haben sie, als ich es damals blauÀugig erwÀhnte, mich sofort gebeten, es in "Raten" auf null zu bringen, ich sollte sagen, um wieviel sich die Summe (es waren 1000 Euro, die hatten mir, als ich noch Arbeit hatte, mir viel mehr eingerÀumt und ich hatte um Verkleinerung gebeten) monatlich verringern sollte.

Wobei ich dazu sagen muss, dass der Dispo praktisch nur auf dem Papier steht. Ich ĂŒberziehe nur selten.
 

kossi

Elo-User*in
Mitglied seit
27 August 2007
BeitrÀge
140
Bewertungen
0
Hallo amd
ich habe solch ein Schreiben auch vor einer Weile bekommen.
Vereinbare einen Termin und reden mit denen.
Keiner ewartet das Du den Dispo auf einmal tilgst,man kann kleine Raten vereinbaren
und am Monatsanfang-bei Geldeingang,verringert sich der Dispo
um diese vereinbarte Rate.
Nur wenn Du nicht reagierst,denke ich,werden sie den Dispo
komplett ausgeglichen haben wollen.
Nur dem redenden kann geholfen werden.

LG kossi
 
E

ExitUser

Gast
Bei mir ist der Dispo zwar ein wenig kleiner geworden, aber noch da. Aber gut, ich bin seit 30 Jahren dort Kunde, meine Schufa-Auskunft ist ok. Ist nicht immer so, daß der Dispo gekappt wird. Mir bietet man trotz Kenntnis meiner "Lage" sogar noch neue Kreditkarten an.
 

amd_user

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 November 2007
BeitrÀge
378
Bewertungen
85
normalerweise mĂŒsste dir die sparkasse in deinem fall eine (sogenannte) umschuldung anbieten.
kredit mit (vereinbarten) tilgungsraten.
der zinssatz liegt dabei um einiges niedriger als bei einem dispo.

von so einer Umschuldung in form eines Kredites habe ich schon mal was gehört.

Aber wie schaut das da aus? In welcher Höhe wird dieser Kredit denn vergeben? In der Höhe des Dispo-Betrages, oder wird das auch separat vereinbart? Kenne mich dort nicht ganz so aus, und will lieber mit etwas Hintergrund-Infos zum GesprÀch gehen (Termin wurde mittlerweile vereinbart).

Danke schon mal im Voraus
 

Kaulquappe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Mai 2006
BeitrÀge
974
Bewertungen
8
Bei mir ist der Dispo zwar ein wenig kleiner geworden, aber noch da. Aber gut, ich bin seit 30 Jahren dort Kunde, meine Schufa-Auskunft ist ok. Ist nicht immer so, daß der Dispo gekappt wird. Mir bietet man trotz Kenntnis meiner "Lage" sogar noch neue Kreditkarten an.

Diese Kreditkartenangebote schicken sie an jede/n, sie schauen nicht nach dem Status der Person.

Ich bin auch seit mindestens 30 Jahren bei der Bank und hatte auch nie irgendwas bei der Schufa, nie Schulden o.Ă€. Trotzdem baten sie mich um Ausgleich des Dispokredits. Es war nicht schlimm, weil nicht so hoch, ich wollte NIE, egal wieviel ich verdient habe, ein hohes Dispo haben.
 

egjowe

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Oktober 2005
BeitrÀge
565
Bewertungen
7
von so einer Umschuldung in form eines Kredites habe ich schon mal was gehört.

Aber wie schaut das da aus? In welcher Höhe wird dieser Kredit denn vergeben? In der Höhe des Dispo-Betrages, oder wird das auch separat vereinbart? Kenne mich dort nicht ganz so aus, und will lieber mit etwas Hintergrund-Infos zum GesprÀch gehen (Termin wurde mittlerweile vereinbart).

Danke schon mal im Voraus

bei einer umschuldung wird immer der bisher in anspruch genommene kreditrahmen zu grunde gelegt.

eine aufstockung ist zwar (theoretisch) möglich,
aber da du in deiner jetzigen situationja nur kleine raten zahlen kannst,
wĂŒrde eine höhere inanspruchnahme möglicherweise abgelehnt werden.

von einer aufstockung wĂŒrde ich dir jetzt auch abraten.
die raten sollten fĂŒr dich im ĂŒberschaubaren rahmen bleiben.
du solltest bei deinem keditinstitut (ki) erst einmal wieder aus den roten zahlen herauskommen.
danach kann man gegebenenfalls weitersehen.

wenn du vereinbarungsgemĂ€ĂŸ deine schulden begleichst, schafft dieses auch vertrauen bei deinem ki.
ein zeichen von verlÀsslichkeit, womit du dort punkten kannst.
falls du spÀter wieder einmal einen engpass hÀttest,
wĂŒrde dieses bei einem zukĂŒnftigen kreditgesprĂ€ch hilfreich sein.
das nur so als ergÀnzung.
 

amd_user

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 November 2007
BeitrÀge
378
Bewertungen
85
So GesprÀch mit der Bank ist erfolgt.

Nun schlug mir die "nette" Dame vor, einen Sparvertrag zu machen, wo monatlich 25 Euro rauf sollten.

Bloss wir hatten ausgerechnet dass ich wirklich wenig zum "Leben" habe. Darf die Bank dann trotzdem auf den Sparvertrag bestehen?

Weil ich habe im privaten Umkreis gehört, dass ein Dispo bei einem Hartz 4 EmpfÀnger nicht mit SparvertrÀgen oder Umschuldungskrediten getilgt werden darf.

Danke fĂŒr Infos.
 

egjowe

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Oktober 2005
BeitrÀge
565
Bewertungen
7
So GesprÀch mit der Bank ist erfolgt.

Nun schlug mir die "nette" Dame vor, einen Sparvertrag zu machen, wo monatlich 25 Euro rauf sollten.

wenn es wirklich ein sparvertrag werden soll, dann ist die dame bestimmt nicht nett.

wozu soll ein sparvertrag gut sein, wenn es um die rĂŒckzahlung eines kredites geht?
sollst du solange ansparen bis der betrag der dispoinanspruchnahme erreicht ist?

wenn das wirklich in dieser form ihr vorschlag war, hÀtte ich sie gefragt, ob sie mich ver......... will.

auf deine ratensparbetrĂ€ge bekommst du, wenn du glĂŒck hast 4% p.a. verzinsung.
auf den betrag der dispoinanspruchnahme knöpfen sie dir aber ca. 14% p.a. ab.

Bloss wir hatten ausgerechnet dass ich wirklich wenig zum "Leben" habe. Darf die Bank dann trotzdem auf den Sparvertrag bestehen?

niemand kann dich zu so einem vertrag zwingen.

Weil ich habe im privaten Umkreis gehört, dass ein Dispo bei einem Hartz 4 EmpfÀnger nicht mit SparvertrÀgen oder Umschuldungskrediten getilgt werden darf.
wer erzÀhlt denn sowas und wo steht das bitte?

hĂ€ttest du bereits einen ansparvertrag laufen, welche art auch immer, und dieser wĂŒrde jetzt fĂ€llig werden,
dĂŒrftest du deinen dispo damit nicht ablösen???

dispo auf ewig oder wie soll ich diese aussage verstehen ??

Danke fĂŒr Infos.

meiner meinung nach solltest du mit deiner bank einen ratenkredit vereinbaren in höhe deiner dispoinanspruchnahme.
der dispo wĂŒrde damit abgelöst und gleichzeitig auf 0 gestellt.
die rĂŒckzahlungsraten sollten nicht höher als 10% deiner einnahmen (hatz4) sein.
dass es bei so wenig geld schwer fÀllt, versteht hier jeder.
aber ich sehe da keine andere lösung.
hauptsache, raus aus den schulden.

bei 600 euro kredit mit einem zinssatz von 10% und monatlicher ratenhöhe von 30 euro,
wĂŒrde der kredit nach 22 monaten getilgt sein.
 

amd_user

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 November 2007
BeitrÀge
378
Bewertungen
85
Naja diejenige Person, die es mir so sagte, is selber bei einer bank kunde mit nem Dispo (auch Hartz 4 EmpfÀnger), und deren Bank meinte, dass es wohl gesetzlich nicht erlaubt sei, bei einem Hartz 4 EmpfÀnger einen vorhandenen Dispo mit einem Ratenkredit zu tilgen. Das meinte die Bank bei der Person zumindest.

Ob es dafĂŒr nun gesetzliche Grundlagen gibt, weiss ich leider nicht. Naja die Dame von meiner Spk wollte mich ja noch mal zurĂŒckrufen, wie das nun am besten gemacht werden kann.

Zum Thema Ratenkredit/Umschuldung meinte meine Spk-Tante, dass die Zinsen genauso wie bei meinem Dispo wÀren (12,9 % p.a.).
 

egjowe

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Oktober 2005
BeitrÀge
565
Bewertungen
7
Naja diejenige Person, die es mir so sagte, is selber bei einer bank kunde mit nem Dispo (auch Hartz 4 EmpfÀnger), und deren Bank meinte, dass es wohl gesetzlich nicht erlaubt sei, bei einem Hartz 4 EmpfÀnger einen vorhandenen Dispo mit einem Ratenkredit zu tilgen. Das meinte die Bank bei der Person zumindest.

da kann es sich wohl nur um eine interne weisung handeln.
aber so etwas wird ja schon mal zum gesetz erhoben.
oder es ist nicht ganz korrekt verstanden worden.

Ob es dafĂŒr nun gesetzliche Grundlagen gibt, weiss ich leider nicht. Naja die Dame von meiner Spk wollte mich ja noch mal zurĂŒckrufen, wie das nun am besten gemacht werden kann.

Zum Thema Ratenkredit/Umschuldung meinte meine Spk-Tante, dass die Zinsen genauso wie bei meinem Dispo wÀren (12,9 % p.a.).
dann könntest du doch vereinbaren, dass du den dispo mit fest vereinbarten monatlichen raten zurĂŒck fĂŒhrst.
brÀuchtest dann nicht extra einen neuen kreditantrag stelllen.

bei letzterem denke ich dabei an eintrÀge bei der schufa und ans scoring.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, mĂŒssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten