Diskurs über die Tafeln, deren Klientel und Angebot

Leser in diesem Thema...

Verfahrenheit

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 März 2020
Beiträge
807
Bewertungen
685
das sind dann z.B. weinhaltige Cocktailgetränke oder sowas.
Für Weinflaschen gilt auch kein Pfand.
Noch nicht.
Ich habe gelesen das soll jetzt auch noch kommen.
Toll, noch mehr Geschleppe...
 

grün_fink

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
6.457
Bewertungen
12.902
@Verfahrenheit Was machst du denn sonst mit den Weinflaschen? Meine kommen in den Iglu, 2 Straßen weiter. Das eine Fläschchen alle paar Monate, was sich zu Konservengläsern und ähnlichem dazu gesellt. Ob ich das mit zum Iglu nehme oder in die andere Richtung 10 Meter weiter zum Pfandautomaten im Supermarkt, spielt keine Rolle. Es gibt Wertstoffe, die muss ich viel weiter weg bringen.
Ein wenig wäre das wie in der Kindheit, als wir die Flaschen und Gläser zur Altstoffsammelstelle brachten und das bezahlt bekamen. Wer kein Bock hat, lässt das dann die Kinder erledigen, zur Taschengeld-Aufbesserung. Die leeren Coladosen und Wasserflaschen können sie gleich mitnehmen.
 

Verfahrenheit

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 März 2020
Beiträge
807
Bewertungen
685
Ist der Iglu sowas wie bei uns der Altglascontainer? Oder ist das ein Geschäft? :confused:
Eigentlich verbrauche ich kaum Weinflaschen oder Sektflaschen, aber insgesamt wird es für die Leute ja noch umständlicher, wenn man solche Flaschen auch noch zu den Läden zurückbringen muss.

Also hier, ich würde sagen überhaupt in Orten ohne größere Geschäfte wie Supermarkt, gibt es zwar Altglascontainer, aber keine Stelle, wo man wirklich seine Pfandflaschen los wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

grün_fink

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
6.457
Bewertungen
12.902
Ist der Iglu sowas wie bei uns der Altglascontainer? Oder ist das ein Geschäft? :confused:
Natürlich, die Altglascontainer sind gemeint... Ja die sehen meistens nicht mehr wie Iglus aus, sondern eckig. :icon_redface:

Und ich bin froh, dass man nicht mehr so weit laufen muss, um Pfandflaschen so sehr zu trennen. Getränke kaufe ich nur noch die, die es in der Nähe zu kaufen gibt oder die ich im Edeka los werde.
Auf dem Land ist es klar und doof, dass man die Flaschen so weit fahren muss. Da würden bei mir manchmal Flaschen im Glascontainer landen, wenn es mir zu umständlich wird, trotz Pfand. Wegen 30 Cent lagere ich nix monatelang daheim, bis ich mal Fahrgeld irgendwohin ausgebe, wo ich ganz selten hin komme. Der Rohstoff wird hoffe ich auch vom Container aus wieder verwertet.

Iglus aus einem Artikel von diesem Jahr
https://www.otz.de/img/rudolstadt/c...-w1200-cv16_9-q85/file73mu7iharvcr50ssmrz.jpg
 

Verfahrenheit

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 März 2020
Beiträge
807
Bewertungen
685
Ja die sehen meistens nicht mehr wie Iglus aus, sondern eckig. :icon_redface:
wahrscheinlich ist das regional unterschiedlich mit den "iglus" wo die noch stehen, also bei uns stehen eigentlich seit ich denken kann nur eckige kästen.

eigentlich das hauptproblem sind auch nur die glas-mehrwegflaschen von denen wir aber nicht so viele haben und kaufen, die sammeln sich dann halt bis man sie mal wegbringt. mit dosen und plastikflaschen ist es einfacher.
 

xj3Qr1nL7ys

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.821
Bewertungen
3.640
In einigen Städten gibt es mittlerweile sogar Sammelstellen für das Leergut. Das ganze sieht dann zum Beispiel so aus:

 

LeopoldVonSchleck

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Juli 2016
Beiträge
146
Bewertungen
25
Wie soll es denn klingen??
Es ist eigentlich ganz einfach. Wenn man freundlich und höflich ist, pünktlich
ist, Hallo, Tschüss, Bitte und Danke sagt, ist das schonmal viel Wert. Außerdem mal für fünf Minuten mit anpacken, wenn der Springer mit neuen Lebensmittel grade kommt, ist für mich selbstverständlich. Außerdem den Mitarbeiter seine Zigarette auch mal rauchen lassen anstatt zu meckern weil es zu langsam geht oder eine schimmelige Tomate übersehen wurde.
 
Oben Unten