Diskurs darüber, ob die Regel, daß sich nur zehn Personen aus zwei Haushalten treffen dürfen auch für Schulkinder gilt.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.139
Bewertungen
28.588

Moderationshinweis...

Abgetrennt aus folgendem Thema:




-----------------------


So gehen die Schülerinnen und Schüler wieder vor der Schule in Grüppchen einkaufen und rennen einen fast um.
Das geht schon deshalb nicht, weil die 10 Personen nur aus 2 Haushalten kommen dürfen.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.919
Bewertungen
2.510
Das geht schon deshalb nicht, weil die 10 Personen nur aus 2 Haushalten kommen dürfen.
Da hast du recht. Ich wette aber das es denen egal ist. Das wird morgends um 7 keiner kontrollieren. Oder meinst du das am Eingang einer steht wo Persos und Schülerausweise kontrolliert?

Ich berichte nächste Woche wie es abgelaufen ist.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.139
Bewertungen
28.588
In der Schule gibt es keine 10 Personen aus zwei Haushalten.
30 Kinder in einer Klasse = 30 Haushalte. In der Pause gehen die in Grüppchen z.B. durch die Gegend oder einkaufen.
Einkaufen gehen ist aber nicht in der Schule. Und je nach Alter der Kinder könnte das durchaus Ärger geben, wenn sie dabei erwischt werden. Dazu kommt, zumindest bei mir war das früher so, dass wi bis zu einem bestimmten Alter das Schulgelände in der Pause gar nict verlassen durften wegen Aufsichtspflicht.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.078
Bewertungen
18.919
Einkaufen gehen ist aber nicht in der Schule.
So gehen die Schülerinnen und Schüler wieder vor der Schule in Grüppchen einkaufen und rennen einen fast um.
Wenn die Kinder Pause haben können sie auch das Schulgelände verlassen. Es geht auch nicht zwingend um das einkaufen sondern nur darum das die in Grüppchen sind. Das wird auch keiner kontrollieren können.
Man kann durchaus auch mal zugeben wenn man mit dem was man schrieb falsch lag vor allem dann wenn sich die 10 Personen aus 2 Haushalten auf private Treffen bezieht was der Schulbesuch und die damit zwangsweise verbundenen Pausen eindeutig nicht sind.

Aber ich bin mir sicher das es auch hier eine bestimmte Userin nicht lassen kann mindestens einmal, eher mehrfach, das letzte Wort zu haben und garantiert irgendein Argument findet um nicht zugeben zu müssen das sie auch mal falsch liegt.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.139
Bewertungen
28.588
Eintritt für den Weihnachtsmarkt? Da hat er dann nur einen Zugang? Der muß aber klein sein. Mit unseren mit teilweise Zigtausend Besuchern nicht zu vergleichen.
In Hannover gab es statt Oktoberfest dieses Jahr ein Herbstvergnügen, eingezäunt. Eintritt 2 EUR. Am Eingang ud Ausgang jeweils Drehkreuze, so dass man erfassen konnte, wieviele Leute schon drin sind. Und wenn die zulässige Personenzahl erreicht war, musste man eben warten, wie wieder laute rausgegangen sind.
Man kann durchaus auch mal zugeben wenn man mit dem was man schrieb falsch lag vor allem dann wenn sich die 10 Personen aus 2 Haushalten auf private Treffen bezieht was der Schulbesuch und die damit zwangsweise verbundenen Pausen eindeutig nicht sind. Aber ich bin mir sicher....
Ich habe noch nirgends was von priaten Treffen gelesen. Es ist immer von Treffen in der Öffentlichkeit oder in Privaträumen die Rede, egal aus welchen Anlass.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.078
Bewertungen
18.919
Ich habe noch nirgends was von priaten Treffen gelesen. Es ist immer von Treffen in der Öffentlichkeit oder in Privaträumen die Rede, egal aus welchen Anlass.
Schaust du hier:
Die Zahl der Personen, die bei privaten Treffen zusammen kommen dürfen, wird in Hamburg wieder auf 10 Personen aus zwei Haushalten begrenzt. ....
hier
Ab Montag werden private Treffen auf 10 Personen oder 2 Haushalte begrenzt,
zusammenfassend hier:
usw.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.139
Bewertungen
28.588
Warten wir mal, was genau inden Landesverordnungen steht. BEi sowas kommt es auf jedes Wort an.
 

Mutant

E-Mail ungeprüft/ungültig
Mitglied seit
20 Oktober 2020
Beiträge
104
Bewertungen
134
Warten wir mal, was genau inden Landesverordnungen steht. BEi sowas kommt es auf jedes Wort an.
Eine umfassende, permanente Kontrolle von Personengruppen hinsichtlich Zugehörigkeit zu einer Familie ist vollkommen unmöglich. Dazu fehlen die entsprechenden Kontrolleure.

Abgesehen davon gibt es weiterhin keine Pflicht, einen Personalausweis mit sich zu führen. Die Leute können bei einer Kontrolle erzählen, was sie wollen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.139
Bewertungen
28.588
Stimmt alles. Aber wenn eine Horde Jugendlicher unterwegs ist, bedarf es meist keines Ausweises, um zu erkennen, dass die aus mehr als 2 Hausstaenden kommen.
 
Oben Unten