Diskurs zur Meinungsfreiheit in einem privaten Forum

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Jobhändla

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
278
Bewertungen
342
Du scheinst dir in der Opferrolle ganz gut zu gefallen, oder?
Ließ den Thread durch. Ich werde gerade angegriffen von mehreren Personen. Ich greife nicht an sondern versuche hier was klar zu stellen. Aber ihr geht auf mich los, und beleidigt mich laufend unterschwellig wärend ich versuche mich zu verteidigen.

Als seid ihr das Imunsystem eines Körpers und ich ein Virus.

So. Ich bin kein Duckmäusl und wenn man meint mich ungerecht zu behandeln, dann stehe ich auf.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.892
Bewertungen
20.703
Besser und eindeutiger hättest du es nicht beweisen können.
 

Jobhändla

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
278
Bewertungen
342
Naja, du kannst ja so tun als wäre das nicht der Fall was ich beschrieben habe. Seit ein paar Stunden dreht sichs in dem Thröööt darum mir eins reinzuwürgen.
Diese Unterstellung stellt für mich eine Provokation dar.
Ich muss mich jetzt wirklich hier ausklinken, das tut meiner Gesundheit nicht gut. Bye bye
 
Zuletzt bearbeitet:

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.892
Bewertungen
20.703
Seit ein paar Stunden dreht sichs in dem Thröööt darum mir eins reinzuwürgen.
Und du machst unablässig damit weiter. DU hast das Thema angestoßen und dich darüber ausgelassen, dass hier keine Meinungsfreiheit herrschen würde. Mehrere Nutzer haben dir sachlich und mit Grundlagen versucht zu erklären, dass das eben nicht so ist, aber durchaus streitig im Hinblick auf die Entscheidungen der Gerichtsbarkeit.
Entweder kannst du es nicht verstehen oder du willst es einfach nicht und beharrst jetzt anscheinend nur aus Prinzip auf deiner Position.

Wenn ich das Ganze hier so rekapituliere, dann bist DU es eigentlich, der andere Meinungen nicht akzeptieren kann und jedem, der nicht mit deinen Ansichten übereinstimmt, mit dem GG "drohst".
Ganz großes Kino! :icon_klatsch:
 

Draisine

Elo-User*in
Mitglied seit
6 März 2020
Beiträge
476
Bewertungen
401
@Jobhändla _ Das Recht auf freie Meinungsäusserung besagt nicht, das sich jeder mit Deinem" Anders denken" befassen muss oder Dir dafür privat Speicherplatz zur Verfügung stellen muss. ARTIKEL Ii der Grundrechtecharta bewahrt Dich auch nicht vor Kritik oder entsprechenden Reaktionen. Wenn es Dich "jucken" sollte, unbedingt Deine "Revoluzzer Thesen" der Allgemeinheit zumuten zu wollen, dann mache am besten einen eigenen Blog auf. Dann kannst Du dort schreiben, was Dir in den Sinn kommt.
 

Stauer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2019
Beiträge
1.074
Bewertungen
3.815
Findest du das nicht provokativ? Nur weil du nicht verstehst was ich hier versuche dir klar zu machen und auch anderen, bedeutet das nicht das mit mir etwas schlimmes ist. Das ist schon wieder latente Beleidigung. Aber schön mit dem Finger auf mich zeigen, "der da, der ist der Bösewicht"
Du bist kein Bösewicht, Du bist ein armer Wicht, dem es heute überhaupt nicht gut geht. Drum nehme ich jetzt Rücksicht auf Dich und erkläre Dir für heute nichts mehr.
 

Matt45

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2016
Beiträge
968
Bewertungen
1.993
Meinungsfreiheit in Deutschland ist ein "Riesenfass" und und sollte man nicht nur auf private Foren reduzieren oder auf Corona.

Natürlich kann ein privates Forum bestimmte User ausschließen, wenn jemand im "Vegetarischen Forum" andauernd die Vorteile der Fleischwurst darstellen will.

Ich stelle schon seit Jahren beim Thema Meinungsfreiheit ein "Heißes Pflaster" fest in der Gesellschaft, es sind sehr viele Menschen mittlerweile in der Gesellschaft unzufrieden.

Meinung darf jeder oder jede haben, aber wird oft nicht gern gesehen oder geduldet.

Beispiel im JC: SB zum ELO: Du musst, weil wir es so besprochen haben........ELO zum SB: Ich sehe es aber anders......
Darf ein ELO eine Meinung haben? Ich meine selbstverständlich, aber wie geht das AMT damit um?

Viele Medien benutzen leider auch schon vorgefertigte Meinungen und viele haben mittlerweile überhaupt keine Meinung mehr.

Wer traut sich denn heute noch beruflich sein Mund aufzumachen und den Chef seine Meinung zu sagen oder beim VG oder bei einer Maßnahme? >>> Nicht zu verwechseln mit jemanden anbrüllen!
Es geht mir um eine konstruktive Diskussion!!!
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2008
Beiträge
2.015
Bewertungen
1.097
Meinungsfreiheit

Was zum Deibel interessiert mich hier „Meinungsfreiheit“?
Wenig.
Warum?
Weil sie relativ wurscht ist.
Sabbeln kann mensch z. Zt. überall.

Je mehr Meinungsgesabbel – desto mehr praktisches NixTuen.
Und auf‘s Tuen kommt es mir ... primär an!

Hier ist ein Forum um ErwerbslosigkeitsProbs mit den daran hängenden praktischen Auswirkungen.
Diese werden leider (von mir gefühlten) 90% egoistisch genutzt, um das kleine Popöchen am Qualmen zu halten – datt is sich allet, watt hier zur Zeit löppt. Seit geraumer langer Zeit.
War mal anders. Ziemlich anders.
Jo.

Habe mich dann lange Zeit hier nur auf Spässekens konzentriert und garnicht mal unüble Sprachspielereien *lächel*
Doch wenn ich dann sah, dass selbst da offenbar ernsthaft inspirierte Textvernichter rumhoppelten und nichteten – ohne erkennen zu geben, warum und wer es moddig überhaupt war … nun, dann ging ich halt hier raus.
Ist doch völlig schnuppe, ob so‘n Menschlein wie ich hier rumspielt oda Du :angry-man:… oder eben nicht. Das macht die Welt nicht anders.
Nö.
Und brauche ich das Forum?
Nö.

Habe keine nerdigen Entzugserscheinungen. Karl & Mikhail sei Dank.
Jibbet ja soooviel im RealLeben, was getan werden muss … und oft genug auch noch Spass macht.

Für meinen Teil kann ich nur hoffen, dass die Elo-Oberen nicht vor der Realitäte absacken und sich den kommenden Zeiten (→ die da balde kümmen!) adäquat und nicht sozialdemokratisch bis pseudolinks positionieren.

Derweil öle ich meinen Hektographen und stapele fein die Matrizen. Auch andere umwerfende Mittel werden hergestellt, bzw gewartet.

Ach, ich schweife wieder ab, wie immer …
Ja, ja, der Schweif …

Im Übrigen:
Maskiert Euch nicht für oder gegen watt … sondern seid der böse Virus gegen die herrschenden Verhältnisse!
Dafür . wegen mir: .maskiert!

So, jezz muss ick mal den positiven AbschlussBericht für diesen Fred hier machen:
… und ihn bei Zeiten dort hinpinnen …

[So sprach‘s der *KampfOnkel* … und entschwand mit zwinkernden Äugeleins …] ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... *schwupps-wech-issa-widda*
 
Zuletzt bearbeitet:

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.797
Bewertungen
2.035
Ich sehe das auch so, das es immer nur Zwefei 2 dazu gehören müssen, einer der provoziert und einer der sich prorvoziert fühlt. Wer die Opferrolle hat steht meistens von vorn herein fest. Bei den alten Germanen war es immer die Partei, die beim Thing umd die meisten Verbündeten dabei hatten.
 

Jobhändla

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
278
Bewertungen
342
Du bist kein Bösewicht, Du bist ein armer Wicht, dem es heute überhaupt nicht gut geht. Drum nehme ich jetzt Rücksicht auf Dich und erkläre Dir für heute nichts mehr.
Provokation, Beleidigung und Abwertung. Das du sowas nötig hast. Ich denke persönlich wärst du ein wenig freundlicher und hättest evtl. sogar verstanden was die ganze Nummer verdeutlichen sollte.
Aber lassen wir das. In Zukunft könnt ihr euch ja dann die Regeln eures Lebens von Social Media diktieren lassen.
 
Oben Unten