Diskurs zur Meinungsfreiheit in einem privaten Forum

Jobhändla

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
277
Bewertungen
342
Abgetrennt von:


Es wäre toll wenn man da mal wirklich Sachlich drüber diskutieren könnte. Nur sind irgendwie alle ganz schön gespalten, da gibts die Corona Nazis, die Corona Skeptiker, die Corona blind glauber weil alle so viel drüber reden und die anderen die sich viele Fragen stellen.

Ich darf ja auch nicht mehr frei schreiben was ich dazu denke sonst sperrt man mich. Irgendwie traurig, gerade Meinungspluralität macht eine Demokratie aus.
Das blöde an der Sache ist das wenn ich jetzt dies oder das argumentiere das dann sofort mit ner Keule draufgekloppt wird.
Ich persönlich finde wirklich das wenn dieser Virus die Gefahr birgt von der berichtet wird (Wobei die Horrormeldungen vom Befall von Organen und Hirn bspw. ebenso auf Influenza Viren zutreffen) dann wären doch auch schon längst eine Reihe von Personen des öffentlichen Lebens gestorben oder nicht?


Noch zur Ergänzung: Ich glaube nicht an Globale Verschwörungen oder sowas in der Richtung.
Außer wenns darum geht bloß keine revolutionären Zustände aufkommen zu lassen.
Irgendwie hat alles gepasst wie die Faust aufs Auge.
Allerdings weiß ich eben auch das der Staat lügt das sich die Balken biegen was bspw. Cannabis angeht.
Ich versuch mich extra zurück zu halten, nachher verbietet man mir wieder den Mund.
Ich finde, jeder also wirklich jeder und selbst wenns der doofste Trottel ist sollte seine Meinung auch in privaten Foren anderer Kund tun dürfen ohne Repressalien fürchten zu müssen.
Wenn dem nämlich nicht mehr so ist, muss man sich fragen wohin die Demokratie schon beim einzelnen kleinen Mann im Internet gekommen ist.
Meine eigene Erkenntnis ist das im LK Augsburg 12 oder 13 Menschen gestorben sind. Ich weiß, mit Grippe darf man ja nicht vergleichen.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.073
Bewertungen
26.282
Ich finde, jeder also wirklich jeder und selbst wenns der doofste Trottel ist sollte seine Meinung auch in privaten Foren anderer Kund tun dürfen ohne Repressalien fürchten zu müssen.
Ich finde, es gibt genug Platformen, die es ihren Usern ermöglichen, ihre Meinung zum Thema Corona zu verbreiten.
Warum sollte ein Forenbetreiber es zulassen irreführende Meinungen mit womöglich auch noch Verlinkungen zu anderen Platformen zu veröffentlichen, wenn das sogar schädliche Auswirkungen auf das eigene Portal haben kann?

Schliesslich kann man irreführende Meinungen auch nicht unkommentiert stehen lassen.

Hier geht es, wenn überhaupt, um Auswirkungen von Corona auf Erwerbslose und andere Betroffene.

Also ich kann mir gut vorstellen, das man nicht auf eine Stufe mit Portalen gestellt werden möchte, die es Coronaleugnern ermöglichen für ihre Meinung Werbung zu machen. Dafür gibt es bereits genug andere Portale.
Die lassen sich hervorragend meiden, bzw. wenn man Lust hat, sich solche Meinungen anzuhören, kann man diese aufsuchen.

Also ich habe grosses Verständnis dafür, das man als Portal nicht mit solchen Ansammlungen von Coronaleugnern auf eine Stufe gestellt werden möchte. Was aber passieren würde, wenn man solche Leugner hier zu Worte kommen lässt.

Es steht ja jedem frei, seine Meinung kund zu tun. Muss ja nicht hier sein. Meine Meinung dazu.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.563
Bewertungen
19.470
Zuletzt bearbeitet:

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
3.979
Bewertungen
3.813

Jobhändla

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
277
Bewertungen
342
Finde den Fehler....

Oder anders ausgedrückt: Was hat ein politisches System mit einem privaten Forum zu tun?
Artikel 5 des Grundgesetzes. Finde den Fehler.
Wenn ich trolle, oder spame oder sowas, okay, das versteh ich.
Ich vertrete keine kruden Thesen oder sowas, ich stelle mir nur einige Fragen.
Artikel 5
Wird dann irgendwie von Forenbetreibern missachtet. Disskutiert wird nicht, entweder selbe Meinung oder alle auf einen. Ich halte das für eine bedenkliche Entwicklung.
Ich sage das ich das alles für nicht so gefährlich halte. Dafür werde ich gerade an den Pranger gestellt. Kann gut sein das ich mich irre. Trotzdem ist das eigentliche Problem euer Umgang damit.
Vor allem haben mich jetzt sicher die Mods auf dem Kicker und wenn ich demnächst mal Hilfe brauche, mal gucken was dann ist. Merkt ihr das ihr mich gerade diskriminiert?
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Was aber passieren würde, wenn man solche Leugner hier zu Worte kommen lässt.
Ich stelle mich nicht mit diesen Leuten auf eine Stufe. Wenn ihr das gern tun möchtet, okay, steht euch frei.
So, jetzt ist auch wirklich gut. Ich hab alles zum Thema gesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.563
Bewertungen
19.470
Artikel 5 des Grundgesetzes.
Tut mir leid, aber da steht die Antwort auf meine Frage nicht. Im Übrigen kann ich mich @ZynHH nur anschließen:
Man sollte die Verfassung nicht bemühen, wenn man sie nicht verstanden hat.

Ich versuche dir das aber auch gerne zu erläutern und greife dafür diese Aussage von dir auf:
Artikel 5
Wird dann irgendwie von Forenbetreibern missachtet.
Das GG beinhaltet Schutzvorschriften für den Bürger gegenüber der Staatlichkeit, was im Umkehrschluss bedeutet, dass du dich nicht gegenüber dem Forenbetreiber auf Artikel 5 GG berufen kannst. Des Weiteren vergisst du ganz offensichtlich, dass nicht nur du Rechte hast, sondern auch der Forenbetreiber. Stichwort: Hausrecht.
Dir scheint gerade gar nicht aufzufallen, dass du für dich nicht vorhandene angebliche Rechte in Anspruch nehmen willst, während du dem Forenbetreiber die tatsächlich und unstreitig vorhandenen Rechte einfach mal absprichst.
Soviel auch ergänzend zu "Finde den Fehler.".
 
Zuletzt bearbeitet:

Tricia

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2016
Beiträge
466
Bewertungen
1.062
Sowas gibts noch? Kostet das fürs Handy mehr als 8€ im Monat? Das zahle ich für unbegrenztes Telefonieren und unbegrenzte sms bei ALdi.
Klugscheissmodus on Pro Monat stimmt nicht ganz, es sind nur vier Wochen (28 Tage). Klugscheissmodus off
8€ pro Monat klingt gut. Was zahlt man denn für das dazugehörige Gerät so etwa in der Anschaffung?
Ist zwar OT ist und evtl. sogar Werbung, ich hoffe aber mal, dass die Mods das trotzdem durchgehen lassen: Ab Freitag (29.10. bis 5.12.2020) ist das Starterset von Aldi in ganz Deutschland für €4,85 € incl. €10 Guthaben zu haben (kostet normal €12,66).

Artikel 5
Wird dann irgendwie von Forenbetreibern missachtet. Disskutiert wird nicht, entweder selbe Meinung oder alle auf einen. Ich halte das für eine bedenkliche Entwicklung.
Das gehört so... Bei mir zuhause kann es auch passieren, dass Du mit bestimmten Meinungen rausfliegst. Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man alles überall sagen darf... Hier sind wir den Hausherren ausgeliefert, damit haben wir uns aber mit der Anmeldung einverstanden erklärt:

05. Hausrecht


Niemand hat zwingend das Recht, am Forum des Erwerbslosen Forum Deutschland teilzunehmen. Die aktive Teilnahme kann in keiner Form eingeklagt oder erzwungen werden. Die Redaktion behält sich die Sperrung von Accounts sowie die Aussprache eines Hausverbots ohne weitere Angabe von Gründen vor.
Quelle
 

Jobhändla

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
277
Bewertungen
342
Artikel 3 gilt dann auch nur gegenüber dem Staat?

Ich habe wirklich ein wesentlich anderes Rechtsverständnis als der einzelne hier wie mir scheint.

Im Grunde ist das Wesen der Demokratie nicht nur beschränkt auf ein politisches System. Demokratie lebt man in der ganzen Gesellschaft.
Da habe ich wohl auch wieder andere Ansichten zu.
Jetzt kann man mich ja gern wieder auf Semantische "Fehlinterpretationen" festnageln.

So, ich habe geantwortet, würdest du dann darauf antworten ob du merkst das du mich diskriminierst?
Aber dieses Wort bedeutet natürlich auch wieder etwas vollkommen anderes.

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]

EDIT: Also das Prinzip versteh ich, irgendwie muss man ja Ordnung halten.
 
Zuletzt bearbeitet:

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.563
Bewertungen
19.470
Artikel 3 gilt dann auch nur gegenüber dem Staat?
Ja.

Ich habe wirklich ein wesentlich anderes Rechtsverständnis als der einzelne hier wie mir scheint.
Damit könntest du sogar recht haben.

So, ich habe geantwortet, würdest du dann darauf antworten ob du merkst das du mich diskriminierst?
Nur, weil ich nicht deiner Meinung bin, diskriminiere ich dich? Junge junge junge, halt mal den Ball flach.
 

Fusselsieb

Elo-User*in
Mitglied seit
29 August 2020
Beiträge
64
Bewertungen
261
Ich sage das ich das alles für nicht so gefährlich halte.
Und genau das sagen die, die niemanden kennen der an Corona erkrankt sind, und es deswegen runterspielen.
Und es sind deshalb genau die, die dafür sorgen dass sie irgendwann jemanden kennen werden der erkrankt ist, oder im schlimmsten Fall selber erkranken werden.
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.635
Bewertungen
2.115

Jobhändla

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
277
Bewertungen
342
Und genau das sagen die, die niemanden kennen der an Corona erkrankt sind, und es deswegen runterspielen.
Und es sind deshalb genau die, die dafür sorgen dass sie irgendwann jemanden kennen werden der erkrankt ist, oder im schlimmsten Fall selber erkranken werden.
Ja, wenn ich jetzt hier im ganzen BLOCK mitbekommen hätte das was passiert dann wäre es wohl was anderes. Aber ich sehe eben keine desaströsen Auswirkungen. Das ist der Grund für mein Auffassung.
Ich werde sicher nicht dafür sorgen jemanden mit der Erkrankung zu kennen.

Zu Artikel 3:
Auch Firmen haben dieses GR zu achten. (Dafür gibt es sogar Klauseln in Arbeitsverträgen und sowas.)
edit: Wo kommen wir denn hin wenn Grundrechte nur vom Staat aus schützenswert sind?
Die Grundrechte in Deutschland sind das höchste gut was wir haben. Dann kommt ihr und habt immer Angst der Staat könnte sie einschränken und selbst habt ihr damit keine Probleme (Sofern es um ungemütliche Ansichten oder Menschen geht)

Ich weiß ich Übertreibe da jetzt etwas aber irgendwie sollte doch der Ansatz um den es mir gerade geht klar werden oder noch immer nicht?
Bedenklich, äußerst bedenklich.

Tut mir wirklich Leid das ich von Recht und Gesetz keine Ahnung habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sprotte

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.415
Bewertungen
2.546
Artikel 3 gilt dann auch nur gegenüber dem Staat?
.....eigentlich ist es ganz einfach : Das Grundgesetz bindet zwingend Regierung (als Gesetzgeber) Justiz und Verwaltung.
Eine unmittelbare Bindung von Privatpersonen,Konzernen und Firmen kennt das Grundgesetz nicht.

Grundrechte binden immer nur den Staat.

Alles andere wird durch Gesetze geregelt......wie zum Beispiel das Vertragsrecht---> hier Nutzungsbedingung ,woanders Hausrecht,AGBs.

Grundrechte,im Gegensatz zu anderen Rechten, sind Abwehrrechte gegen staatliche Eingriffe,Jobländla,sie sind der Ausgleich dafür,das dem Staat im Zuge von Wahlen viel Macht anvertraut wurde,unglaublich viel Macht.
Übt die Regierung nun diese Macht zulasten der Menschen aus,ist sie verpflichtet das zu rechtfertigen............Privatpersonen ,ihre Unternehmen,Foren und auch du in deiner Wohnung hingegen brauchen das in dieser Form nicht :Handlungsfreiheit,Vertragsrecht,Hausrecht.....alles im Rahmen geltender Gesetze,trotzdem aber frei entscheidbar..... und was nun deine Meinungsäusserungen hier im Forum betrifft , sind sie unerwünscht musst du das hinnehmen ,du kannst dich nur auf das Vertragsrecht berufen,nicht auf das Grundgesetz.

Das Forum kann Meinungen zulassen,muss es aber nicht........lies die Nutzungsbedingungen,die sind massgeblich ,weil du ihnen zugestimmt hast.
Das ist überall so.....meine Firma,meine Regeln.
 
E

ExUser 70372

Gast
Zu Artikel 3:
Auch Firmen haben dieses GR zu achten. (Dafür gibt es sogar Klauseln in Arbeitsverträgen und sowas.)
edit: Wo kommen wir denn hin wenn Grundrechte nur vom Staat aus schützenswert sind?
Die Grundrechte in Deutschland sind das höchste gut was wir haben. Dann kommt ihr und habt immer Angst der Staat könnte sie einschränken und selbst habt ihr damit keine Probleme (Sofern es um ungemütliche Ansichten oder Menschen geht)

Ich weiß ich Übertreibe da jetzt etwas aber irgendwie sollte doch der Ansatz um den es mir gerade geht klar werden oder noch immer nicht?
Bedenklich, äußerst bedenklich.

Tut mir wirklich Leid das ich von Recht und Gesetz keine Ahnung habe.
Was ich halt nicht verstehe ist der Punkt, dass du dich hier in dem Forum (hoffentlich freiwillig und ohne Zwang) angemeldet hast, dich hier weiterhin beteiligst und (hoffentlich ohne das jemand hinter dir steht und dich mit durchgeladener Pistole zwingt zu bleiben) das Forum nicht einfach wieder verläßt.

Das mit der Meinungsfreiheit ist ja alles schön und gut. Nur wenn ich doch weiss, dass meine Meinung an einem gewissen Ort nicht geteilt wird, dann liegt es mir doch wohl eher daran, dass es mir um die Befriedigung meines Sendungsbedürfnisses geht als das ich meine Meinungsfreiheit verteidigen wollte?
 

aldi110

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Mai 2020
Beiträge
141
Bewertungen
207
Das Forum kann Meinungen zulassen,muss es aber nicht........lies die Nutzungsbedingungen,die sind massgeblich ,weil du ihnen zugestimmt hast.
Das ist überall so.....meine Firma,meine Regeln.

Aber ist es nicht so das diese Regeln nicht gegen das geltende Recht verstoßen dürfen? Ich hab mal gelernt das dass Bürgerliche Gesetzbuch immer im Hintergrund schwebt.
 

Admin2

Administrator
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.787
Bewertungen
10.465
Artikel 5 des Grundgesetzes. Finde den Fehler.

Der Verweis Grundrechte des GG ist ein Glashaus indem du mit Steinen wirfst. Das kann nicht gut gehen.
Z.B. kann man nicht völlig quellenfrei behaupten kleine Kinder wären die Spreader schlecht hin denn das ist dann eine Tatsachenbehauptung und §5 GG sagt nicht nur was du anführst, sondern weiter "...Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze,..." Das aber entgeht deinem "Scharfsinn".

Also schwadroniere hier nicht über Dinge die du nicht einmal im Ansatz verstehst sondern lediglich ungehindert, gegenüber in deinen Augen weniger gebildeten, zum hervorheben und durchsetzen deiner Ansichten missbrauchen willst.

Je sensibler das Thema, desto eher greifen wir ein und unterbinden "Meinungen" die kleingeistig genug und sich nicht zu schade sind Tote aufzurechnen und zu relativieren. Auch in der Beziehung hast du dich nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Mit diesem Wissen bist du nun vielleicht in der Lage zu verstehen warum uns spätestens dann der Kamm schwillt, wenn du dann auch noch dem "Forum" unterstellst deine "Meinungsfreiheit" einzuschränken.

Da du nun umfangreich aufgeklärt bist werden wir in Zukunft auch nicht mehr warnen wenn du derlei Verhalten fortsetzt, sondern (auch) dich nach solchen Äußerungen (auch) in anderen Themen, von selbigen ausschließen.
 

Admin2

Administrator
Mitglied seit
1 Juli 2007
Beiträge
3.787
Bewertungen
10.465
Aber ist es nicht so das diese Regeln nicht gegen das geltende Recht verstoßen dürfen? Ich hab mal gelernt das dass Bürgerliche Gesetzbuch immer im Hintergrund schwebt.

Gut gebrüllt Löwe, das ist aber keine Einbahnstrasse. ; ) Siehe meinen vorherigen Beitrag. Und wenn ich in der Öffentlichkeit zu etwas Stellung beziehe sollte Meinung und Realität korrelieren um "unangreifbar" zu sein. So gesehen ist deine Aussage doch mehr spontan und unüberlegter Widerstand gegen etwas dass dir - wegen all zu oberflächlicher Betrachtung - gegen den Strich geht. So kann man nicht wirklich erwarten ernst genommen zu werden....
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
25.444
Bewertungen
28.176
Auch mit und zwischen Firmen gilt das BGB, soweit es keine einzelvertraglichen Regelungen oder AGB gibt.
 

aldi110

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Mai 2020
Beiträge
141
Bewertungen
207
Gut gebrüllt Löwe, das ist aber keine Einbahnstrasse. ; ) Siehe meinen vorherigen Beitrag. Und wenn ich in der Öffentlichkeit zu etwas Stellung beziehe sollte Meinung und Realität korrelieren um "unangreifbar" zu sein. So gesehen ist deine Aussage doch mehr spontan und unüberlegter Widerstand gegen etwas dass dir - wegen all zu oberflächlicher Betrachtung - gegen den Strich geht. So kann man nicht wirklich erwarten ernst genommen zu werden....
interpretiere in meine Aussage mal nicht zu viel, da steht immerhin ein Fragezeichen hinter...ich bin kein Löwe
 

Jobhändla

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 März 2019
Beiträge
277
Bewertungen
342
Was ich halt nicht verstehe ist der Punkt, dass du dich hier in dem Forum (hoffentlich freiwillig und ohne Zwang) angemeldet hast, dich hier weiterhin beteiligst und (hoffentlich ohne das jemand hinter dir steht und dich mit durchgeladener Pistole zwingt zu bleiben) das Forum nicht einfach wieder verläßt.
Naja, ich mags ja auch hier im Forum.
Der Verweis Grundrechte des GG ist ein Glashaus indem du mit Steinen wirfst. Das kann nicht gut gehen.
Z.B. kann man nicht völlig quellenfrei behaupten kleine Kinder wären die Spreader schlecht hin denn das ist dann eine Tatsachenbehauptung und §5 GG sagt nicht nur was du anführst, sondern weiter "...Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze,..." Das aber entgeht deinem "Scharfsinn".
Nunja, dann ist ja gut das nur meinem Scharfsinn etwas entgeht. Das euch der Kamm schwillt ist nicht Sinn und Zweck gewesen. Aus meiner Erfahrung sind Kinder und insbesondere Kleinkinder die Hauptverbreiter von Erkältungskeimen. Vermutlich weiß ich auch nicht was die genaue Definition eines Superspreaders ist.
In meinen Leben war ich am häufigsten Krank wenn ich mit Kleinkindern Kontakt hatte.
Da du nun umfangreich aufgeklärt bist werden wir in Zukunft auch nicht mehr warnen wenn du derlei Verhalten fortsetzt, sondern (auch) dich nach solchen Äußerungen (auch) in anderen Themen, von selbigen ausschließen.
Hmm, dann weiß ich im Prinzip nicht was ich noch schreiben darf. Gratulation. Kann ich wenigstens trotzdem ne Warnung bekommen damit ichs merke wenn ich übertreibe?
unterbinden "Meinungen" die kleingeistig genug u
Es ist nicht nötig mittelbar beleidigend zu werden.
Meinung und Realität korrelieren um "unangreifbar" zu sein.
Das ist eben der feine Unterschied, Meinung stellt keine absolute Wahrheit oder Realität dar, es ist eine Meinung. Meinungen sind seltenst Faktenbasiert, sonst hätten wir alle die selbe Meinung.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Bei Privatpersonen, mit Firmen das HGB....
Hier ist ein Vertrag geschlossen worden, nenne es Nutzungsbedingungen, es ist das gleiche.

Bzw, der link von @faalk erklärt es doch sehr gut und umfangreich.
Ja, da empfehle ich auch den GANZ zu lesen
 
Oben Unten